ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Airmatic-Federbein vorn austauschen -- Verständnisfragen

Airmatic-Federbein vorn austauschen -- Verständnisfragen

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 26. April 2019 um 22:38

Hi Zusammen !

Im angehangenen WIS-Dokument ist der Wechsel der vorderen Airmatic-Federbeine beschrieben.

Dazu habe ich 2 Verständnisfragen:

1. Unter Punkt 3 des angehangenen PDF steht dass man das betroffene Federbein über SD drucklos (3,5 bar oder weniger) machen soll. Soweit eigentlich klar.

In dem separaten Dokument "Hinweise zur Airmatic" (AH32.22-P-1000-02T) steht jedoch:

Zitat:

Die Bauteile bzw. das gesamte System dürfen nicht durch das Abschrauben von Druckleitungen entleert werden. Bauteile der AIRmatic (Luftfederbeine, Luftfedern, Dämpfventileinheiten, Zentralspeicher) vor dem Ausbau mit STAR DIAGNOSIS drucklos machen. Luftfedern (41) hinten restlos entleeren, bei Bedarf gesamtes System entleeren.

Zum Wechsel des Federbeins muss ja dessen Druckleitung abmontiert werden.

Muss ich nun die komplette Airmatic drucklos machen oder nur das betroffene vordere Federbein ? Ich denke nur das betroffene Federbein bzw. beide wenn man beide gleichzeitig tauscht.

 

2. Unter Punkt 14 (Punkt 13 beschreibt das befüllen) des angehangenen PDF steht:

Zitat:

Verschraubung von Luftfederbein (40) am Federlenker (6) im fahrfertigen Zustand festziehen. Normales Fahrzeugniveau anwählen.

Wie muss ich mir das vorstellen ? Fahrfertiger Zustand wäre nach meinem Verständnis wenn die Räder drauf sind und die Karre auf dem Boden steht. Da hätte ich dann keine Idee wie ich das machen soll: 4-Arm-Bühne aber keine Grube ist vorhanden.

Oder ist hier mit fahrfertigem Zustand lediglich gemeint dass das Federbein entsprechend Punkt 13 des Dokuments befüllt sein muss ?

Und was meint hier das "Normales Fahrzeugniveau anwählen." ?

Zusatzfrage: Kann man den im Dokument genannten Abzieher nebst Druckstück auch als Normalokunde einfach beim Sterndealer über den Teileverkauf bestellen oder geben die das nur an Werkstätten raus ? Preise dazu habe ich keine im EPC gefunden.

Ciao

Andreas

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 5. Mai 2019 um 17:47

Soderle gestern haben mein Kumpel und ich in gemütlichen 3 Stunden (reine Arbeitszeit ohne unsere zahlreichen Kaffee- und Babbelpausen) die beiden Luftfederbeine getauscht.

Das war ja mal ne echt geschmeidige Arbeit wenn ich daran zurück denke wie sehr wir uns bei den (normalen) Federbeinen meines Ex-7ers gequält haben.

Lediglich das

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 27. April 2019 um 08:59:12 Uhr:

  • Rad mit Getriebeheber auf den vorher gemessenen Abstand bringen und festziehen

hat nicht so hingehauen wie gedacht. Wir hatten die Federbeine gemäß WIS mit SD auf 5 bar aufgepumpt... aber da ging dann nichts von wegen mit dem Getriebeheber auf Normallage bringen um dann die Schrauben unten auf Drehmoment anziehen zu können.

Da hätten wir die Karre eher von der Bühne gedrückt. Nach einem weiteren Kaffee viel mir ein dass da ja noch ein Untermenu in SD ist wo man auch die aktuelle Höhenlage jedes einzelnen Rades hoch-/runter fahren kann. Darüber war es dann ein Kinderspiel die beiden Räder auf den mm genau auf die vorher gemessene Normallage zu bringen. Dann die untere Schraube der Federbeine auf 165 Nm angezogen und fertig war das ganze.

Morgen noch zum Sternpalast und die auch vor dem defekt schon geplante Achsvermessung durchführen lassen und alles ist fein.

Spannend fand ich: ob wohl die alten Dämpfer schon nach kurzer Standzeit des Fahrzeugs in der Halle genau 0 Bar Druck hatten kam keine Fehlermeldung im IKE. Da kann man also nur auf Dämpfern ohne funktionierende Luftfederbeine fahren ohne das ne Meldung kommt... allerdings hat er in dem Zustand auch noch nicht auf den Reifen gelegen... es waren noch ca. 2cm Abstand zum Radkasten.

Folgende Anmerkungen noch:

- wenn man die Bilstein-Luftfederbeine nimmt (hab auf Ebay bei nem Händler 2 Orte weiter 1.395 € für beide zusammen bezahlt) muss man die Luftanschlussschrauben nebst Schneidringen nicht zusätzlich kaufen, die sind schon bei den Dämpfern dabei

- bestellt man die Schrauben für unten am Luftfederbein neu muss man die Muttern nicht separat bestellen, diese liegen den Schrauben bei

- die dünnen Kabel an den Höhenstandssensoren sind mit Kunststoff-Flexschlauch "geschützt" wovon ein etwas dünnerer kurz vor dem Sensor in einen dickeren wohl nur eingesteckt wird... die waren bei meinem an beiden Sensoren rausgerutscht... nach dem wieder rein stecken haben wir das fragile Konstrukt mit etwas Gewebe-Klebeband gesichert. Das ganze sieht man auf den beiden ersten Bildern.

+1
28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Normales Niveau = Komfort.

Hier ein Video von Bilstein. Da erübrigt sich jedes tippen.

https://youtu.be/tBmgckjwYdo

Themenstarteram 26. April 2019 um 23:31

Ah ja.. danke für den Link.

So weit so gut, aber mein Problem zeigt sich dann ab Minute 7:51 denn das Fahrzeug kommt nicht mehr in die Normallage dementsprechend kann ich die vorher nicht messen.

Zweites Problem - wir haben nur eine Hebebühne in der Bauart wie im Anhang zur Verfügung.

Gibt es hier eine alternative Vorgehensweise ?

Hebebuehne

Indem du das Fahrzeug auf entsprechend große Holzklötze oder Rampen ablässt so wie wenn man am Fahrwerk auch diese Verschraubungen dann festzieht.

Themenstarteram 26. April 2019 um 23:53

Hab mal meinen Kumpel bei dem ich das machen würde angeschrieben... wozu ist er der Kfz-Meister :D Denke mal er wird ne Idee haben wie wir das bei ihm machen können.

Macht es Sinn hier die 2 Federbeine über Dich zu ordern, wenn 2 Bilstein (ich gehe davon aus die Taugen was) bei nem Dealer gleich um die Ecke für 1.389 € zu haben sind ?

Bestimmt ;)

Themenstarteram 27. April 2019 um 8:59

Mir kam jetzt folgede Vorgehensweise in den Sinn:

  • nachdem die Luftfedern montiert sind beide befüllen
  • Fahrzeug auf die Räder stellen
  • Airmatic erst auf hohes Niveau, dann auf Sport-Niveau und anschließend in Normmallage bringen
  • Abstand Radmitte - Kotflügel messen und Messpunkte markieren (weil später exakter wieder herzustellen)
  • Fahrzeug mit der Hebebühne auf Arbeitshöhe anheben
  • Rad mit Getriebeheber auf den vorher gemessenen Abstand bringen und festziehen

Habe ich etwas übersehen - spricht was gegen diese Vorgehensweise ?

Zum messen der Normallage steht interessanter Weise im WIS-Dokument nichts. Von daher denke ich kann man so vorgehen.

Genau so habe ich das auch gemacht. Geht super.

Themenstarteram 27. April 2019 um 12:29

Sehr gut... dann können wir ja munter ans Werk gehen sobald ich die Teile beschafft habe.

kann ich ebenso bestätigen. mit nem getriebeheber bekommst man das auf der bühne super in "fahrfertigen" zustand gebracht. so kannst du auch ggf. beim tausch der aufhängung vorgehen. da muss man auch vorm festziehen alles auf "fahrfertig" bringen.

Themenstarteram 5. Mai 2019 um 17:47

Soderle gestern haben mein Kumpel und ich in gemütlichen 3 Stunden (reine Arbeitszeit ohne unsere zahlreichen Kaffee- und Babbelpausen) die beiden Luftfederbeine getauscht.

Das war ja mal ne echt geschmeidige Arbeit wenn ich daran zurück denke wie sehr wir uns bei den (normalen) Federbeinen meines Ex-7ers gequält haben.

Lediglich das

Zitat:

@Andimp3 schrieb am 27. April 2019 um 08:59:12 Uhr:

  • Rad mit Getriebeheber auf den vorher gemessenen Abstand bringen und festziehen

hat nicht so hingehauen wie gedacht. Wir hatten die Federbeine gemäß WIS mit SD auf 5 bar aufgepumpt... aber da ging dann nichts von wegen mit dem Getriebeheber auf Normallage bringen um dann die Schrauben unten auf Drehmoment anziehen zu können.

Da hätten wir die Karre eher von der Bühne gedrückt. Nach einem weiteren Kaffee viel mir ein dass da ja noch ein Untermenu in SD ist wo man auch die aktuelle Höhenlage jedes einzelnen Rades hoch-/runter fahren kann. Darüber war es dann ein Kinderspiel die beiden Räder auf den mm genau auf die vorher gemessene Normallage zu bringen. Dann die untere Schraube der Federbeine auf 165 Nm angezogen und fertig war das ganze.

Morgen noch zum Sternpalast und die auch vor dem defekt schon geplante Achsvermessung durchführen lassen und alles ist fein.

Spannend fand ich: ob wohl die alten Dämpfer schon nach kurzer Standzeit des Fahrzeugs in der Halle genau 0 Bar Druck hatten kam keine Fehlermeldung im IKE. Da kann man also nur auf Dämpfern ohne funktionierende Luftfederbeine fahren ohne das ne Meldung kommt... allerdings hat er in dem Zustand auch noch nicht auf den Reifen gelegen... es waren noch ca. 2cm Abstand zum Radkasten.

Folgende Anmerkungen noch:

- wenn man die Bilstein-Luftfederbeine nimmt (hab auf Ebay bei nem Händler 2 Orte weiter 1.395 € für beide zusammen bezahlt) muss man die Luftanschlussschrauben nebst Schneidringen nicht zusätzlich kaufen, die sind schon bei den Dämpfern dabei

- bestellt man die Schrauben für unten am Luftfederbein neu muss man die Muttern nicht separat bestellen, diese liegen den Schrauben bei

- die dünnen Kabel an den Höhenstandssensoren sind mit Kunststoff-Flexschlauch "geschützt" wovon ein etwas dünnerer kurz vor dem Sensor in einen dickeren wohl nur eingesteckt wird... die waren bei meinem an beiden Sensoren rausgerutscht... nach dem wieder rein stecken haben wir das fragile Konstrukt mit etwas Gewebe-Klebeband gesichert. Das ganze sieht man auf den beiden ersten Bildern.

Flexschlauch Höhenstandssensor
Gesichert mit Gewebe-Klebeband
Neues Bilstein Luftfederbein
+1

Hallo, na da sag ich doch mal Glückwunsch. Stimmt, jetzt wo du das so schreibst fällt mir auch wieder ein da wir jedes einzelne Rad angesteuert hatten und dann mit dem Getriebeheber usw...

Das Rad kann nicht am Radkasten schleifen wenn er ganz unten steht, da ist immer noch ein Federwegsbegrenzer, allerdings beim lenken würde es Probleme geben. Das da keine Meldung kommt finde ich auch merkwürdig.

Dann viel Spaß damit.

Themenstarteram 5. Mai 2019 um 23:35

Luftfederbeine mit 0 Bar Druck und keine Warnmeldung finde ich schon strange.

Themenstarteram 6. Mai 2019 um 10:37

Heute stelle ich mir die Frage was Kfz-Mechatroniker überhaupt noch in ihrer Ausbildung lernen.

Fahrwerksvermessung nach WIS nebst Einstellarbeiten scheint zumindest bei den Sternpalast-Mechatronikern nicht dazu zu gehören.

Hatte heute morgen den Termin beim Sternpalast: Fahrzeug abgegeben, kurz mit dem Service-Berater gesprochen und dann bin ich zu Fuß los in Richtung eines in der Nähe befindlichen Einkaufszentrums um dort frühstücken zu gehen.

Nach ca. 5 Minuten ruft mich der Serviceberater an und teilt mir mit dass die Vermessung heute nicht vorgenommen werden kann da der Mitarbeiter sich krankgemeldet habe. Auf meine Frage ob das nur einer kann sagte er mir sie hätten 2 die daas können aber der andere sei im Urlaub.

Echt jetzt ? Mit dem entsprechenden Equipment würde ich (gelernter Kaufmann) das auch selber machen und bei ner Benz-Niederlassung können das nur 2 von keine Ahnung wieviel angestellten Mechatronikern ? Es wäre zum lachen wenn es nicht so traurig wäre.

Ich habe auch so meine Erfahrung gemacht. Gerade erst letzte Woche. Bis dato war ich mit der Achsvermessung bei Mercedes Benz Taxi Düsseldorf zufrieden. Allerdings habe ich hier jetzt im April 2019 2x das Fahrzeug mit Lenkrad nicht in Geradeausstellung zurück erhalten. Ein drittes Mal hatte ich keine Lust mehr zu reklamieren. Bin dann am 30.04. bei der NL Dus gewesen. Hier rief man mich am Vormittag zurück, dass die Eingangsmessung sagt, dass Sturznund Spur nicht stimmen. Da frage ich mich, was hat Taxi Düsseldorf da 2x gemacht? Kaffee getrunken, geraucht, Zeitung gelesen? Ich weiß es nicht.

Die NL Dus teilte mir mit, dass sich der Sturz nicht ordnungsgemäß einstellen lässt ohne Sturzkorrekturschrauben (Rep.-Satz). Also die auch noch bestellt und einbauen lassen (+130€). Am Nachmittag Fahrzeug abgeholt. Gesamtrechnung 280€ anstelle 149€ „nur Fahrzeugvermessung“. Frage an den Serviceberater, ob er mit dem Fahrzeug gefahren ist, um zu sehen ob das Lenkrad gerade steht. Jetzt kommt die Hammer Antwort: „Leider nein, ich bin hier von meinem Schreibtisch nicht weggekommen“.

Ohne Scheiß, da fällt mir nichts mehr zu ein. Ich also in das Auto und was ist? Lenkrad steht natürlich nicht gerade. Antwort des Serviceberaters, dann müssen wir prüfen, was alles defekt ist, damit das wieder gerade wird. Ja ne ist klar. Die gesamte VA bis auf das Lenkgetriebe ist neu.

Sind denn alle zu dumm eine einfache Achsvermessung durchzuführen? Es kann doch nicht so schwer sein, das Lenkrad in Geradeausstellung zu fixieren und dann an der linken und rechten Spurstange zu drehen, bis die Werte der Spur stimmen.

Muss ich mir jetzt wirklich eine eigene Vermessungsbühne kaufen?

Ich habe mir jetzt erst einmal selbst geholfen. Airbag raus, Lenkrad raus und um einen Zahn nach rechts wieder festgeschraubt. Jetzt steht das Lenkrad wieder geradeaus, aber richtig kann das nicht sein.

Hat jemand eine fähige Werkstatt, die eine Achsvermessung machen kann?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Airmatic-Federbein vorn austauschen -- Verständnisfragen