ForumA4 B5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B5
  7. Airbag Kontrollleuchte brennt!?

Airbag Kontrollleuchte brennt!?

Themenstarteram 8. April 2006 um 19:47

Hallo,

an meinem A4 Avant 1.9 TDI ist vor ein paar Tagen bei der Fahrt plötzlich die Airbag Kontrollleuchte aufgeleuchtet. Leider geht sie jetzt nach dem einschalten der Zündung... auch nicht mehr aus. Kann mir jemand einen Sagen woran es liegen könnte, ohne das ich den "günstigen" Audi Service in Anspruch nehmen muss!?

Danke u. Gruß

Mr_Zylinder

P.S. Audi A4 Avant 1.9 TDI 110PS

Bj.1997 mit Seitenairbag

km 168000

Ähnliche Themen
18 Antworten
am 8. April 2006 um 19:55

du musst auf jeden fall mal den fehlerspeicher auslesen lassen. Bei dem meisten Fällen taucht dann der fehler Seitenairbag -wiederstand zu groß auf(VW-Audi problem). Dann werden dir die stecker am sitz ersetzt. Aufwand(ungefähr ne halbe bis dreiviertel stunde) Material ca.5Euro.

am 8. April 2006 um 19:56

Lass es auf jeden fall in einer werkstatt machen weil als Laie hat man am airbagsystem nichts zu suchen!

am 14. April 2006 um 15:22

Das Problem kenne ich auch. Bei mir wurde der Fehlerspeicher ausgelesen und resetet, und die Welt war wieder in Ordnung.

...fragt sich nur, für wie lange ...

 

Meine Leuchte ließ sich durch das Reseten nur für wenige Wochen löschen, danach wieder das selbe Problem. Auch das Tauschen des Steckers (durch Fachwerkstatt) hat nicht dauerhaft geholfen.

Angeblich soll es eine durch Audi freigegebene, neue Lösung ("Verschweißen des Anschlusses") geben. Hat jemand Erfahrungen gemacht ?

am 14. April 2006 um 19:51

wenn es vom seitenairbag kommt werden die stecker unterm sitz abgezwickt und die kabel verlötet(verscheißt), so ergibt sich ein 100% kontakt.

am 14. April 2006 um 21:07

@michaduereni

Es liegt nunmehr 3 Monate zurück und scheinbar hatte ich damit bisher Glück.

@quattro984

Bei mir war´s der Seitenairbag Fahrerseite, läßt sich das auch selber löten?

Finger weg vom Airbag System, wenn das teil vor deine nase hochgeht hast dus erlebt!!!!!!!!!!!

 

Ja es gibt diesen neuen Steckersatz, aber wenn ihr den Fehler löscht und die zwei Steckanschlüsse mit zwei Kabelbindern richtig zusammen zieht kann es auch nicht mehr so schnell eine Unterbrechung geben wenn ihr immer mit dem Sitz hin und her rutschen solltet!

 

Grüße Audi Lehrling

ach und nur als Hinweis!!! }}> wenn die Airbaglampe leuchtet wegen eines Fehlers im Airbagsysten, dann wird das ganze System aus Sicherheitsgründen abgeschaltet vom Steuergerät

bis der Fehler behoben und aus dem Speicher gelöscht wurde!

am 16. April 2006 um 22:59

Zitat:

Original geschrieben von quattro984

wenn es vom seitenairbag kommt werden die stecker unterm sitz abgezwickt und die kabel verlötet(verscheißt), so ergibt sich ein 100% kontakt.

Das LÖTEN an der Airbagverkabelung ist laut Hersteller nicht zulässig !

Hallo,

bin neu hier und beobachte dieses Airbagproblem schon länger, denn ich habe es auch.

Bei meinem A4 1,8 T Bj.98 geht die Lampe auch immer wieder an.

Stecker wurden schon 2x instantgesetzt, das Neue Stecksystem wurde auch schon installiert. Selbst einen Neuen Seitenairbag habe ich einbauen lassen. Danach kam es wieder. Anschließend wurde der Übergang unter dem Sitz verlötet.

Hat mich alles in allem ca 500,- Euro bisher gekostet( Inkl. Neuem Seitenairbag)

Nach der Verlötung der Fahrerseite war für ein halbes Jahr Ruhe.

Vor 2 Monaten wieder aufleuchten der Airbagleuchte.

Diesmal soll es die Beifahrerseite sein.

ich habe den Werkstatt meister gedrängt den Kontakt zu verlöten. Dies wurde auch gemacht. Doch auch das hilft nix.

Nun habe ich es wieder. Vor etwa 2 Wochen ging das verdammte Licht wieder an. Es wurde gelöscht, doch vor ein paar Tagen bin ich durch ein kleines Schlagloch gefahren und ratet, was wieder aufleuchtete???

Auf Geheiß des Werkstatt Meisters sollte ich den Wagen verkaufen.

Wieso hat der mir das nicht beim ersten Mal gesagt?

Was meint Ihr dazu?

@visitor-x: Mich würde interessieren, ob du mit den von dir geschlderten Problemen (ähnlich geht es mir auch) in einer Audi-Vertragswerkstatt warst oder "nur" in einer freien Werkstatt. Ich war bisher in einer freien Werkstatt und in einem VW-Betrieb mit Audi-Service. Bisher hat das Tauschen der Steckverbindungen nicht auf Dauer geholfen. Ich habe die Probleme nun dem Werkstattmeister beim Audi-Vetragsbetrieb geschildert. Der erzählte mir von dem neuen Steckersatz und schloss alle anderen Möglichkeiten (defekter Seitenairbag) kategorisch aus (Zitat: "einen neuen Seitenairbag haben wir hier noch nie einbauen müssen, das lag immer am Stecker").

Meine Fehlermeldung ist: Zünder Seitenairbag Fahrerseite -N199, Widerstandswert zu groß, sporadisch auftretender Fehler. Ich habe den Verdacht, dass die freien Werkstätten das Problem nicht beherrschen und werde mein Glück demnächst bei Audi mit dem neuen Stecksystem versuchen.

Andere Erfahrungen würden mich natürlich brennend interessieren.

Gruß

Michael

Ich habe, wie Du gelesen hast, die selben Probleme.

Meine Werkstatt ist eine Audi Vertragswerkstatt.

Meine Frage nun: War der Tausch des Seiten Airbags gerechtfertigt?

Ich hatte den Werkstatt Meister darauf angesprochen, dass nach dem Tausch des Airbags die Fehlerleuchte wieder anging und ich mir mit dem Tausch des Airbags nicht sicher bin.

Dieser antwortete: Der Seitenairbag ist definitiv defekt.

Ich denke nicht, dass ich etwas beweisen kann, aber dafür war der Airbag recht günstig. Ich hatte für den Airbag "nur" 180,- plus MwSt zu zahlen.

Ich hatte genau die selbe Fehler Auslese.

Nun habe ich das Problem auf der Beifahrer Seite.

Was soll ich da machen?

Eine Kulanz seitens Audi wäre nicht möglich, wurde mir per Brief mitgeteilt.

Allerdings telefoniere ich am Dienstag mit der entsprechenden Sachbearbeiterin um ihr meine Lage zu erläutern.

Wie kann innerhalb von 1 Jahr beide Airbags kaputt sein???

Was meint Ihr dazu?

Lieber Michael,

ich würde das Stecksystem nihct einbauen lassen. Ich hatte es auch schon drin, allerdings kommt das Problem immer dann, wenn man den Sitz verstellen muss.

Bei mir verhält es sich so, dass ich meinen Sitz weiter hinten habe, allerdings meine Frau, näher zum Lenkrad.

Also heißt das, wenn man zu zweit ein Auto fährt ist man der Arme.

Erzähl bitte von den Kosten für Deine Aktionen!

Bei mir wurde immer eine fehlgeschlagene Reparatur mit der nächsten verechnet.

Ich habe jeweils ca. 30 Euro für das fehlgeschlagene Wechseln des Steckers bzw Festzurren mit Kabelbindern gezahlt, immer ohne Garantie. Die gesamte Prozedur habe ich drei mal mitgemacht.

Ich halte es für eine gute Idee, mit diesem Problem mal direkt an Audi heranzutreten.

Das kann kein Einzelfallproblem sein. Ich denke, eine ganze Serie hat diese Schwierigkeiten gehabt. Bei der planlosen (und teuren) Fehlersuche einiger Werkstätten bekomme ich schon graue Haare.....Bitte berichte mir von der Auskunft, die die Audi gegeben hat.

Möglicherweise hilft es, sich unmitelbar an die Audi - Fachabteilung unter Schilderung des bisherigen "Leidensweges" zu wenden

Das mit der Sammelbeschwerde ist eine gute Idee, leider bezweifele ich aber, dass Audi für irgendetwas aufkommt.

Eine Info beim ADAC hat mir gesagt, dass etwa alle 8 Jahre die Airbags ausgetauscht werden sollten.

Kann ich mir zwar nicht vorstellen, dass da etwas kaputtgehen kann, aber wer weiß?

Auf meinen Beschwerdebrief an Audi kam als Antwort, dass der wagen mit seinen 8 Jahren zu alt sei, um eine Kulanzübernahme seitens Audi zu rechtfertigen.

Eins kann ich Dir schon sagen, die Steckerlösung ist keine dauerhafte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A4
  6. A4 B5
  7. Airbag Kontrollleuchte brennt!?