ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Airmatic-Fahrwerk hinten schwimmt plötzlich

Airmatic-Fahrwerk hinten schwimmt plötzlich

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 18. Juni 2012 um 23:03

Hallo zusammen,

habe seit kurzem ein Problem mit der Airmatic bzw. mit dem Fahrwerk bei meinem S211 Mopf 320cdi. Das Auto gautscht und schwimmt plötzlich vor allem hinten wie ein Schiff, beim Fahren über kleinere Unebenheiten in leichten Kurven versetzt es die Hinterachse leicht. Das schienengleiche, sehr komfortable Fahren, das ich von der Airmatic gewohnt war, ist völlig dahin.

Es gibt aber keine Airmatic-Fehlermeldung, das Fahrzeug steht nicht schief und reagiert auch auf die unterschiedlichen Fahrwerkseinstellungen Komfort, Sport1 und Sport2, der Unterschied ist spürbar, aber eben seit kurzem mit dem zusätzlichen Schiffsschaukel-Effekt. Man kann eigentlich fast nur noch im Sport2-Modus fahren. Anheben funktioniert auch tadellos.

Es gab auch keinen kürzlichen Reifen oder Räderwechsel (16 Zoll 225er Alufelgen).

Das Problem kommt meines Erachtens von der Hinterachse, vorne ist eigentlich alles OK.

Kann das evtl. nur an einer verkehrten Spureinstellung der Hinterachse liegen?

Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und wie wurde das Problem evtl. gelöst?

Vielen Dank im Voraus für Eure Hilfe!

Viele Grüße,

Chris

Ähnliche Themen
22 Antworten

Ich tippe auf einen Stoßdämpferdefekt bzw. Kabelbruch.

Per Diagnose den Speicher auslesen - könnte ein gebrochenes Kabel zu den Dämpfern sein.

Themenstarteram 18. Juni 2012 um 23:24

Hallo Hyperbel,

Vielen Dank für den Hinweis, ich lasse das mal checken.

Ich hatte vor einer Weile schon mal einen Sensordefekt an der Vorderachse, aber da kam eine Fehlermeldung im KI Abbildung Auto mit Pfeil nach oben darin und dem Hinweis Störung. Habe den Sensor dann tauschen lassen und alles war wieder gut.

Löst denn ein Dämpferdefekt bzw. das gebrochene Kabel keinen Fehler im KI aus ?

Danke nochmals,

Chris

Weiß nicht ob es einen Fehler auslöst.

Das mit dem Pfeil nach oben ist eher eine Fehlererkennung der Höhe.

Also Kompressor oder Luftbälge oder halt Sensor selbst.

Wenn die Dämpfer an der HA aber keinen Strom mehr bekommen um die Härte zu regulieren muss das nichts im Kombi auslösen.

Aber ich weiß es nicht zu 100% ....

... könnte auch ein Gelenk sein. Das kann schon mal täuschen.

Ein defektes Radlager an der HA ist auch sehr unangenehm. Der Wagen wedelt dann gefühlt unkontrolliert mit dem Ar...h.

Themenstarteram 18. Juni 2012 um 23:40

Vielen Dank für die Infos. Ja, Ar...wedeln passt auch ganz gut auf die Fehlerbeschreibung. In Kombination mit Schiffschaukel halt. Werde mal zum Freundlichen gehen.

Vielen Dank für die Hilfe!

Hatte auch das Problem 2x nach dem Räderwechsel, war immer der Dämpfer defekt.

Bühne mögen die Dämpfer wohl nicht.

Und es hat nach ranzigem Öl gerochen.

am 19. Juni 2012 um 12:34

Bei mir waren es kürzlich die Stoßdämpfer.

Problem ist das kein Fehler angezeigt wird und auch kein externer Test anschlägt.

Alternativ kommen noch die ganzen Lager der HA in Frage.

Themenstarteram 19. Juni 2012 um 21:02

Hallo zusammen,

Vielen Dank für Eure Antworten. Bin morgen beim Freundlichen. Mal sehen.

Viele Grüße,

Chris

Selbes Fahrverhalten - bei mir war hinten ein Stoßdämpfer defekt. Auf der rechten hinteren Seite konnte man das Fahrzeug mit der Hand an der Dachrehling schauckeln, links war nichts mit schauckeln - Stoßdämpfertest zeigte defekten Stoßdämpfer hinten links.

Hallo,

was ist aus deinem Fehler geworden ?

Ich habe das selbe Problem aber komischer weise immer nur die ersten 5-10 min beim fahren

als wenn mal hinten einen platten Reifen hätte ,

wenn ich das Fahrzeug an der Dachreling kräftig schaukel ist es relativ straff und federt nicht übertrieben nach

die einzelnen Fahrwerkseinstellungen gehen auch ohne Probleme

einer der Dämpfer oder Tank ist ist zwar etwas undicht (nach etwa 3 Tagen ohne fahren liegt die Federung unten )

PS: selbst meine Frau hat es nun bemerkt :-)

am 28. Juni 2014 um 13:02

Dann solltest du das mal tauschen.

Bei mir hat der Tausch der Dämpfer damals nicht viel gebracht, erst ein neuer Luftbalg samt Tank brachten eine Besserung.

Wenn der wagen nach 3 Tagen schon platt ist, ist es defintiv kaputt und die Ursache fürs schwammige Fahrverhalten.

Danke,

der Tank scheint auch dicht zu sein wenn das Auto verschlossen ist und ich mit der FB das Auto öffne pumt sich schon das Fahrwerk wieder auf

Zitat:

Original geschrieben von thuete

Danke,

der Tank scheint auch dicht zu sein wenn das Auto verschlossen ist und ich mit der FB das Auto öffne pumt sich schon das Fahrwerk wieder auf

Wenn alles dicht ist, sackt der Wagen auch bei 4 Wochen Standzeit nicht ab.

Du solltest die Undichtigkeit schnellstens beseitigen, sonst ist bald auch ein neuer Kompressor fällig, da der wegen der ständigen Überlastung ausfällt.

 

lg Rüdiger:-)

am 29. Juni 2014 um 21:26

Genau, eine intakte Airmatic verliert von allein kein Niveau.

Bei mir hat es zum Schluss nur 2 Minuten gebraucht bis er hinten rechts ganz unten war und dann auch kaum noch hoch kam.

Meist ist der Anschlussstutzen vom Alutank korodiert und undicht.

Welche Laufleistung /Baujahr hat der Wagen?

Beim Freundlichen kosten die Aktion ca 2500 Euro da die gleich beide gemacht werden.

Ich hatte einen gebrauchten Balg von Ebay und habs in einer freien Werkstatt machen lassen, knapp 600 Euro.

Hallo

kann man denn nur einen tauschen ?

Bj 2005 200000 km

aber ich sehe das doch richtig das der tank noch druck hat ,wenn ich die Türen entriegel hebt der wagen sich ja an

ohne das ich einen Kompressor pumpen höre

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. Airmatic-Fahrwerk hinten schwimmt plötzlich