ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. AHK einbauen in Forester, Mj. 2006

AHK einbauen in Forester, Mj. 2006

Themenstarteram 28. Mai 2009 um 22:48

Hallo Leute,

 

es ist soweit! Der Forester kriegt eine AHk!

Kann mir jemand sagen wo ich die ganzen Signale abknüpfe? Und ob es irgendwas zu beachten ist wenn eine Gasanlage eingebaut ist?

 

Danke im Voraus

 

MfG

Ähnliche Themen
17 Antworten

Mit ganz ganz ganz viel Glück wie beim Legacy.

Ich hab auch erst vor kurzem eine an meinen Legacy 2004 hingebastelt.

Hinter der rechten Kofferraumverkleidung hab ich einen Stecker gefunden der extra für die Anhängerelektrik vorgesehen ist.

Er hing mit an dem Kabelbaum der zur rechten Rückleuchte geht.

Belegung:

Oberen 5:

Standlicht - Standlicht - Bremse - Blinker links - und Blinker rechts

 

Untere 5:

Nebelschluß - Masse - Masse - Leer - Dauerplus

 

Dort kannst du den Original Kabelbaum für 180 Euro anstecken oder alles abzwicken und irgendeinen uni-satz von e-bay bzw. vom Schrottplatz selbst anklemmen. Ist zwar mehr arbeit aber du sparst dir über 160 Euro.

Und wegen deiner Gasanlage... mußt mal kucken. Also beim Legacy mußte ich nichts an der Reserveradmulde machen. Ggf. mußt du etwas fummeln da der Durchbruch für den Kabelbaum hinten in der Mulde ist.

Lg und viel Spaß!

Themenstarteram 1. Juni 2009 um 20:26

Hallo,

 

danke für die Belegung! Hab ein Universellen Satz! Deshalb hoff ich dass es passen muss!

Muss ich keine Kabel zum Tacho ziehen? An meinem Audi musste ein Kabel nach vrone, wegen der Lampenkontrolle!

 

MfG

Tja, das kann ich dir NOCH nicht sagen:-)

Bis jetzt hatte meine Anhängersteckdose nur Kontakt zum Multimeter. Der Strom kommt immerhin wie gewünscht an den richtigen Stellen und bei richtiger Schalterstellung an.

Kontakt zu einem echten Anhänger um es zu probieren hab ich erst am WE.

Dann werd ich auch erst sehen ob sich die Nebelschlußleuchte am Auto deaktiviert und ob sich die Blinkgeschwindigkeit beim rausnehmen der Anhänger-blink-glühbirne ändert.

Falls es der Fall ist haben wir beide Glück gehabt da Subaru vorgesorgt hat und der Anhänger erkannt wird.

Wenn nicht müssen wir beide uns noch was basteln damit die Nebelschlußleuchte im Hängerbetrieb ausgeht und die Blinkkontrolle irgendwie anders zustande kommt...

Ich würd mich so oder so über eine Rückmeldung von dir freuen und ob bei dir alles geklappt hat.

Und da Anhängerkupplungsthemen hier Mangelware sind freuen sich spätere Leser mit den selben Fragen bestimmt auch:-)

LG

 

...bei den Universaldosen die ich kenne wird die Nebelschlußleuchte beim Einstecken unterbrochen und der Stromkreis erst beim rausnehmen des Steckers wieder geschlossen. Ihr müßt ja das Kabel zur Nebelschlußleuchte sowieso trennen.

Gruß Moary

am 2. Juni 2009 um 19:33

Zitat:

Original geschrieben von sighi 78

 

Muss ich keine Kabel zum Tacho ziehen? An meinem Audi musste ein Kabel nach vrone, wegen der Lampenkontrolle!

 

MfG

Moin,

Kommt auf den E-Satz an. Bei manchen ja, bei anderen widerum nicht. Total verwirrend das ganze. Normalerweise braust das nicht mehr zu machen. Aber wieso nach vorne ziehen?? Das Blinkrelais wir doch nur ersetzt und du gehst mit dem C2 ausgang hoch zur Lampe. Falls Dauerplus benötigt wird, kann das auch im Heck irgendwo abgegriffen werden, wenn man Glück hat.

Gruss Timo.

Zitat:

Original geschrieben von Justyracer

Zitat:

Original geschrieben von sighi 78

 

Muss ich keine Kabel zum Tacho ziehen? An meinem Audi musste ein Kabel nach vrone, wegen der Lampenkontrolle!

 

MfG

Moin,

Kommt auf den E-Satz an. Bei manchen ja, bei anderen widerum nicht. Total verwirrend das ganze. Normalerweise braust das nicht mehr zu machen. Aber wieso nach vorne ziehen?? Das Blinkrelais wir doch nur ersetzt und du gehst mit dem C2 ausgang hoch zur Lampe. Falls Dauerplus benötigt wird, kann das auch im Heck irgendwo abgegriffen werden, wenn man Glück hat.

Gruss Timo.

..... meist hast kein Glück :( Ich würde auch für den Betrieb mit Wohnwagen eine extra Leitung ziehen und ein Trennrelais dazwischenschalten, damit die Batterie nicht leergelutscht wird.

Gruß Moary

Themenstarteram 2. Juni 2009 um 20:58

Wohnwagen wird der eher nicht ziehen! Dafür würd ich jetzt einfach sagen dass der zu schwach ist!

 

Ich werde auf jeden Fall berichten wie der Einbau verlaufen wird!

 

MfG und Danke

...wir wissen´s ja :D

Nach so ca 200-300x (so ein kleines Schrauberleben halt) sitzt´s einigermaßen ;)

Gruß Moary

am 3. Juni 2009 um 19:25

 

..... meist hast kein Glück :( Ich würde auch für den Betrieb mit Wohnwagen eine extra Leitung ziehen und ein Trennrelais dazwischenschalten, damit die Batterie nicht leergelutscht wird.

Gruß Moary

Ja ne ist klar :-). Für den Wohnwagenkram muss natürlich ne extra-Leitung direkt von der Batterie gezogen werden. Aber manchmal hat man Glück und man erwischt im Heckkabelbaum irgendwo ne 30er Leitung. Aber halt leider nicht immer!!!!!!!

Dauerplus ist ja von Subaru vorbereitet. Eben an dem besagten Stecker an welchen man einen teuren Original E-Satz anstecken kann.

Aber es ist ein ganz normales Kabel. Also ca. 1,5er. Und ob man damit z.B. einen Kühlschrank im Wohnwagen betreiben kann ohne das sich das Kabel bzw. die Sicherung in Rauch auflößt müßte ein mutiger mal ausprobieren:-)

 

@ sighi: bei mir in der Steckdose ist sogar ein kleiner mechanischer Mikroschalter. Im Ruhezustand ist er geschlossen. Wenn man den Anhänger einsteckt (simuliert durch wegdrücken) macht er auf.

Falls mein Subaru technisch noch nicht reif genug ist um den Anhänger elektronisch zu erkennen. Könnte man mit diesem Schalter z.B. Nebelschluß am Zugfahrzeug deaktivieren.

Kann es kaum erwarten endlich mal nen Hänger anzuhängen und zu sehen ob mein Subaru selbst das brennen anfängt oder ob alles so gut klappt wie es am Multimeter aussieht:-)

Themenstarteram 23. Juni 2009 um 21:32

Hallo Leute,

ich hab ein gutes Angebot gekriegt und hab die AHK einbauen lassen! Wollt anfangen da hat mich eiin Bekannter darauf angesprochen dass er es machen würde!

Fazit: AHK ist drinn! Alles funzt einwandfrei! War scheins nicht so einfach, da er paar Kabel durchtrennen musste, wenn ich mich nicht täusche den von der Nebelschlussleuchte!

Wenn Ihr Rückfragen habt einfach mail! Ich frag nach!

 

MfG

Ich hab da nochmal eine Rückfrage zu deiner AHK...

Klappt das mit der Blinkkontrolle? Also bei mir tut sich garnix wenn ich am Hänger das Glühbirnchen raus mach.

Und muß man eigentlich die Kupplung eintragen lassen? So wie ich das bei meinem Nachrüstsatz verstanden habe entfällt das weil der Nachrüstsatz ein Prüfzeichen bzw. EU-Abnahme hat?! Und im Schein ja eh die Anhängerlast + Subaru typische Auflastung bis 8% Steigung stehen hat....

Aber irgendwie würde das zu schön sein um wahr zu sein;-)

 

am 19. Oktober 2015 um 22:32

haha, und ich dachte ich spinne. Habe bei meinem Forester Bj 2011 die Nebelschlußleuchte eingeschaltet und im Hänger ging die Innenbeleuchtung an. ( NSL am Forester war aus am Hänger an) Dauerplus habe habe ich sonst noch nicht. Dann forschen wir noch mal.Werde berichten

Hallo.

Mal ganz ehrlich... warum wird immer am falschen Ende gespart?? Ein Uni-Satz kostet ca. 35€ - ein fahrzeugspezifischer hat mich für meinen 2007er Outback knapp 100€ gekostet. Dafür waren die Kabel alle so lange wie nötig und ich konnte alles Plug&Play an den Fahrzeug-Kabelbaum anstecken, ohne mir Gedanken darüber machen zu müssen, wo was hinkommt. Und ich musste auch nichts nach vorne ziehen, da das AHK-Steuergerät en defekten Blinker automatisch an das Fahrzeug weitergibt. Aber noch viel wichtiger ist, ich habe nicht 100 Lötstellen, die Potenzielle Fehlerquellen oder auch Sicherheitsrisiken sind.

Dazu sollte noch gesagt werden, dass es wohl für mich kein Problem gewesen wäre, einen Uni-Satz einzubauen - als Elektroniker-Meister.

Ich will hier niemandem zu Nahe treten aber, man sollte vorher die Vor- & Nachteile abwegen.

Gruß

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. AHK einbauen in Forester, Mj. 2006