ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Alarmanlage - Auslöser im Fußraum spinnt

Alarmanlage - Auslöser im Fußraum spinnt

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 27. März 2011 um 22:08

Hallo Leute,

bin seit gestern stolzer W211-ler (E220 T CDI 9/2006). Just bei der Übergabe(!) des Wagens will ich die Motorhaube öffnen und greife statt an den Motorhaubenöffner etwas tiefer daneben an einen Alu-Druckknopf, der beim Betätigen die Alarmanlage auslöst. Der Alarm ist durch nichts anderes als Batterieabklemmen wieder zu beruhigen, kein Schlüsseldrücken etc. nützt was, selbst Motorstarten etc. lässt diesen Alarm unbeeindruckt. Beim zweiten Versuch passierte dasselbe.

Meine Frage lautet: ist das normal? Was zum Teufel macht so ein Druckknopf zum Alarmauslösen im Fußraum? Ist das eine Fußraumüberwachung? Sie sieht nicht nach einer Nachrüstung aus, da der Plastiksockel in die untere Abdeckung eingelassen ist. Wie kriegt man den Alarm regulär wieder aus? Werde das Teil abklemmen lassen, wenn es spinnt.

Merci vielmals vorweg!

Ähnliche Themen
39 Antworten

Noch nie davon gehört :) Muss wohl ein super paranoider Vorbesitzer gewesen sein ;)

Es handelt sich bei Deinem Auto um den Taxialarm,abstellen kanst du sie wahrscheinlich im Kofferraum rechts oder links neben der Kofferklappe von Innen dort ist der Abstellknopf

Themenstarteram 28. März 2011 um 9:43

Zitat:

Es handelt sich bei Deinem Auto um den Taxialarm

Erstmal vielen Dank für die Hilfe!

Na Klasse! Auf diesem Weg erfahre ich, dass ich ein TAXI gekauft habe! Da ist aber Ärger angesagt beim Verkäufer!

am 28. März 2011 um 10:20

Zitat:

Original geschrieben von BerlinExpress

Zitat:

Es handelt sich bei Deinem Auto um den Taxialarm

Erstmal vielen Dank für die Hilfe!

 

Na Klasse! Auf diesem Weg erfahre ich, dass ich ein TAXI gekauft habe! Da ist aber Ärger angesagt beim Verkäufer!

Was es alles gibt, habe herzlich gelacht !

Das muß kein Grund zum jammern sein,wenn Du ihn preiswert bekommen hast.Taxen haben eine sehr gute Ausrüstung(Standheizung,orhop.Sitze,eingebaute Kindersitze usw),sie müssen jedes Jahr zum TÜV.Bei MB den wahren KM-Stand und Historie auslesen lassen(wegen Manipulation).Ich hatte selbst einenW210 Taxiausfürung(Folienwagen)außer Bremsen,Thermostat,eine neue Batterie und ein Traggelenk waren die einzigen Reparaturen bis 388000Km(mit 185000Km gekauft).Es war das beste Auto das ich je hatte.

Themenstarteram 28. März 2011 um 12:18

Danke für die tröstenden Worte. Mein Ärger bezieht sich erstmal auf das Täuschungsmanöver des Verkäufers ("Fähnchenhändler" bei Berlin). Nach meinem verständnis handelt es sich beim Einsatz als Taxi um eine Eigenschaft, die nicht verschwiegen werden darf im Verkaufsgespräch. Mache mich hierzu beim ADAC schlau.

Ganz überzeugt davon, dass ich eine TAXIVERSION gekauft habe, bin ich auch nicht, die von Dir genannten Zusatzausstattungen "Orthpäd. Sitze, Standheizung" habe ich nicht, Kindersitze schon, der rechte ist auch auffällig abgenutzt.

Den km-Stand auslesen zu lassen, ist jedenfalls jetzt ein MUSS.

Nach anderen Threads erkennt man die Taxi-Version u.a. an Kabeln im Handschuhfach - auch hier Fehlanzeige.

Gibt es noch mehr "unverwechselbare Kennzeichen" der Taxiversion?

am 28. März 2011 um 12:29

Zitat:

Original geschrieben von BerlinExpress

Danke für die tröstenden Worte. Mein Ärger bezieht sich erstmal auf das Täuschungsmanöver des Verkäufers ("Fähnchenhändler" bei Berlin). Nach meinem verständnis handelt es sich beim Einsatz als Taxi um eine Eigenschaft, die nicht verschwiegen werden darf im Verkaufsgespräch. Mache mich hierzu beim ADAC schlau.

 

Ganz überzeugt davon, dass ich eine TAXIVERSION gekauft habe, bin ich auch nicht, die von Dir genannten Zusatzausstattungen "Orthpäd. Sitze, Standheizung" habe ich nicht, Kindersitze schon, der rechte ist auch auffällig abgenutzt.

 

Den km-Stand auslesen zu lassen, ist jedenfalls jetzt ein MUSS.

 

Nach anderen Threads erkennt man die Taxi-Version u.a. an Kabeln im Handschuhfach - auch hier Fehlanzeige.

 

Gibt es noch mehr "unverwechselbare Kennzeichen" der Taxiversion?

Müßte sich doch sicherlich mit der Datenkarte feststellen lassen !

 

Wenn im Hanschuhfach kein Kabelbaum und keine Halterung für ein Funkgerät ist, dann ist der Wagen mit der Ausstattung "Mietwagen" vom Band gerollt.

 

Einen Dachzeichenanschluss hast du dann sicher auch nicht. Dieser befindet sich am Dach links im Bereich der hinteren Tür (siehe Foto von meinem Taxi).

 

Gruß

 

MiReu

 

Themenstarteram 28. März 2011 um 16:31

Zitat:

von glyoxal

 

Müßte sich doch sicherlich mit der Datenkarte feststellen lassen !

Datenkarte gibts keine, das Servicebuch ist neu erstellt worden mit 1 Serviceeintrag (schlecht, ich weiß). Eine neue Datenkarte kann man aber irgendwo anfordern, war in einem Thread zu lesen ...

Zitat:

von MiReu

 

Wenn im Hanschuhfach kein Kabelbaum und keine Halterung für ein Funkgerät ist, dann ist der Wagen mit der Ausstattung "Mietwagen" vom Band gerollt.

Im Handdschuhfach finde ich nichts Auffälliges.

ABER: In der Zusatzanleitung für die Taxiausstattung (hier) finde ich einige Zusatzausstattung wieder:

- Vorrüstung für Funkfreisprechanlage (Tastschalter Funk auf der Mittelkonsole und Elektretmikrofon am Innenspiegel)

- Bordcomputer: Umschalten von Taxibetrieb auf Privatfahrt

- wie gesagt die Taxialarmtaste im Fußraum.

Das dürfte wohl reichen als Nachweis eines Taxibetriebs.

FRAGE: Wo kriege ich die vollständige Datenkarte her?

 

 

Zitat:

Original geschrieben von BerlinExpress

Datenkarte gibts keine, das Servicebuch ist neu erstellt worden mit 1 Serviceeintrag (schlecht, ich weiß).

Wieviel Kilometer hat der denn auf der Uhr?

Wenn's nicht all zu viele sind, riecht das "neu erstellte" Servicebuch IMHO stark danach, daß die Karre seit der Auslieferung nie mehr eine Mercedes-Werkstatt von innen gesehen hat. :(

Zitat:

Original geschrieben von BerlinExpress

FRAGE: Wo kriege ich die vollständige Datenkarte her?

Die sollte Dir eigentlich jede Mercedes-Benz-Niederlassung anhand der FIN erstellen können.

 

Ciao,

sjs77

Zitat:

Original geschrieben von MiReu

Wenn im Hanschuhfach kein Kabelbaum und keine Halterung für ein Funkgerät ist, dann ist der Wagen mit der Ausstattung "Mietwagen" vom Band gerollt.

Warum baut man in einen Mietwagen einen "Panikalarm"(?) ein?

 

Ciao,

sjs77

am 28. März 2011 um 17:15

Zitat:

Original geschrieben von sjs77

Warum baut man in einen Mietwagen einen "Panikalarm"(?) ein?

Ciao,

sjs77

"Mietwagen" nicht mit "Leihwagen" verwechseln...:D

Datenblatt:

Wenn es schnell gehen soll...schau mal hier

Gruß

Themenstarteram 28. März 2011 um 18:44

Zitat:

von sjs77

 

Die sollte Dir eigentlich jede Mercedes-Benz-Niederlassung anhand der FIN erstellen können.

@tomcab

Danke für den Link - Auszug der Codes aus der Datenkarte ist final aufschlussreich:

342 Anschluss fuer Taxi Dachzeichen

356 Antenne auf Dach hinten fuer Taxi-Funk

450 Taxi International

934 Taxi-Notalarm-Anlage

937 Taxi-Verstaerkungspaket

938 Funkgeraeteschalter und Mikrofon

etc etc

Einfach alles, was MB für seine Taxen so vorsieht (siehe Liste hier).

Die vom Verkäufer angegebenen km sind mit 98 tkm natürlich höchst zweifelhaft. Ich hoffe ein Fehlerauslesen ergibt Aufschluss.

Was mich aber stutzig macht ist das: Der Bordcomputer gibt als Durchschnittsverbrauch über die Gesamtlaufleistung (eben diese 98 tkm) 10,3 l aus (spricht FÜR Stadtfahrten), aber die Durchschnittsgeschwindigkeit liegt bei 49 km/h. Das spricht doch eher für gemischten Betrieb mit viel Überland- und Autobanhnfahrten, keinesfalls für typischen Taxibetrieb (der Wagen war in München zugelassen).

Bin stocksauer! Zum Glück Allianz-versichert mit Rechtschutz etc.

am 29. März 2011 um 10:16

Morning....

Doch, doch das passt schon.... Denk dran: die MUC haben schon ihren ausgegliederten Flgh....

60 km mit Tempo 160 bringt den Schnitt schon weit nach oben!!

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Alarmanlage - Auslöser im Fußraum spinnt