ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. ADAC / ÖAMTC Winterreifentest 2010

ADAC / ÖAMTC Winterreifentest 2010

Themenstarteram 22. September 2010 um 9:34

http://www.oeamtc.at/index.php?...

Ähnliche Themen
12 Antworten

Wie in jedem Jahr macht man mit nem "Markenreifen" nix falsch ;)

Stimmt, die Fuldas sind auch wieder gut dabei...;)

Ich bin vom Michelin angetan, wenn der jetzt uach noch auf v-profil empfindlichen Reifen gut läuft könnt das nen Schlgaer geben (klar bei gewisser Laufleistung).

Sonst, leider nur Chinamüll und nix runderneurtes dabei und dann auch noch das extrem billige Zeugs.

Gruß

Der Michelin ist doch top. Sehr geringer Verschleiß und trotzdem bei Schnee, Eis, Nässe und Trockenem (sehr) gut. Dazu (hoffentlich) wieder die 1a Rundlaufeigenschaften und der super Geradeauslauf.

Ansonsten bleiben Fulda, Uniroyal und Semperit, wer wenig fährt und/oder einen leichteren/scchwächeren Wagen hat, auch eine gute Alternative. Ansonsten holt einen der höhere Verschleiß teuer ein.

Wie geil:

Der Dunlop mit Mercedes Kennung wird Testsieger mit 'ner A-Klasse als Testauto...

Boah, wie aussagekräftig.

Weiterhin wurden die großen Reifen lt. Video auf 'nem kopflastigen A3 getestet, also für die meisten Autos wieder nicht übertragbar, bei 'nem Hecktriebler mal gar nicht und für leichtere Fronttriebler nur bedingt.

 

Irgendwie wird man aus dem Test aber nicht schlau, die schreiben, dass man von z.b. Bridgestone, Michelin, Pirelli und Hankook keine Serienreifen bekam, aber trotzdem Michelin und Pirelli getestet hat. Ja was denn nun?

 

Es fehlen dazu noch einige Marken im mittleren Preissegment und die häufiger georderten Billigreifen (Nangkang, Roadstone/Nexen).

Was mir auch auffällt, es gibt immer weniger Reifen mit asymmetrischen Profil. Sägezahn, ick hör dir trapsen, vor allem bei Kombis...

 

Nee, mal wieder ein Test für die Tonne und nur für A-Klasse und A3 Fahrer brauchbar.

 

Gruß

Mein Michelin Primacy Alpin hat ja auch eine Laufrichtung, aber kein extremes V-Profil. Der läuft seit 25000 Km ruhig und ohne Sägezahn. Der neue Michelin A4 hat ja schon ein deutliches V-Profil, ich bin mal gespannt, wie der sich macht (obwohl ich da bei Michelin keine Gedanken mache).

Zitat:

Original geschrieben von hlmd

Nee, mal wieder ein Test für die Tonne und nur für A-Klasse und A3 Fahrer brauchbar.

Du kannst ja mal beim ADAC anregen, nicht nur 2 Autos zu testen sondern einen guten Querschnitt aus mindestens 100 Fahrzeugen mit unterschiedlichem Antriebskonzept und unterschiedlicher Motorisierung. Dann dauert der Test aber wahrscheinlich so lange, dass wir die Ergebnisse der 2010er Reifen erst im Jahr 2015 lesen können ;)

Im Ernst, mir ist schon klar, dass man bei Reifen nur schwierig extrapolieren kann. Aber einen Trend kann man für die Mehrzahl der Autofahrer schon herauslesen. Finger weg von Chinaböllern. Allein schon diese Erkenntnis macht unsere Strassen deutlich sicherer ;)

Gruss

Jürgen

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

 

Du kannst ja mal beim ADAC anregen, nicht nur 2 Autos zu testen sondern einen guten Querschnitt aus mindestens 100 Fahrzeugen mit unterschiedlichem Antriebskonzept und unterschiedlicher Motorisierung. Dann dauert der Test aber wahrscheinlich so lange, dass wir die Ergebnisse der 2010er Reifen erst im Jahr 2015 lesen können ;)

Naja,

ganz so kompliziert ist das auch nicht.

Wenn ich mir aber die Größen so anschaue. Die 185/65 R15 sind nicht so häufig, ich kenne wenige Autos, die diese Größe fahren... Sinnvoller wären wohl 185/60 oder 195/65 R15 gewesen, da hiermit wohl eine Vielzahl von Fahrzeugen abgedeckt wäre.

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Im Ernst, mir ist schon klar, dass man bei Reifen nur schwierig extrapolieren kann.

Ist sogar fast unmöglich.

Selbst beim gleichen Modell. Man braucht nur ein anderes Fahrwerk zu haben (Normal vs. Sport), schon ändern sich vor allem die Bremswerte (da beim Sport hinten mehr Haftung).

Es gab mal vor 'ner ganzen Weile mal ein Test, wie sich die Ergebnisse unterscheiden. Da wurde ein Golf und ein Astra hergenommen (damals die Platzhirsche in der Kompaktklasse). Und die Ergebnisse waren teilweise erheblich unterschiedlich.

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Aber einen Trend kann man für die Mehrzahl der Autofahrer schon herauslesen. Finger weg von Chinaböllern. Allein schon diese Erkenntnis macht unsere Strassen deutlich sicherer ;)

Meinste wirklich?

Ich sehe eher die Tendenz, dass die Chinareifen (mit chinesischen Namen, die Reifen von GoodYear und Co. Made in China mal außen vor) sich langsam verbessern (die Chinesen lernen dazu). Die haben im Schnee deutlich zugelegt und auch bei Trockenheit. Nur auf Nässe fehlt noch einiges.

Erinnert mich stark an die Japaner der 1990er und die Koreaner der frühen 2000er.

Je häufiger die Premiumhersteller zu Dumpinglöhnen die Reifen in China backen lassen, desto mehr wird kopiert und desto besser werden auch die "Chinaböller". Ist leider so.

 

Und wie gesagt, es fehlen mir die "besseren" Chinareifen bzw. Taiwan Reifen (Nangkang), sowie die dritte Koreanische Marke (Nexen/Roadstone). Vor allem werden die Nexen/Roadstone häufig bei Kleinwagen druntergescharubt...

Hiermit erreicht man wieder, dass man sich den Mund fusselig diskutiert.

Mal sehen, ob vielleicht beim Sommerreifentest mal ein Nexen/Roadstone getestet wird (und kein Syron oder Minerva).

 

Gruß

Zitat:

Original geschrieben von hlmd

Meinste wirklich?

Ich sehe eher die Tendenz, dass die Chinareifen (mit chinesischen Namen, die Reifen von GoodYear und Co. Made in China mal außen vor) sich langsam verbessern (die Chinesen lernen dazu). Die haben im Schnee deutlich zugelegt und auch bei Trockenheit. Nur auf Nässe fehlt noch einiges.

Ja, meine ich. Denn in der Regel fährt ein Winterreifen bei uns in D auf was? Ja, auf Nässe. Selbst bei uns im Schwarzwald hatten wir die letzten Winter quasi nur noch nasse Strassen. Entweder es war viel zu warm für Schnee oder die haben Salz draufgehauen dass es kracht.

Gruss

Jürgen

naja, das salz war ja recht schnell aufgebraucht im letzten winter, ich bin noch nie soviel durch den schnee gefahren wie 09/10 und war mit meinen dunlops auf e-kombi selbst in 245 40 18 zufrieden

Hallo Forum-Gemeinde,

im Anhang befindet sich eine Zusammenfassung der Winterreifentests aus letzten 5 Jahren (2006-2010).

Falls jemand auf der Suche nach neuem Winterreifen ist, kann einfach in einem Dokument, Tests aus mehreren Jahren finden und somit die Entscheidung vielleicht leichter treffen.

Herzliche Grüße

MK1_FoFo_Diesel

Zitat:

Original geschrieben von hlmd

Wie geil:

Der Dunlop mit Mercedes Kennung wird Testsieger mit 'ner A-Klasse als Testauto...

Boah, wie aussagekräftig.

Weiterhin wurden die großen Reifen lt. Video auf 'nem kopflastigen A3 getestet, also für die meisten Autos wieder nicht übertragbar, bei 'nem Hecktriebler mal gar nicht und für leichtere Fronttriebler nur bedingt.

 

Irgendwie wird man aus dem Test aber nicht schlau, die schreiben, dass man von z.b. Bridgestone, Michelin, Pirelli und Hankook keine Serienreifen bekam, aber trotzdem Michelin und Pirelli getestet hat. Ja was denn nun?

 

Es fehlen dazu noch einige Marken im mittleren Preissegment und die häufiger georderten Billigreifen (Nangkang, Roadstone/Nexen).

Was mir auch auffällt, es gibt immer weniger Reifen mit asymmetrischen Profil. Sägezahn, ick hör dir trapsen, vor allem bei Kombis...

 

Nee, mal wieder ein Test für die Tonne und nur für A-Klasse und A3 Fahrer brauchbar.

 

Gruß

Wenig Worte viel Mist!!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. ADAC / ÖAMTC Winterreifentest 2010