ForumQ5 8R
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Q5
  6. Q5 8R
  7. ACC - Sicherheitssysteme im Q5 (inkl. automatischer Notbremsung)

ACC - Sicherheitssysteme im Q5 (inkl. automatischer Notbremsung)

Audi Q5 8R
Themenstarteram 6. Juli 2015 um 8:22

Tag Zusammen

Ich habe mal zwei Fragen zur ACC:

1) Wieso gibt es die ACC beim aktuellen Q5 eigentlich nicht auch mit Stop & Go Funktion. Sie funktioniert ja nur bis 20 km/h oder 30 km/h, wenn ich mich richtig erinnere. Das ist doch eine reine Software-Angelegenheit, oder nicht? Weil die Notbremsfunktion ist ja trotzdem dabei, somit muss der Wagen 0 km/h ja erkennen können.

2) Wenn ich auf einen langsamer fahrenden Wagen auffahre, wie reagiert die ACC dann? Fährt sie bis zum eingestellten Abstand auf, bremst dann und drosselt das Gas? Oder nimmt sie frühzeitig Gas weg und bremst nur, falls dies noch nicht reicht? Oder bleibt die Gasannahme gleich und das System bremst nonstop? Ich frage dies, weil ich gestern einen Audi gesehen habe, der den Abstand mit der ACC wirklich perfekt einhielt, jedoch waren die Bremsleuchten dabei dauerhaft an, bis zu dem Zeitpunkt, wo er zum Überholen angesetzt hat. Wenn das System dauerhaft bremst, dann sind die Bremsen ja im nu futsch.

Hoffe jemand weiss das :)

Beste Antwort im Thema

Hallo,

wie er sich verhält (frühe Gaswegnahme, Bremsen und wieder beschleunigen) das kann man über 3 Profile Steuern. Desweiteren kann man den gewünschten Abstand einstellen was sich natürlich auch auf das Verhalten auswirkt (Zeit/Wegstrecke). Es kommt auch auf den Geschwindigkeitsunterschied an und ob ein Fahrzeug vor dir einschert, aber das dürfte ja klar sein.

Das System arbeitet in einem Gewissen "Korridor" um den eingestellten Abstand, er versucht immer mit Gaswegnahme den Abstand gleich zu halten - man versucht quasi das Verhalten des vorausfahrenden zu imitieren (anhand der Zeit/Wegstrecke), bremst er dann bremst das System wegen dem schnell kleiner werdenden Abstands, geht der Vordermann leicht vom Gas dann geht der ACC mit Verzögerung auch vom Gas usw.

Das System bremst meiner Meinung nach mehr wie ein Mensch, es hält sich nun mal stur an die vorgegebenen Parameter und kann nicht beurteilen ob der vorausfahrende vielleciht gleich die Spur wieder verlässt o.ä.

Zur Abnutzung der Bremsen kann ich nur soviel sagen, ich hab jetzt 38tkm auf der Uhr und die Belege sind bei ca. 50-60% (lt. Audi). Allerdings Quietschen sie im Winter (ab 5 Grad) wie verrückt aber das ist ja eine bekannte Krankheit dürfte aber durch ACC-Fahren extremer sein...

Ich hab die besten Erfahrungen mit dem ACC im vFL in Österreich und Italien gemacht, hier sind die Geschwindigkeitsunsterschiede natürlich nicht so hoch aber es war ein angenehmes Gleiten ohne viele Bremseingriffe. Eingestellt war das Profil "Komfort" und mit Standard Abstand.

Ich möchte das ACC nicht mehr missen, das nächste Auto wird definitiv wieder ACC bekommen.

Wieso der ACC kein Stop & Go kann das kann ich dir auch nicht sagen...

Gruß

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Hallo,

wie er sich verhält (frühe Gaswegnahme, Bremsen und wieder beschleunigen) das kann man über 3 Profile Steuern. Desweiteren kann man den gewünschten Abstand einstellen was sich natürlich auch auf das Verhalten auswirkt (Zeit/Wegstrecke). Es kommt auch auf den Geschwindigkeitsunterschied an und ob ein Fahrzeug vor dir einschert, aber das dürfte ja klar sein.

Das System arbeitet in einem Gewissen "Korridor" um den eingestellten Abstand, er versucht immer mit Gaswegnahme den Abstand gleich zu halten - man versucht quasi das Verhalten des vorausfahrenden zu imitieren (anhand der Zeit/Wegstrecke), bremst er dann bremst das System wegen dem schnell kleiner werdenden Abstands, geht der Vordermann leicht vom Gas dann geht der ACC mit Verzögerung auch vom Gas usw.

Das System bremst meiner Meinung nach mehr wie ein Mensch, es hält sich nun mal stur an die vorgegebenen Parameter und kann nicht beurteilen ob der vorausfahrende vielleciht gleich die Spur wieder verlässt o.ä.

Zur Abnutzung der Bremsen kann ich nur soviel sagen, ich hab jetzt 38tkm auf der Uhr und die Belege sind bei ca. 50-60% (lt. Audi). Allerdings Quietschen sie im Winter (ab 5 Grad) wie verrückt aber das ist ja eine bekannte Krankheit dürfte aber durch ACC-Fahren extremer sein...

Ich hab die besten Erfahrungen mit dem ACC im vFL in Österreich und Italien gemacht, hier sind die Geschwindigkeitsunsterschiede natürlich nicht so hoch aber es war ein angenehmes Gleiten ohne viele Bremseingriffe. Eingestellt war das Profil "Komfort" und mit Standard Abstand.

Ich möchte das ACC nicht mehr missen, das nächste Auto wird definitiv wieder ACC bekommen.

Wieso der ACC kein Stop & Go kann das kann ich dir auch nicht sagen...

Gruß

am 6. Juli 2015 um 11:08

Hallo,

ich hatte einen 2012er Q7, bei dem das ACC ab 30 kmh einsatzfähig war. Allerdings hat es beim Herunterbremsen bis 0 kmh funktioniert, so dass erst bei kurzem Stillstand die Meldung kam, dass man jetzt manuell übernehmen muss.

Bei meinem neuen SQ5 geht das ACC beim Herunterbremsen schon ab 30 kmh aus - was ich echt schade finde, gerade weil im Stop-and-Go meist zwischen 5 bis 15 kmh gefahren wird, war mit dem Q7 echt praktisch... Kurz anrollen lassen und ACC wieder aktivieren...

Naja, ist halt nicht mehr die neueste Technologie im Q5 und man gewöhnt sich ja an alles...

Sonnige Grüße!

Dann ist die ganze ACC aber recht sinn-frei im SQ5, kann man das Um-Codieren lassen?

Bin jetzt echt unsicher ob ich das Feature noch benötige oder meine Konfiguration anpasse.

VG Christian

Bei mir schaltet der ACC auch bei ca 15-20km/h mit "Geschwindigkeitsgrenze" ab, wie erwähnt ein vFL (05/12).

Herunterbremsen auf Null geht (glaub ich ) nur wenn der Brake-Assist eingreift - Hab ich aber nie versucht, da bin ich feige ;-)

Einschalten geht ab 30km/h

Hier hab ich was gefunden:

http://www.motor-talk.de/.../...ung-q5-modell-2013-german-v409825.html

Zitat:

@Charybdis schrieb am 6. Juli 2015 um 08:22:56 Uhr:

Tag Zusammen

Ich habe mal zwei Fragen zur ACC:

1) Wieso gibt es die ACC beim aktuellen Q5 eigentlich nicht auch mit Stop & Go Funktion. Sie funktioniert ja nur bis 20 km/h oder 30 km/h, wenn ich mich richtig erinnere. Das ist doch eine reine Software-Angelegenheit, oder nicht? Weil die Notbremsfunktion ist ja trotzdem dabei, somit muss der Wagen 0 km/h ja erkennen können.

Für Stop&Go braucht es min. noch eine Kamera/und oder einen zweiten Radarsensor ist somit keine Software Angelegenheit. Die Notbremsfunktion wird über das verbaute Radarauge geregelt.

Zitat:

Dann ist die ganze ACC aber recht sinn-frei im SQ5, kann man das Um-Codieren lassen?

Bin jetzt echt unsicher ob ich das Feature noch benötige oder meine Konfiguration anpasse.

VG Christian

Da ist nichts zum codieren, funktioniert nur in der beschriebenen Art und Weise, ist halt im aktuellen Q-Modell ein Tempomat mit erweiterter Funktion.

Mir ist aufgefallen daß das ACC in meinem Q5 (BJ 2012 vFL) beim Auftauchen eines LKW eher und stärker als beim Auftauchen eines PKW abbremst, obwohl beide die gleiche Geschwindigkeit fahren.

Ich nutze ACC auf der Autobahn, in geschwindigkeitsbeschränkten Zonen und manchmal auch innerorts, wenn dort eine gerade Straße (z. B. Ortsdurchfahrt Espenhain bei Leipzig) zum Schnellerfahren verführen will und ein stationärer Blitzer lauert.

Für mich ist ACC einer der wichtigsten Assistenten im Q5. Die Nutzbarkeit für Stop and Go wird wohl erst mit dem Mexiko-Q5 kommen.

Ich werd meine Konfiguration dann mal so belassen.

 

Fasse das mal kurz zusammen, für Baustellen und zähflüssigen Verkehr +30km/h Top , Stop & Go geht halt nicht.

 

VG Christian

Themenstarteram 6. Juli 2015 um 13:24

Hey Danke an alle für die raschen Antworten. :) Naja da ich jetzt neu Automatik bekomme, ist das Stop & Go eh nicht mehr so schlimm, wie beim Handschalter :) Wird so oder so eine Verbesserung sein. Hatte mich nur interessiert.

@ fritzblitz: Danke für den Tipp. Geht das über Drive Select oder ist das eine separate Einstellung für das ACC?

Hallo,

das kann ich dir leider nicht sagen, ich hab leider kein Drive Select.

Gruß

Themenstarteram 6. Juli 2015 um 14:35

Worüber stellst Du das bei Dir ein? Also wie komme ich zu der Comfort Einstellung z. B. ... Ich vermute mal, dass dies auch bei mir dann separat sein wird.

Im MMI+ über "Car" } "Adaptive Cruise Control"

Die Zeit/Wegstrecke bzw Distanz stellt man am "Tempomat/ACChebel" (kleiner Knubbel wie beim Scheibenwischerintervall)

Die gewünschte Geschwindigkeit ebenfalls über Tempomathebel, mit LED-Anzeige der Geschwindigkeit um den Tacho + Anzeige im FIS

Der ACC Hebel ist nichts anderes als der Tempomat Hebel. Darüber stellst du auch dann wie beim Tempomat die Geschwindigkeit ein, genauso den Abstand zum Vordermann. Was du aber auch im MMI machen kannst.

Nach jedem neuen (Zündungsstart) ist die Einstellung auf 3, es sei denn, du hast es per VCDS Verändert.

Dieser Wert entspricht immer den Gesetzlichen Abstand, zum Vordermann.

So schaut das aktiv mit Wahl des Abstandes und die Einstellung im MMI aus.

Natürlich ohne Wischwasserwarnung ;-)

Image
Image
Image
Themenstarteram 6. Juli 2015 um 18:11

Cool, Danke für die Fotos :) Bleibt die Einstellung gespeichert, oder muss man das immer wieder nach jedem Start neu einstellen? Noch ne Frage nebenbei: Bist Du zufrieden mit dem 2.0er? :) Oder hättest lieber den 3.0 genommen im Nachhinein?

@ marc: Thx für die Info. Ist die Einstellung 3 die grösste Entfernung?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Q5
  6. Q5 8R
  7. ACC - Sicherheitssysteme im Q5 (inkl. automatischer Notbremsung)