ForumWerkzeug
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Akku Schlagschrauber

Akku Schlagschrauber

Themenstarteram 20. März 2016 um 18:26

Moin liebe A4 Fahrer!

Ich möchte mir gerne einen AKKU Schlagschrauber von Makita zulegen.

Zunächst eigentlich nur zum Reifenwechsel.

Angesehen habe ich mir den DTW 281 und den DTW 450

DTW 281 Vorteil: Dreistufige Vorwahl des Drehmoment. Besonders gut beim festziehen, damit man es nicht übertreibt.

Nachteil: Nur 280 NM -> Könnte zum lösen Probleme geben oder?

DTW 450: Vorteil: 440 NM Drehmoment, sollte zum Radbolzenlösen locker reichen!

Nachteil: Keine Vorwahl von Drehmomentstufen! Gefährlich beim Anziehen, muss mit Gefühl gemacht werden!

Noch größere Versionen wären überdimensioniert!

Hat jemand Erfahrungen mit einer der Maschinen?

Danke!

Ähnliche Themen
44 Antworten

Moin Lars,

konnte einige Jahre schon Erfahrungen sammeln und zwar mit einem Druckluft-Schlagschrauber.

Zur Nummer sicher ziehe ich die Radschraube/Bolzen immer nochmal mit einem Drehmomentschlüssel nach.

Bei drei oder vier Auto in der Familie macht das schon sinn, bzw. es bringt eine enorme Arbeitserleichertung!

Dir noch einen schönen Abend!

Themenstarteram 20. März 2016 um 19:06

Also, dass ich beim Festziehen zum Schluss mit einem Drehmomentschlüssel arbeite ist eh klar.

Aber da der DTW 450 seine 440NM Stufenlos abgibt, ist es ein wenig gefährlich beim Anziehen das Drehmoment der Schrauben zu überschreiten, darum geht es.

Da muss man mit Gefühl arbeiten.

Der DTW hätte drei Stufen, die erste geht bis 90NM. Da könnte man sorgenfrei festschrauben, der Schrauber regelt bei 90NM ab und man kann den Rest mit dem Schlüssel anziehen.

am 21. März 2016 um 2:43

zu den Makita kann ich nichts sagen, aber sehr wohl zu den Drehmomentstufen... ich nutze auch einen Druckluftschlagschauber von Hazet mit verschiedenen Stufen bis zu 500Nm... bisher habe ich jede Schraube damit los bekommen, egal ob Felge, Fahrwerk oder Auspuff, egal ob neu oder verrostet

beim Anziehen nutze ich die niedrigste Kraftstufe (laut Hersteller 80Nm), das ist ausreichend um die Felgenmuttern aufzuschrauben und im ersten Schritt die Felge plan anzulegen und festzuziehen... anschließend wird auf das entsprechende Drehmoment nach Vorschrift angezogen

grobe Regel: mitm Schlagschrauber nur so fest anziehen, dass man mit dem Drehmomentschlüssel immer noch etwas nachziehen muss für das nötige Drehmoment und nicht schon drüber liegt... es ist also mit jedem Werkzeug etwas ausprobieren und Erfahrung... aber getreu dem Motto mancher Werkstätten: "der Schlagschrauber wirds schon richten" oder "nach Fest kommt ab" sollte man vermeiden, gerade, wenn der eigene Schlagschrauber keine niedrige Einstellung besitzt

Habe auch den DTW 281. Und damit zum Sommer bei meinem Auto zum Winter die Reifen gewechselt. Wobei die Sommer nicht sooo lange drauf waren.

Bei meinem Vater hab ich auch gewechselt. Da waren die Sommerreifen ganzen Sommer drauf und gingen ruckzuck ab mit dem DTW281

Festziehen 1. Stufe und Rest mit Drehmomentschlüssel

Ich interessiere mich auch für so eine "Arbeitserleichterung".

Kann ich nicht auch einen Akku-Schlagbohrschrauber nehmen, der dann auch noch eher für die sonstigen Aufgaben einen Akkuschraubers geeignet ist, oder wo ist da der Unterschied?

Gruß

Hallo,

der Unterschied ist die Schlagrichtung. Ein Akku Schlagbohrschrauber schlägt hinten auf die Schraube (also auf den flachen Kopf) ein Drehschlagschrauber schlägt in Drehrichtung auf den 6 Kant (so wenn du mit dem Hammer auf den aufgesteckt Schlüssel schlagen würdest.

 

Zum eigentlichen Thema:

 

Es gibt Torisonsstäbe (in Regel mit fester Nuss) welche das Drehmoment relativ genau begrenzen.

Es gibt sie auch als “Verlängerung“ allerdings dann mit größerer Toleranz, durch die Steckverbindung.

 

Grüße

Akku-Schlagschrauber haben keine Reduzierung des Drehmoments im Links- oder Rechtslauf. Es steht immer das gesamte Drehmoment zur Verfügung. Wie sich das Drehmoment während dem Entladezyklus verhält, können nichtmal die Hersteller beantworten.

Auch der angesprochene Makita DTW 281 lässt nur eine dreistufige Wahl der Leerlaufdrehzahl bzw. -schlagzahl zu.

Wie schon erwähnt bieten die Hersteller als Drehmomentreduzierung meist Adapter an. Er wird zwischen Akku-Schrauber und Sechskant-Steckschlüsseleinsatz wie eine Verlängerung adaptiert. Für die Drehmomentreduzierung werden farblich gekennzeichnete Adapter (gelb für 90 Nm, blau für 110 Nm, grau für 135 Nm, weiss für 160 Nm) angeboten. Laut Hersteller muss diese Art der Drehmomentreduzierung auf den Schlagschrauber abgestimmt, überprüft und korrigiert werden. Dieses ist für den Anwender weder möglich noch umsetzbar. Zusätzlich sind die Adapter (Torsionsstäbe) nicht praxisgerecht.

Zitat:

@shark_lars schrieb am 20. März 2016 um 18:26:45 Uhr:

DTW 281 Vorteil: Dreistufige Vorwahl des Drehmoment. Besonders gut beim festziehen, damit man es nicht übertreibt.

Nachteil: Nur 280 NM -> Könnte zum lösen Probleme geben oder?

Ich hab diese Maschine und absolut keine Probleme beim Lösen, kann ich 100% empfehlen.

Allerdings solltest Du Dir einen 3Ah oder 4Ah-Akku dazu gönnen, mit dem 1Ah-Akku hat die Maschine spürbar weniger "Power" (braucht etwas länger zum Lösen).

Frage zu DTW 281:

Wie lange hält denn so ein 3 oder 4 Ah Akku?

Also beim Räderwechsel habe ich das Gefühl die Dinger halten ewig (4 Ah).

Auch beim strammeren Einsatz kein Problem, vorallem nicht, wenn man nen zweiten hat.

Bei mir auch. Mit dem 4Ah-Akku hab ich schon 20 Räder gewechselt ohne nachzuladen.

So heute beim Zweitwagen die Sommerreifen draufgemacht, bei zwei Schrauben hatte der Makita zu schaffen, aber nach ca. 20 Sekunden "rattern" waren sie auch auf :D

Ich spekuliere ja immernoch auf einen Abverkauf beim DTW450, jetzt wo die neuen bürstenlosen 1001 und 1002 da sind.

Kann man schon schwach werden dann ... !

Wie krass ist das denn, 1.050Nm beim DTW1001, und 3/4" Antrieb :eek:

Und als Solo-Gerät schon für 355 Euro zu haben :cool: Jemand Interesse an einem gebrauchten DTW281? :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Werkzeug
  5. Akku Schlagschrauber