ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 9 Jahre alte Reifen von Werkstatt gekauft

9 Jahre alte Reifen von Werkstatt gekauft

Themenstarteram 4. Juni 2014 um 21:38

Hallo,

ich habe mir in einer Werkstatt unwissend 9 Jahre alte gebrauchte Reifen montieren lassen für 150 Euro Gesamtpreis.

2 Tage später ist mir das augefallen.

Ich finde, dass das eine Frechheit ist, wer rechnet schon damit, dass so alte Reifen einem angedreht werden und das von einer Werkstatt. Die auch noch selber TÜV abnimmt und wissen muss, dass man solche Reifen nicht verkaufen kann.

Mein Auto braucht nächsten Monat TÜV, davon wusste er.

Was würdet ihr in meiner Situation machen?

Beste Antwort im Thema
am 5. Juni 2014 um 0:25

Drauf lassen und bis auf 1,6mm runterfahren..

Macht auch Sinn, da die Reifen bestimmt nicht hart oder rissig sind, sonst wären sie nicht für 150Euro an den Mann gebracht worden.

Aber die energie- und rohstoffverprassende Wegwerfgesellschaft hätte gerne neues, für das gleiche Geld, und beschwert sich dann über Reifen aus Fernost selben Preis.

28 weitere Antworten
Ähnliche Themen
28 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Beobachterrr

Hallo,

ich habe mir in einer Werkstatt unwissend 9 Jahre alte gebrauchte Reifen montieren lassen für 150 Euro Gesamtpreis.

2 Tage später ist mir das augefallen.

Ich finde, dass das eine Frechheit ist, wer rechnet schon damit, dass so alte Reifen einem angedreht werden und das von einer Werkstatt. Die auch noch selber TÜV abnimmt und wissen muss, dass man solche Reifen nicht verkaufen kann.

Mein Auto braucht nächsten Monat TÜV, davon wusste er.

Was würdet ihr in meiner Situation machen?

Gebrauchte Reifen eben. Da gibt es keine Regel die vorschreibt wann die wirklich nicht mehr verwendbar sind. Sogesehen, wenn du keine "alten" Reifen haben willst, hättest du dir die Reifen vielleicht einmal vor dem Kauf ansehen sollen, oder eben neue kaufen.

Ach ja, eine Werkstatt nimmt keinen TÜV ab ( macht die Hauptuntersuchung ) Die führen die FAhrzeuge nur den TÜV Prüfern die ins Haus kommen vor.

am 4. Juni 2014 um 21:55

Auch wenn der Kunde "Pech" hat, ist es schon strange, dass eine Werkstatt so sorglos mit der Gesundheit seiner Kunden umgeht.

Ich würde auf jeden Fall nochmal hin und mit den Leuten reden, auch wenns ggf. nichts bringt.

Das Alter juckt den Tüv Net!

Zurück den Dreck...was sonst? :eek::rolleyes:;)

am 5. Juni 2014 um 0:25

Drauf lassen und bis auf 1,6mm runterfahren..

Macht auch Sinn, da die Reifen bestimmt nicht hart oder rissig sind, sonst wären sie nicht für 150Euro an den Mann gebracht worden.

Aber die energie- und rohstoffverprassende Wegwerfgesellschaft hätte gerne neues, für das gleiche Geld, und beschwert sich dann über Reifen aus Fernost selben Preis.

:D:D:D:D:D:D:D:D

:confused::confused::confused::confused::confused::confused::confused:

:(:(:(:(:(:(

;)

und warum hast du nicht gleich neue bestellt bzw gekauft ? Oder lag es an den kooooooooooosten !!!!!

Vielleicht auch einfach aus Bequemlichkeit? Ich finde 150 Euro für 2 Reifen in Standardgröße eher teuer, für 4 Reifen zumindest nicht billig.

Wenn es sich natürlich um 4 305er SUV Reifen mit 22 Zoll handelt, wäre es natürlich günstig, aber das wissen wir nicht.

Ich würde die Werkstatt freundlich darauf aufmerksam machen, dass die Reifen neun Jahre alt sind und du das nicht möchtest. Mit so Begriffen wie "Frechheit" oder "Augenwischerei" erst im zweiten Anlauf beginnen.

Ich bin zwar nicht gerade jemand, der die Reifen nach dem "Tipp vom Profi", also am besten alle 4 Jahre oder bei weniger als 4mm, wechselt, aber es ist einfach dreist, dem Kunden irgendwelche ollen Pellen aus dem Lager anzudrehen, ohne ihn darauf irgendwie aufmerksam zu machen. Und du weißt immerhin, wie man das Alter von Reifen abliest. Überleg mal, wie viele das nicht wissen, denen das bisher die aufgefallen ist. Gutes Geschäft von der Werkstatt.

Wenn du aber kein großer Fan von solchen Gesprächen bist und aufgrund immenser Jahresfahrleistung die Reifen eh in 2-3 Jahren abfährst, kannst du die Dinger auch drauflassen. Es ist nicht anzunehmen, dass du in Zukunft aus jeder Kurve fliegst.

Bei gebrauchten Sachen frage ich immer wie alt die sind...

Ich würde nach dem Tüv noch mal zum Händler und sagen das der Tüv darauf hingewiesen hat,das die Reifen doch schon sehr alt wären,und besser mal erneuert werden sollten.

9 Jahre alt finde ich schon heftig.Das ist Müll...

Bei einem solchen Händler würde ich nichts kaufen.Der sollte wenigstens darauf hinweisen wie alt die gebrauchten Reifen sind.Vermutlich einem anderen aufgrund des Alters zum Tausch geraten,Entsorgungskosten kassiert und jetzt den schnellen Euro gemacht :eek:

 

 

 

 

 

 

 

Mein ehemaliger Reifenhändler sagte zu mir, dass heutzutage (2001) runderneuerte Reifen genau so gut wie neue sind. Nachdem mir der 3. Reifen davon geflogen war (wieder Laufflächenablösung - Autobahn langgezogene Rechtskurve bei 130km/h) habe ich ohne Aufzahlung 4 neue bekommen. Bis dahin war es immer nur ein "Einzelfälle".

am 5. Juni 2014 um 12:37

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

...............

da die Reifen bestimmt nicht hart oder rissig sind,

...............

woher weißt du das so genau?

Zitat:

Original geschrieben von Beobachterrr

Hallo,

ich habe mir in einer Werkstatt unwissend 9 Jahre alte gebrauchte Reifen montieren lassen für 150 Euro Gesamtpreis.

2 Tage später ist mir das augefallen.

...

Da kann man nichts mehr zu sagen!! :confused::rolleyes:

Danke liebe Eintagsfliege, dass du dich hier angemeldet hast um die user ein wenig bei Laune zu halten :)

am 5. Juni 2014 um 19:34

Zitat:

Original geschrieben von Hartgummifelge

Drauf lassen und bis auf 1,6mm runterfahren..

Macht auch Sinn, da die Reifen bestimmt nicht hart oder rissig sind, sonst wären sie nicht für 150Euro an den Mann gebracht worden.

Woher willste das wissen?

Der unwissende Kunde geht in gutem Glauben zum Händler, dass der ihm keinen Mist verkauft.

Meinst Du ernsthaft, dass jemand aus der Werkstatt rausfährt und dann nochmal bei allen Reifen die Härte oder Risse kontrolliert?

Neun Jahre alte Reifen würde ich nicht mehr fahren, egal wie gut sie optisch aussehen Der Reifen ist die einzige Verbindung zur Straße. Ich hätte jedenfalls keinen Bock, dass mir die Dinger bei einem Notbremsmanöver oder einem Ausweichmanöver um die Ohren fliegen.

Die Gefahr besteht natürlich auch bei jüngeren Reifen, aber man muss es ja nicht herausfordern. Ich weiß nicht, warum man immer ausgerechnet da sparen muss.

Ich hab jedenfalls hier schonmal Lehrgeld bezahlt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 9 Jahre alte Reifen von Werkstatt gekauft