ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. A1Politur set gekauft jedoch kein Erfolg

A1Politur set gekauft jedoch kein Erfolg

Themenstarteram 19. November 2011 um 22:16

Hallo, ich habe ein A5 und auf disem feine Kratzer, deswegen habe ich mir auch bei eBay ein A1Politur-Set gekauft welches diese Kratzer beseitigen sollten.

Schleifen wollte ich nicht sonder die Kratzer füllen und somit wurde ich im Internet neben 3M auf A1 aufmerksam.

Autofarbe: Brilliantschwarz Metallic

Gekaufte Produkte:

http://www.ebay.de/itm/350365561572?...

-Jo als erstes habe ich das Auto mit dem A1 Shampoo gereinigt (gründlich)

-dann habe ich mit dem A1 Speed Polish das Auto poliert und hier hatte ich mir viel erhofft.

Ich wollte 90Prozend der feinen Kratzer weg haben jedoch finde ich, es sind nur ca. 20% wenn überhaupt weg.

Ich habe bei der Politur eine Poliermaschine verwendet und es mit langsammer umdrehung überall aufpoliert, danach mit höherer Umdrehung weg poliert.

-Mit dem A1 3 in 1 Wax habe ich das selbe gemacht wie auch mit dem Speed Polish und somit hatte ich zwar ein glattes poliertes Auto aber dafür habe ich 5Stunden gebraucht und nur 40 Prozent des Auto Poliert.

Ich hätte das selbe auch mit einer üblichen Wäsche und Politur machen können.

 

Meine Frage ist, wieso sind diese verdammten Kratzer nicht ganz weg, dabei sind die nicht einmal sooo tief.

ist A1 einfach nur eine Lüge? in der Werbung machen die das mit der Hand und da sind alle feinen Kratzer weg, bei mir sind die noch da.

Normaler weise glaube ich der Werbung ja nicht aber bei A1 hätte ich mir SEHR viel mehr erhofft da es ja einen Namen hat.

BITTE um Hilfe!!!!!

Ähnliche Themen
16 Antworten

kauf Dir was gescheites.........A1 hat einen namen? So so.....

Es liegt nicht (nur) an dem A1 Speed Polish, sondern auch mit am Lack und an der Verarbeitungsmethode.

1. A1 Speed Polish

Ich möchte nicht sagen, dass das A1 Speed Polish nichts taugt. Im Gegenteil, hätte ich nur die Wahl zwischen den "üblichen Verdächtigen" im Baumarkt, wäre das A1 Speed Polish u.U. mein Favorit, genaugenommen war es das vor 4 Jahren auch noch, bis ich tiefer in die Feinheiten der Lackpflege einstieg.

2. "Heutige" Lacke

Die heutigen wasserbasierten Lacke sind einfach affenhart, so dass man mit den "Baumarktprodukten" und der Hand oft nichts anders mehr erreicht als ein wenig Glanz. Tests oder Werbung, die Du möglicherweise dazu gelesen hast, nehmen dieses Ziel auch als Basis für Ihre Vergleiche. Wenn das Speed Polish also als Testsieger hervorgeht, z.B. in der AutoBild, dann ist es nur der Einäugige unter den Blinden, also Sieger auf niedrigstem Niveau. Ebenso wie der ganze Test. Ich lese die Autobild regelmäßig und schätze sie im Grunde, aber die "Pflegetipps" und "Pflegemitteltests" darin treiben mir regelmäßig die Tränen in die Augen.

3. Handpolitur

Auch in Zusammenhang mit Punkt 2 ist damit kaum was zu erreichen, jedenfalls nicht in puncto Defektkorrektur. Eine Maschine war früher schon effektiver als die Hand, weil sie einfach in der gleichen Zeiteinheit ein viel-vielfaches der Bewegungen der Hand machen kann. Seit den "kratzfesten" (hah!) wasserbasierten Lacken ist die Rolle einer Maschine bei der Defektkorrektur, auch schon bei den leichten Defekten wie Swirls und Hologrammen, nochmal deutlich wichtiger geworden. Ich muß ja selsbt schon bei meiner teuren Excenter die schärfsten Polituren auffahren, um eine akzeptable Defektkorrektur auf meinem AUDI-Lack hinzubekommen!

Was heißt das nun für Dich ?

ENTWEDER mit dem Ergebnis des A1 Speed Wax leben, viel besser wirst Du es mit der Hand kaum hinbekommen. Mit dem SONAX Premium Line Saphier Power Polish (ATU oder Web) ist noch ein wenig mehr Defektkorrektur drin, ebenso wie mit der MEGUIARS Ultimate Compound und einer Handpolierhilfe. Hier mußt Du aber schon etwas investieren, nicht nur in die genannten Produkte, sondern auch in ein paar (ca. 5) ordentliche, lackgeeignete Mikrofasertücher.

VORTEILE dieser Methode: Preislich im Rahmen, kein Strom am Auto nötig, akzeptabler Glanz. Du kannst ruhig weiter in Waschanlagen fahren, weil das, was sie in den Lack reinpeitschen, sowieso nicht raus geht.

NACHTEILE: Geringe Defektkorrektur, schweißtreibende Arbeit und das Wissen, dass es deutlich besser geht

ODER Du steigst auf maschinelle Pflege um, was einiges an Anfangsinvestitionen erfordert.

VORTEILE: Nach ein wenig Übung kannst Du die gleiche bzw. bessere Arbeit (Du hast mehr Zeit für Perfektion) leisten wie ein prof. Aufbereiter, den Lack praktisch in einen besser-als-neu Zustand versetzten. Absoluter Werterhalt und umwerfende Optik.

NACHTEILE: Hohe Investitonen am Anfnag notwendig für Mittel und Maschinen, da kann eine "5" vorne stehen und der Betrag ist NICHT zweistellig. :D

Maschinenwäsche kommt danach nicht mehr in Frage, man inverstiert kein Wochenende in einen perfekten Lack und kloppt sich am Samstag danach in der Anlage wieder die Swirls rein. Du brauchst einen Ort für Handwäsche, entweder ein Privatgrundstücl mit toleranten Nachbarn oder einen Waschboxplatz mit nettem Betreiber, der Dir Handwäsche erlaubt.

Du brauchst im Sommer einen schattigen Platz mit Strom, idealerweise eine geräumige Garage.

Du wirst vom Pflegevirus befallen werden, ist bisher den meisten hier passiert, die nur mal eben was fragen wollten und dann gesehen haben, was alles möglich und machbar ist, wenn man etwas tiefer einsteigt. ich war vor 4 Jahren noch da, wo Du nun bist, heute bin ich einer der Ober-Spinner hier :)

Gruss,

Celsi

EDIT: Habe mal 2 Photos meines A3 damals nach meiner ersten maschinellen Politur reingestellt. Wenn Du den Wagen einmal in einen sonnendurchfluteten Wald gestellt hast und kannst ihn aus 20 Meter Entfernung auf Anhieb gar nicht mehr erkennen, weil er die Umgebung komplett spiegelt, "packt" es Dich in der Regel. Mit der Hand ist dies nur in sehr begrenzte Maße zu erreichen.

ALLE Tips, wie Du einsteigst und was Du brauchst, bekommst Du hier im Forum.

 

8pa-vso-wald-spiegelung-300809
8pa-stossfaenger-nach-finish-nah

Mit was für einer Poliermaschine wurde denn gearbeitet ? Ich hoffe nicht so ein "Topf" mit zwei Griffen aus dem Baumarkt ?

Gruß KAX

Poliermaschine ?!

Verdammt, tatsächlich, habe ich überlesen. Da hätte ich mir die Hälfte meines Vortrages sparen können. Ist das A1 überhaupt für Maschinen ausgelegt ?? Selbst wenn ist es in jedem Fall zu mild, um sichtbar was zu erreichen !

Ich tippe trotzdem auch auf "Gurkenmaschine" :)

Ich würde mal unterstellen, das es eine Spagetti-Topf Poliermaschine war oder ein Exzenterschleifer. Denn bisher hab ich noch von keinem gelesen, der eine gute Poliermaschine hat, aber bei seinen Pflegeprodukten auf zweit oder drittklassige Marken zurückgreift.

Über den anstehenden Investitionen muss ich Celsi mal wiedersprechen. Ich denke am Anfang der dreistelligen Summe wird eher eine 3 stehen, wenn man auf eine der Einsteigermaschinen zurückgreift.

Falls du Celsi;) nun daran denkst, dass es mindestens einen Getriebeexzenter braucht um dem hartem Lack Herr zu werden, möchte ich an den Fahrer eines schwarzen A6 erinnern, der einen recht heftigen Kratzer am Heck fast vollständig per Hand herauspolieren konnte. Und wenn der Themenersteller schon etwa 20% der Swirls in so kurzer Zeit mit suboptimalen Mitteln und Techniken entfernen konnte, wird mit einer richtigen Maschine und der richtigen Technik in spätestens 2 Durchgängen ein gutes Ergebnis zu erwarten sein.

@GordonHH86, wenn du eine solche Grundinvestition (die bis auf das Schampoo viele Jahre hält), und eine einmalige Arbeitszeit von zwei Tagen nicht scheust, kann man hier die Beratung über bessere Mittel und die richtige Handhabung fortsetzen.

Themenstarteram 20. November 2011 um 0:24

Ich möchte mich für die ausführliche Antwort echt bedanken.

Ich komme mir grad vor... als würde ich Heizkörper in einem Einfamlienhaus montieren müssen und freue mich das ich zum Mittag fertig bin und dann sagt der Chef "Planänderung du machst doch das Hochhaus dahinter"..... Tag am und im Arsch.

Also ich habe eine Maschine und Reinigen sollte nicht das problem sein, was empfilst du mir?

da ich ein "Fettes Auto" habe jedoch ein umso dünneres Portmonee, kann ich mir momentan nur noch wenig fürs Auto leisten.

Da ich dich auch nicht als Nachbarn habe muss ich auf das optimalste Mittel zurückgreifen welches für meinen Lack sich eignet.

Ist es jetzt jedoch die Politur schicht die ich ändern muss und kann weiterhin normal Waxen?

Oder doch normal Polieren und eine Besondere Waxschicht auftragen?

Oder nur sauber machen und einfach ein Wax drauf und gut ist?

Wäre nett wenn du mir Mittel und die Arbeitsschritte ganz kurz beschreiben würdest welche mich nicht viel kosten doch sich fürs

"Wochenend Polituren" eignen.

Ich habe mal im Internet nach Videos geguckt die genau diese Schritte zeigen und erklären, gefunden habe ich nichts (nichts genaues).

Wenn du soviel Zeit investiert hast solltest du dein Wissen über ein YouTube Video weiter geben ich hätte es mir sicherlich angeguckt.

 

Themenstarteram 20. November 2011 um 0:36

@Mr.Moe vor Arbeit scheue ich mich niemals.. da können es auch 2Wochenenden sein.

Wie war das nochmal mit dem Rom und dem erbauen an einem Tag?

Sicherlich ist das für euch mehr als nur ein Witz was ich mir da an Poliermaschine gekauft habe, jedoch dreht es sich.

http://www.ebay.de/.../200677732844?...

also.. was Brauche ich jetzt genau.

Erst mal die Einkaufsliste:

7x Rotweiß Polierschwamm 132mm

http://www.lupus-autopflege.de/epages/61512729.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61512729/Products/55750/SubProducts/55750

2x Rotweiß Polierschwamm blau

https://shop.strato.de/epages/61512729.sf/sec7effffbffc/?ObjectPath=/Shops/61512729/Products/55600/SubProducts/55600

Mikrofasertücher:

http://www.lupus-autopflege.de/epages/61512729.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61512729/Products/49660

Und noch eins dazu, macht 6 Stück gesamt

http://www.lupus-autopflege.de/epages/61512729.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/61512729/Products/49650

Waschhandschuh: Fix40

https://shop.strato.de/epages/61512729.sf/sec7effffbffc/?ObjectPath=/Shops/61512729/Products/58550

Knete:

https://shop.strato.de/epages/61512729.sf/sec7effffbffc/?ObjectPath=/Shops/61512729/Products/24200

Gleitmittel:https://shop.strato.de/epages/61512729.sf/sec7effffbffc/?ObjectPath=/Shops/61512729/Products/26675

Auftragspads für das Wachs:

https://shop.strato.de/epages/61512729.sf/sec7effffbffc/?ObjectPath=/Shops/61512729/Products/60000

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Teilsumme: 142,58€, keine Versandkosten

Nächsten Shop:

Poliermaschine:

http://www.autopflege-frankenberg.de/shop/products/Polierwerkzeuge/Poliermaschinen/Krauss-Tools-DB-5800-S-900W-Exzenter-Poliermaschine.html

Trockentuch:http://www.autopflege-frankenberg.de/shop/products/Tuecher/Trocknen/CFS-Orange-Babies-Drying-Towel-Trockentuch.html

Schampoo: (gibts das Körsbär nicht mehr?:confused:)

http://www.autopflege-frankenberg.de/shop/products/Waesche/Shampoos/Stjaernagloss-Tangerine-Wash-Gloss.html

Finish-Politur:

http://www.autopflege-frankenberg.de/shop/products/Nach-Hersteller/Prima/Prima-Finish.html

Feinschleif Politur:

http://www.autopflege-frankenberg.de/shop/products/Nach-Hersteller/Prima/Prima-Swirl-mittlere-Schleifpolitur.html

Schleifpolitur:

@all, da hätte ich natürlich an die Prima Cut gedacht, eine sehr gute Schleifpolitur für den Exzenter, aber gerade nicht lieferbar. Hat jemand eine andere Bezugsquelle? Was meint ih zu den Alternativen? Ich hätte da die Chemical Guys CGC3 Heavy Duty Compound im Sinn. Hat eine ähnlich grobe Konsistenz wie die Prima Cut.

Pre Cleaner:

http://www.autopflege-frankenberg.de/shop/products/Lackpflege/Lackreinigung/Prima-Amigo-Glanzpolitur-Lackreiniger.html

Wachs:

http://www.autopflege-frankenberg.de/shop/products/Lackpflege/Wachse/Finish-Kare-2685-Pink-Paste-Wax.html

Teilsumme: 219,10€, keine Versandkosten

------------------------------------------------------------------------

Gesamt: 361,68€

 

 

 

Deine Maschine ist zwar keine von den Wirklungslosen Spaghettitopfmaschinen, aber in ungeübten Händen durchaus gefährlich. Viele Leute haben sich schon mit Rotationsmaschinen den Lack versaut. Sei es temporär durch Hologramme, oder dauerhaft durch verbrannten oder durchpolierten Lack.

Die verlinkte Exzentermaschine ist da Narrensicher.

Hast du schon die FAQ gelesen? Da steht erst mal das wichtigste zur Anwendung der Mittelchen und Maschine drin. Bei der Maschine darauf achten, sie wirklich sehr langsam zu bewegen, und mit richtig viel Druck. Kurz bevor das Bleck auf den großen Flächen nachgibt, oder wenn der Polierteller sich nur noch langsam dreht, dann hast du den richtigen Druck um die Lackdefekte zu entfernen.

Schau dir auch mal Videos auf Youtube an. Da wird zwar auch viel falsch gemacht, gerade von der Politurmenge und der Fahrzeit, aber man bekommt schonmal einen Eindruck.

 

 

 

Schöne Einkaufsliste, dem ist wenig hinzuzufügen!

Wenn es um den Euro geht, reichen vielleicht auch 6 orange RotWeiss Pads statt 7 und als Gleitmittel für die Knete eine Wasser-Shampoo-Lösung, aber das macht bei der Endsumme auch nicht mehr viel aus.

Statt der Krauss Poliermaschine könnte man auch die Liquid Elements T3000 wählen. Die 6m Kabel finde ich sehr hilfreich (statt 4m bei der Krauss) und ich meine, die Liquid Elements hat irgendein Plus bei den Dichtungen (gefährliches Halbwissen). Preislich auf jeden Fall gleich und auch ohne Versandkosten.

Das ist aber "Jammern auf hohem Niveau". Es funktioniert natürlich prima mit genau den von Moe geposteten Produkten!

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

Schampoo: (gibts das Körsbär nicht mehr?:confused:)

Wenn bei Autopflege Frankenberg irgendwas gerade nicht verfügbar ist, fliegt es immer gleich aus dem Shop und ist nicht mehr zu finden. Hat mich auch schon ein paar mal verwirrt. Bei Bedarf einfach eine kurze Mail schicken, wann es wieder verfügbar ist.

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

@all, da hätte ich natürlich an die Prima Cut gedacht, eine sehr gute Schleifpolitur für den Exzenter, aber gerade nicht lieferbar. Hat jemand eine andere Bezugsquelle? Was meint ih zu den Alternativen? Ich hätte da die Chemical Guys CGC3 Heavy Duty Compound im Sinn. Hat eine ähnlich grobe Konsistenz wie die Prima Cut.

Die Prima Polituren gibt es als Sparpaket mit den Polituren Cut, Swirl und Finish bei autopflege24.net für 39,90 EUR. Man spart also noch eine Idee gegenüber dem Einzelkauf. Allerdings ist das wieder ein weiterer Shop, also Versandkosten, sofern man nicht überall auf eine ausreichende Summe für versandkostenfreie Lieferung kommt.

Gruss DiSchu

" Ich lese die Autobild regelmäßig und schätze sie im Grunde, aber die "Pflegetipps" und "Pflegemitteltests" darin treiben mir regelmäßig die Tränen in die Augen."

 

Ohne den Audi und VW Fahrern zu nahe zutreten,  aber mir treiben die verdächtig vielen und regelmässigen Konzern Testsiege die Tränen in die Augen ;) , schleicht sich doch ab und an der Verdacht des gekauften ein..

 

Zitat:

Original geschrieben von DiSchu

 

Die Prima Polituren gibt es als Sparpaket mit den Polituren Cut, Swirl und Finish bei autopflege24.net für 39,90 EUR. Man spart also noch eine Idee gegenüber dem Einzelkauf. Allerdings ist das wieder ein weiterer Shop, also Versandkosten, sofern man nicht überall auf eine ausreichende Summe für versandkostenfreie Lieferung kommt.

Gruss DiSchu

Genau der Shop ist mir nicht mehr eingefallen;), trotze der zusätzlichen Versandkosten würde ich das Set dort bestellen, man spart ja auch was gegenüber dem Einzelkauf und man braucht sich keine andere Schleifpolitur raussuchen.

Zitat:

Original geschrieben von 316limo

 

Ohne den Audi und VW Fahrern zu nahe zutreten,  aber mir treiben die verdächtig vielen und regelmässigen Konzern Testsiege die Tränen in die Augen ;) , schleicht sich doch ab und an der Verdacht des gekauften ein..

Dagegen spricht wiederum das schlechte Abschneiden verschiedener VAG Marken / Fahrzeuge in den Autoblöd-Dauertests: VW Golf V 1.4 Note: 4+, Skoda Fabia 1.4 16V und Skoda Octavia Combi 1.9 TDI Note: 4, VW Passat Variant 2.0 TDI Comfortline Note: 5, VW Polo 1.2 Comfort und VW Touran 2.0 TDI Trendline sogar Note: 6.

Allgemein hast Du aber schon Recht, die überteuerten Wolfsburger und Ingolstädter Erzeugnisse kommen in verschiedenen Vergleichstests immer erstaunlich gut weg, auch wenn dafür den Konkurrenten dann ungerechtfertigterweise Punkte abgezogen werden müssen.

Ich erinnere mich an einen Vergleich der ams, in dem bei einem getesteten Opel die etwa 1,5 x 2 cm großen Schalter im Lenkrad als winzig angekreidet wurden und für Punkteabzug sorgten…

Grüsse

Norske

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Es liegt nicht (nur) an dem A1 Speed Polish, sondern auch mit am Lack und an der Verarbeitungsmethode.

1. A1 Speed Polish

Ich möchte nicht sagen, dass das A1 Speed Polish nichts taugt. Im Gegenteil, hätte ich nur die Wahl zwischen den "üblichen Verdächtigen" im Baumarkt, wäre das A1 Speed Polish u.U. mein Favorit, genaugenommen war es das vor 4 Jahren auch noch, bis ich tiefer in die Feinheiten der Lackpflege einstieg.

2. "Heutige" Lacke

Die heutigen wasserbasierten Lacke sind einfach affenhart, so dass man mit den "Baumarktprodukten" und der Hand oft nichts anders mehr erreicht als ein wenig Glanz. Tests oder Werbung, die Du möglicherweise dazu gelesen hast, nehmen dieses Ziel auch als Basis für Ihre Vergleiche. Wenn das Speed Polish also als Testsieger hervorgeht, z.B. in der AutoBild, dann ist es nur der Einäugige unter den Blinden, also Sieger auf niedrigstem Niveau. Ebenso wie der ganze Test. Ich lese die Autobild regelmäßig und schätze sie im Grunde, aber die "Pflegetipps" und "Pflegemitteltests" darin treiben mir regelmäßig die Tränen in die Augen.

Hallo celsi

Ich muss Dich mal berichtigen: Das mit der heutigen Lackhärte,hat nichts mit der Wasserbasierung zu tun,denn dieser Wasserbasislack ist nur der farbgebende Teil der Lackierung.Er befindet sich unter dem Klarlack,welcher bei der Politur bearbeitet wird und tatsächlich bei einigen Herstellern härter ist.Es gibt aber auch heute noch weiche Lacke:z.B.Renault,Suzuki,Toyota,Opel.Übrigens,ein 1990er Audi-Metalliclack war auch schon verdammt hart.

Gruss

thomaswi

3. Handpolitur

Auch in Zusammenhang mit Punkt 2 ist damit kaum was zu erreichen, jedenfalls nicht in puncto Defektkorrektur. Eine Maschine war früher schon effektiver als die Hand, weil sie einfach in der gleichen Zeiteinheit ein viel-vielfaches der Bewegungen der Hand machen kann. Seit den "kratzfesten" (hah!) wasserbasierten Lacken ist die Rolle einer Maschine bei der Defektkorrektur, auch schon bei den leichten Defekten wie Swirls und Hologrammen, nochmal deutlich wichtiger geworden. Ich muß ja selsbt schon bei meiner teuren Excenter die schärfsten Polituren auffahren, um eine akzeptable Defektkorrektur auf meinem AUDI-Lack hinzubekommen!

Was heißt das nun für Dich ?

ENTWEDER mit dem Ergebnis des A1 Speed Wax leben, viel besser wirst Du es mit der Hand kaum hinbekommen. Mit dem SONAX Premium Line Saphier Power Polish (ATU oder Web) ist noch ein wenig mehr Defektkorrektur drin, ebenso wie mit der MEGUIARS Ultimate Compound und einer Handpolierhilfe. Hier mußt Du aber schon etwas investieren, nicht nur in die genannten Produkte, sondern auch in ein paar (ca. 5) ordentliche, lackgeeignete Mikrofasertücher.

VORTEILE dieser Methode: Preislich im Rahmen, kein Strom am Auto nötig, akzeptabler Glanz. Du kannst ruhig weiter in Waschanlagen fahren, weil das, was sie in den Lack reinpeitschen, sowieso nicht raus geht.

NACHTEILE: Geringe Defektkorrektur, schweißtreibende Arbeit und das Wissen, dass es deutlich besser geht

ODER Du steigst auf maschinelle Pflege um, was einiges an Anfangsinvestitionen erfordert.

VORTEILE: Nach ein wenig Übung kannst Du die gleiche bzw. bessere Arbeit (Du hast mehr Zeit für Perfektion) leisten wie ein prof. Aufbereiter, den Lack praktisch in einen besser-als-neu Zustand versetzten. Absoluter Werterhalt und umwerfende Optik.

NACHTEILE: Hohe Investitonen am Anfnag notwendig für Mittel und Maschinen, da kann eine "5" vorne stehen und der Betrag ist NICHT zweistellig. :D

Maschinenwäsche kommt danach nicht mehr in Frage, man inverstiert kein Wochenende in einen perfekten Lack und kloppt sich am Samstag danach in der Anlage wieder die Swirls rein. Du brauchst einen Ort für Handwäsche, entweder ein Privatgrundstücl mit toleranten Nachbarn oder einen Waschboxplatz mit nettem Betreiber, der Dir Handwäsche erlaubt.

Du brauchst im Sommer einen schattigen Platz mit Strom, idealerweise eine geräumige Garage.

Du wirst vom Pflegevirus befallen werden, ist bisher den meisten hier passiert, die nur mal eben was fragen wollten und dann gesehen haben, was alles möglich und machbar ist, wenn man etwas tiefer einsteigt. ich war vor 4 Jahren noch da, wo Du nun bist, heute bin ich einer der Ober-Spinner hier :)

Gruss,

Celsi

EDIT: Habe mal 2 Photos meines A3 damals nach meiner ersten maschinellen Politur reingestellt. Wenn Du den Wagen einmal in einen sonnendurchfluteten Wald gestellt hast und kannst ihn aus 20 Meter Entfernung auf Anhieb gar nicht mehr erkennen, weil er die Umgebung komplett spiegelt, "packt" es Dich in der Regel. Mit der Hand ist dies nur in sehr begrenzte Maße zu erreichen.

ALLE Tips, wie Du einsteigst und was Du brauchst, bekommst Du hier im Forum.

@thomaswi: Was genau will uns das Vollzitat sagen?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. A1Politur set gekauft jedoch kein Erfolg