ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. AdBlue absaugen?

AdBlue absaugen?

Themenstarteram 10. September 2022 um 7:41

Moin,

Ich habe einen kleinen Problemfall im Freundeskreis. Etwas konträr zur aktuell befürchteten Mangellage.

Passat TDI im Januar 2019 gekauft und seit dem nur 12.000km gefahren.

Familiäre Problem, Corona, zwischenzeitlich Firmenwagen bekommen, manchmal läuft es so.

Jetzt die Frage. Kann AdBlue wirklich altern? Die Hersteller sagen 12-36 Monate. Aber was passiert dann? Manche sagen egal, manche sagen es kann sich ein Biofilm bilden, manche sagen es kristallisiert.

Also absaugen und neu befüllen(nur halbvoll).

Oder Tank einfach mit frischem AdBlue voll machen und noch 2 Jahre fahren, bis zum eventuellen Verkauf? Oder gar nichts machen?

Kann der Schlauch beim Einführen eventuell mit viel Pech irgend einen zarten Füllstandssensor beschädigen?

Ähnliche Themen
27 Antworten

https://www.t-online.de/.../...hrer-wie-lange-ist-adblue-haltbar-.html

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/...-4072-9681-a7af56783454.html

Würde sagen, besorge dir so ne Handpumpe z.B. https://www.amazon.de/dp/B08CRSQMZ5 und zieh mal etwas Adblue aus dem Tank. Wenn es sich verfärbt hat, Klümpchen bildet etc. alles professionell reinigen lassen

Themenstarteram 11. September 2022 um 13:21

Also wir wollen nächstes Wochenende den Tank leer saugen und neu befüllen.

Ist vielleicht besser so.

Allerdings will mein Kumpel kein Geld für ne Pumpe/Spritze ausgeben. Diese Siphonpumpen sollen ja auch nichts taugen.

Also einfach mit dem Mund ansaugen. Kann nicht schlimmer sein als Diesel und Benzin.

Ich hoffe er überlebt;)

Dann schau dir bitte https://smile.amazon.de/.../B097ZYWM17 an ... Diesel schmeckt besch***** und sowohl Diesel wie Superbenzin gelten als krebserregend. Nicht "wahrscheinlich", es ist mittlerweile gesichert.

Themenstarteram 11. September 2022 um 17:58

Ich habe genau diese Pumpe sicherheitshalber schon vor deinem Post gekauft. Interessant:)

Die kann ich danach ja sauber machen und selber noch benutzen für Scheibenwasser oder so.

Diesel hatte ich schon im Mund(ich arbeite auf dem Bau), aber Harnstoff stelle ich mir noch viel schlimmer vor.

Umgekehrt, Harnstoff ist eher vollkommen harmlos (sehr salzig und mag sehr besch*** schmecken), aber Diesel oder Benzin muss man nicht gerade im "Mund" haben.

Themenstarteram 11. September 2022 um 19:16

Zitat:

@GaryK schrieb am 11. September 2022 um 18:24:35 Uhr:

Umgekehrt, Harnstoff ist eher vollkommen harmlos (sehr salzig und mag sehr besch*** schmecken), aber Diesel oder Benzin muss man nicht gerade im "Mund" haben.

Also ich persönlich hätte mehr Angst vor Ammoniak als vor Diesel. Rein geschmacklich...

Aber wie dem auch sei. Ich melde mich, wenn wir das Zeug ausgetauscht haben. Etwas gespannt bin ich schon. In meinem BMW ist das AdBlue auch schon 2,5 Jahre drin. Der Tank aber mittlerweile fast leer.

Adblue ist eben nicht Ammoniak. Dampfdruck nahe Null, der Ammoniak wird erst bei sehr hohen Temperaturen durch Zersetzung dessen erzeugt.

Themenstarteram 11. September 2022 um 19:30

Zitat:

@GaryK schrieb am 11. September 2022 um 19:25:59 Uhr:

Adblue ist eben nicht Ammoniak. Dampfdruck nahe Null, der Ammoniak wird erst bei sehr hohen Temperaturen durch Zersetzung dessen erzeugt.

Schon klar. Aber geruchlich trotzdem nicht attraktiv.

Ich habe mal bei YARA gearbeitet. War alles nicht schön.

Veto: Harnstofflösung zersetzt sich auch schon beim Raumtemperatur und tiefer zu den selben Produkten wie im heißen Abgasstrang. Das sich bildende Ammoniak kann bei milderen Temperaturen auch beim öffnen der Gebinde riechen.

Was würde das für die Verwendungsfähigkeit bedeuten?

==================================

- bei der Zersetzung des Harnstoffs wird je Molekül ein zusätzliche Molekül Wasser benötigt.

- da mehr Wasser- wie Harnstoff-Moleküle in der Lösung sind verändert sich die Konzentration.

Beispielrechnung:

Würde sich 10% des Harnstoff (ohne anderweitigen Wasserverlust) zersetzen läge die finale Konzentration anschließend bei 30,5%.

So ein Tank ist "semidicht" ... da wird über die Zeit etwas aber nicht nennenswert Wasser verdunsten.

Der Verkaufsfähige Konzentrationsbereich liegt zw. 31,8% und 38,2% .... ich glaube nicht das des TEs Freund nennenswert weit weg von diesem Konzentrationsfenster ist.

Ich, in dieser Situation, würde den adblue-Tank sukzessive (weiter) Leerfahren bis die Füllmeldung kommt. Vllt. nur teilnachfüllen ... macht aber nur Sinn wenn man einen angebrochenen Kanister dann mit dem Rest lagert bis man ihn wieder zum nachfüllen benutzt --> also müsste ein kleineres Gebinde her als der 10L-Kanister.

Ich denke die Konzentration im Tank wird noch nahe der eingefüllten Konz sein. Vllt. telefoniert man mal ein paar Werkstätten ab ob die ein adblue-Konzentrationsmessgerät haben ... wäre mal interessant da eine Aussage zu bekommen.

Nachschlag: Und wenn man vor einem Biofilm Angst hat, ist der nach bloßem Absaugen auch noch da.

Themenstarteram 12. September 2022 um 18:03

Absaugen bevor sich ein Biofilm bildet ist wohl die Lösung;)

Also ist die Aussage sämtlicher Hersteller(12-36 Monate Haltbarkeit) in deinen Augen Geldschneiderei?

... sie ist sicherlich dem Umstand geschuldet das man nicht sehr lange Lagerungsimulationen für diverseste Konstellationen vorgenommen hat und vllt. noch krasseste Sonderfälle des "no-go" berücksichtigen muß.

Mag ja sein das es jemand schafft die adblue-Kanister dauerhaft an einem molligwarmen Ort zu platzieren ... (Heizraum oder so) ... hat ja nicht jeder Harnstoff-Chemie studiert (ich auch nicht).

@Car-freak

Bei der Laufleistung würde ich den Diesel abstossen.

Machst dir keine Freude damit in Zukunft.

Ein Diesel will Kilometer sehen um zu funktionieren.

Aus diesem Grunde habe ich meinen Audi Q3 damals verkauft.

Vor allem bei der KFZ Steuer von über 300 Euro im Jahr.

Themenstarteram 12. September 2022 um 19:19

Ich glaube in der aktuellen Zeit macht ein Dieselmotor im PKW finanziell für keinen in Deutschland Sinn.

Deine Antwort
Ähnliche Themen