Forum9-5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9-5
  6. 9-5 Kombi mit 2,2 TID?

9-5 Kombi mit 2,2 TID?

Themenstarteram 11. Oktober 2004 um 15:10

Könnt ihr den 9-5 Kombi mit 2,2 TID Diesel und 120 PS empfehlen? Wie steht es mit der Laufruhe, Leistungsentfaltung und Verbrauch?

Vmax ist nicht wichtig, entscheidend ist das vorhandene (oder auch nicht) Durchzugsvermögen und Ansprechverhalten von unten heraus.

Wie steht es mit der Kombination mit Automatik-Getriebe? Fährt von euch jemand diese Variante und kann ein bischen berichten?

Ähnliche Themen
22 Antworten

Erfahrung 9-5 mit 2.2tid

 

Hallo Schwedentreter! Ich grüsse dich!:)

Automatik mit Diesel habe ich noch nie gefahren. Aber der 2.2tid ist unten herum fitter auf den Füßen, wie der 2.0 Benziner mit 150 PS.

Ich bin kein Diesel-Fan! Aber 600 km mit dem Diesel in Vector-Austattung auf der Autobahn...:)

Der Beschleunigungsstreifen war nicht zu kurz...:)

Und die linke Spur war für mich!:D

200km/h läuft er auch, nur der Verbrauch ist geringer, wie beim Benziner...8,5 Liter Heizöl auf 100km. Was geht....gefahren!!! Heißt: Gas geben und bremsen, Gas geben und bremsen...

Da kann man nicht meckern!:)

Oben herum ist allerdings die Luft raus. Ab 160 sucht man nach jemanden, der schieben hilft.

Hallo der41kater.

Du mutierst langsam aber sicher zum Diesel-Fan. Es geschehen noch Zeiten und Wunder.

Der 2.2 tid ist sicherlich gut für einen komfortablen Ritt, aber nicht für sportliche Fahrweise. Wenn ich mir die Movies bei Nordictuning.com anschaue, ist aber auch das möglich.

Gruss

93tid

P.S.: Ich habe diesmal nichts über Swiss made erzählt ;-)

Themenstarteram 11. Oktober 2004 um 23:09

Besten Dank euch beiden :D

Gibt es Werkstatterfahrungen, ob der 2,2 ähnlich anfällig ist wie der 3 Liter? Man bekommt momentan einfach sehr günstig gut bis sehr gut ausgestattete Diesel Kombis von Saab :D

Der uns angebotene 2,2 TID Kombi hat Automatik..... hält diese notfalls auch ein Tuning bis 330-340 Nm Stand?

Hallo Schwedentreter.

Fahr den 9-5 2.2tid so wie er ist. Zurzeit ist kein adäquates Tuning erhältlich. Box Tuning = Overfueling = ?!

Im Ernst. Der Movie zum Nordictuningmovie war ein "Anhaltspunkt" dessen was möglich wäre.

Gruss

93tid

kein P.S.:

Themenstarteram 11. Oktober 2004 um 23:27

Danke 93tid,

ich dachte nur, da auf die heutige Nachfrage in einer Saab-Werkstatt (Saab Unlimited Händler falls dies ein Kriterium ist) der Werkstattmeister die Pbox des gleichnamigen Herstellers für den 9-5 2,2 TID sehr empfohlen hat.

Angeblich haben sie bisher sowohl beim 9-3 als auch beim 9-5 nur beste Erfahrungen damit gemacht :rolleyes:

Also...

Nennen wir das Produkt mal PerformanceBox - Symptomatisch für alle Produkte am Markt.

Allen Produkten ist die Wirkungsweise gleich: Beeinflussung der Einspritzpumpe!?

Der Dieselmotor ist kraftsoffgesteuert und nicht drosselklappengesteuert. Bei modernen Dieselmototoren ist aber meist der Turbolader auch im Spiel. Bei externer Beaufschlagung der Elektronik wird nur die Dieselpumpe/-ventile (Commonrail) betrachtet. Dies entspricht nicht einer gesamtheitlichen Sicht.

Beim Overfueling wird dem Motor duch Parameterwertverschiebung ein anderer Messwert im Kennfeld vorgetäuscht und dadurch Mehrleistung erzielt.

Ergebnis:

- küzere Ölwechselintervalle notwendig (Ölverdickung ducrch Russbildung)

- höherer Verschleiss

- nicht in allen Höhenlagen einsetzbar (Parameterveränderung)

- kein gesamtheitlche Sicht -Tuboladedruck?

Gruss

93tid

P.S.: Tuning nur mit Segen von Saab..

Tuning für´n Diesel...

 

@93tid

...von Hirsch-Perfomance?:D

@all...Heizölfahrer!

Wer richtig Galle geben will, sollte sich ´n Benziner zulegen!:)

Da geht dann richtig was!

Fragt mal den Philip HS...:)

Zitat:

Original geschrieben von 93tid

Hallo der41kater.

Du mutierst langsam aber sicher zum Diesel-Fan. Es geschehen noch Zeiten und Wunder.

Der 2.2 tid ist sicherlich gut für einen komfortablen Ritt, aber nicht für sportliche Fahrweise.

Gruss

93tid

Hi 93tid!:)

Der zweite Satz entspricht meiner Meinung. Allein deshalb werde ich lange kein Heizöl-Fan!:( Bah!!!

Moin, Chris!

Ha, und ich tausche meinen Schwedentrecker nicht mehr gegen einen lahmen Benzinschlucker ein. Den besaß ich nämlich vor dem 3,0 TiD und der schimpfte sich 9-5 Kombi 2,3t 170 PS. Datt Dingen war ja sowatt von träge! Kasseler Berge hoch einmal das Gaspedal gelupft und ich war der Mops! Und Durst auf 11,5 Liter Super/100km hatte der auch noch. Nix arbeiten, aber saufen! Nee Danke.

Gut, es gibt noch den Überflieger AERO, aber mit dem bin ich auch nicht schneller die 800 km im Norden; und das mit Tankstopp.

Jau, ich bin Heizölfan, obwohl das Tanken bei z.Zt. 1,059 Euro/Liter keine rechte Freude macht.

@schwedentreter

Den 2,2 TiD Kombi mit Schaltung habe ich mal Probegefahren. Der läuft gar nicht übel. Unten raus satte Drehmomententfaltung und sehr schaltfaul zu fahren. Kein Turboloch wie der 3,0 TiD.

Der 2,2 TiD ist ein angenehmer Gleiter für Landstraßen und Autobahn bis 160 km/h. Darüber geht halt nicht mehr viel, aber wann kann man denn großartig schneller fahren...?!

Gruß: Stefan

Hallo Stafan, du alter südschwede!:)

Meine Kiste lechzte auch nach fossilen Brennstoffen.

Und der Kassierer verlangte pro Liter bleifreiem Super(nix+!)..1.12,9 Euro. Also mecker nicht!:)

Aber dein Klöterkarren verbraucht genausoviel wie meiner! Ätsch! Und meiner ist viel schneller wie deiner! Ätsch!!!

Und außerdem!

Meine Oma ist viel dicker wie Deine!!! Ätsch!

Und überhaupt: ich heize mit Erdgas...Wo sollte ich denn tanken?:D

Moin, Chris!

Meine Diva (900 Cabrio) lechzt auch nach Super (grad 1,229 Euro bei uns), aber die 3000 km pro Saison tut das ja nicht so weh. Mich wundert übrigens, daß ich bei 3 zu tankenden Autos (2x Super, 1x Diesel) noch nie die falsche Soße ins falsche Auto reingekippt habe... :D :D

Den 3,0 TiD fahre ich mit 6,5-9,5 Liter, im Schnitt liege ich bei 8,2. Das ist sehr genügsam für 1800 kg Gewicht.

Gruß: Der Heizölfan Stefan

Zitat:

Original geschrieben von Südschwede

.......

Den 3,0 TiD fahre ich mit 6,5-9,5 Liter, im Schnitt liege ich bei 8,2. Das ist sehr genügsam für 1800 kg Gewicht.

Gruß: Der Heizölfan Stefan

Tagchen

Wie kriegst du 6,5 L/100km hin? :eek: :eek:

ich/wir sind bei unter 8L/100km glücklich ...

Fährst du nur lange strecken/landstraße?

greetz nonni

@nonni

Servus!

Die 6,5 L./100 km kamen auf einer gemächlichen 450 km-Tour durch das schöne Mecklenburg-Vorpommern im letzten Sommer zustande. Fast ausschließlich Landstraße unter 100 km/h. Die Tanknadel hat sich erst nach ca. 250 km erstmals gerührt.

Ansonsten ist mein Fahrprofil gemischt. Wenn ich nicht gerade Autobahn abspule, sondern Landstraße und etwas Stadtverkehr, liege ich trotzdem deutlich unter 8 Liter im Schnitt.

Wenn´s mit Sack und Pack auf die Autobahn geht nimmt der schwere Schwede bei 160 km/h mit Tempomat 8,4-8,6 L/100 km. Absolut angemessen für das Gewicht und die zügige Reisegeschwindigkeit.

Wenn´s denn auf der AB mal richtig flott vorangehen soll geht auch über 9 L., aber da muß ich mich schon richtig anstrengen!

Gruß: Stefan

@südschwede

Moin Stefan!:)

Ein 3.0tid-Fahrer meiner Kundschaft hat einen Wohnwagen. Ich auch!:)

Er braucht 12 Liter Diesel auf 100km mit Caravan.

Ich brauch 12 Liter Super auf 100 km mit Caravan.

Tempo 90-100.

Bei meiner Kilometerleistung im Jahr, würde ich keinen Cent sparen.

Da fahr ich lieber Aero, als einen Heiöl-Ofen...:D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 9-5
  6. 9-5 Kombi mit 2,2 TID?