ForumJazz
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Jazz
  6. ABS Leuchte leuchtet

ABS Leuchte leuchtet

Honda Jazz
Themenstarteram 27. Juni 2012 um 18:50

Vorwort:

Ich bin zuerst davon ausgegangen, dass es diese Fragestellung mit Sicherheit schon einmal gab und ich ohne Posting fündig werde.

Aber, entweder habe ich falsch gesucht oder es wurde erstaunlicherweise doch noch nicht diskutiert.

Die wenigen Diskussionen, die über Google gefunden habe, waren auch nicht wirklich hilfreich :-/

 

Hallo zusammen,

seit letzter Woche macht mir mein Jazz (Baujahr 8/2004) etwas zu schaffen, denn die ABS-Leuchte leuchtet auf :-(

Letzte Woche ist sie an 2 Tagen kurz angegangen und nach einigen Minuten (ca. 15) ist sie wieder ausgegangen.

Heute leuchtet Sie aber leider bereits den ganzen Tag fröhlich vor sich hin.

Nun stelle ich mir die Frage, was kann ich tun, bevor ich in die Werkstatt fahre und man mir evtl. eine unnötig teure Reparatur "verkauft".

Hat jemand Tipps oder - noch besser - Ahnung, welche Ursachen dazu führen können?

... und was ich im ersten Schritt erst einmal selbst prüfen kann?

Wäre super, wenn mir diesbzgl. jemand weiterhelfen kann.

 

Gruß

Roger

Ähnliche Themen
15 Antworten
am 27. Juni 2012 um 19:06

Hallo Roger,

ich habe dasselbe Probelm mit meinem Jazz Bj 2004,

Nach dem Scheibenwechsel vorne bin ich 300 km ohne Probleme gefahren.

Dann beim nächsten Start leuchtet das ABS auf,

wieder beim nächsten wars weg.

Ich war in der Werkstatt,

das Diagnosegerät zeit einen Fehlercode 6 (glaub es war 6)

der Raddrehsensor dürfte kaputt sein. Aber so sicher ist man sich nciht,.

Ich müsste den Wagen für einige Stunden in die WS stellen, damit wirklich alles durchgeprüft wird.

Ich fahre seit 2 Monaten mit diesem Problem das eigentlich nciht wirklich eins ist, was hätte man früher gemacht, da hatte man auch kein ABS.

Blöd wirds halt bei einer Notbremsung.

Themenstarteram 27. Juni 2012 um 19:12

das mit dem "wirklichen Problem" und "früher ohne ABS" habe ich meiner Frau auch gesagt.

Dumm ist nur, dass es einen ja trotzdem kirre macht.

Rein Interessehalber ... was hat die Werkstatt für die Diagnose verlangt und für die Reparatur veranschlagt?

Hallo,

häufig sind die Sensoren defekt, die ABS Pumpe/Steuergerät (eine Einheit) kommt als nächstes in Frage, ein HH sollte sich mit den Tester auf Sensor oder Pumpe festlegen können, die Codes sind im Grunde eindeutig!

Grüße

Harry

am 27. Juni 2012 um 21:09

Zitat:

Original geschrieben von Recycled

das mit dem "wirklichen Problem" und "früher ohne ABS" habe ich meiner Frau auch gesagt.

Dumm ist nur, dass es einen ja trotzdem kirre macht.

Rein Interessehalber ... was hat die Werkstatt für die Diagnose verlangt und für die Reparatur veranschlagt?

Man gewöhnt sich dran,

ich habe ca. 30,-- Euro bezahlt,

was eine reperatur kostet, weiß ich nicht

weil ja noch nichtmal feststeht, was es ist.

Eine Möglichkeit wäre auch noch, lt. Wekstätte, dass die Sensoren verschmutzt sind,

aber wo? links rechts, hinten vorne?

Themenstarteram 28. Juni 2012 um 6:33

danke euch beiden.

Dann werde ich in den nächsten Tagen zwecks Auslesen beim Händler vorbeischauen.

Alles weitere zeigt sich dann .... hoffentlich ....

 

Gruß

Roger

am 28. Juni 2012 um 23:04

Gibts uns bitte Bescheid, was bei dir bzw. deinem Auto rausgekommen ist?

Zitat:

Original geschrieben von Harry Hogge

Hallo,

häufig sind die Sensoren defekt, die ABS Pumpe/Steuergerät (eine Einheit) kommt als nächstes in Frage, ein HH sollte sich mit den Tester auf Sensor oder Pumpe festlegen können, die Codes sind im Grunde eindeutig!

Grüße

Harry

Hallo Harry,

der HH will die ABS-Pumpe auswechseln für 1400 € + Lohn, weil es der Computer so meldete. Die ABS-Meldung erscheint aber nur dann, wenn es draußen sehr warm ist. Es könnte nun sein, dass die ABS-Pumpe am "Sterben" ist oder irgendeine Sensorik spinnt. Wie kann ich hier mehr Sicherheit in die Analyse bekommen, ehe ich so viel Geld ausgebe?

Alternativ kann auch ein gebrauchtes Ersatzteil genutzt werden. Da fragen mich alle nach der Teilenummer. Wo finde ich das Teil. Gibt es hierzu vielleicht einen Link?

Gruß

nogifts4you

P.S. Das Fahren ist unbedenklich solange kein Unfall vorliegt, wo jemand einem nachweisen kann, dass der Schaden mit ABS hätte vermieden oder reduziert werden können. Nachteile hat man aber definitv bei der TÜV Abnhame, da es damit nicht abgenommen wird.

am 29. Juli 2012 um 14:02

Zitat:

Nachteile hat man aber definitv bei der TÜV Abnhame, da es damit nicht abgenommen wird.

Aber ABS ist doch nicht vorgeschrieben

am 29. Juli 2012 um 17:00

Das was vorhanden ist muss funktioniern.

Also ABS ohne funktion = keine Plakette.

Zitat:

Original geschrieben von nogifts4you

Zitat:

Original geschrieben von Harry Hogge

Hallo,

häufig sind die Sensoren defekt, die ABS Pumpe/Steuergerät (eine Einheit) kommt als nächstes in Frage, ein HH sollte sich mit den Tester auf Sensor oder Pumpe festlegen können, die Codes sind im Grunde eindeutig!

Grüße

Harry

Hallo Harry,

 

der HH will die ABS-Pumpe auswechseln für 1400 € + Lohn, weil es der Computer so meldete. Die ABS-Meldung erscheint aber nur dann, wenn es draußen sehr warm ist. Es könnte nun sein, dass die ABS-Pumpe am "Sterben" ist oder irgendeine Sensorik spinnt. Wie kann ich hier mehr Sicherheit in die Analyse bekommen, ehe ich so viel Geld ausgebe?

 

Alternativ kann auch ein gebrauchtes Ersatzteil genutzt werden. Da fragen mich alle nach der Teilenummer. Wo finde ich das Teil. Gibt es hierzu vielleicht einen Link?

 

Gruß

nogifts4you

 

P.S. Das Fahren ist unbedenklich solange kein Unfall vorliegt, wo jemand einem nachweisen kann, dass der Schaden mit ABS hätte vermieden oder reduziert werden können. Nachteile hat man aber definitv bei der TÜV Abnhame, da es damit nicht abgenommen wird.

Hatte letztes Jahr das selbe Problem mit dem ABS-Fehlerspeicher war 65 Pumpenmotor. Laut Honda neue ABS-Einheit mit Steuergerät. 1195,00€ plus Steuer und Einbau. Über Internetsuche nach ABS-Steuergeräte, bin ich auf die Firma Glaubitz aus Zittau gestoßen. Per Internet Rep.auftrag ausgelöst. 

Pumpe ausgebaut und nach Zittau geschickt (ca.15€).

Reperaturkosten+Versicherung+Versand ca.330,00€.

Sollte die Einheit in Ordnung sein, sind Überprüfungskosten von 50,00€ +Versicherung+Versand fällig. Das ABS-Steuergerät war 8 Tage unterwegs. Konnte dadurch viele Euros sparen. Für das ausfüllen des Auftrages ist der genaue Fehlercode und mit welchem Gerät es ausgelesen wurde wichtig. Wünsche viel Erfolg.

 

Hallo,

was die Rep. betrifft zeigt TSIANDY eine gute Möglichkeit auf, Google mal da gibt´s einige Firmen.

Zur Diagnosesicherheit: wie gesagt, die Fehlercodes auslesen lassen, am besten mit auf der Rechnung notiert, der Tester gibt hier relativ eindeutige Ergebnisse. (Pumpe und Steuergerät ist ein Teil)

Grüße

Harry

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Jazz
  6. ABS Leuchte leuchtet