ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. 2014 Forester 2.0XT Touring US-Modell

2014 Forester 2.0XT Touring US-Modell

Subaru Forester IV (SJ)
Themenstarteram 13. April 2013 um 5:31

Der 2014 Forester 2.0XT Touring kostet derzeit in den USA $33,820. Sind ca. 23.000 Euro.

Kostet in D ca. 43.000 (t)euro!

http://www.subaru.com/build-your-own/forester.html

Was ist unterschiedlich zu dem EU-Modell?

PS: Zoll, Verschiffung etc. würden bei einem Kauft nicht anfallen (Umzugsgut).

Nur eine eventuelle Umrüstung.

Werde mir morgen das Fahrzeug näher anschauen.

Ähnliche Themen
18 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von WT_ELP

Der 2014 Forester 2.0XT Touring kostet derzeit in den USA $33,820. Sind ca. 23.000 Euro.

Kostet in D ca. 43.000 (t)euro!

http://www.subaru.com/build-your-own/forester.html

Was ist unterschiedlich zu dem EU-Modell?

PS: Zoll, Verschiffung etc. würden bei einem Kauft nicht anfallen (Umzugsgut).

Nur eine eventuelle Umrüstung.

Werde mir morgen das Fahrzeug näher anschauen.

Morgen,

US-Steuern schon drauf gerechnet? Imho in die US Preise immer ohne Steuern angegeben.

Manche US Modelle werden im Land gebaut die kommen wohl nicht an die in Japan gebaute Qualität.

Das war wohl "früher" so. ich weiß nicht wie es beim forrester ist ...

Gruß Jan

Themenstarteram 13. April 2013 um 16:34

Die VIN fängt mit J an, also Japan-Modell.

Steuer fallen nicht an!

am 13. April 2013 um 17:27

was mir auf die Schnelle einfällt:

eyesight gibt es nur in den Staaten, nicht in Deutschland. Und zu Zeiten von Euro 5 könnte es ein teueres Abenteuer werden mit der Abgasprüfung wenn Dir Subaru Deutschland nicht weiterhilft (und da würde ich wetten das sie das nicht tun werden).

Du müßtest den Nachweis erbringen, das Dein US-Forester die gleichen Abgasbestimmungen erfüllt wie die Euro-5-Forester.

Ach ja, wenn Du Xenonscheinwerfer hast bin ich mir nicht sicher ob die Amis auch eine lastabhängige Leuchtweitenregulierung und eine Scheinwerferwaschanlage dabei verbaut haben. Und selbst wenn, sollten die e-Prüfzeichen auf den Scheinwerfern fehlen (warum sollten bei der US-Version welche drauf sein, ist ja nicht Europa), dann wird es erstmal richtig teuer diese hier bei Subaru als Originalteil zu bekommen.

Das gleiche sollte für die Heckleuchten gelten, ausserdem muss eine Nebelschlussleuchte nachgerüstet werden.

Haben die US-Forrys eigentlich neben Meilen auch Kilometer im Tacho stehen? Radio wird wegen der Frequenzen hier nicht funktionieren (andere Einteilung Europa-US) und beim Navi wird mindestens die Europakarte fehlen.

Allerdings, wenn Du das alles packst, kannst Du gleich ein lukratives Gewerbe gründen: Reimport von preiswerten Neu-Forestern aus den USA, oder besser Kanada.

Themenstarteram 13. April 2013 um 21:27

So, Probefahrt beendet. Geht gut ab!

Leuchten hinten haben kein E-Prüfzeichen, aber gelbe Blinker wie in D. Sollte passen.

Leuchten vorne haben kein E-Prüfzeichen, sind aber normale Halogen.

Reifen und Scheiben haben E-Prüfzeichen.

Tacho ist in Meilen und km/h.

Werde mich mal nach einem Datenblatt erkundigen.

19.000 Euro Unterschied ist schon erstaunlich krass!

 

Zitat:

Original geschrieben von WT_ELP

Leuchten vorne haben kein E-Prüfzeichen, sind aber normale Halogen.

In den USA hat man symmetrisches Licht, das bekommt man in D nicht zugelassen -> umrüsten.

Abgaswerte sind anders -> Subaru bestätigt Euroeinstufung oder man darf möglicherweise ein Abgasgutachten erstellen lassen (ist nicht teuer, m.W. so 2-3tsd. €).

Üblicherweise ist die Geschwindigkeit begrenzt auf 100mph.

Möglicherweise sehen auch die Diagnoseschnittstellen anders aus.

Wenn man sich aus USA ein Auto mitbringen will, dann vielleicht eher einen alten Amerikaner, der noch so ist wie ein Auto sein sollte.

 

MfG

DirkB

Themenstarteram 14. April 2013 um 17:05

Zitat:

Original geschrieben von WT_ELP

Üblicherweise ist die Geschwindigkeit begrenzt auf 100mph.

Möglicherweise sehen auch die Diagnoseschnittstellen anders aus.

 

MfG

DirkB

Es gibt kein Gesetz über eine Abregelung bei 100 mph in den USA. Mein Golf ist bei 130 mph abgeregelt, das ist aber eine "freiwillige" Aktion des Herstellers. Bei Japaner ggf. 112 mph.

Die Diagnoseschnittstellen sind genormt. OBD-Systeme wurden übrigens 1988 vom kalifornischen California Air Resources Board („Behörde für die Reinhaltung der Luft“) in den USA eingeführt!

am 14. April 2013 um 18:33

falsch, ich hatte mal ein elektronisches Gerät das über den OBD 2 Ausgang angeschlossen wurde, es konnte einen Teil der Daten nicht anzeigen.

Deswegen funktioniert z.B. auch der Cobb Accessport nicht bei EDM-Fahrzeugen, und weil es unterschiedliche Motorprogrammierungen für unterschiedliche Länder gibt, hat der Forester XT in Deutschland 240 PS und in Amerika 250 hp, und das kommt nicht durch unterschiedliche Umrechnungen.

Und noch was, haben die Reifen einen ausreichenden Geschwindigkeitsindex?

Themenstarteram 14. April 2013 um 19:15

Aber der Stecker pass schonmal!

Reifen: 225/60 R17 98H all-season tires

am 14. April 2013 um 19:27

sicher passt der Stecker. Bei der Reifenangabe fehlt aber immer noch der Geschwindigkeitsindex

Zitat:

Original geschrieben von WT_ELP

Es gibt kein Gesetz über eine Abregelung bei 100 mph in den USA.

Das schrieb ich auch nicht.

Zitat:

Original geschrieben von WT_ELP

OBD-Systeme wurden übrigens 1988 vom kalifornischen California Air Resources Board („Behörde für die Reinhaltung der Luft“) in den USA eingeführt!

Du meinst sicher ALDL. Das gab es aber schon 1980.

MfG

DirkB

Sicher ist, dass das Navi samt Radio in DEU komplett unbrauchbar ist.

Und die Garantie ist futsch, weil die vom Importeur SOA abgewickelt wird und nur in den USA gilt.

Ob Subaru DEU da einspringt, ist sehr unwahrscheinlich .

am 15. April 2013 um 0:10

Zitat:

Original geschrieben von DirkB

Zitat:

Original geschrieben von WT_ELP

Leuchten vorne haben kein E-Prüfzeichen, sind aber normale Halogen.

In den USA hat man symmetrisches Licht, das bekommt man in D nicht zugelassen -> umrüsten.

Abgaswerte sind anders -> Subaru bestätigt Euroeinstufung oder man darf möglicherweise ein Abgasgutachten erstellen lassen (ist nicht teuer, m.W. so 2-3tsd. €).

Üblicherweise ist die Geschwindigkeit begrenzt auf 100mph.

Möglicherweise sehen auch die Diagnoseschnittstellen anders aus.

Wenn man sich aus USA ein Auto mitbringen will, dann vielleicht eher einen alten Amerikaner, der noch so ist wie ein Auto sein sollte.

 

MfG

DirkB

Du verwechselst da was mit der freiwilligen Beschränkung in Japan auf 180 km/h bei den JDM-Modellen.

Zitat:

Original geschrieben von joergh-67

 

Du verwechselst da was mit der freiwilligen Beschränkung in Japan auf 180 km/h bei den JDM-Modellen.

Eigentlich nicht. Es ist mir auch völlig wurscht, ob der US-Forester nun auf 40mph begrenzt oder offen ist.

Es lauern gänzlich andere Probleme, die das ach so billige Schnäppchen dann teuer machen.

 

MfG

DirkB

Themenstarteram 16. April 2013 um 2:57

Wenn eine Corvette Z06 aus 2012 Euro 5 schafft wird der Forester das wohl auch hinbekommen.

 

:cool:

 

Aber ein Subaru wird es wohl eh nicht werden, da die Garantie in Deutschland nicht gilt. :mad:

 

Suche weiter nach einem Mid-Size SUV. Werde mir mal den Grand Cherokee ansehen.

 

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. 2014 Forester 2.0XT Touring US-Modell