ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. ACC von VW erreicht nicht die zugesagte Geschwindigkeit von 160 km/h

ACC von VW erreicht nicht die zugesagte Geschwindigkeit von 160 km/h

Themenstarteram 3. Juli 2020 um 20:00

Auf der Heimfahrt habe ich heute erneut erkannt, dass der ACC (aus dem Volkswagenkonzern) nicht die vom Hersteller genannten Eigenschaften hat.

Der ACC soll lt. Prospekt bis 160 km/h funktionieren. Er geht allerdings nur bis 155 km/h, nachgemessen mit zwei verschiedenen Geschwindigkeits-Apps.

Habe ich ein Recht darauf, dass der Hersteller diesen Mangel nachbessern muss?

Beste Antwort im Thema

:rolleyes:

20 weitere Antworten
Ähnliche Themen
20 Antworten

Was zeigt dann der Tacho an?

Wenn ich meinen Tempomaten auf 210 stelle, läuft der auch nur echte 204

Themenstarteram 3. Juli 2020 um 20:09

Der Tacho zeigt 160 an, diese Geschwindigleit ist allerdings falsch.

Ich habe keinen Hinweis gelesen, dass sich die Angabe auf die VW-interne Geschwindigkeit bezieht; also bin ich davon ausgegangen, dass der richtige physikaliesche Wert gemeint ist.

:rolleyes:

Steht irgendwo das der reale Wert gemeint isst? Für den Fahrer ist die Tachoanzeige relevant da dieses Teil gesetzlich geregelt un vorgeschrieben ist. Von GPS oder interen Messwerten aus dem BC steht nicht in den Zulassungsrichtlinien.

So gesehen macht es Sinn den Tachowert zu verwenden

Mmmmmh,.....Respekt......also auf diese Betrachtungsweise des TE muß man ja auch erst einmal kommen.

Ich denke der Bezug auf die im Fahrzeug angezeigte und von der Bordelektronik Verarbeiteten Geschwindigkeit gilt als allgemein akzeptiert und würde auch rechtlichen Ansprüchen genügen. Genannt seien da mal zu akzeptierende Meßtoleranzen ( Deine herangezogene Referenzgeschwindigkeit müßte auch erst einmal auf Richtigkeit und Genauigkeit geprüft und geeicht werden) und der Hinweis auf den „Stand der Technik“ und die daraus resultierende mögliche Genauigkeit, wird wohl auch ein Gegenargument sein.

Aber........ interessant wäre es schon mal, wie die Sache ausgehen könnte, wenn auch nicht wirklich sinnvoll.

Wahrscheinlich stand da:

Adaptiver Abstandsassistent (ACC) mit Regelbereich bis 160 km/h

Der einstellbare Bereich geht doch bis 160.

--------------------------------------------------------------------------------

Oder Du musst Schneeketten montieren, dadurch vergrößert sich der Radumfang :)

Ist doch aber ganz logisch.

Wenn ich den ACC auf 130 stelle, fährt mein Auto, bei freier Fahrt, 130 nach Tacho. Ergo, fährt es mit ACC max. 160 nach Tacho.

Die 160 ist das, was du maximal einstellen kannst. Und das ist Tachogeschwindigkeit.

Ich würde mich an deiner Stelle Mal ganz schnell in den lindgrünen C2 Roller setzen und zum Anwalt fahren. :D

 

So einen Unsinn hab ich ja noch nie gelesen.

Ist das schon das Sommerloch?

Das ding funktioniert genau so wie es soll. Alle Steuergeräte bekommen die gleiche Geschwindigkeit wie die Tacho Anzeige, wenn die 160 km/h Anzeigt, dann denkt das Auto es fährt 160 km/h

GPS ist nur zur Standortbestimmung gedacht. GPS ist keine genaue geeichte Geschwindigkeitsanzeige, daher auch nicht zur Mängelfestlegung geeignet. Ein Tacho muss immer Vorgehen. Und 3% Abweichung sind bei der Geschwindigkeit zu vernachlässigen. (Laut EU Verordnung EU (75/443/EWG) seit 1991 +10% +4 km/h, was bei reellen 100km/h eine Anzeige von 114km/h erlaubt!) Also klag mal schön,..

Ich würde mal auf Sommerferien tippen ...

Zitat:

@Zoker schrieb am 3. Juli 2020 um 21:04:16 Uhr:

Ist das schon das Sommerloch?

Ja ab heute sind die ersten Ferien :D

Ne,wir haben schon eine Woche rum.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. ACC von VW erreicht nicht die zugesagte Geschwindigkeit von 160 km/h