ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. A250 AMG Line, Golf 8 GTI oder doch was anderes ?

A250 AMG Line, Golf 8 GTI oder doch was anderes ?

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 3:54

Hallo zusammen,

 

ich suche aktuell ein Auto für ca. 30.000 Euro, welches ich in ein paar Monaten kaufen möchte (Finanzierung).

Ich würde gerne 15.000 Euro Anzahlen und den Rest auf 3-4 Jahre finanzieren.

 

Damit ihr besser versteht, wo ich aktuell liege:

Ich bin 25 Jahre alt, habe eine eigene Mietwohnung und bin mit meiner Partnerin zusammen. Ich benötige ein Auto, welches ich 10-15 Jahre fahren werde. Ich bin ein Fan von neuer Technik, deswegen ist mir die neue A-Klasse sowie der Golf ins Auge gesprungen. Wichtig für mich: das Auto sollte Power haben und auch Platz bieten. Ich weiß ja nicht, wann Kinder kommen sollten, aber wenn ich mit 10-15 Jahre rechne wird das passieren und da sollte das Auto auch passend sein.

 

Ich habe lange überlegt, ob ich mit dem Geld eher auf einen F30 BMW oder auf einem 430 F32 zielen sollte, jedoch haben die auch nicht die neuste Technik und ich müsste die mkg 30-50k Kilometern kaufen..ich fahre im Jahr ca. 15000 Kilometern.

 

Frage an euch: was denkt ihr würde besser passen? Habt ihr andere Autos im Kopf, die besser passen würden? Leider ist die A-Limousine sowie der CLA etwas teurer als 30.000 Euro .

 

Was ich auch gesehen habe, dass der 530i BMW G30 auch in meinem Preisrahmen mitspielen würde..

 

PS: Das Auto wird für 30.000 Euro auch ein Gebrauchtwagen, jedoch mit nicht vielen Kilometern.

 

Freue mich auf eure Antworten

Ähnliche Themen
84 Antworten

Zitat:

@Tom1182 schrieb am 13. Juni 2021 um 22:12:31 Uhr:

@Damir_1210

 

Ich hab ein Haus gekauft und fahre (weil ich Schrauben kann) billig Autos mit LPG

 

Andere leben auf 45quadratmetern mit Bananen Kartons als Möbel und fahren nen neuen Porsche jeder wie er selbst gestrickt ist. Wer es für sich braucht ist doch ok.

Ja eh, jedem was er möchte...

Themenstarteram 13. Juni 2021 um 22:23

Zitat:

@Damir_1210 schrieb am 13. Juni 2021 um 22:14:06 Uhr:

Versteh mich nicht falsch, wir waren auch jung und Geld in irgendwelche schnelle Kisten versenkt, mein Tipp wäre nur weniger zu investieren, 30k ist zu viel Geld. 15k wären ok zu spielen.

 

Aber, auch wenn du weiter viel Geld ausgeben willst, wünsche ich dir dass du dir was geiles findest.

Danke. Was wären denn deine Vorschläge? Für 15.000 Euro gibt es leider keine Autos, die etwas mehr PS haben und zumindest carplay verfügen. Zumindest ist mir eine tolle Soundanlage auch wichtig. Wenn du welche kennst, nur her damit.

 

 

Ich würde mir auf deiner Stelle einen Suchagenten auf einem Inseratenportal machen, und warten was kommt.

@TE -> Hast du dir mal den Hyundai i30n angeschaut, bekommst du mit Rabatt für 30k auch als Neuwagen

und wenn du wirklich Lust darauf hast und es dir Leisten kannst, empfehle ich dir auch deinen Traum vom sportlichen Kompakten einfach zu erfüllen... (Ist natürlich immer abhängig von deiner Lebenssituation, Verdienst und was du sonst noch an ausgaben hast)

Ich habe damals vor einer ähnlichen Entscheidung gestanden, ob ich beim Alltagsauto mit 180PS bleibe und die Vernunft siegt oder doch lieber ein 350PS Auto nehme

Für mich war schnell klar das es die 350PS werden, weil wenn ich die ganzen alten Herren dann in den Leistungsstarken Autos mit 70km/h über die Landstraße schleichen sehen könnte ich mich immer Kaputt lachen (Da haben sie endlich Geld für so ein Auto gespart und können es von der körperlichen Verfassung eigentlich nicht mehr wirklich brauchen)

Es werden die meisten Leute nicht verstehen, da die Mehrheit der Autofahrer eben das KFZ nur als Fortbewegungsmittel sieht und viele auch Nie verstehen werden wieso man so ein Auto braucht (Kenne ich von meinem Privaten Umfeld auch -> wieso braucht man soviel PS, das Kostet unnötig Geld,...)

Klar Kostet es mehr Geld wie ein 150PS Auto, aber dafür macht es auch mehr Spaß, sei es auf der kurvigen Landstraße wo du aus jeder Kurve ordentlich raus beschleunigen kannst, beim Überholen weil du nicht vorher Anlauf nehmen musst oder überlegen musst ob es reicht, oder auch einfach mal seine Runden auf der Rennstrecke zu drehen

Es weiß aktuell keiner wo die Richtung in Deutschland in der Automobilbranche hingeht, ob du in ein paar Jahren überhaupt noch so ein Auto kaufen kannst, oder überhaupt damit fahren darfst

Zitat:

@Sendthis schrieb am 13. Juni 2021 um 15:15:23 Uhr:

Zitat:

@Damir_1210 schrieb am 13. Juni 2021 um 15:07:39 Uhr:

 

Wie viel war der Wertverlust? Ich meine nur die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis.

Tageszulassung für 24k gekauft, verkauft mit Unfallschaden (aber repariert für 12400 Euro mit 63.000 Kilometern). War leider auch ein drei türer.

Ich hab mich jetzt etwas umgeschaut (Mal wieder) und denke das ich mit dem Golf 7 VL relativ weit komme mit meinen Ansprüchen. Liegt bei 25.000 Euro und kann es für die nächsten Jahre fahren. Modern ist er auch, mit active display. Den größten Wertverlust hat er bereits bekommen, und kann den eventuell in 3-4 Jahren für vielleicht 15-17k verkaufen. Vielleicht fahre ich den auch länger. Die bekommt man mittlerweile mit maximal 30.000 km Laufleistung

Ich würde unter diesen Bedinungen echt leasen, da kannst ein paar Jahre was richtig geiles fahren ohne dein ganzes Geld auf den Kopf zu hauen.

Nur ist ein Golf GTI halt immer noch ein Golf und die PS sind nach wenigen Wochen einfach da und nicht mehr spektakulär.

Ich würde es wenn nicht an PS festmachen, sondern eher an der Radikalität des Fahrzeugs. Type R oder Cooper Works sind halt viel radikaler als ein GTI.

Civic TypeR Sportline (Facelift)

am besten in Polished Metal nehmen. Beste Preisleitung und riesen Potential nach oben.

 

https://www.youtube.com/watch?v=p_ItlMDRSM4

Polished-metal

Wobei man das halt auch wollen muss. Der Vorteil beim Golf ist, dass Du da eben locker in den Urlaub bei 120 km/h rollen kannst und es ist ein normaler Golf. Leise, komfortabel und sogar sparsam.

Ich liebe den Type-R, Cooper Works, Fiesta ST aber alle 3 würden mir im Berufsverkehr einfach auf den Keks gehen.

Ich fahre den alten TypeR FN2 Daily auch reisen kann man mit Ihm auch.... Der TypeR Sportline ist super komfortabel da kannst Du locker 750km am Stück runter reißen mit den tollen Sitzen, Abstandtempomat, Spurhalteassi, Honda Sending, etc. kein Vergleich zu den raueren Vorgängern... Für die Stadt ist Automatik natürlich angenehmer...

Einige haben es ja bereits geschrieben, aber die Zeiten sind vorbei, wo man sich auf Sicht von 10-15(!) Jahren ein Auto anschaffen konnte. Wer das jetzt macht, der spielt auf Risiko - in dem genannten Zeitraum wird das Fahren eines Verbrenners, egal wie "sauber" er heute ist, vorsichtig formuliert, finanziell unattraktiv. Das ist politisch so gewollt und mittlerweile bekannt. Nur das Ausmaß ist noch nicht jedem bewusst.

Schlussfolgerung daraus:

Wer es nochmal mit einem Verbrenner krachen lassen will, sollte das bald, also in den nächsten paar Jahren, tun oder über so viel Finanzkraft verfügen, dass es einem schlicht egal sein kann, was da noch auf uns zurollt. Letzteres wird auf die Mehrheit nicht zutreffen.

Zitat:

@EG_XXX schrieb am 14. Juni 2021 um 10:36:27 Uhr:

Ich fahre den alten TypeR FN2 Daily auch reisen kann man mit Ihm auch.... Der TypeR Sportline ist super komfortabel da kannst Du locker 750km am Stück runter reißen mit den tollen Sitzen, Abstandtempomat, Spurhalteassi, Honda Sending, etc. kein Vergleich zu den raueren Vorgängern... Für die Stadt ist Automatik natürlich angenehmer...

Ich denke Probefahren ist unumgänglich.

Zitat:

@seahawk schrieb am 14. Juni 2021 um 12:37:21 Uhr:

Zitat:

@EG_XXX schrieb am 14. Juni 2021 um 10:36:27 Uhr:

Ich fahre den alten TypeR FN2 Daily auch reisen kann man mit Ihm auch.... Der TypeR Sportline ist super komfortabel da kannst Du locker 750km am Stück runter reißen mit den tollen Sitzen, Abstandtempomat, Spurhalteassi, Honda Sending, etc. kein Vergleich zu den raueren Vorgängern... Für die Stadt ist Automatik natürlich angenehmer...

Ich denke Probefahren ist unumgänglich.

So ist es was der Vorgänger zaubern kann seht ihr hier - man kann bequem fahren oder auch abhausen auf der Landstraße oder einer Rennstrecke.

Das Fahrzeug ist größtenteils Standard, bis auf die Bremsbeläge und Ladeluftkühler meine ich.

https://www.youtube.com/watch?v=RCXCc3LBsec

https://www.ringtoys.com/honda-civicfk2-typer

 

Zitat:

@EG_XXX schrieb am 14. Juni 2021 um 12:55:39 Uhr:

Zitat:

@seahawk schrieb am 14. Juni 2021 um 12:37:21 Uhr:

 

Ich denke Probefahren ist unumgänglich.

So ist es was der Vorgänger zaubern kann seht ihr hier - man kann bequem fahren oder auch abhausen auf der Landstraße oder einer Rennstrecke.

Das Fahrzeug ist größtenteils Standard, bis auf die Bremsbeläge und Ladeluftkühler meine ich.

https://www.youtube.com/watch?v=RCXCc3LBsec

https://www.ringtoys.com/honda-civicfk2-typer

Es ist keine Frage, dass der Hondy fahrdynamisch Kreise um den schnöden Golf fährt. Der Vorteil vom GTI ist halt, dass er auf Wunsch sich fahren lässt wie ein 110PS Rentnergolf, während Du die Renngene des Honda immer spürst.

Themenstarteram 14. Juni 2021 um 18:00

So, unter 20.000 Euro liegt der 320i F30 und der Golf GTI Baujahr 2016.

 

Wird eine schwere Entscheidung.

Zitat:

@Sendthis schrieb am 14. Juni 2021 um 18:00:20 Uhr:

Wird eine schwere Entscheidung.

-

Ein Teufelskreis. :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. A250 AMG Line, Golf 8 GTI oder doch was anderes ?