ForumCLA
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. A45 Liegen geblieben, Fahrzeug aus und startet nicht mehr - Batterie Start Stopp?

A45 Liegen geblieben, Fahrzeug aus und startet nicht mehr - Batterie Start Stopp?

Mercedes CLA X117 Shooting Brake
Themenstarteram 7. Februar 2019 um 18:10

Hallo zusammen,

ich habe gerade meine Frau vom freundlichen abgeholt. Sie ist auf einer 2 Spurigen Bundesstraße mit Ihrem 4 Jahre alten CLA 45 an einer Ampel liegen geblieben. Sie weiß nicht ob das Fahrzeug durch die S/S Funktion ausgegangen ist aber die Vermutung liegt erstmal nah.

Ein paar Kilometer vorher gab es die Warnung im Display das der Kolissions Warner ausgefallen ist.

Das Fahrzeug ist nicht mehr angegsprungen, Zündung ging allerdings an und es wurden diverse Fehler angezeigt. Blinker links, Blinker rechts etc. Das Fahrzeug musste auf dem Abschlepper gehoben werden, da sich Neutral nicht einlegen lies. Später konnte es in die Werkstatt geschoben werden.

Gerade eben erfolgte der Anruf, das vermutlich die Starterbatterie defekt sei. Sie würden eine neue einbauen und das Fahrzeug gerne noch eine Nacht behalten wollen um zu schauen ob die Fehler morgen weg sind....das klang mir alles andere als sicher....:)

Meine Fragen:

1) Das Fahrzeug war Ende Oktober zur Inspektion, hätte eine schwache Batterie auffallen müssen?

2) Kosten wurden mir von ca. 280 EUR netto für die Batterie genannt. Die Junge Sterne Garantie greift ja leider nicht bei Batterien, ist das im Rahmen? Finde ich ganz schön happig.

3) Da das Fahrzeug heute morgen ganz normal angesprungen ist und nicht „gestottert“ hat wurde mir als Antwort genannt, das die Batterie plötzlich ausfällt und sich nicht ankündigt. Ist dem so?

4) Mir kommt die Fehlermeldung mit dem Kolisionswarner ein paar km vorher komisch vor.

5) Hatte jemand schon einen ähnlichen Fehlerverlauf mit liegenbleiben?

Freu mich auf ein paar Antworten

Gruß Henne

Beste Antwort im Thema

Ich verstehe zunehmend nicht, warum der Ton in den Foren rauh und unfreundlich untereinander wird. Eigentlich sollten wir froh sein, das uns die digitale Kommunikation einen Austausch und Hilfestellung ermöglicht. Es versetzt uns in die Lage, zu verstehen und beim Händler oder der Werkstatt wissender aufzutreten und unnötige Kosten zu vermeiden, evtl. sogar selbst zu reparieren. Dafür sollten wir dankbar sein, uns von schroffen Beiträgen nicht provozieren lassen und bei der Sache bleiben. Bei einigen Beiträgen in unterschiedlichen Themen werde ich manchmal den Eindruck nicht los, hier seien Influencer unterwegs, die die Hilfestellung unterwandern wollen, qualifizierte Poster vergraulen wollen und am Ende dafür beim Hersteller kassieren..... aber wahrscheinlich habe ich nur den Aluhut auf.... Freundlichkeit und gegenseitige Anerkennung geht aber definitiv anders.

Gruß

Gravitar

15 weitere Antworten
Ähnliche Themen
15 Antworten

Hallo

im Oktober festzustellen ob eine Batterie im Februar ausfällt ist unmöglich.

Bei der Inspektion wird auch die Batterie nicht geprüft.

Batterie kann immer von einem zu anderen Moment ausfallen.

Gruß

Themenstarteram 7. Februar 2019 um 18:32

Hi,

Ok, wenn dem so ist dann gut.

Die Start Stopp Funktion fragt aber, so wie ich bisher gelesen habe, ein paar Parameter ab bevor sie eingeschaltet wird. Gehören da die Parameter der Batterie nicht auch zu, wenn diese so essentziell für den korrekten Betrieb ist?

Ich kann immerhin den Reifendruck aus 9000km Entfernung per App abfragen, aber das System versichert sich nicht, ob es denn wieder angeht, wenn es sich ausschaltet?

Es ist doch eine zweite Battterie die für das System zuständig ist oder?

Gruß

Henne

am 7. Februar 2019 um 18:50

Diese Fehlermeldungen die Du hattest deuten auf Unterspannung hin. Diese Infos hättest aber auch mit Hilfe von Google finden können!

 

 

Ein gejammer was Du hier machst...

 

Baue oder lasse eine neue Batterie verbauen und gut ist. Sei froh das es nicht mehr ist

 

Für die Hälfte vom Geld bekommst die gleiche Batterie bei Bosch, ATU oder sonst eine Werkstattkette eingebaut.

 

4 Jahre ist keine Zeit für eine Batterie, aber was mich mal interessieren würde ob deine Frau immer mit Start Stop fährt da es ja für viele Bauteile Tödlich ist.

Zitat:

@matthiaslausb schrieb am 7. Februar 2019 um 19:04:48 Uhr:

4 Jahre ist keine Zeit für eine Batterie, aber was mich mal interessieren würde ob deine Frau immer mit Start Stop fährt da es ja für viele Bauteile Tödlich ist.

Ah ja und für welche bitte?

Hören sagen und Broscience?

Ich fahre 2 Autos mit Start Stop wo es immer an ist und mein CLA läuft noch ohne das ein einziges Teil ausgetauscht werden musste!

120 TKM in knapp 5 Jahren und selbst die SS Batterie funktioniert noch wie am erste Tag.

Zitat:

@Phone83 schrieb am 7. Februar 2019 um 22:09:18 Uhr:

Zitat:

@matthiaslausb schrieb am 7. Februar 2019 um 19:04:48 Uhr:

4 Jahre ist keine Zeit für eine Batterie, aber was mich mal interessieren würde ob deine Frau immer mit Start Stop fährt da es ja für viele Bauteile Tödlich ist.

Ah ja und für welche bitte?

Hören sagen und Broscience?

Ich fahre 2 Autos mit Start Stop wo es immer an ist und mein CLA läuft noch ohne das ein einziges Teil ausgetauscht werden musste!

120 TKM in knapp 5 Jahren und selbst die SS Batterie funktioniert noch wie am erste Tag.

Wahrscheinlich fahre und Repariere ich Autos schon ein paar Jahre länger als Du, Verschleiß ist Logischerweise an allen beweglichen Teilen höher zb. Steuerkette und am Riementrieb und Natürlich am Einspritzsystem.

Themenstarteram 8. Februar 2019 um 9:23

Zitat:

Ein gejammer was Du hier machst...

Baue oder lasse eine neue Batterie verbauen und gut ist. Sei froh das es nicht mehr ist

Für die Hälfte vom Geld bekommst die gleiche Batterie bei Bosch, ATU oder sonst eine Werkstattkette eingebaut.

Wer jammert?

Ich Frage nach Fakten und einer Argumentationsgrundlage wenn ich das Fahrzeug abhole.

 

Das Auto war vor kurzem in der Wartung und bleibt auf einer 2-spurigen und schnell befahrenen autobahnähnlichen Strasse, mit einem 2 jährigen Kind auf dem Rücksitz auf der linken Spur stehen.

Da wir ja in Deutschland sind, wird auch nur gehupt und blöd aus dem vorbeifahrenden Autos gerufen, so dass ich einen völlig verängstigtes Kleinkind beim Mercedes Händler abholen kann.

Das Fahrzeug muss mit einem irren Aufwand (Straße voll gesperrt) angehoben werden, weil es der Hersteller nicht schafft abzufragen ob die Batterie noch voll genug ist um es wieder anzuschalten, wohl aber wird abgefragt ob die Frontscheibe beschlagen ist? Das ist kein jammern sondern eine Farce für einen deutschen Premium Hersteller der in Kecskemét die Karren zusammen dübelt.....

Mir geht es nicht um ein paar EUR die ich bei ATU oder sonst was sparen kann, davon habe ich zum Glück genug. Mir geht es um die Gefahr, dessen meine Familie ausgesetzt war.

Das nächste mal wenn du nur deinen geistigen Schwachfug loswerden willst, dann setz dich auf deine Kawa und fahr ne Runde....und schick mal den Link bei Google den du ja sicherlich vorm schlauschnacken gefunden hast. Vom Kollision-Assistenten als Vorwarnung habe ich keinen Eintrag gefunden und alles andere könnte auch ein Steuergerät sein.....

———————————-

an alle anderen Beitragsschreiber:

Sie fährt mit Nachwuchs meistens Comfort mit S/S.

Wenn sie Spaß haben will und die Klappen aufgehen sollen dann im Sport. Manuell greift sie nicht ein.

Ich halte von der S/S auch nicht viel, habe sie bei meinen Autos auch immer deaktiviert in den letzten Jahren. Das ist ja irgendwann Routine beim einsteigen oder je nach Hersteller einfach rauszunehmen.

Im Carpool habe ich 11 Fahrzeuge, die bis zu 140T km p.a. fahren und noch keine Ausfälle diesbezüglich zu verzeichnen. Die sind aber alle nicht älter als 3 Jahre.

Ich denke 4 Jahre ist auch kein Alter, der CLA hat jetzt 20Tkm runter aber wenn dem so ist dann ist es halt so man steckst nicht drin. Ich bin ja nur interessiert an weiteren Meinungen, ob es wirklich an der Batterie liegt...traue nämlich den Herstellern (oh Wunder) keinen Meter.

Ein bisschen komisch finde ich das schon!

 

Das Fahrprofil spielt eine Rolle und nicht jede Batterie ist gleich gut. Mein CLA ist knapp 6 Jahre alt hat 110.000 km auf der Uhr, fährt ausschließlich mit S/S, steht draußen in der Kälte (Garage nutze ich für mein Hobby), keine Probleme mit Starter oder Li-Batterie. Allerdings ein 180er, dürfte aber dabei nicht die Geige spielen. Ein anderer Fehler z.B. im Batteriemanagement wird sich mit der neuen Batterie erneut zeigen, da er nicht behoben ist. Wenn beim Auslesen der alten und Anlernen der neuen Batterie nichts aufgefallen ist, wirst du evtl. erst einmal fahren müssen. Ich bin mit meinem letzten Fahrzeug (VW Phaeton) in der Schweiz in einem Autobahn-Tunnel liegen geblieben, 2 Kinder und Frau dabei, es interessiert seitens des Herstellers niemanden, auch bei anderen Marken nicht. Etwas Besonnenheit, Glück und ruhiges Handeln müssen genügen.

Poste doch bitte deine Erfahrungen mit Ursache, Fehler und Behebung für uns einsichtlich, ich habe heute auch versucht, meinen örtlichen Mercedeshändler zu kontaktieren, nach 3x Warteschleife am Automaten mit reichlich Musik und Tastenakrobatik habe ich dann entnervt aufgegeben. So eine Vernichtung von Lebenszeit brauche ich nicht, es gibt ja zum Glück Alternativen.....

Gruß

Gravitar

Zitat:

@matthiaslausb schrieb am 7. Februar 2019 um 22:39:26 Uhr:

Zitat:

@Phone83 schrieb am 7. Februar 2019 um 22:09:18 Uhr:

 

Ah ja und für welche bitte?

Hören sagen und Broscience?

Ich fahre 2 Autos mit Start Stop wo es immer an ist und mein CLA läuft noch ohne das ein einziges Teil ausgetauscht werden musste!

120 TKM in knapp 5 Jahren und selbst die SS Batterie funktioniert noch wie am erste Tag.

Wahrscheinlich fahre und Repariere ich Autos schon ein paar Jahre länger als Du, Verschleiß ist Logischerweise an allen beweglichen Teilen höher zb. Steuerkette und am Riementrieb und Natürlich am Einspritzsystem.

Is mir völlig Banane was du alles reparierst :-) und natürlich sind ja immer die Helferlein Schuld, die früher vielleicht mal anfällig waren und nicht die Benutzer ^^

Hier wird davon geredet das eine S/S Funktion für div. Bauteile "Tödlich" ist...Völlig quatsch

Jaa jetzt wirst du sagen "Dann hast du glück mit deiner karre" ich sage ihr seid Schuld.

Wie aber auch bei jedem anderen Bauteil oder Baugruppe gibt es hier auch Probleme aber meist beschweren sich immer nur die paar % und die Millionen zufrieden Kunden hört man nicht.

Bis ich & die Bekannte andere Erfahrung machen, sage ich das es Unwahrheiten sind die verbreitet werden weil man damals im Kartoffelkrieg mal was aufgeschnappt hat oder die Technik nicht ausgereift genug war.

Also alles nur hätte, würde, könnte, eventuell...

Ich verstehe zunehmend nicht, warum der Ton in den Foren rauh und unfreundlich untereinander wird. Eigentlich sollten wir froh sein, das uns die digitale Kommunikation einen Austausch und Hilfestellung ermöglicht. Es versetzt uns in die Lage, zu verstehen und beim Händler oder der Werkstatt wissender aufzutreten und unnötige Kosten zu vermeiden, evtl. sogar selbst zu reparieren. Dafür sollten wir dankbar sein, uns von schroffen Beiträgen nicht provozieren lassen und bei der Sache bleiben. Bei einigen Beiträgen in unterschiedlichen Themen werde ich manchmal den Eindruck nicht los, hier seien Influencer unterwegs, die die Hilfestellung unterwandern wollen, qualifizierte Poster vergraulen wollen und am Ende dafür beim Hersteller kassieren..... aber wahrscheinlich habe ich nur den Aluhut auf.... Freundlichkeit und gegenseitige Anerkennung geht aber definitiv anders.

Gruß

Gravitar

Zurück zum Thema des TE.

Ein Fahrzeug geht während der Fahrt aus, und daran soll die Batterie Schuld sein? Wenn die Batterie geschädigt ist, geht der Motor erst gar nicht in die Stopfunktion. Da soll der Freundliche nochmal drauf schauen.

Gruß

Zitat:

@Gravitar schrieb am 9. Februar 2019 um 13:50:47 Uhr:

Ich verstehe zunehmend nicht, warum der Ton in den Foren rauh und unfreundlich untereinander wird. Eigentlich sollten wir froh sein, das uns die digitale Kommunikation einen Austausch und Hilfestellung ermöglicht. Es versetzt uns in die Lage, zu verstehen und beim Händler oder der Werkstatt wissender aufzutreten und unnötige Kosten zu vermeiden, evtl. sogar selbst zu reparieren. Dafür sollten wir dankbar sein, uns von schroffen Beiträgen nicht provozieren lassen und bei der Sache bleiben. Bei einigen Beiträgen in unterschiedlichen Themen werde ich manchmal den Eindruck nicht los, hier seien Influencer unterwegs, die die Hilfestellung unterwandern wollen, qualifizierte Poster vergraulen wollen und am Ende dafür beim Hersteller kassieren..... aber wahrscheinlich habe ich nur den Aluhut auf.... Freundlichkeit und gegenseitige Anerkennung geht aber definitiv anders.

Gruß

Gravitar

Kurze Erklärung...Dieses Überhebliche geht einen nach Jahren in div, Foren einfach nur noch auf den Sack "ICHHH habe dies und das und jedes gemacht und du?"

Kurz und knapp hat diese Person irgendein Beweis dafür das die S/S Funktion zu Schäden am Wagen führen ?

Studien?

Statistiken?

Häufige Reparaturen an bestimmten Bauteilen mit Beleg?

Irgendwelche Aufzeichnung?

NEIN? Dann ist es schlicht NICHT gesagt das es an der S/S Funktion liegt.

Das hat NICHT REIN GARNICHTS mit "qualitativen Post" zu tun sondern in dem Fall nur eine Abneigung gegen diese Funktion.

Ich sage das stimmt nicht er sagt das stimmt..weil er 2 Autos mehr repariert hat als ich hat er Recht? ahh ha..

Das Freundlich und gegenseitig , welches hier angesprochen wird solltet ihr vielleicht mal anfangen...

Übrigens : Als Influencer (von englisch to influence: beeinflussen) werden Personen bezeichnet, die aufgrund ihrer starken Präsenz und ihres hohen Ansehens in einem oder mehreren sozialen Netzwerken als Träger für Werbung und Vermarktung in Frage kommen...Soviel zu Qualität

Zitat:

@Gravitar schrieb am 9. Februar 2019 um 13:50:47 Uhr:

Ich verstehe zunehmend nicht, warum der Ton in den Foren rauh und unfreundlich untereinander wird. Eigentlich sollten wir froh sein, das uns die digitale Kommunikation einen Austausch und Hilfestellung ermöglicht. Es versetzt uns in die Lage, zu verstehen und beim Händler oder der Werkstatt wissender aufzutreten und unnötige Kosten zu vermeiden, evtl. sogar selbst zu reparieren. Dafür sollten wir dankbar sein, uns von schroffen Beiträgen nicht provozieren lassen und bei der Sache bleiben. Bei einigen Beiträgen in unterschiedlichen Themen werde ich manchmal den Eindruck nicht los, hier seien Influencer unterwegs, die die Hilfestellung unterwandern wollen, qualifizierte Poster vergraulen wollen und am Ende dafür beim Hersteller kassieren..... aber wahrscheinlich habe ich nur den Aluhut auf.... Freundlichkeit und gegenseitige Anerkennung geht aber definitiv anders.

Gruß

Gravitar

Zitat:

@limarus schrieb am 7. Februar 2019 um 18:15:15 Uhr:

Hallo

im Oktober festzustellen ob eine Batterie im Februar ausfällt ist unmöglich.

Bei der Inspektion wird auch die Batterie nicht geprüft.

Batterie kann immer von einem zu anderen Moment ausfallen.

Gruß

Man kann natürlich schon im Oktober feststellen ob eine Batterie noch gut drauf ist oder nicht. Natürlich kann sie im Oktober auch noch super aussehen und dann trotzdem im Februar ausfallen.

Dass sie nicht geprüft wird ist natürlich ne andere Sache. Ist halt viel wichtiger, dass man das Signalhorn auf seine Funktion überprüft und dann Öl mit Blattgold einfüllt :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. A-Klasse & Vaneo
  6. CLA
  7. A45 Liegen geblieben, Fahrzeug aus und startet nicht mehr - Batterie Start Stopp?