Forum9000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Airbag + ABS Lampe brennt

Airbag + ABS Lampe brennt

Themenstarteram 3. Febuar 2009 um 8:32

Hallo

bei meinem CS, 107kw, Bj 92 brennen leider die ABS und Airbag-Kontroll-Leuchten

und jetzt bekomm ich keine TÜV Plakette...

Wie kann ich da vorgehen, das ich zu einer billigen Lösung komme ?

Denke ich komme an einer Fahrt zum SAAB Händler (teuer) der ein Auslesegerät hat

und da was machen kann nicht vorbei oder ?

Möchte nicht mehr hunderte von Euro da reininvestieren

Gruss Dirk

Ähnliche Themen
12 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Dirk3496

bei meinem CS, 107kw, Bj 92 brennen leider die ABS und Airbag-Kontroll-Leuchten

Feuerlöscher ;)

Nee, sorry für den unqualifizierten Kommentar ;) Am billigsten wäre es, die Lämpchen auszubauen und zu hoffen, dass der TÜV nichts merkt. Besser wäre es natürlich, die Fehler zu beheben. Die ABS-Fehlercodes kannst Du auslesen, indem Du folgender Beschreibung folgst: http://townsendimports.com/Web/brake_folder/900abscodessbpg1.htm

Dann hast Du schon mal einen Hinweis auf die Ursache und kannst abschätzen, ob sich die Reparatur noch lohnt, bzw. etwas spezifischer fragen.

Zum SRS kann ich Dir leider auch nichts sagen, da das Problem bei mir bisher noch nicht aufgetreten ist.

Gruß, Leo

 

Zitat:

Original geschrieben von leomeyer

.... Am billigsten wäre es, die Lämpchen auszubauen und zu hoffen, dass der TÜV nichts merkt. ...

Bitte nicht solche Tips.....wird leider schon so oft genug gemacht...

Fehlerspeicher auslesen lassen und beheben. VOR ALLEM BEIM ABS!!!!

Airbag muß jeder selber wissen. (Wobei die ABE den Airbag beinhaltet...)

Klar hat der Saabfahrer recht... bei sicherheitsrelevanten Teilen ist eine Reparatur immer besser, als den Fehler zu ignorieren.

Also, Fehlerspeicher auslesen und beheben lassen. Soviel sollte einem die Verkehrssicherheit schon wert sein.

Sagt mal...haltet ihr die Prüfer beim TÜV oder DEKRA für total bescheuert???

Die Kontroll-Leuchten werden dort auch auf Funktion überprüft. Und wenn die Dinger nicht funzen, gibt es auch keine Plakette.

Rausnehmen und Hoffen...ist garantiert keine Lösung!!!:)

Fehlerspeicher auslesen lassen und danach reagieren...ist die vernünftige Lösung.

Lohnt sich eine Reparatur? Machen lassen.

Und ansonsten verschrotten.

ABS ist meistens nur ein Radsensor...Airbagsystem kann die Wickelfeder unter dem Lenkrad sein oder eine Unterbrechung zu den Frontsensoren oder ein defektes Steuergerät....defekter Airbag eher nicht.:D

Bei Radsensor und Wickelfeder/Kontakteinheit...würde ich auf rund 350 Euro plus Einbau tippen.

Zitat:

Original geschrieben von leomeyer

bei sicherheitsrelevanten Teilen ist eine Reparatur immer besser, als den Fehler zu ignorieren

schon richtig...allerdings bei einem 17jahre alten fz kann ein fehler im airbag system den wirtschaftlichen totalschaden bedeuten (sofern es überhaupt noch ersatzteile dafür gibt!!!)...deswegen sollte man sich vorher mal durchrechnen was der ganze spaß kosten kann....

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Sagt mal...haltet ihr die Prüfer beim TÜV oder DEKRA für total bescheuert???

Aufgrund von manchen Erfahrungen leider... nicht bescheuert, aber manchmal, wie soll man sagen, von den Gegebenheiten etwas überfordert.

Auf meine Frage zur Materialermüdung am Seitenständer am Motorrad meinte der DEKRA-Mann, "tut mir leid, kann ich Ihnen auch nicht sagen, bin kein son Motorradfan". Also: Birnenkontrolle, mit Mühe und Not einmal um den Hof gefahren, das war die HU. Weder Reifen noch Bremsbeläge noch Spiel kontrolliert, wenigstens kam die Nachfrage zur blinkenden ABS-Leuchte, aber dem hätte ich alles erzählen können.

Ist sicher ein Einzelfall und ich will das nicht verallgemeinern. Aber da bin ich mit nem Gefühl weggefahren... naja, hätte für das Geld gerne etwas mehr Untersuchung gehabt.

Manchmal sind die Jungs auch übergenau gewesen und richtiggehend sadistisch, aber genauso inkompetent ("boah, da ist ja alles verfault, [mit-dem-Schraubenzieher-in-den-Hohlräumen-stocher], ups, das war ja bloß die Ausschäumung..."; "die Spritzdüsen korrigieren? Das können Sie dann in der Werkstatt machen lassen"... etc.)

Also, wie gesagt, nicht bescheuert... aber wundern tät mich bei denen auch nix mehr. Ich würde jedenfalls hoffen, dass ein Prüfer vorhandene Fehler auch findet, schon zu meiner eigenen Sicherheit. Soviel wieder mal zum Thema.

Gruß, Leo

Themenstarteram 4. Febuar 2009 um 10:01

Hallo,

danke für alle Beiträge

die Bremsen waren einwandfrei - war ja auf dem Prüfstand und wurde alles vermessen

ich lege eine Zigarettenschachtel ins Armaturenbrett und hoffe auf einen Prüfer wie

mein Vorredner beschrieben hat -

Airbag brauche ich nicht, hab bei meinen 9000er CD / CC ja auch keinen drin...

Gruesse Dirk

Zitat:

Original geschrieben von Dirk3496

Hallo,

danke für alle Beiträge

die Bremsen waren einwandfrei - war ja auf dem Prüfstand und wurde alles vermessen

ich lege eine Zigarettenschachtel ins Armaturenbrett und hoffe auf einen Prüfer wie

mein Vorredner beschrieben hat -

Airbag brauche ich nicht, hab bei meinen 9000er CD / CC ja auch keinen drin...

Gruesse Dirk

Hoffentlich ist der Prüfer dann auch Raucher...:D

Augenbinde mit 10-20 Euroschein dran dürfte da eher Erfolg versprechen.:D

Wobei stattlich geprüfte Sachverständige da vermutlich sehr angepisst reagieren würden und die begehrte Plakette trotzdem nicht kleben.

@leomeyer

Bei den Prüfern gibbet solche...und andere.:)

Ein junger Prüf-Ingenieur hat vermutlich seine Probleme mit älteren Fahrzeugen. Die kennt er einfach nicht, weil es nicht das Tagesgeschäft ist.:(

Der prüft auch über eine Stunde lang das Fahrzeug...bis zur eingeschlagenen Fahrgestellnummer.:(

Inzwischen bekommen aber auch Fahrzeuge eine Plakette, wenn dort ein Birnchen der Aussenbeleuchtung nicht funzt.

Das war vor 20 Jahren unmöglich!!!

Wenn an den wirklich sicherheitsrelevanten Teilen wie Bremsen, Fahrwerk, Lenkung was nicht in Ordnung ist...dann gibt es auf keinen Fall eine Plakette.

Und durchgerostete Fahrzeuge...gibt es ja kaum mehr. Die landen schon vorher in der Presse.

Zitat:

Original geschrieben von Linear Cycle

Ein junger Prüf-Ingenieur hat vermutlich seine Probleme mit älteren Fahrzeugen. Die kennt er einfach nicht, weil es nicht das Tagesgeschäft ist.:(

Der prüft auch über eine Stunde lang das Fahrzeug...bis zur eingeschlagenen Fahrgestellnummer.:(

Wenn an den wirklich sicherheitsrelevanten Teilen wie Bremsen, Fahrwerk, Lenkung was nicht in Ordnung ist...dann gibt es auf keinen Fall eine Plakette.

Ja, das stimmt schon, ich hatte auch schon sehr kompetente Prüfer.

Wenn man aber die Reifen und Bremsbeläge nicht anschaut und das Spiel nicht prüft, was für einen Wert hat dann eine Plakette?

So ein Prüfer muss doch lernen, wie man das am Motorrad macht, sonst dürfte er die HU doch gar nicht durchführen.

Gut, vielleicht hat er auch gedacht, BMW, da wird schon alles in Ordnung sein ;) Zur Not repariert es sich selber ;)

Es ist halt so, dass ich als Nicht-Experte in der Fahrzeugtechnik nicht alle Schwachstellen und Knackpunkte kennen kann und froh bin, wenn ich ein qualifiziertes Feedback über den Fahrzeugzustand bekomme. Dafür löhnt man ja auch, und zwar nicht zu knapp. Es ist enttäuschend, wenn man dann "nur" die Plakette bekommt.

@Dirk: Da brauchst Du mindestens zwei Kippenschachteln, die SRS-Anzeige ist ja links und die ABS-Leuchte rechts. Also besser ne ganze Stange reinlegen ;)

Hallo,

mein Airbag - Lämpchen blinkt für etwa 1 Minute und brennt dann dauerhaft.

Nach dem Auslesen beim Freundlichen mittels Tech2 kam die überraschende Fehlermeldung:

Problem mit dem Beifahrer-Airbag

Aber: Ich habe keinen Beifahrer-Airbag!

Wie kann das sein, wo ist der Fehler am ehesten zu vermuten?

Danke

Thomas

Hallo Thomas,

ich tippe da auf SRS-Steuergerät oder Stecker zum SRS-Steuergerät, vllt hats da Korrosion... Dein Modelljahr schätze ich auf 94 oder 95.

Kam der Fehler nach Auslesen (und Löschen) wieder?

Viel Glück beim Suchen & Finden!

Zitat:

Original geschrieben von Coupe 93

Hallo,

mein Airbag - Lämpchen blinkt für etwa 1 Minute und brennt dann dauerhaft.

Nach dem Auslesen beim Freundlichen mittels Tech2 kam die überraschende Fehlermeldung:

Problem mit dem Beifahrer-Airbag

Aber: Ich habe keinen Beifahrer-Airbag!

Wie kann das sein, wo ist der Fehler am ehesten zu vermuten?

Danke

Thomas

Moin,

hatte damals die selben Probleme mit der Airbag Leuchte bei meinem 93´er CSE .

Sie brannte dauerhaft ein Fehler war nicht auszulesen, da das Steuergerät defekt war , also eins im Austausch besorgt und dann die Fehler auslesen lassen .

Die Reperatur der beschädigten Teile hätte mehr gekostet als der Wagen wert war.

Habe dann bei Saab angerufen ob es möglich wäre den Airbag auszutragen und siehe da heute fahre ich offiziel ohne Airbag.:D

Die ganze Geschichte ist in der SuFu unter Lenkrad tauschen zu finden.

MfG

Dahli

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9000
  6. Airbag + ABS Lampe brennt