ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Abgefahrene Reifen am Wagen verteilen.?

Abgefahrene Reifen am Wagen verteilen.?

Themenstarteram 28. September 2006 um 20:44

Wir hatten da neulich in der "Männerrunde" das Thema mit abgefahrenen Reifen fahren. 2 Reifen sind halt an der Verschleißgrenze und 2 sind OK.

Die Verteilung sollte ja eigentlich so sein, dass die Besseren auf der Hinterachse sind, da diese ja für die Spurtreue entscheidender ist.

Nun war einer der behauptet hat, dass es doch am Sinnvollsten wäre, auf jeder Achse jeweils einen Guten und einen Schlechten zu montieren. Somit wäre die Gefahr gebannt, dass es zu Aquaplaning kommt und das die Spurtreue bleibt erhalten .

Zu dieser Theorie fiel mir keine konkrete Begründung die dafür oder dagegen spricht ein.

Was sagen ihr?

Ähnliche Themen
16 Antworten

Moin,

a) dürfte das nicht so prickelnd für das Differential sein - sind ja immerhin ~30mm pro Umdrehung Unterschied im Abrollumfang, also ein paar Prozent.

b) wird das Kurvenverhalten dann möglicherweise auch etwas - naja, seltsam, denn in der Kurve werden ja die Reifen rechts und links unterschiedlich belastet.

c) wenn man gute und schlechte Reifen jeweils auf einer Seite montiert, könnte auch das Geradeausfahrverhalten ändern...

MfG, HeRo

Ich montiere die besseren Reifen immer auf der Antriebsachse. Spurtreue hin oder her, so enorm ist der Unterschied auch wieder nicht. Dafür hat man andere Vorteile. Mitunter den, dass man dann meist den Satz Reifen komplett austauschen kann, als immer nur 2 Reifen.

Würde ich das nicht machen, würden sich meine Hinterreifen in 20 Jahren nie abfahren (übertrieben dargestellt) und jedes Jahr bräucht ich dann neue Vorderreifen... (wie gesagt, übertrieben dargestellt).

Der ADAC hat sich bei der Sache schon mal ausgelassen und ein paar Ergebnisse zusammengeschrieben:

http://www.adac.de/.../default.asp?ComponentID=4775&SourcePageID=8763

Soweit ich weiß, ist es besser gegen Ausbrechen, die guten hinten zu haben, während die Gefahr des Aquaplanings wohl nachläßt, wenn man die guten vorn hat!

Ich kenne auch nur die guten hinten. Aber irgendwo hab ich auch das mit dem Aquap. aufgeschnappt.

Du hast schon Recht. Allgemein bei Nässe und vor allem kritischen Manövern bei Nässe sind die besseren Reifen hinten besser.

Aber ich sag mal: Wer bei Nässe solch kritischen Manöver riskiert und nicht gleich anständig fährt ... naja, ihr wisst was ich meine.

Nach dem ADAC Blatt hat es in meinen Augen bei einem Fronttriebler mehr Sinn die besseren Reifen vorne zu montieren als hinten.

Kann sich aber jeder selbst ein Bild machen.

Ich montiere Reifen, die an der Verschleissgrenze sind höchsten noch ab und werf sie in die Tonne. ;)

Mir fällt da gerade ein, ich hatte den Fall sogar mal. Der Händler hatte noch auf Sommerreifen umgestellt, bevor ich den Wagen gekauft habe, und hat zwei verschiedene Fabrikate IIRC diagonal auf mein Auto geschraubt. Ich war mit Schilder festmachen, zahlen, Kaufvertrag prüfen etc. so beschäftigt, dass ich da nicht mehr drauf geachtet hatte (hatte ich ja bei der Probefahrt auf Winterreifen)

Das Auto fuhr nicht mehr geradeaus, wenn man das Lenkrad losgelassen hat.

Das bessere Aquaplaning-Verhalten bei besseren Reifen vorne kommt daher, dass die Hinterreifen sozusagen in der Spur fahren, die die Vorderreifen im Wasser hinterlassen haben.

Ich kann nur den Tipp geben, die Reifen regelmäßig (bei mir alle ~15000km) von vorne nach hinten zu wechseln. Dann werden sie auch gleichmäßig abgefahren (bzw. bekommen jedenfalls keine ernsthaft sicherheitsrelevanten Unterschiede) und man hat sie auch mal in der Hand und sieht, ob der Verschleiß gleichmäßig ist.

MfG, HeRo

am 29. September 2006 um 10:38

Also wie ich das verstanden hab sollen nun doch beim fronttriebler die besseren Reifen nach vorne?

Da ich sowieso ein Pärchen Winterreifen brauche, und eigentlich vor hatte die alten Winterreifen (im gegensatz zu vorne richtig viel profil) nach vorne zu machen und die neuen nach hinten, sollte ich nun doch eher die neuen nach hinten?

Fahre nen 3er Golf, der hat halt leider kein ABS und erst recht kein ESP...

Uiuiui, da wird wieder ein Glaubenskrieg angezettelt :D :D

Gerade ohne ABS und ESP würde ich immer die besseren Reifen nach hinten packen. Kannst ja einfach mal probieren was passiert wenn du auf glatter Strasse oder in einer Kurve die Handbremse ziehst! Das gleiche passiert beim Bremsen mit deutlich schlechteren Reifen hinten auch da die hinteren eher blockieren.

Ideal sollte man für sorgen (z.B. regelmässiges Tauschen vorne/hinten) dass die Unterschiede möglichst klein bleiben. Dann ist es auch relativ egal wo die besseren hinkommen.

Gruß Meik

bei mir (golf) kommen die besseren immer nach vorne.

vorne fahren die sich auch schneller ab.

im winter kommen die eh nach vorne weil ich lieber mehr grip beim anfahren und bremsen haben will.

solang hinten noch ca. 3 mm sind ists doch unkritisch

Zitat:

Original geschrieben von Meik´s 190er

[...]

Gerade ohne ABS und ESP würde ich immer die besseren Reifen nach hinten packen. Kannst ja einfach mal probieren was passiert wenn du auf glatter Strasse oder in einer Kurve die Handbremse ziehst! Das gleiche passiert beim Bremsen mit deutlich schlechteren Reifen hinten auch da die hinteren eher blockieren.[...]

Gruß Meik

So mache ich das auch. OK, wenn alle vier Reifen neu sind, dann ist es egal, aber nach jedem Wechsel SR/WR wird nachgeschaut, welche besser sind. Die kommen dann nach hinten.

Irgendwann sind dann die vorderen abgefahren und ich kaufe 2 neue, die dann nach hinten kommen und die "gebrauchten" werden dann vorn montiert.

Warum ich das so mache, kann ich nicht plausibel begründen und möchte es auch gar nicht versuchen.

MfG Meehster

Zitat:

Original geschrieben von the_quilla

bei mir (golf) kommen die besseren immer nach vorne.

vorne fahren die sich auch schneller ab.

im winter kommen die eh nach vorne weil ich lieber mehr grip beim anfahren und bremsen haben will.

solang hinten noch ca. 3 mm sind ists doch unkritisch

So sehe ich es auch.

Mein " Untersteuerer" fährt so auch besser, wobei ich anmerken möchte, dass der Unterscheid zw. "bessere" und "schlechtere" Reifen ca. 1mm ist und ich nie unter 3 mm Profiltiefe fahre, erst recht nicht bei Winterreifen.

 

p.s. Wenn ich immer die besseren nach hinten ziehen würde, dann hätte ich vorne 3 Paar verbraucht und hinten noch die ersten ;)

Das Thema wurde bereits durchgekaut......

http://www.motor-talk.de/t552959/f14/s/thread.html

Gruß

Ercan

Re: Abgefahrene Reifen am Wagen verteilen.?

 

Zitat:

Original geschrieben von Halbgott

2 Reifen sind halt an der Verschleißgrenze

Einfach zwei neue Reifen montieren - Problem gelöst. ;)

Ich hab die besseren lieber vorn, da beim (hart) bremsen, hauptsächlich die Vorderreifen wirken. Also lieber hab ich ne gescheite Bremswirkung und en etwas unruhiges Heck, als das ich mit optimaler Spurtreue wo gegen rausche. Aber am besten halt auf allen 4 Beinen ordentliches Profil. Am Reifen zu sparen ist der falsche Ansatz

MfG

Noss

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Abgefahrene Reifen am Wagen verteilen.?