ForumFahrzeugpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. komplettes Set für Einsteiger bis Fortgeschr.

komplettes Set für Einsteiger bis Fortgeschr.

Themenstarteram 9. Mai 2011 um 21:06

hallo zusammen,

habe bisher mein auto immer von hand geputzt, poliert und gewachst. allerdings nimmt das doch sehr viel zeit und kraft in anspruch.

nun möchte ich mir zur schönen jahreszeit ein set, bestehend aus einer poliermaschiene/excentermaschiene mit pads etc. gönnen...

kurz zum fahrzeug:

es ist ein vw scirocco

deep black perleffect (lack jetzt ca. 10monate alt).

zustand ganz ok, jedoch viele kleine kratzer und swirls von der waschanlage (kam vom autohaus... habe ich von hand nicht entfernen können)

1. kann mir einen eine maschiene nennen, die so zwischen 200 und 250 eur kostet? diese sollte für einen anfänger geeignet sein.

2. welches pad genau benötige ich dann für politur (leichte swirls und kratzer)

welches für den pre cleaner und welches für eine versiegelung?

3. kann ich das produkt swirlx von meguiars als politur verwenden oder ist dieses in verbindung mit der maschiene zu hart?

kann ich dodo juice lite mit der maschiene auftragen?

möchte als versiegelung dann liquid glass verwenden. ist das auch geeignet für die maschiene? wäre hier ein anderer pre cleaner besser?

wäre echt nett, wenn mir einer einen kompletten vorschlag machen kann... bei 100000000 meinungen im internet blick ich echt nicht durch...

vielen dank!

patrick

Ähnliche Themen
28 Antworten

1)Die Meguiars G220 findest du für diesen Preis (235€) neu in der Bucht, aber wenn es die werden soll, bestell lieber auf der Insel OK, gerade nicht lieferbar, aber bei dem derzeitigen Kurs kostet sie nur etwa 180€

Eine weitere Alternative wäre die Das6 Pro/ Liquid Elements T3000 . Die Maschinen sind nicht ganz so kraftvoll und etwas lauter, haben sich aber bei den "preisbewussten Pflegefreaks" bewährt. Ich hab auch ein und bin vollkommen zufrieden.

Die richtig hochwertigen Maschinen von Flex, Makita usw kosten noch deutlich mehr.

2) Du benötigst etwa 4 harte Pads z.B. orangene von Chemical Guys oder Rotweiß, 3 mittlere Pads z.B. weiße von Chemical Guys oder gelbe von Rotweiß und 1-2 weiche, z.B. blaue von Chemical Guys oder Rotweiß für die Verarbeitung von Pre Cleaner und Versiegelungen

Die Kombination aus Pads und Politur muss man bei jedem Auto aufs neue herausfinden. In der Regel benutz man die mittleren Pads für feine Polituren, wie SwirlX. Die harten kommen meist bei Schleif unf feinschleifpasten zum Einsatz. Man kann die harten aber auch für feine Polituren einsetzen. Wie gesagt, muss man ausprobieren.

3) Kannst du benutzen, ist gut für leichte Swirls und staubt auf der Maschine nicht. Wäre aber nicht schlecht, wenn du noch eine weitere, etwas schärfere Politur dazubestellst, falls das SwirlX nicht ausreicht. Ultimate Compound ist gut, Chemical Guys CGC2 Medium Compound gefällt mir auch sehr gut.

Lime Prime Lite kannst du mit Maschine verarbeiten. Auf der T3000 benutz ich dafür Stufe 2-3 mit relaiv weichem Pad und nur ganz leichten Druck.

Liquid Glass würde auf dem Lime Prime aber nicht gut halten, da das Lime Prime Öle enthält, das Liquid Glass als Versiegelung eine saubere Lackoberfläche benötigt, bzw Pre Cleaner für Versiegelungen als Untergrund. Mal abgesehen davon, dass ich Liquid Glas für veraltet halte, auch wenn ich nur über die Verarbeitung gelsen und Bilder vom Ergebnis und Haltbarkeit gesehen habe.

Es gibt inzwischen eine Vielzahl von Versiegelungen, die sich schneller schichten lassen, oder länger halten, oder nur eine Schicht erfordern.

Wäre ein Wachs was für dich? Dort gibt es auch welche die sehr lange halten, bei gutem Abperl und Ablaufverhalten und gutem Glanz. Auch für wenig Geld und natürlich nur in einer Schicht.

Hallo Patrick,

vielleicht hilft Dir mein eigener Kaufberatungsthread in Sachen Poliermaschine samt Zubehör: Individualberatung Excenter Poliermaschine, Polituren und Pads.

Gruss DiSchu

Hi,

Ergänzung, weil ich finde, dass das in Deinem Post nicht genau klar wird: Eine T3000 oder ein anderes DAS-6 Pro Derivat ist einer G220 deutlich vorzuziehen ! Die G220 ist 300W schwächer, das sind "Welten" bei den "kleinen" Maschinen !

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Hi,

Ergänzung, weil ich finde, dass das in Deinem Post nicht genau klar wird: Eine T3000 oder ein anderes DAS-6 Pro Derivat ist einer G220 deutlich vorzuziehen ! Die G220 ist 300W schwächer, das sind "Welten" bei den "kleinen" Maschinen !

Die G220 hat doch einen Zwanglauf!? Oder nicht:confused: Das würde das Leistungsdefizit mindestens ausgleichen.

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Hi,

Ergänzung, weil ich finde, dass das in Deinem Post nicht genau klar wird: Eine T3000 oder ein anderes DAS-6 Pro Derivat ist einer G220 deutlich vorzuziehen ! Die G220 ist 300W schwächer, das sind "Welten" bei den "kleinen" Maschinen !

Die G220 hat doch einen Zwanglauf!? Oder nicht:confused: Das würde das Leistungsdefizit mindestens ausgleichen.

Nein, hat sie nicht, da bin ich sicher, ich hatte sie, und es war nicht schwer, die Excenter-Bewegung zum Stehen zu bringen, die ganze Maschine schon schwerer. Keine Zwangsmitnahme

EDIT: Verdammt, gerade mal gegoogled, es gibt eine Version 2, die hat offenbar eine Zwangsmitnahme. Der Ergoogleted beitrag war übrigens von ... NORSKE :) :) :)

EDIT:

Obwohl Meguiars es nicht "Zwangsmitnahme" nennt, ich bin nicht sicher, was es wirklich ist. Die sprechen davon, dass die "Rotationsbewegung" bei stärkerem Druck fortgeführt wird ... und die Orbitalbewegung ?

Und verdammt, schon wieder Norske, der Kerl ist omnipräsent.

http://www.meguiars-deutschland.de/forum/archive/index.php/t-1691.html

Themenstarteram 9. Mai 2011 um 22:34

vielen dank soweit für die schnellen antworten :)

die t3000 klingt ganz gut... glaube zu der werde ich greifen.

ist es egal, von welchem hersteller ich die pads verwende? in bezug auf die größe?

@mr. moe:

bisher nutze ich sonax premium class carnaube wax. wollte das liquid glass mal testen, da ich schon viel gutes gehört habe.

gibt es denn ein wachs oder eine andere versiegelung die du empfehlen kannst?

auf den glanz kommt es mir nicht so sehr an. eher auf die haltbarkeit und schutzwirkund gegen mücken, vogelmist...

hat denn einer schon erfahrungen mit der t3000 in verbindung mit swirl x? funktioniert das gut?

habe nur minimale kratzer und swirls. aber davon halt sehr viele.

 

nochmal zur maschiene... habe bisher eine akkupoliermschiene... wenn man da etwas drückt, geht der schnell die puste aus. ist das bei der t3000 auch so? oder hat die mehr power?

Wenn ich auch antworten darf ... :)

Zitat:

Original geschrieben von patrick2207

vielen dank soweit für die schnellen antworten :)

die t3000 klingt ganz gut... glaube zu der werde ich greifen.

ist es egal, von welchem hersteller ich die pads verwende? in bezug auf die größe?

Die T3000 hat einen 125mm Teller. 139mm Pads (5,5") wären hier ideal. Ich empfehle hier in der Regel LAKE COUNTRY oder CHEMICAL GUYS Pads, aber seit letztem Wochenende weiß ich auch die Pads von ROTWEISS zu schätzen.

@mr. moe:

bisher nutze ich sonax premium class carnaube wax.

Das SX:PC:CC ist meiner Erfahrung nach ein gutes, aber nicht überragendes Wachs. Da es aussieht und riecht wie mein Lieblingswachs (aber nur gut die Hälfte kostet), hatte ich ähnlich hohe Erwartungen an die Standzeit, die sich aber nicht ganz erfüllt haben. Allerdings waren die 3-4 Monate (nur sanfte Handwäsche) völlig okay für den Preis, mehr leistet ein Standard-Dodo auch nicht.

wollte das liquid glass mal testen, da ich schon viel gutes gehört habe.

Meine Empfehlung: Lass es. Der "gute Ruf" von LG wird seit vielen Jahren von den Fans "gehyped", in meinen Augen zu Unrecht. LG war mal "der" Geheimtipp, als die Gegner "Sonax rot", "Nigrin" und meinetwegen noch "A1 Speed Wax", allesamt aus dem Baumarkt, hießen. Heute kann es den modernen Wachsen nicht mehr das Wasser reichen, auch wenn einige das nicht gerne hören/lesen. Auch dem SX Carnauba Care nicht. Vorteil von LG, es läßt sich schichten, und in 3-4 Schichten reicht es von der Standzeit her wohl an besagte Wachse heran. Aber warum 3-4 Schichten LG auftragen (und ablüften lassen, das geht nicht nicht mal eben 4x hintereinander), wenn nur 1 Schicht gutes Wachs das gleiche kann. Weiterhin ist, ich habe gerade nochmal gegoogled und immer noch keine gegenteilige Mitteilung gefunden, der Hersteller zudem offenbar insolvent.

gibt es denn ein wachs oder eine andere versiegelung die du empfehlen kannst?

Welche Preisklasse darf es denn sein? Sehr gute Wachse gibt es schon um die EUR 20,- (COLLINITE 476s, FINISH KARE Pink Paste Wax), und die einzige Do-it-yourself-Versiegelung, die was taugt, ist mit dem ZAINO Programm schon etwas teurer.

Außerdem teste ich gerade eine neue "Pastenversiegelung" (orig. : paste sealant), das DODO JUICE Supernatural Hybrid, mit ca. 40 EUR/100ml kein Schnäppchen und zudem noch nicht auf dem Markt, aber ich habe einen sehr guten Eindruck davon bis jetzt.

auf den glanz kommt es mir nicht so sehr an. eher auf die haltbarkeit und schutzwirkund gegen mücken, vogelmist...

Das ist schwer, denn diese Vorgaben habe ich auch seit 2 Jahren, und "das" Mittel dafür (oder dagegen) noch nicht gefunden. In der Somme brutzelnde Insekten oder gar Vogelkot haben bei mir noch jedes Mittel nach wenigen Stunden klein bekommen. Auch besagtes Supernatural Hybrid rühmt sich da besonderer Resistenz, aber ich glaube nicht so recht dran und habe bisher keinen Testschiss bekommen, wofür ich auch dankbar bin.

Insekten habe ich zuhauf, allerdings ist meine (doppelte) Schicht noch sehr frisch und mein oranger Lack keine Herdplatte mehr wie ein schwarzer Lack in der Sonne. Aber: Der nächste Vogel kommt kackt bestimmt, und dann werde ich berichten ...

hat denn einer schon erfahrungen mit der t3000 in verbindung mit swirl x? funktioniert das gut?

habe nur minimale kratzer und swirls. aber davon halt sehr viele.

Bleibt auszuprobieren. Die aktuelle "VAG" Lacke sind sehr hart, ich kann den Schleifgrad von SwirlX nicht gut einschätzen, aber wenn die Swirls nicht wirklich sehr, sehr leicht sind, würde ich mit einer kleinen Excenter ohne Zwangsrotation lieber auf eine ganz leichte Schleifpolitur setzen, etwas, was 2000er oder 1500er Schleifspuren entfernt. Ich würde beides besorgen, und mit der 2000er anfangen. Reicht die aus, gut, dann kann die 1500er für schlimmere Spuren herhalten, ansonsten hast Du den härteren Hammer gleich in Petto. Empfehlung hier: MENZERNA

Am letzten Wocheende habe ich außerdem einen ausgezeichneten Eindruck von der SONAX Profi Line NanoSchleifPolitur&Finish gewonnen. Auch eine 2000er, hat Swirls mit einer Excenter (allerdings mit Zwangsrotation, Flex 3401) mühelos beseitigt und ist dabei auch noch preislich attraktiver (bis zu 30% je nach Verkäufer) als die Menzernas. Dazu war sie sehr angenehm zu fahren, bleibt deutlich länger "feucht" und verarbeitungsfähig, obwohl silikonfrei. Ich war ordentlich überrascht.

HINWEIS: Für optimalen Hochglanz kann man nach der 2000er noch mit einer feineren Politur (2500er, 3000er) einen 2. Gang machen, nach einer 1500er würde ich das sogar wärmstens empfehlen.

Den absolut überwiegenden Teil von Hochglanz erzeugt die Politur, nicht ein Wachs oder eine Versiegelung, das ist nur das i-Tüpfelchen.

nochmal zur maschiene... habe bisher eine akkupoliermschiene... wenn man da etwas drückt, geht der schnell die puste aus. ist das bei der t3000 auch so? oder hat die mehr power?

Das ist überhaupt kein Vergleich. Was hat der Akku-Dreckquirl, 200, vllt. 300W ? Die T3000 hat 850W und dreht damit einen deutlich kleineren Teller. Das sind Welten, mach Dir keine Sorgen.

Oh Mann, das ist mein längster Beitrag bei MT seit meiner "Flucht" Ende 2010. Ich fürchte, ich werde rückfällig.

Gute Nacht,

Celsi

Zitat:

Original geschrieben von patrick2207

 

hat denn einer schon erfahrungen mit der t3000 in verbindung mit swirl x? funktioniert das gut?

habe nur minimale kratzer und swirls. aber davon halt sehr viele.

 

nochmal zur maschiene... habe bisher eine akkupoliermschiene... wenn man da etwas drückt, geht der schnell die puste aus. ist das bei der t3000 auch so? oder hat die mehr power?

Ich hab mit der SwirlX und T3000 ein halbes Auto gemacht (dann hab ich eine ander Politur ausprobiert;)) und war sehr zufrieden. Bei der Defektkorrektur darf man von einer milden Politur natürlich keine Wunder erwarten, aber von der Verarbeitbarkeit wie gesagt gut un staubt nicht.

Celsi hats ja schon gesagt, je nach Lackhärte kann es aber zu mild sein und du solltest noch eine schärfere dazunehmen.

Die Power der T3000 finde ich ausreichend, auf normalen Flächen ist es mir noch nicht gelungen, die auf voller Stufe zum stehen zu bringen. Die Maschine wird dabei natürlich langsamer, die Wirkung ist aber trotzdem noch gut.

Das die Maschine was taugt sieht man auch daranmerkst du auch daran, falls du versuchst eine Gebrauchte zu kriegen; gibt praktisch keine. Wer sie hat gibt sie nicht mehr her:D

Themenstarteram 10. Mai 2011 um 9:23

Guten Morgen!

Vielen lieben Dank, dass ihr meine Fragen so schnell und ausführlich beantwortet habt. :-)

Habe mir jetzt mal einen "Einkaufszettel" geamcht...

- Liquid Elements T3000

- harte/mittlere/weiche (orange/weiß/blau) Pads von Chemical Guys

je ca. 3 Stk.

- zusätzlich zu SwirlX noch eine etwas schärfere Politur (Ultimate

Compound / Chemical Guys CGC2 Medium Compound)

Den Rest habe ich schon... Das Wachs werde ich auch erstmal noch verwenden bis es leer ist. Hat hier noch einer eine Tipp für mich, welches Pad ich hier zum Auftragen verwenden kann? Ist zwar ein kleines Schwämmchen dabei, das ist aber schon etwas kaputt :-)

Die Maschiene habe ich schon im Set gefunden. Allerdings mit Pads vom Hersteller. Sind die auch zu gebrauchen oder sollte ich getrennt kaufen?

http://cgi.ebay.de/Liquid-Elements-T3000-Exzenter-Poliermaschine-LE-SET-/170622934492?pt=Autopflege_Wartung&hash=item27b9eb5ddc

WÜnsch euch noch einen schönen Tag!

Patrick

Vom Bild her schwer zu sagen, ob die LE Pads was taugen, aber "Vollschrott" werden sie schon nicht sein.

Die blauen Kex Logic pads kannst Du Dir m.E. sparen, orange und weiß genügt. Die weißen sind optimal für Finish-Polituren und PreCleaner, die noch weicheren blauen damit praktisch unnötig.

Und Wachs oder Versiegelung mit der Maschine auftragen macht m.E. keinen Sinn.

Für den Wachsauftrag: Applicator Pad

Gruss,

Celsi

Themenstarteram 10. Mai 2011 um 10:30

Zitat:

Original geschrieben von Celsi

Und Wachs oder Versiegelung mit der Maschine auftragen macht m.E. keinen Sinn.

Für den Wachsauftrag: Applicator Pad

Gruss,

Celsi

Sorry, habe mich schlecht ausgedrückt... meinte ein Pad wie das abgebildete :-)

Themenstarteram 10. Mai 2011 um 10:38

noch eins... wo kauf ich denn am besten die Pads?

Die Maschiene hab ich schon gefunden.

Die Pads allerdings nur bei Lupus (ausverkauft) und bei Petzoldts sind die nicht. :-(

Wollte eig. am Wochenende anfangen...

Also die Pads von Liquid Elements sind (bis auf die weißen) wirklich Schrott. Teilweise sehr grob und sehr weich. Wie weißen sind aber OK, für Pre Cleaner find ich sie gut. Jedenfalls nachdem ich sie mit dem Cuttermesser auf die richtige Größe geschnitten hab.

Bei devilgloss.com gibts noch Pads. Sehen aus wie die Rotweißpads und sind relaiv günstig. Im Parralleluniversum hab ich bisher nur positive Berichte über die Pads gelesen.

Themenstarteram 10. Mai 2011 um 13:49

habe gerade gesehen, dass bei lupus folgende verfügbar sind...

- rot, schwarz, blau und grau

ausverkauft sind

- gelb und orange

kann ich von den verfügbaren welche gebrauchen?

brauche ja für swirlx etwas härtere und für dodo prime lime lite weiche...

gibt es auf der lupus seite evtl. ne alternative?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. komplettes Set für Einsteiger bis Fortgeschr.