ForumOn-Board-Diagnose
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. On-Board-Diagnose
  6. Abgastemp Audi A6 2.7T überwachen

Abgastemp Audi A6 2.7T überwachen

Themenstarteram 9. März 2006 um 14:57

hallo,

soweit mir bekannt ist hat der 2.7T vom A6 (2002er BJ) zwei Abgastemperaturgeber?

Wie bekomme ich diese Werte permanent in den Fahrzeuginnenraum um eine Überwachung aktiv zu haben?

Hintergrund ist die bevorstehende Umrüstung auf Flüssiggas. Der sonst kühlenden Wirkung des Benzins im Bereich der Brücken steht das NICHTkühlende Gas gegenüber und somit habe ich erstmal bei Volllast evtl. Tempprobleme...richtig?

Um nun die Fahrweise den Abgastemperaturen anzupassen wäre es fast schon unabdingsbar die Temperatur im Auge zu haben um z.b. 950°C nicht zu überschreiten...

Hättet ihr hierzu evtl. noch andere Vorschläge?

vg

stefan

Ähnliche Themen
38 Antworten

Messwertgruppe 112 des Motorsteuergerätes sollte dir brauchbare Werte geben.

Themenstarteram 9. März 2006 um 15:08

ok, wie bekomme ich die im Fahrzeug angezeigt - will sie ja nicht einmalig auslesen... -könnte mir eine separate Anzeige vorstellen.

Die Anzeige im FIS o.ä. dürfte vermutlich so einfach nicht machbar sein?

vg

Möglich wäre z.B. eine CarPC Lösung, aber die Frage ist ob das den Aufwand rechtfertig. Eine seperate Anzeige die direkt am Geber abgreift könnte da schon praktikabler sein.

Themenstarteram 9. März 2006 um 15:14

Diese Überlegung hatte ich auch schon angestellt...

3pmdev bietet diesbezüglich ja was an, allerdings habe ich derzeit keine 1300 Euro so einfach übrig...

da wäre ein analoges Instrument für 50 Euro sicher praktischer...

Allerdings gibt es doch zwei Geber, oder?

vg

Themenstarteram 9. März 2006 um 16:12

hmm,

dies scheint auch interessant zu sein

http://www.zusatzinstrumente.de/

allerdings gibt es auch hier kein E-Prüfzeichen.

Wäre aber mit rund 500 Euro für eine Hand voll Infos schon etwas günstiger...

Allerdings bringt diese Box nur was bis BJ 2001 :-(

Es müsste doch ne Möglichkeit geben div. Werte im Fis unterzubringen?

Die Tempanzeige, Verbrauch usw müssen doch auch irgendwo herkommen - aus dem Motorsteuergerät wäre es doch bestimmt irgendwie möglich die Daten ins Fis zu bekommen, oder nicht?

hat niemand sich bisher Gedanken über eine permanente Ansicht div. Daten gemacht? Ich meine das auslesen per Schnittstelle kann im Zweifelsfall doch schon zu spät sein...

 

vg

am 11. März 2006 um 17:46

Hallo da ich das gleiche Problem habe (TT mit Flüssigas), hab ich meinen Geschäftspartner, der u.a. ein Ingenieurbüro hat und Lohnentwicklungen macht, darauf angesetzt eine praktikable Lösung zu erarbeiten, die mir dauerhaft vers. Parameter auf einem kleinen Farbdisplay anzeigt.

Angezeigt werden sollen:

Ladedruck,

Abgastemp. entweder über vorhandene Geber oder nachträglich montierte Geber,

Ladelufttemperatur

Öltemperatur und -druck.

evtl noch 2 freie Kanäle.

Universell für alle PKW´s also nicht nur für Audi.

Bis zur Freigabe werden aber sicher noch 2-3 Monate vergehen.

Sobald ich was genaueres weiß, meld ich mich nochmal

Themenstarteram 13. März 2006 um 11:18

da bin ich gespannt.

Derzeit scheint es nichts Triviales zu geben, leider!

Wenn doch die Geber existieren und über Messerwertblock 112 und 220 die Daten gelesen werden können, wieso ist es technisch nicht möglich die Geschichte ins FIS oder wenigstens in den Innenraum zu bringen. Und zwar nicht sporadisch über OBD und Laptop sonder über eine separate LDC Anzeige oder halt dem FIS.

@RS

naja so universell müsste es für uns ja nicht sein :-D

Andererseits müsste es sich für den Entwickler auch lohnen, schon klar.

Jeder Kram kann zusätzlich im FIS angezeigt werden (Öltemp usw) aber was wirklich mal wichtig ist klappt derzeit nicht.

Leider gibt es auch wenige die das technische Verständnis haben und darüber hinaus noch interessiert sind :-(

vg

stefan

Themenstarteram 26. März 2006 um 21:23

nabend,

da ich bisher keine praktiable Lösung gefunden habe werdei hc mir wohl VAG-Com inkl. Software zulegen.

So kann ich wenigstens ein paar Fahrphasen per Laptop mit zeichnen und auswerten..

Wenn ich mir nun bei MFT das "DIAGNOSETOOL alle inkl. VAG-COM 512.3" kaufe sollten Werte wie die Abgastemp ja ersichtlich sein.

Wie schaut es mit dem Freischalten der Komfortfunktionen aus?

Einige sind bereits seit Auslieferung eingestellt, andere - wie z.b. Verriegelung ab 15 km usw. - würde ich gerne noch aktivieren.

Hiemit doch kein Problem?

 

grüsse Stefan

Sollte keine schwierigkeiten machen

Die gewünschten Einstellungen sollten keine Probleme machen, allerdings solltest du dir nochmal die einzelnen Anbieter anschauen, in Bezug auf Support, Produktdokumentation und anderes. ;)

Themenstarteram 26. März 2006 um 23:09

Hallo,

helf mir bitte auf die Sprünge...

Ich hatte bereits in einem andern Thread auf die Preisdifferenzen der vers. Anbieter hingewiesen woraufhin Du entgegenet hattest das ich auf die einzelnen Komponenten achten solle.

Gerne prüfe ich nochmal alle mir bekannten Anbieter (sofern sie hier

http://www.ross-tech.com/distributors.html

gelistet sind)

Falls noch andere genannt werden müssten bin ich per PN immer ganz Ohr.

Auch für mich muss es nicht immer das Billigste sein!

vg

Themenstarteram 1. April 2006 um 19:36

keine Tipps zu gesteller FRage???

vg

stefan

Hi,

lies das mal durch http://www.motor-talk.de/t987944/f295/s/thread.html vielleicht hilft dir das weiter. Hab dann doch bei PCI bestellt, Profi-Interface wirklich sehr sauber verarbeitet, Software ist Vagcom + Vagscope + Tool für lange Codierung + Logfile Converter engl-Deutsch + Handbuch in PDF. Kann dazu soweit zu bekommen ein Fujitsu Lifebook Subnotebook empfehlen, sehr klein, Seriell und Usb und was sehr praktisch ist hat Touchscreen, kein nerviges rumpulen mit diesen Mauscursor ist aber auch vorhanden.

So nun wieder zu Pci eins hat mich wirklich geärgert Lieferumfang CD Interface und Rechnung das wars. Auf der CD 2 Setupfiles und ansonsten nicht die geringste Beschreibung weder in Papierform noch wenigstends als txt.file. Erst nach der Installation hat man das Handbuch als Pdf und eine Installationsanleitung die ja dann hinfällig ist.

Von MFT bin ich insofern abgekommen da schon bei einem Telefonat zur Info die Leute sehr unfreundlich und wenig kooperativ waren sodas ich mir dann sehr gut vorstellen kann wie das dann im Problemfall aussieht. Siehe auch Beschreibung auf der MFT-Seite Support kann man da nicht groß erwarten.

Mfg

Themenstarteram 2. April 2006 um 19:21

hallo,

na bei Dir wär der Weg zu MFT ja nicht weit :-)

Dumm ists auch das man erst NACH der Bestellung die Info bekommt das die Lieferung 2 Wochen dauert.

Zum Glück gibts das Fernabsatzgesetz.

Wie auch immer; versuche dort morgen mal anzuklingeln...

vg

stefan

Deine Antwort
Ähnliche Themen