ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 91-94er Chevy Blazer

91-94er Chevy Blazer

Chevrolet Blazer GMT330
Themenstarteram 24. Juli 2018 um 20:15

Seid gegrüßt

Nach x US Car´s würde ich mir gerne einen Neuen kaufen. In´s Visier habe ich oben genannte Full Size Blazer genommen. Also nicht die S10 V6.

Erste Frage: Gibt es irgendwelche bekannte Schwächen (abgesehen vom üblichen Öl,Rahmen u.s.w.)der Fahrzeuge,die man unbedingt bei Kauf überprüfen sollte?

Zweite Frage: Ich habe mich natürlich schon bissl umgesehen. Ich persönlich würde ein Preis von 5-6000 ,bei akzeptablen (altersbedingten) Zustand,als ok empfinden. Leider stehen viele da für deutlich mehr drinnen-warum auch immer!-.- Dieser hier allerdings würde mich interessieren-->

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Hat vielleicht schonmal jemand dieses Fahrzeug angeschaut und kennt es?

Dritte Frage: Speziell bei diesem Fahrzeug schreibt der Eigentümer von einem schleifenden Geräusch hinten. Kann es auch was anderes als die Trommelbremse sein,oder ist die Trommelbremse wirklich das Wahrscheinlichste? Und wenn ja,wie siehts dann mit längerer (Heim)Fahrt aus?oO

Danke schon mal im voraus.;)

Ähnliche Themen
29 Antworten
Themenstarteram 27. Juli 2018 um 18:34

Zitat:

 

Ich glaube, dich kann man nicht vom Gegenteil überzeugen. Du bist schon so auf den Wagen eingeschossen, daß Du dir den antun wirst. Ich sehe jetzt schon den langen Klagezettel, was alles nicht funktioniert und gemacht werden muß und du den für`n Appel und ein Ei wieder ins Netz stellen wirst, weil die Kosten aus dem Ruder laufen.

Frage mich allerdings, warum Du uns für eine Abschätzung gefragt hast ? Du weiß doch eh alles besser.

Da irrst du,@Pontiac! Ich denke ich weis was ich weis und was nicht. Ich weis zum Beispiel das,wenn ich ihn anschauen würde,was ich nicht mache weil zu weit weg, Schleutis Rat hinsichtlich einer 2.Person die drüber schaut richtig ist.

Ich weis aber auch das ich bei solchen Bewertungen,wo kaum jemand Fakten hat,keine Beurteilungen mag. Vor allen keine spekulativen bis hin unfairen.

Wenn da halt zum Beispiel Rechnungen aufgemacht werden die bei einem Fahrzeug (teils fragliche) Kosten bis zum quasi Zustand 2 veranschlagen und beim anderen,selbst als Zustand 3 (was ja ROST heißt-und den werden wohl alle haben) eingeschätzten Fahrzeug,derartige Kosten komplett ignoriert werden und diese Rechnung als Nutzen -Kosten-Rechnung hingestellt wird. Das ist halt das was ich meinte mit: 25Jahre alte Top-Fahrzeuge habe ich in allen Preisklassen genug gesehen. Soll heißen: Zustand 3 heißt immer Mängel und Rost. Egal ob der Einkaufspreis 9k oder 5k ist. Da schaue ich dann auch nicht besser aus der Wäsche,stimmts?

Das dann unbekannter Weise Verkäufer wie TÜV-Prüfer quasi-wenn man weiterdenkt- mehr oder weniger kriminelle Machenschaften hinsichtlich des TÜV´s unterstellt wird,finde ich halt....naja.... bestenfalls unfair. Da schreib ich dann halt auch mal gegebenfalls wie ich drüber denke.

Was nicht heißt das ich solche Meinungen nicht respektieren würde! Auch aus diesen kann man sich häufig noch was für sich entziehen. Aber bindend betrachte ich sowas halt dann nicht.

Davon ab gehts ja auch nicht um Überzeugung. Überzeugen muss ich mich selbst. Bin keiner derer die nun andere für sich entscheiden lassen müssen. Ich möchte einfach Input. Dazu gehören selbstverständlich auch negative Ansichten. Aber halt weniger spekulativ wäre toll. ;)

Themenstarteram 27. Juli 2018 um 19:15

Also gut. Habe den Verkäufer ja nun angerufen. Wie erwähnt,anschauen werde ich ihn nicht. Weil mir ist das einfach zu weit. Gerade auch zeitlich gesehen. Wäre er aber näher drann,würde ich mir den definitiv mal aus der Nähe anschauen (anschauen lassen :D).

Also. Habe gezielter gefragt und er hat recht ziemlich offen und ruhig geantwortet. Für die die´s also interessiert-->

-Schleifgeräusch: Das sagt nicht er,sondern seine Werkstatt. Er reperariert tatsächlich nicht selbst. O-Ton Werkstatt: "Entweder Feder gebrochen,oder Trommelbremse ist runter."

- warum Bremse nicht machen lassen: Weil er die Bremsflüssigkeit dieses Jahr wechseln lassen wollte,die Werkstatt das aber nicht gemacht hat weil die Angst hatten das diese Entlüftungsnippel da wegbrechen,weil angenuddelt. Da weis ich von meinem Camaro das das wohl keine Seltenheit ist. Ergo käme-und deshalb hat er den auch in der Annonce erwähnt- so ein ganzer Satz in Frage. Da er aber eh verkaufen wollte und so gut wie nie fährt,spart er sich das jetzt einfach.

-Letzer Ölwechsel: 2015 alles gewechselt. Von den Miles her wäre sogar noch 3000mls Platz. Servicekarte hinge im Motorraum,würde man aber auf dem Bild nicht sehen.

- Lautstärke: Da war er sogar bissl pikiert als ich den nach "laut und brüllen" fragte.:D OT.: "Das passt nicht zum Charakter des Autos. Ich wollte einen tiefen Klang,wie ein Truck. Zwischen 1400 und 2000 Umdrehungen klingt das wie ein tiefes Gewitter hinter einem. Darüber wird er"-Achtung jetzt kommts-"leiser." .

-vordere Kotflügel: Durchgerostet. Beide. Von unten her. Für den vorletzten TÜV ,weil der Verletzungsgefahr sah,hat er sich selbst aus Interesse mal am verspachteln probiert. Er ging einfach davon aus das die Dinger über lang eh getauscht werden von ihm und das er so bissl was lernen könnte.

-allgemein Zustand: Unterboden ok,Rahmen ok(hätte auch irgendeinen Schutz bekommen,wäre aber schon eine Weile her und könnte erneuert werden). Ansonsten würde die Karosse vielleicht auch noch 5 Jahre halten ohne was zu machen,aber dann wäre sie wohl vermutlich hinüber.

Motor würde schnurren und ohne Vibrationen laufen. Getriebe würde butterweich schalten. Technisch wäre er mehr hinterher gewesen als optisch.

Die Werkstatt seines Vertrauens meinte wohl zum Fahrzeug,das man diesem das Alter ansähe und es auch Mängel hat,es aber alles noch im überschaubaren Rahmen läge.

Und so äußerte er sich dann auch selbst. Er betonte durchaus das das Fahrzeug Zuwendung bräuchte. Und da sind wir beim Verkaufsgrund. Nach seinen Aussagen will er eigentlich gar nicht verkaufen. Aber seine berufliche Situation habe sich geändert.Dies,mit der letzten Reperatur und-da wollte er nicht näher drauf eingehen-irgendjemand der über Jahreswechsel wohl sehr krank geworden wäre,hätte alle Reserven aufgefressen,sodass er sich darüber im Klaren ist das er diese Zuwendung derzeit nicht geben kann. Und das will er halt auch nicht. Er drückte es so aus das das Auto schon seiner Meinung nach erhalten werden sollte,aber genau dies bei ihm fraglich geworden ist.

Fand ich schon bemerkenswert das er das so mir gegenüber gesagt hat,obwohl er sich damit verhandlungstechnisch in eine eher schlechtere Position bringt. X andere hätten schön weiter auf dicke Hose gemacht.oO

Zitat:

@Cheverleee schrieb am 27. Juli 2018 um 19:15:38 Uhr:

Textwand.

Was erwartet ihr eigentlich alle bei 5.000 Euro?

Fahr da hin, halt dem 4 Scheine in Bar unter die Nase und er gibt dir die Schlüssel.

Mal als Vergleich was für einen Schrott man in der Preiskategorie bei uns im Heimatmarkt bekommt:

https://stockton.craigslist.org/.../6633032066.html

https://sfbay.craigslist.org/.../6653582440.html

https://sfbay.craigslist.org/eby/cto/d/blazer-s10/6644421068.html

https://modesto.craigslist.org/.../6629395970.html

Noch Fragen? Wenn ich schon "usb Alarma" lese und die beschissenen Made-in-China lift kits sehe, ist die Nummer für mich gelaufen. Der hier ist der einzig interessante, Chassis hat aber 345k (!!!) km auf der Uhr:

https://sfbay.craigslist.org/.../6620781160.html

Zitat:

@Cheverleee schrieb am 27. Juli 2018 um 02:55:08 Uhr:

 

Lackierungskosten müsste ich mich kundig machen. Habe da bisher eigentlich immer sowas um die 1500 gehört. Über 3k würde mich jetzt bissl überraschen.

1500€??? Für eine Komplettlackierung? Mit Sicherheit nicht in Deutschland...

Zitat:

- Lautstärke: Da war er sogar bissl pikiert als ich den nach "laut und brüllen" fragte.:D OT.: "Das passt nicht zum Charakter des Autos. Ich wollte einen tiefen Klang,wie ein Truck. Zwischen 1400 und 2000 Umdrehungen klingt das wie ein tiefes Gewitter hinter einem. Darüber wird er"-Achtung jetzt kommts-"leiser." .

Ja, das Gewitter wird leiser, wobei eben das Gewitter schon brüllend laut ist. Ich kenne einen in dieser Klasse in meiner Stadt. Der beschallt ganze Stadtviertel mit dem Teil und hat auch nur diese Billigtröten drunter. Ist nur eine frage der Zeit, wann der Wagen still gelegt wird. Sobald er nämlich Bullen sieht, geht er vom Gas, dann blubbert er nur noch sonor.

In Köln, Hamburg und in vielen anderen Großstädten macht die Zivilstreife sogar jagt auf diese Poser. Die holen sogar einen Bentley aus dem fließenden Verkehr, weil er zu laut beschleunigt hat. Bei der Kontrolle stellen sie fest, daß er elektr. Aupuffklappen verbaut hat und lassen ihn abschleppen. "YouTube" läßt grüßen. Weiß nicht, ob ich das Video noch finde oder ob ich es sogar im TV gesehen habe.

Themenstarteram 28. Juli 2018 um 17:19

Wie denkst du macht er das mit dem TÜV? Sägt die Birne aller zwei Jahre ab,schweißt den Endtopf ran und nach dem TÜV das Ganze wieder andersherum? oO

Frage mal den Gitarristen von AC/DC ob er Top Fuel Dragster als zu laut empfindet ? Er wird dir wahrscheinlich sagen, ne ist gerade richtig für meine Ohren, unsere Gigs sind noch lauter.:cool:

Was er persönlich macht, weiß ich nicht, bin ja schließlich kein Hellseher. Er kennt vielleicht einen Werkstattinhaber persönlich sehr gut, die einmal die Woche TÜV-Untersuchungen anbieten. Und schon wird der Wagen mit einem halbherzigen Blick des TÜV-Ing. durchgewunken. Aber es gibt durchaus noch andere Wege an eine Plakette zu kommen. Werde hier aber keine weiteren Angaben machen.

Fakt ist: Diese Brülltüten sind illegal, da sie noch nicht mal eine E-Nr. haben, wie so viele andere Teile an einem US-Car.

 

PS: Ich sehe gerade, der Auspuff endet an der Hinterachse. Das ist ebenso illegal und in keinster Weise so original vom Werk ausgeliefert worden. Im Sommer wird man bei herunter gelassenen Scheiben (sofern die Klimaanlage nicht mehr funktioniert) Kopfschmerzen bekommen. Warum wohl ?

Themenstarteram 29. Juli 2018 um 3:38

Du. Die Frage war eigentlich so gestellt,das man von sich aus erkennt das man vielleicht etwas unterstellt,was so wohl nicht wahrscheinlich sein wird. oO

Ich kann nur nochmal wiederholen. Ein Resonanzkörper -und das sind die Birnen und ist eine Gitarre auch und die brüllt deshalb auch nicht- ist nicht automatisch laut!

Ich könnte jetzt lange erklären. Aber ich spare mir das,einfach weil jedweder Interessent ja eh spätestens beim Ansehen/Probefahren das Ding zu hören bekommt.

Und dann,da gebe ich dir uneingeschränkt Recht,individuell und subjektiv entscheiden muss ob´s ihm passt oder nicht. Da ist die Spekulation hier eh obsolet.

Beim TÜV Prüfer allerdings muss die Karre auch reingefahren werden. Oder beim Bremsentest halt auch laufen. Allerspätestens da würde man ein "brüllen" über 74Dezibel wohl wahrnehmen,oder? Und da sind wir wieder bei den oben angesprochenen ,spekulativen Unterstellungen. Hier eben das der TÜV Prüfer zu blöd ist,seine Arbeit nicht macht,oder in Konspiration illegale Fahrzeuge auf die Straße bringt. Ich kenne Einen. Und der lächelt nur müde bei sowas und sagt immer nur ein Satz zu sowas: "In die Nesseln setzt sich keiner mehr.".

 

Was nun den Auspuff "an der Achse" angeht will ich aber mal genauer nachfragen.

Ich kenne Nutzfahrzeuge-weis leider jetzt nicht welche das waren(irgendwelche "Sprinter",Pritschenverschnitte)-die ziemlich genau auf so einer Höhe(ich würde das ja aber eher vor der Achse sehen,aber da können Bilder auch immer täuschen,wobei ja auch dann der Prüfer mal eben blind.....aber lassen wir das),sogar mit genau diesen Knick auf den Boden ab Werk versehen wurden. Die wären ja dann auch alle illegal. Also könntest du da mal bitte auf den entsprechenden Gesetzestext wo Abgasanlagen zu enden haben verweisen?

Themenstarteram 29. Juli 2018 um 3:57

PS.: Guckst du das-->

https://www.spektrum.de/lexikon/physik/absorptionsschalldaempfer/140

und dann das-->

https://www.czech-offroad.cz/.../1366122351.jpg

Genannt auch Glasspack´s,weil deren Dämmaterial Glaswolle ist. Was im oberen Link nicht erwähnt wird ist,das bei Fahrzeugen beide Dämpfungsarten (also Absorbations,-und Reflexionsdämpfer) auf verschiedene Weise kombiniert werden. Die Frage also wie so ein Dämpfer klangtechnisch(wie auch Lautstärke) wirkt, wird also immer von x anderen Faktoren (mit)bestimmt und ist nicht pauschal überall gleich.

Zitat:

Frage mich allerdings, warum Du uns für eine Abschätzung gefragt hast ? Du weiß doch eh alles besser.

Hatte ich bereits am 27.7.18 geschrieben und das kann ich hier an dieser Stelle nur noch mal wiederholen.

 

Ich bekomme langsam den Eindruck, daß Dir der Wagen gehört und Du als Eigentümer einfach mal die Lage abschätzen willst, so wie vehement Du dich für den Wagen einsetzt.

 

Zitat:

Du. Die Frage war eigentlich so gestellt,das man von sich aus erkennt das man vielleicht etwas unterstellt,was so wohl nicht wahrscheinlich sein wird. oO

Deine Antworten sind doch auch rein spekulativ, oder weißt Du es genau, wie das bei ihm mit dem TÜV abgelaufen ist ? Dann müßte ich Dir allerdings unterstellen, daß Du der Eigentümer bist.

Themenstarteram 29. Juli 2018 um 19:04

Ich setze mich nicht für den Wagen,sondern gegen urteilende Spekulationen ein. Das ist etwas worunter die Gesellschaft ganz allgemein derzeit leidet-wie ich finde.

Schrieb ich aber schonmal und ich stellte dir ,weil es eben nicht ausblieb,eine anregende-und eigentlich offensichtliche- Frage zum TÜV,so wie ich sie mir stell (en würde),wenn ich das vermuten würde was du vermutest. Ganz einfach. Das ist der Unterschied. Ich frage,du behauptest. Ich fragte zum Beispiel auch nach einem Gesetzestext wo Abgasanlagen zu enden hätten.

 

Meine (allgemeine)Aussage (und nicht Frage) hinsichtlich zur Klangentfaltung von Resonanzkörpern aber ist nicht spekulativ. Nein.

am 3. August 2018 um 20:43

Hi!

Ich weiß, dass das nicht wirklich zu diesem Thread passt, aber ich hoff dadurch auf ne schnelle Antwort :)

Ich schau mir morgen nen k5 bj. 78 an. Nun ist mir noch aufgefallen, dass dieser vorne ne Sitzbank hat.

Kann man die Sitzbank verstellen? Ich bin gerade mal 1,60 groß und zerbreche mir über alles mögliche den Kopf bzgl des Autos.

Bisher bin ich nur verschiedene s10 gefahren.. daher fehlt mir die Erfahrung bei der Sitzbank.

Danke schönmacht für eure Antworten.

Vg

Andy

Zitat:

@Moepsi schrieb am 3. August 2018 um 20:43:09 Uhr:

Hi!

Ich weiß, dass das nicht wirklich zu diesem Thread passt, aber ich hoff dadurch auf ne schnelle Antwort :)

Ich schau mir morgen nen k5 bj. 78 an. Nun ist mir noch aufgefallen, dass dieser vorne ne Sitzbank hat.

Kann man die Sitzbank verstellen? Ich bin gerade mal 1,60 groß und zerbreche mir über alles mögliche den Kopf bzgl des Autos.

Bisher bin ich nur verschiedene s10 gefahren.. daher fehlt mir die Erfahrung bei der Sitzbank.

Danke schönmacht für eure Antworten.

Vg

Andy

meines Wissens hat der Blazer serienmässig keine Sitzbank, wird wohl ne Eigenbaulösung sein, also probieren geht über studieren

Themenstarteram 5. August 2018 um 18:56

Gibt allerdings recht viele Interior-Bilder wo eine durchgehende Sitzbank zu sehen ist.

https://www.bing.com/.../search?...

https://www.bing.com/.../search?...

https://www.bing.com/.../search?...

https://www.bing.com/.../search?...

Wenn man aber auf dem 2. Bild schaut,sieht mir das jetzt nicht so recht verstellbar aus.

Wenn die Bank serienmäßig ist, dann ist sie auch verstellbar.

Meine gab es jedenfalls mit beiden (verstellbaren) Varianten.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 91-94er Chevy Blazer