ForumWohnmobile & Wohnwagen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Absetzkabinen für PKW Anhänger

Absetzkabinen für PKW Anhänger

Themenstarteram 28. Juli 2008 um 18:07

Hallo,

irgendwie geht mir da ein Gedanke nicht aus dem Kopf... es gibt ja Absetzkabinen für Pickups. Gibt es die eigentlich auch für normale PKW Anhänger um aus einem vorhandenen Anhänger hin und wieder einen Wohnwagen zu machen ?

Das Kasteninnenmass wären 2500x1300 wobei die Länge aufgrund der herausnehmbaren Vorder- und Rückwand noch erweitert werden könnte. 1to Zuladung ist möglich auf meinem Hänger, da sollte doch ewtas machbar sein, oder ?

Über Tipps würde ich mich freuen !

Beste Antwort im Thema

Spätestens wenn man die Wohnkabine als Ladung deklariert, dürfte das Zulassungsrechtlich überhaupt kein Problem mehr sein.

Die Problematik ist doch eher, dass man dafür genau so einen Rahmen und alles andere haben muss, was ein Anhänger schon hat, also wäre man mit einer Wohnwagenvergleichbaren Kabine schon einmal Gewichtsmäßig weit hinten, weil man ja 2x Rahmen, Boden usw. drin hätte.

Es gibt sowas nicht, weil es a) zu teuer wäre und b) der Sinn fehlt, da man einfach hingehen kann und unter die Wohnkabine ein Zugrohr mit einer Achse schrauben kann und ein paar Lampen dran und dann heist das Wohnwagen und das gibt es ohne Ende.

Warum sollte man sich also mit einem Kompromiss von einer Wohnkabine auf einem Transportanhänger rumärgern, wenn man gleich einen Wohnwagen kaufen kann?

Ersteres ist teurer, schwerer, deutlich weniger zum Wohnen geeignet und braucht den gleichen Platz und man muss es auf und abladen, ein Wohnwagen hingegen kostet auch kaum Steuern und Versicherung, also gibt es keinen Sinn diesen mit einem normalen Anhänger zu kombinieren.

Bei Pickups ist das was ganz anderes, die Frage ob man 1 oder 2 Kraftfahrzeuge unterhält ist finanziell durchaus interessant, auch in der Anschaffung, aber da ein Wohnwagen nicht viel kostet, ist das da doch egal...

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten

einen einfachen Koffer kann eigentlich fast jeder Anhänger- oder Containerbauer herstellen, den könnte man dann selber ausstatten. Wie einige schon geschrieben haben wäre so eine Kiste auf dem Anhänger eine Ladung, die entsprechend incl. deren Innenleben korrekt für die Fahrt gesichert sein muß.

Zitat:

Original geschrieben von carnival2005

ja sowas such ich auch mit Abmaßen 1.8x4m, wer fertigt sowas an wo gibts sowas

Du kannst da eine Gartenhütte aus dem Baumarkt drauf fest zurren.

Das größte Problem wird sein, dass viele (ich auch) das Rad neu erfinden möchten.

Ich träume schon lange von einem Kastenwagen, wo ich mit dem Stabler den ganzen Ausbau bei Bedarf rein und rausffahre.

Aber vorweg sollte man schon die Gründe wissen, warum du das so möchtest.

Das Eiche Rustikal kann es ja nicht alleine sein. Es gibt ja auch Plastik hässlich.:D

Was man nicht verkennen sollte ist, das so ein Plastikkasten keine Isolierung hat.

Man möchte nicht wirklich darin leben.

Dann kommt noch dazu, dass man Mückenrollos und Co nicht vernachlässigen sollte sowie diversen Luxus den man gerne mal außer acht lässt, weil man denkt das brauche ich alles nicht.

Wenn man das alles nicht braucht, kann man auch ein Zelt nehmen.

Ladung alles schön und gut. Was ist bei einem selbstverschuldeten Unfall. Ladungsvollkasko?!

Wie sehen Campingplatzbetreiber so eine Konstellation?

Was ist mitFahrten ins Ausland? Ist die Ladung dann zu verzollen? :D

Fragen über Fragen.

Billiger ist es auf keinen Fall zum fertigen WW.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von Bananenbiker

 

... Was ist mit Fahrten ins Ausland? Ist die Ladung dann zu verzollen? :D

Das ist eine durchaus berechtigte Fragestellung ... aber: sollte zumindest innerhalb der EU kein Problem darstellen, solange es sich nicht um gewerbliche Ladung handelt. Zumindest der private Warenverkehr ist innerhalb der EU frei. Es gibt lediglich Einschränkungen für bestimmte Waren (z.B. Handfeuerwaffen, Kriegswaffen, Kaffee, Zigaretten, Alkohol usw.).

Somit kann für (privat genutzte) Ladung auf einem Anhänger innerhalb der EU kein Zoll anfallen. Etwas anderes wäre das jedoch u.U. bei der Einreise/Durchfahrt eines Drittlandes z.B. in/durch die Schweiz.

Gruß

NoGolf

Wenn du dich mit dem Gedanken tragen solltest, statt des nächsten PKW einen Pickup zu kaufen, oder wenn dich der Überhang über dem Heck des Zugwagens nicht stört, wäre natürlich auch der Kauf einer gebrauchten, preisgünstigen PU Wohnkabine mit Alkoven denkbar. Das sieht etwas eigenwillig aus, aber warum nicht? Die Händler transportieren ihre Wohnkabinen auch auf Anhängern.

Aber in der Regel sind gut erhaltene Pickup Kabinen teurer als gut erhaltene Wohnwagen.

Eine andere Frage ist, ob der Kauf eines gebrauchten Wohnwagens zusätzlich zum Anhänger nicht einen höheren Wohnwert bei geringeren Kosten bietet, als ein Aufsatz für den kleinen Anhänger mit all den Kompromissen. Der Aufsatz muss auch irgendwo stehen, wenn er nicht gebraucht wird. Der Wohnraum bleibt sehr eingeschränkt, die Kiste bekommt man auch nicht geschenkt. Ein gemütlicher und sinnvoller Innenausbau ist nicht billig.

Gruß, Bernhard

am 30. Juni 2014 um 10:16

ja Wohnanhänger ist das falsche Wort "FreizeitAnhänger" ist der bessere Ausdruck.

Immer spielt natürlich der Preis auch eine Rolle, einen Wohnwagen für > € 13 000.00 ist für mich unsinnig, da ich eh nur zur Not im "Freizeitanhänger" schlafe.

Motorrad, Fahrrad etc etc will ich aber schon immer dabei haben.

Es soll ein Material/Schlafanhänger sein, supersimpel so wie der hier:

http://dream-boxx.de/3.html

 

wäre mit diesem günstig zu realisieren:

http://ppanhaengercenter.com/.../...lers-PPK-203015-100km-h::1280.html

 

am 7. Juli 2014 um 22:47

schaut auch vernünftig aus

http://martinjoernhahn.jimdo.com/.../

http://www.pinterest.com/pin/501799583452216961/

Welchen Sinn soll so ein kompromiss machen? Bei einem Pickup sehe ich Absetzkabinen ein. Aber auf einem Hänger?

Und für den Preis einer Kabine bekommt man problemlos so einen

Eiche im WW gibt es schon lange nicht mehr. Und wenn, dann nur in bestimmten Baureihen, die man ja nicht kaufen muss.

am 8. Juli 2014 um 19:11

da find ich nichts passendes, alle vollgestopft mit unnötigem Zeug und geringem Gesamtgewicht

http://www.wecamp.eu/wohnwagen/

am 9. Juli 2014 um 9:51
am 9. Juli 2014 um 14:27

Zitat:

Original geschrieben von egn

Ein guter Bekannter war lange Zeit mit einem Shelter auf unterschiedlichen fahrbaren Plattformen unterwegs.

LAK2 Container ist super ausgebaut, aber das Gewicht ohne Innenausbau liegt schon bei 1.4 t , das ist das Problem.

http://www.ifa-tours.de/.../

http://www.wuestenschiff.de/phpbb/viewtopic.php?f=28&t=50013

http://www.kerzendorf.net/martin/ural/lak-ausbau.htm

Diese Kabine könnte vielleicht passen (auf den Hänger und ins Budget):

http://www.viermalvier.de/.../GFK-_Kabine_4.900€_VB.html#Post600025

Ich merke gerade, um das Bild zu sehen, muss man sich anmelden. :(

am 28. Juli 2014 um 14:13

dann werd ich mir sowas in der Art bauen

http://www.maxwerk.de/dream-boxx/

http://www.youtube.com/watch?v=TOqZ_9zLPCA

 

als Anhänger-Basis werd ich diesen verwenden, find ich in Preis/Leistung gelungen

http://www.blyss.de/produkte/anhanger/kofferanhanger/

Zitat:

Original geschrieben von paul.mt

Hallo,

irgendwie geht mir da ein Gedanke nicht aus dem Kopf... es gibt ja Absetzkabinen für Pickups. Gibt es die eigentlich auch für normale PKW Anhänger um aus einem vorhandenen Anhänger hin und wieder einen Wohnwagen zu machen ?

Das Kasteninnenmass wären 2500x1300 wobei die Länge aufgrund der herausnehmbaren Vorder- und Rückwand noch erweitert werden könnte. 1to Zuladung ist möglich auf meinem Hänger, da sollte doch ewtas machbar sein, oder ?

Über Tipps würde ich mich freuen !

Geht doch auch einfacher: :cool:

 

https://www.youtube.com/watch?v=3CTGTGA5750

Läßt Raum für Selberbauer. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Wohnmobile & Wohnwagen
  5. Absetzkabinen für PKW Anhänger