ForumHarley Davidson
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Harley Davidson
  5. 97er evo Getriebeproblem?

97er evo Getriebeproblem?

Themenstarteram 22. Juni 2019 um 15:29

Bin heute eine kleine Runde von 70 Kilometern gefahren die auch problemlos lief. Beim stehen vor dem Garagentor fiel mir dann auf das die leerlaufleuchte nicht mehr ging...also geschaltet...Kupplung kommen lassen und der Leerlauf war drin...ohne leuchte. Also wieder erster Gang rein und ab in die Garage...jetzt bekomm ich den Leerlauf garnimmer rein...kennt das jemand????

Ähnliche Themen
23 Antworten

schlecht trennende Kupplung, unnötiges Spiel rausnehmen.

Geht dein Schalthebel denn in die Mittelstellung zurück? Wenn du ihn nach oben und unten drückst, merkst du da einen Feder Wiederstand? Wenn nicht könnte eine Schaltfeder im Getriebe gebrochen sein. Bekommst du denn bei stehendem Motor, ohne gezogene Kupplung den Leerlauf rein?... Mit etwas vor und zurück ruckeln am Bike? Dann könntest du die Kupplung ausschließen.

Grüße Thomas

Themenstarteram 23. Juni 2019 um 21:34

Nein. Ich komme aus dem ersten gar nicht raus werde es mal in 3 Wochen bei kaltem Motor probieren.

Ich würde ebenfalls die Feder als gebrochen ansehen.

Hast Du denn schon probiert, ob der Schalthebel wieder in Mittelstellung get, wenn Du ihn auslenkst. Tut er's nicht, ist definitiv die Feder defekt.

Primärtrieb runter, Auspuff weg, Getriebedeckel rechts abbauen, Lagerring auf Getriebehauptwelle links abziehen, Schaltwalze und Schaltgabeln raus, dann Getriebewellen raus. Schalthebelklemmung lösen, anschließend kann die Welle mit der Federmimik nach rechts aus dem Getriebe herausgenommen und die Feder ausgetauscht werden.

Mindestens bis '93 war die Feder über ein schrafkantiges Werkzeug gebogen worden und konnte an der Biegung brechen. Allerdings können auch die Federn brechen, die über ein rundes Werkzeug gebogen wurden, denn der Hebel selbst ist scharfkantig und arbeitet isch in die Feder ein. Mit ein wenig Pech fällt der abgebrochene Teil der Feder zwischen die Zahnräder. Der "Erfolg" reicht von anschließendem Heulen bis hin zu gesprengtem Getriebegehäuse, weswegen ich zu allererst die Überprüfung des Schalthebels auf Rückkehr in die Mittellage überprüfen würde.

Bei stehendem Motor, um weitere Getriebeschäden zu verhindern!

Grüße

Uli

Vielleicht biste ja auch im zweiten Gang inne Garage gefahren und suchst den Neutral zwischen zwei und drei.

Wie benimmt sich denn der Schalthebel, wenn Du ihn betätigst?

Themenstarteram 25. Juni 2019 um 13:15

Gar nicht.. ich bekomme auch durch ruckrln nichts geschaltet... bin momentan auf kreta...probiers in 2 wichen nochmal

Der Hebel läßt nsich wie gewohnt bewegen, federt in seine Mittelstellung zurück, nur die Wirkung bleibt aus?

Themenstarteram 26. Juni 2019 um 18:35

Was mir gerade am Strand nach dem 5ten bier eingefallen ist: ich habe si einen stahlflex Zubehör kipplungszug drin...kann das sein das der kurz vor dem reissen ist???? Dann verändert sich ja die Länge...ergo die Kupplung kann nicht mehr sauber trennen...würde das Verhalten vor und nach dem Tor erklären...

Der Schalthebel läßt sich wie gewohnt bewegen, federt in seine Mittelstellung zurück, nur die Wirkung bleibt aus?

Themenstarteram 26. Juni 2019 um 23:55

Ich konnte keinen Unterschied bemerken... weder aber nach dem Urlaub darauf achten

Wenn dein Mopped mit dabei ist, kenne ich einen guten SChrauber in Heraklion...

Nicht mehr schalten! Dann wird´s auch nicht so teuer. Da hat sich was verklemmt.

Machs wie der Uli geschrieben hat.

Und, prüfe die Radsätze, wenn die Feder gebrochen ist, auf kleinste Beschädigungen. Weil, die wirst du hören wennsdes übersiehst, und dann baust du das Getriebe nochmal aus.......woher ich das weiss? Rate mal

Themenstarteram 22. Juli 2019 um 20:10

So bin wieder zurück und das erste natürlich nach dem Bock geschaut.... Also der Schalthebel geht problemlos zurück in die Position und das Neutrale Licht geht auch wieder. Jedoch hab ich spiel im Kupplungszug festgestellt. Also auf kurzer Strecke oder wenn die kalt ist merke ich garnix beim schalten. Was ich ich mir vorstellen könnte ist natürlich das sie durch das Spiel im Kupplunszug nicht mehr die Werte beim Trennen der Kupplungsscheiben erreicht. Durch längere Strecken werden die ja warm und dehnen sich aus, ergo wird das spiel noch kleiner.... Und schwups hängt die Schaltung. Im kalten Zustand hab ich garkeine Probleme das Getriebe durchzuschalten. Ich werde mal das Spiel einstellen und dann mal schauen was sie so macht... Gott sei dank ists nichts grösseres

Deine Antwort
Ähnliche Themen