Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 9³ Cabrio kaufen - Info?

9³ Cabrio kaufen - Info?

Themenstarteram 14. Februar 2004 um 18:37

Hallo,

als Nicht-Saab Kenner bitte ich um eine Paar Infos zum Akuf eines solchen - ja ich weiss, kommt immer wieder mal vor, aber immer zu anderen Modellen.

Heute haben wir uns einen 99er 9³ Cabrio angesehen, 96 KW, hat 64k gelaufen, Leder, KlimaAutom, uvm, soll für 15500.- abgegeben werden.

Scheckheft vom Saab-Händler gepflegt, habe auch das Alt-Nummernschild und Daten des Vorbesitzers bekommen und könnte da mal nachfragen. Ein DEKRA Prüfsigel und Zertifikat ist auch mit dabei. Scheint somit ein seriöses Angebot zu sein (ist ein freier Händler)

Da ich mich mit Saab nicht weiter auskenne, bitte ich um Info, worauf bei diesem Wagen zu achten ist.

-Hat er irgendwelche speziellen Schwachpunkte, die ich prüfen sollte?

-wie zuverlässig und Haltbar ist das Automatikgetriebe?

-Sicher ist er kein Renner, aber lässt er sich eingermaßen mit den 96 KW bewegen? Ist da eigentlich auch ein Turbo?

-wie ist es mit Inspektionsintervallen? Wann ist die nächste fällig und wann - sofern vorhanden - der Zahnriemen.

Er ist zwar ein Raucherauto, aber vielleicht gibt es da ein paar Tricks, wie man das zumindest weitgehend raus bekommt?

Danke in jedem Fall für Eure Infos dazu.

Beste Grüße

Frank

Ähnliche Themen
28 Antworten

Mit 96 KW ist der nur nicht kein Renner sondern eine furchtbar lahme Gurke. Und dann auch noch mit Automatik!! Ich bin wirklich kein Raser. Aber ich habe einfach keine Lust dauernd zu schalten wenn es vorangehen soll. Mein 900/II Cabrio mit 2,3 Liter und 150 PS hat mich in dieser Hinsicht doch etwas enttäuscht. Das nächste Mal würde ich nach einem Turbo schauen.

Nicht umsonst sind die preisgünstig angebotenen Fahrzeuge fast ausnahmslos 96 KW Autos. Einen Turbo hat der nicht. Sondern 2 Liter Saugmotor. Ich würde die Lektüre von mobile.de oder autoscout 24.de für einige Wochen empfehlen. Da kriegt man ein gutes Gefühl für Preis und Verhältnismässigkeit.

Bin drei Jahre 900/2 und 9-3 Cabrio gefahren. 180 und 154PS Turbos. Verbrauch bei gesitteter Fahrweise den 180er gut neun, den 154er um die 8,5l/100km. Die kleine 130PS Version gelegentlich als Leihwagen gehabt. Würde ich nicht kaufen. Ist wirklich lahm (für meinen Geschmack) und zudem lauter als die Turbos.

Einziger ernsthafter Kritikpunkt an den Autos, deshalb irgendwann dann etwas genervt ein Cabrio mit Stern gekauft: Die "schwabbelige" Karosserie, die sich bei jedem Kanaldeckel verwindet und dabei heftiges Lenkungszittern verursacht. Da soll der 900/1 angeblich besser sein, kann ich aber nicht beurteilen, da nie gefahren.

Themenstarteram 15. Februar 2004 um 21:42

Also Qualität OK

 

Hallo,

danke für Euri Infos hinsichtlich der Leistung. OK, 130 PS sind nicht der Kracher, damit musste ich ja rechnen. Aber da ich noch den Volvo fahre, ist mir beim Cabriofahren die Fahrleistung nicht das Wichtigste.

OK, die Verwindungssteifigkeit könnte besser sein. Habe aber auch schon einige Cabriofahrer mal angesprochen - es gibt ne Menge anderer Cabrios, die auch nicht besser sind.

Mir ist auch der Charakter des Autos wichtig. Und da liege ich bei Saab ja nicht verkehrt.

Gibt es also aus der Gemeinde keine anderern Hinweise, da bei diesem Wagen einfach alles Problemlos ist?

Wenn noch jemand was weiss, danke ich im Voraus für die Info.

Schönen Abend

Frank

@ Franky

Du wirst es bereuen wenn Du Dir einen Saab ohne Turbo kaufst, darauf gebe ich Dir Brief und Siegel :-)

Hast Du denn schon mal darüber nachgedacht Dir einen 900 I zu kaufen?

Wenn es nur ums "Cruisen" geht, kann man sicher auch mit der Basis-Maschine ohne Turbo leben. Wir sind in grauer Vorzeit -nicht lachen- eine ganze Zeit Kadett Cabrio 1,6 gefahren und waren damit auch nicht sonderlich unglücklich *g*.

Wenngleich die Turbos schon besser zum Saab passen.

Vielleicht noch einen Tipp: Kleinere Probleme machten uns die Kunststoffspriegel (Querverstrebungen) im Verdeck, einer derselben sprang immer mal wieder aus seinen Führungen. Vielleicht aber ein sehr ungewöhnlicher Fehler. Man kann das sehen, wenn das Verdeck nach dem Schließen nicht faltenfrei liegt.

Außerdem würde ich NACH einer ausgedehnten Probefahrt GANZ GENAU nach Ölundichtigkeiten schauen.

9-3 Cabrio: Top! Ist verwindungssteifer als sein Ruf. Ich fahre es auf der Norschleife und kann mit den Verwindungen leben (= ich bemerke sie nicht).

Ohne Turbo: Flopp. Erstens: Zu Saab gehört Turbo. Zweitens: Das Cabrio ist schwer, der Motor braucht Drehzahl - das macht keinen Spass. Auch den 110 kW empfand ich als zu träge. Ab 185 PS (=Vollturbo) wird es richtig lustig, mehr ist purer Luxus. Spritverbrauch ist für alle 2.0er mehr oder weniger konstant, egal ob kein Turbo, LPT oder HOT. Drittens: Wiederverkaufswert: Beim Nicht-Turbo ist der Wiederverkauf schwer.

Mein Tip: 1999er Soft-Turbo kaufen - ist auch für 15.000 EURO zu haben. Wenn die 110kW nicht reichen, Chiptuning einbauen. Kostet etwa 1000 EURO und verhilft der Kiste zu 210 bis 225 PS - Wahnsinn!

Gruss,

Philip

Naja, Philip.... Der 9-3 verwindet sich und "zittert" genauso wie der 900/2. Ich hatte beide Typen lange genug. Mich hat das sehr genervt. Aber vielleicht gibt es auf der Nordschleife des Nürburgrings ja keine Kanaldeckel, die die Lenkung zum Zittern bringen, dort war ich nie unterwegs.

Ansonsten sind das ohne Frage sehr schöne, individuelle Autos. Ob man die hohe Motorisierung benötigt, ist halt wirklich individuelle Geschmackssache.

Hallo dieter,

echt komisch, ich hab schon von einigen Leuten von Zittern in der Lenkung, Knirschen der Karosserie, etc. gehört - aber weder bei meinem letzten noch bei meinem jetzigen 9-3 Cabrio gab es solche Probleme. Ein Freund mit einem Golf Cabrio hat mir schon mal gesagt, mein Auto würde ihm im Vergleich sehr verwindungssteif vorkommen ...

Naja, beim neuen 9-3 Cabrio ist ohnehin alles anders - das ist steifer als jeder Benz ;-)

Gruss,

Philip

Jo Philip, Dein Saab scheint es sehr gut mit Dir zu meinen ...

Du hattest mal was angedeutet, es wäre nicht sinnvoll nur kürzere Federn zu verbauen (oder Bekannte von Dir) ...

Bezog sich das lediglich auf die Hirsch Federn (es ging in diesem Zusammenhang um die Federn die ich gekauft hatte) oder hast Du da die Tieferlegungsfedern allgemein gemeint?

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, daß es bei den Federn (H+R, Hirsch, Eibach) Unterschiede gibt und Du bist ja sehr zufrieden ...

PS: Warst Du mal im City Center in MUC?

Naja, nochmal -zumindest von meiner Seite abschließend- zum Thema Verwinden/Zittern. Mein erstes Saab Cabrio war ein 900/2 Mellow Yellow. Die knallharte Federung dieses Autos war mir zu unkomfortabel und so -man mag es mir verzeihen- habe ich die Standard Federn einbauen lassen. Damit wurde das Karosseriezittern etwas geringer. Je härter die Federn sind und je mehr die Reifen in Richtung "Felgenschoner" mutieren, desto mehr Probleme bekommt die Karosserie mit kurzen, harten Stößen und "Zitter"problemen. Beide Autos habe ich als junge Gebrauchte gekauft, mag sein, dass sie beide vorher schon ziemlich abgelitten hatten. Mag aber auch sein, dass ich, was dieses Thema angeht, etwas übersensibel bin. Derzeit fahre ich einen SLK, der kennt diese Problematik überhaupt nicht. Da verwindet und zittert nix, auch nicht bei Bahnübergängen und ähnlichem Übel. Andere offene Zweisitzer, wie z.B. Alfa Spider, zittern aber auch.

Generell ist das ein ganz besonderes Problem bei großen, 4-sitzigen Cabrios, da fehlt einfach das stabilisierende Dach. Das einzige größere offene Auto, das ich ausprobieren konnte und das auch frei von Verwindungen war, war ein M3 Cabrio. Alle anderen incl. auch Jaguar XK verwinden sich spürbar und zittern.

Meine Hausstrecke zur Arbeit zog sich jahrelang durch enge, schlechte Straßen im Odenwald. Da kann einen das dann schon ziemlich nerven, zumal auch ein gewisser Verlust an Straßenlage damit einher geht.

Zitat:

Original geschrieben von wvn

Jo Philip, Dein Saab scheint es sehr gut mit Dir zu meinen ...

Du hattest mal was angedeutet, es wäre nicht sinnvoll nur kürzere Federn zu verbauen (oder Bekannte von Dir) ...

Bezog sich das lediglich auf die Hirsch Federn (es ging in diesem Zusammenhang um die Federn die ich gekauft hatte) oder hast Du da die Tieferlegungsfedern allgemein gemeint?

Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, daß es bei den Federn (H+R, Hirsch, Eibach) Unterschiede gibt und Du bist ja sehr zufrieden ...

PS: Warst Du mal im City Center in MUC?

Hallo,

ich habe nur kürzere Federn verbaut, mein Viggen hat jedoch von Haus aus andere Dämpfer (Sachs). Wenn die Dämpfer mal kaputt sind, werde ich Koni oder Bilstein verbauen.

Zu den Seriendämpfern von Deinem Wagen hab ich keine Erfahrungswerte - ich habe nur wiederholt gelesen, daß es sich nicht empfiehlt im normalen 9-3 nur andere Federn einzubauen. Kai meint jedoch, Federn allein reichen. Da hilft nur Ausprobieren.

In München war ich nur "zu Besuch" - und mußte Gott sei Dank nicht in die Werkstatt ;-)

Gruss,

Philip

... na dann probieren wir das mal .... ;-)

City Center meinte ich nur wegen dem gelungenen Showroom ....

Themenstarteram 18. Februar 2004 um 10:35

Danke erstmal

 

Danke zusammen für die Infos.

Es scheint also so zu sein, dass technisch gesehen dieses Auto perfekt sein muß.

Keine Inspektion, es gibt auch keine Probleme die immer wieder mal auftreten, mal also mal drauf achten könnte? Der Wagen hat keinen Zahnriemen der gewechselt werden müsste?

Super.

Wenn bei dem Wagen die nicht soo üppige Leistung das einzige Problem ist, dann kann ich ja beruhigt sein.

Ich werd mir mal selbst ein Bild machen und mit dem Wagen ne Runde fahren, dann beurteile ich selbst, ob es reicht.

Danke

Beste Grüße

Frank

Zitat:

Es scheint also so zu sein, dass technisch gesehen dieses Auto perfekt sein muß.

es ist das technisch perfekteste Saab Cabrio zwischen 1994 und 2002 .... das stimmt ja ;-)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. 9³ Cabrio kaufen - Info?