ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Akku für 1.8 Tigra, Irritationen beim Kauf ;-))

Akku für 1.8 Tigra, Irritationen beim Kauf ;-))

Opel Tigra TwinTop
Themenstarteram 4. April 2019 um 12:13

Hallo,

wie schon mal in einem anderen Thread beschrieben brauche ich einen neuen Saftspender für den Tigra, nun ergibt sich für mich folgendes Problem.

In einem bekannten Online-Shop gibt es eine "Modell bezogene" Auswahl die ich nicht ganz nachvollziehen kann. Da wird bspw. eine Varta D59 mit 60Ah und 540 A als "nicht" kompatibel angegeben, aber bspw. eine 75 Ah mit 750 A Spitzenstrom eines anderen Herstellers als "passend" deklariert, obwohl beide ja nur eine im "original" 44 Ah-Batterie ersetzen sollen! Derzeit ist eine 61 Ah verbaut.

Was könnte der Grund sein, die Abmaße und auch die "Plus-Minus-Polung" (rechts/links) können es ja nicht sein.

Nachtrag: in einem anderen großen Verkaufsportal ist die Varta für den Tigra als "passend" angegeben, ja was denn nun?

Ähnliche Themen
12 Antworten

Erstmal grundsätzlich: Die Batteriegröße hängt von der Motorisierung und der Zusatzausstattung (Klimaanlage) ab.

Es können also durchaus verschiedene Varianten als passend angezeigt werden, die aber nicht unbedingt zu deiner Ausstattung passen. Da würde ich mich einfach nach der verbauten Variante richten.

Der Kaltstartstrom wird nach verschiedenen Normen angegeben (DIN, EN, CCA oder IEC). Die Werte sind nicht unbedingt vergleichbar. Dafür gibt es aber Umrechnungstabellen.

Warum können die Abmessungen oder die Polung nicht der Grund sein? Waren die jeweils gleich.

Alternativ kannst du auch versuchen über die Original-Teilenummern eine passende Batterie zu finden. Die Teilenummern bekommst du hier: https://opel.7zap.com/de/car/x04/p/1/1-1/#1

Hallo,

in den Tigra sollte eine höher, am besten über 55Ah starke Batterie eingebaut sein.

Wenn die Maße L H B und die Pole stimmen, kann man auch eine No-Name Battarie einbauen. Ich habe eine 65Ah vor 8 Jahren verbaut. Kosten damals keine 50,00 € aus einem Billig-Center. Die Original GM-Batterie hat nur 5 Jahre gehalten. Im Online-Handel sind die auch günstig.

Messe den Platz der Batterie im Motorraum aus, dann hat man die Maße. Bei Kfz-Teile24 z.B. sind die Maße angegeben.

Im Online- Schop sollten die Maße angegeben sein.

 

Viel Glück

Themenstarteram 4. April 2019 um 13:08

Zitat:

@bolle17 schrieb am 4. April 2019 um 12:44:08 Uhr:

Erstmal grundsätzlich: Die Batteriegröße hängt von der Motorisierung und der Zusatzausstattung (Klimaanlage) ab.

Es können also durchaus verschiedene Varianten als passend angezeigt werden, die aber nicht unbedingt zu deiner Ausstattung passen. Da würde ich mich einfach nach der verbauten Variante richten.

Der Kaltstartstrom wird nach verschiedenen Normen angegeben (DIN, EN, CCA oder IEC). Die Werte sind nicht unbedingt vergleichbar. Dafür gibt es aber Umrechnungstabellen.

Warum können die Abmessungen oder die Polung nicht der Grund sein? Waren die jeweils gleich.

Alternativ kannst du auch versuchen über die Original-Teilenummern eine passende Batterie zu finden. Die Teilenummern bekommst du hier: https://opel.7zap.com/de/car/x04/p/1/1-1/#1

Hallo, habe gerade noch ein paar Batterien gefunden die einmal passen sollten und dann mal wieder nicht!

Also von der Ausstattung her müssten dann die Anbieter ja dann auch differenzieren und diese nachfragen. Wird aber nirgends nachgefragt ;-)).

Ein Anhaltspunkt wäre die "original", ab Werk verbaute Batterie, die Hersteller "empfehlen" dann aber auch nur einen "möglichen" Ersatz, wobei eben die Werte "inetwa" die der Originalen entsprechen müssen. Geringere Leistungsmerkmale sollte "keine" aufweisen. Die Spanne reicht hier von "44 Ah" bis zu "74 Ah", bei den angebotenen Varta bspw.. Die Bauform und Größe spielt dabei natürlich eine Rolle, auch wie die Pole angeordnet sind.

Kann eigentlich nicht sein, dass die "gleiche" Batterie mal rein passt und dann wieder mal nicht ;-))

Die Tiefe ist bei fast allen Batterien gleich.

Über die Breite wird die Kapazität realisiert. Eine 75Ah ist also wesentlich breiter als eine 44Ah, bei gleicher Tiefe.

Die Höhe könnte auch noch entscheidend sein. Ich habe bisher noch keine AGM Batterie gesehen, die die gleiche Höhe hat wie Standard Bleibatterien. Die sind alle ein paar cm höher und passen nicht in den Corsa. Tigra müsste genauso sein.

Polanordnung ist auch eine Sache. Plus rechts, Minus links oder anders herum. Gibt auch noch exotische Dinge wie Poldurchmesser.

Wegen der Kapazität:

Benziner ohne Klimaanlage wurde mit 36Ah ausgeliefert

Benziner mit Klimaanlage bekam 55Ah

Diesel ging bis etwa 74Ah

Alle verwenden das gleiche Batteriefach, deswegen kann man immer auch eine stärkere Batterie einbauen.

Themenstarteram 4. April 2019 um 13:16

Zitat:

@hanacker schrieb am 4. April 2019 um 13:07:40 Uhr:

Hallo,

in den Tigra sollte eine höher, am besten über 55Ah starke Batterie eingebaut sein.

Wenn die Maße L H B und die Pole stimmen, kann man auch eine No-Name Battarie einbauen. Ich habe eine 65Ah vor 8 Jahren verbaut. Kosten damals keine 50,00 € aus einem Billig-Center. Die Original GM-Batterie hat nur 5 Jahre gehalten. Im Online-Handel sind die auch günstig.

Messe den Platz der Batterie im Motorraum aus, dann hat man die Maße. Bei Kfz-Teile24 z.B. sind die Maße angegeben.

Im Online- Schop sollten die Maße angegeben sein.

Viel Glück

Danke für den Hinweis! So dachte ich auch die ganze Zeit, weil aber die Anbieter (Verkäufer) der Akkus scheinbar (offensichtlich) da eine andere Meinung (unterschiedliche) haben, bin ich da jetzt immer noch etwas unsicher.

Themenstarteram 4. April 2019 um 13:19

Zitat:

@Gorgeous188 schrieb am 4. April 2019 um 13:11:11 Uhr:

Die Tiefe ist bei fast allen Batterien gleich.

Über die Breite wird die Kapazität realisiert. Eine 75Ah ist also wesentlich breiter als eine 44Ah, bei gleicher Tiefe.

Die Höhe könnte auch noch entscheidend sein. Ich habe bisher noch keine AGM Batterie gesehen, die die gleiche Höhe hat wie Standard Bleibatterien. Die sind alle ein paar cm höher und passen nicht in den Corsa. Tigra müsste genauso sein.

Polanordnung ist auch eine Sache. Plus rechts, Minus links oder anders herum. Gibt auch noch exotische Dinge wie Poldurchmesser.

Wegen der Kapazität:

Benziner ohne Klimaanlage wurde mit 36Ah ausgeliefert

Benziner mit Klimaanlage bekam 55Ah

Diesel ging bis etwa 74Ah

Alle verwenden das gleiche Batteriefach, deswegen kann man immer auch eine stärkere Batterie einbauen.

Hallo, ich denke auch dass die Abmessungen wohl hier das entscheidende Kriterium sind und der Tigra nur nach Oben (Bauhöhe) etwas limitiert erscheint. Ansonsten ist in der Breite (Länge?) recht viel Spielraum.

Themenstarteram 4. April 2019 um 14:32

Nur zur Info, Varta hat nur "drei" Akkus als Empfehlung für den Tigra ausgewiesen. Die "B18", "C6" und "C30", also max. 54 Ah und 430 A Kältestrom! Wie ist so etwas zu erklären?

Glaube ich nicht ;-) Das sind nicht die passenden für "den" Tigra, sondern für "deinen" Tigra. Womit hast du gesucht? KBA-Nummer? Dann sind die angezeigten passend für deine Motorisierung. Wenn du für einen Tigra mit 1,3 CDTI suchst, kriegst du größere Akkus angezeigt.

Wenn du wieder einen 61-Ah-Akku verbauen willst, dann guck mal in der Suche nach dem Dieselmotor. Wenn die Abmessungen, die dann bei den Ergebnissen stehen für deinen Batteriekasten passen, dann kannst du die ja verbauen.

Themenstarteram 4. April 2019 um 15:16

Sicher, es sind "die" "empfohlenen" für meine Motorisierung, die Ausstattung wird dennoch nicht hinterfragt. Egal ob mit oder ohne "Klima" bspw.. und selbst da ist dann die mit "nur" 44 Ah Kapazität (B18) dabei.

Ein mehr an Verbraucher bedeutet nicht unbedingt eine höhere Kapazität zu benötigen, es sei den bspw. man hat öfters mal seine Mucke im Stand "voll" aufgedreht oder wie im Tigra das Verdeck und/oder den Kofferraumdeckel betätigt, ohne dass der Motor (Lima) dabei läuft. Auch der größte Akku ist dann mal "Leergesaugt" und ohne längere Autofahrten hat die Lima kaum eine Chance den dann wieder "voll" zu bekommen. Dann müsste man die Batterie öfters mal Stationär nachladen.

Hatte mal einen Benz mit Standheizung und da waren dann 100 Ah schon Pflicht ;-))

Themenstarteram 4. April 2019 um 15:19

Zitat:

@toyotahelferlein schrieb am 4. April 2019 um 15:16:31 Uhr:

Sicher, es sind "die" "empfohlenen" für meine Motorisierung, die Ausstattung wird dennoch nicht hinterfragt. Egal ob mit oder ohne "Klima" bspw.. und selbst da ist dann die mit "nur" 44 Ah Kapazität (B18) dabei.

Ein mehr an Verbraucher bedeutet nicht unbedingt eine höhere Kapazität zu benötigen, es sei den man hat bspw. öfters mal seine Mucke im Stand "voll" aufgedreht oder wie im Tigra das Verdeck und/oder den Kofferraumdeckel betätigt, ohne dass der Motor (Lima) dabei läuft. Auch der größte Akku ist dann mal "Leergesaugt" und ohne längere Autofahrten hat die Lima kaum eine Chance den dann wieder "voll" zu bekommen. Dann müsste man die Batterie öfters mal Stationär nachladen.

Hatte mal einen Benz mit Standheizung und da waren dann 100 Ah schon Pflicht ;-))

Es gibt auf der Opel-Website eine Übersicht über alle Fahrzeuge, mit Angabe der Batterieabmessungen, welcher Fuß und welche Stromstärke eingebaut werden soll.

Und da ist für alle Tigra TT die gleiche Batterie aufgeführt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Akku für 1.8 Tigra, Irritationen beim Kauf ;-))