ForumCrossover, SUV & Van
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Crossover, SUV & Van
  6. Abgasreinigung im neuen Peugeot 3008 Euro 6 d temp

Abgasreinigung im neuen Peugeot 3008 Euro 6 d temp

Peugeot 3008 2 (M)
Themenstarteram 16. Febuar 2018 um 7:12

Hallo zusammen,

schönes Auto dieser 3008. Finde ihn auch besser wie den Opel Grandland X.

Leider konnte mir eine Frage noch nicht erfüllend beantwortet werden. Und mein Händler ist gut!

Die Fahrzeuge hatten bis jetzt ein SCR System der 1. Generation und Euro 6.

Nun Euro 6 d temp.

Was ist jetzt anders.

Ist es wirklich nur das Messverfahren - REAL - oder hat man den Kat näher an den Motor gesetzt, um durch die höheren Temperaturen dem Kat eine größere Wirksamkeit zu geben.

Das macht man nicht grundlos, da es viel Geld kostet.

Ein Thermofenster sprich einen temperaturabhängigen Wirkbereich haben sie alle. Auch wenn das nur wenig Verkäufer wissen wollen. Jetzt rede ich allgemein, nicht speziell von Peugeot.

Könnt ihr mir helfen? Könnte einen Euro 6 kaufen. Und der wäre einiges günstiger als der Euro 6 temp

und hätte keine 40 Wochen Wartezeit.

Ähnliche Themen
29 Antworten

Also jetzt nur bezogen auf die Diesel?

Ob sich da technisch viel geändert hat, kann ich gar nicht genau sagen.

An dem generellen Aufbau der Abgasnachbehandlung hat sich wenig geändert. Diese Anordnung von Kat und Partikelfilter direkt vor dem Motor (inzwischen ergänzt um den SCR-Katalysator) hatte schon mein 1.6 HDi von 2004.

https://www.netcarshow.com/peugeot/2018-308/1280x960/wallpaper_31.htm

Der AdBlue - Verbrauch dürfte höher sein als beim Vorgänger.

Was ja - dank zusätzlichem Tankstutzen für AdBlue außen - kein großes Thema ist. Preislich fällt AdBlue eh nicht groß ins Gewicht, wenn man an der Tankstellen tankt.

Zitat:

@halli156sw schrieb am 16. Februar 2018 um 07:12:34 Uhr:

Hallo zusammen,

schönes Auto dieser 3008. Finde ihn auch besser wie den Opel Grandland X.

Leider konnte mir eine Frage noch nicht erfüllend beantwortet werden. Und mein Händler ist gut!

Die Fahrzeuge hatten bis jetzt ein SCR System der 1. Generation und Euro 6.

Nun Euro 6 d temp.

Was ist jetzt anders.

Ist es wirklich nur das Messverfahren - REAL - oder hat man den Kat näher an den Motor gesetzt, um durch die höheren Temperaturen dem Kat eine größere Wirksamkeit zu geben.

Das macht man nicht grundlos, da es viel Geld kostet.

Ein Thermofenster sprich einen temperaturabhängigen Wirkbereich haben sie alle. Auch wenn das nur wenig Verkäufer wissen wollen. Jetzt rede ich allgemein, nicht speziell von Peugeot.

Könnt ihr mir helfen? Könnte einen Euro 6 kaufen. Und der wäre einiges günstiger als der Euro 6 temp

und hätte keine 40 Wochen Wartezeit.

Die bisherigen Peugeot Diesel BlueHDI 120 und 150 produzieren im realen Fahrbetrieb extrem hohe Stickoxidemissionen, kurz und knapp es sind Dreckschleudern. Trotz SCR System hat man dies nicht in Griff bekommen und diese Motoren schaffen kein Euro 6c bzw. 6d-Temp. Konsequenterweise hat Peugeot reagiert und nimmt die Motoren aus dem Programm bzw. sind die ab September nicht mehr verkaufbar. Der neue 130PS und 180 PS Diesel macht dieses deutlich besser, erfüllt Euro 6d-Temp samt RDE Anforderungen.

Jetzt kannst Du selbst entscheiden, auf alle Fälle gibt es riesige Unterschiede.

Zitat:

@wmh schrieb am 17. Februar 2018 um 17:40:21 Uhr:

Die bisherigen Peugeot Diesel BlueHDI 120 und 150 produzieren im realen Fahrbetrieb extrem hohe Stickoxidemissionen, kurz und knapp es sind Dreckschleudern. Trotz SCR System hat man dies nicht in Griff bekommen und diese Motoren schaffen kein Euro 6c bzw. 6d-Temp. Konsequenterweise hat Peugeot reagiert und nimmt die Motoren aus dem Programm bzw. sind die ab September nicht mehr verkaufbar. Der neue 130PS und 180 PS Diesel macht dieses deutlich besser, erfüllt Euro 6d-Temp samt RDE Anforderungen.

Jetzt kannst Du selbst entscheiden, auf alle Fälle gibt es riesige Unterschiede.

So drastisch muss man das nicht schreiben, der HDI 2.0 wurde ja auf Euro-6d-Temp gebracht. Die 150 PS Version braucht man ja nicht mehr, nachdem der neue 1.5er auf 130 PS kommt und deutlich sparsamer und leichter ist. Hat mit Dreckschleuder oder nicht nichts zu tun.

Den neuen 1.5 hat man ja zusammen mit Ford entwickelt, die von Ford haben noch kein Euro-6d-Temp- Modell damit herausgebracht.

Scheinen also schon etwas von modernen und sauberen Dieselmotoren zu verstehen bei PSA.

So sahen übrigens die NOX-Rsultate der "Dreckschleuder" von PSA, dem 1.6 HDI aus, immer noch besser als die Dreckschleudern der Konkurrenz.

https://www.airqualitynews.com/.../...art-Euro-5-road-test-results.jpg

Ich fand diese Formulierung auch etwas krass.

Aber ob PSA die Lücke beim Diesel zwischen 1.5 BlueHDi 130 und 2.0 BlueHDi 180 wirklich offen lassen möchte? Bei den Benzinern (die gleich gestaffelt sind) wird man die Lücke mit einer Version des 1.2 PureTech mit 15xPS schließen. Warum dann nicht auch beim Diesel?

Weil die Zahlen beim Diesel zurückgehen, vielleicht.

Zitat:

@206driver schrieb am 18. Februar 2018 um 14:47:04 Uhr:

Ich fand diese Formulierung auch etwas krass.

Aber ob PSA die Lücke beim Diesel zwischen 1.5 BlueHDi 130 und 2.0 BlueHDi 180 wirklich offen lassen möchte? Bei den Benzinern (die gleich gestaffelt sind) wird man die Lücke mit einer Version des 1.2 PureTech mit 15xPS schließen. Warum dann nicht auch beim Diesel?

Warum kann man den biue hdi 150 nicht auch auf die neue Euro 6 d Temp Norm bringen...ist doch der selbe 2 Liter Motor wie beim blue HDI 177

Was kann der Grund von PSA sein, es nicht zu tun?

Weil man die Anzahl der Motorvarianten beim Diesel reduzieren möchte, dafür baut man die Anzahl der Benziner aus und es kommt noch der Hybrid dazu.

Zitat:

@CINDY1944 schrieb am 18. Februar 2018 um 21:37:34 Uhr:

Warum kann man den biue hdi 150 nicht auch auf die neue Euro 6 d Temp Norm bringen...ist doch der selbe 2 Liter Motor wie beim blue HDI 177

Was kann der Grund von PSA sein, es nicht zu tun?

Ist doch nicht ungewöhnlich, dass man nicht alle Motorisierungen auf einmal umstellt. Und wer sagt denn schon, dass man den 2.0 BlueHDi 150 in den nächsten Wochen auch mit Euro 6d-TEMP bringt?

@206driver

Danke...das wäre schon super..

LG Cindy..

Warum macht sich jeder so einen Kopf darum ? Sollte es Fahrverbote in wenigen Städten für Diesel geben wären eh nur alte Modelle mit Euro 2-3 betroffen. Alle aktuellen Diesel erfüllen die Euro 6 Norm und haben die grüne Plakette mit der ich in alle Städte einfahren darf.

Ist doch alles nur Panikmache von ein paar grünen Deppen.

Zitat:

@scholly523 schrieb am 19. Februar 2018 um 10:09:17 Uhr:

Warum macht sich jeder so einen Kopf darum ? Sollte es Fahrverbote in wenigen Städten für Diesel geben wären eh nur alte Modelle mit Euro 2-3 betroffen. Alle aktuellen Diesel erfüllen die Euro 6 Norm und haben die grüne Plakette mit der ich in alle Städte einfahren darf.

Ist doch alles nur Panikmache von ein paar grünen Deppen.

Hi.....es geht doch in diesem Fall nicht um Fahrverbote sondern darum, wenn sich jemand jetzt einen neuen Diesel kauft, sollte er schon die neue Euro 6 d Temp Norm haben.

Da der 150er von den PS ein gängiger Motor ist wäre es schade ihn aus dem Programm zu nehmen....

Zitat:

@CINDY1944 schrieb am 19. Februar 2018 um 10:26:56 Uhr:

 

Hi.....es geht doch in diesem Fall nicht um Fahrverbote sondern darum, wenn sich jemand jetzt einen neuen Diesel kauft, sollte er schon die neue Euro 6 d Temp Norm haben.

Da der 150er von den PS ein gängiger Motor ist wäre es schade ihn aus dem Programm zu nehmen....

Warum nicht ein 1.5er mit 150 PS?

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. Crossover, SUV & Van
  6. Abgasreinigung im neuen Peugeot 3008 Euro 6 d temp