ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. 8 L 1,9 TDI kurzfristiger Leistungsverlust

8 L 1,9 TDI kurzfristiger Leistungsverlust

Themenstarteram 1. Oktober 2004 um 15:21

Auf dem Weg zur Arbeit hatte ich gestern ein Problem mit meinem Wagen. Und zwar hatte ich das Gefühl, dass ab 2000 Touren der Turbo nicht ansprang und er dementsprechend lahm beschleunigte. Das ganze ging bis zum Ende der Fahrt und ich hatte echt Mühe über 120 km/h zu kommen. Früh bin ich dann eingestiegen und er lief wieder ganz normal.

Ich habe hier desöfteren schon von defekten Luftmengenmessern gelesen, kann es daran liegen oder ist vielleicht wirklich was mit dem Turbo?

Ich habe den Wagen erst vor ein paar Tagen gekauft :(.

Ähnliche Themen
25 Antworten

hi,

hab den gleichen Wagen und hatte mal das selbe Prob. ist von alleine wieder weggegangen.

Ich hatte es auch schon vergessen, dass Ich das Prob mal hatte, jetzt erst wo Ich das von dir gelesen habem, errinere Ich mich dran. :eek:

Ja, irgendwas scheint im Notlauf gewesen zu sein....im Fehlerspeicher sollte ein "sporadischer" Fehlereintrag zu finden sein, der dir evtl. bei der Fehlersuche hilft.

Fahr doch mal beim Händler rum, und lass den abfragen.

Themenstarteram 9. Oktober 2004 um 15:26

Zitat:

Original geschrieben von G-e-e-S

hi,

hab den gleichen Wagen und hatte mal das selbe Prob. ist von alleine wieder weggegangen.

Ich hatte es auch schon vergessen, dass Ich das Prob mal hatte, jetzt erst wo Ich das von dir gelesen habem, errinere Ich mich dran. :eek:

Das ist bei dir also nur einmal aufgetreten? Der Verkäufer meinte "Ja, das passiert öfter mal..." Na toll :).

Hi,

hatte ich auch schon. Hab ich das erste Mal beim überholen gemerkt, als Gegenverkehr kam. Der war noch weit genug weg und mit nem TDI... Ich dachte mein Schwein pfeifft, musste den Überholvorgang abbrechen. Nach Motor aus, setzt sich auch der Notlauf zurück.

Bei mir wars:

Defekter Turbolader, scheins war (eine), die Schaufel des VTG-Laders fest. Die Verstellen sich wohl mit der Umdrehungsgeschwingigkeit oder so. Jedenfalls hatte ich dann immer einen zu hohen Ladedruck und das hat die Elektronik gemerkt und schaltet in den Notlauf.

Ist nicht ganz billig, ging bei mir noch auf Garantie...

CU

walkAbout

Zitat:

Original geschrieben von karstinator

Der Verkäufer meinte "Ja, das passiert öfter mal..." Na toll :).

Was für eine Aussage des Verkäufers. Passiert öfter mal, was soll man dazu sagen?!?! Nicht zu fassen, wirklich nicht zu fassen, was manche Verkäufer von sich geben... Andererseits frage ich mich, wie man sich als Kunde mit so einer Aussage zufriedengeben kann. Falls Du den Wagen von einem Händler gekauft hast, hast Du ihm gegenüber Gewährleistungsrechte. Also schau Dir das nochmal ein paar Tage/Wochen an, sobald der Fehler auftritt, hin zum Händler und Druck machen. Finde es eine bodenlose Unverschämtheit, daß manche Verkäufer wirklich versuchen, Kunden so einen Mist glaubhaft zu versichern und größtenteils damit auch noch Erfolg zu haben scheinen...

Gruß, Testsieger

Ist anscheinend ne festgegangene Wase-Gate Schaufel am Turbolader. Die Dinger werden fest, lassen den Ladedruck erst garnicht steigen oder extrem steigen und dann geht der Motor in den Notlauf.

Normal müßte der Turbo getauscht werden.

Aber erstmal testen und Fehlerspeicher auslesen.

Es hilft auch ab und zu, den Wagen mal wieder richtig über die Autobahn zu bügeln !! Der Rost löst sich dann und es geht wieder.

Hi nochmal,

ich werde das Gefühl nicht los, das passiert verstärkt bei Autos die ne Weile nicht gefahren wurden. Meiner stand auch paar Monate (in der Garage) bis ich ihn dann im Frühling angemeldet habe, als ich ihn mit 2 Jahren (nach Leasing) als Gebrauchtwagen gekauft hatte.

Da würde sich meine Meinung ein Auto sollte immer gefahren werden ja bestätigen. (von wegen Winterauto und so).

karstinator schreibt ja auch, er hat ihn erst gekauft. Wie lange war er denn abgemeldet?

CU

walkAbout

Hallo

Bei mir war das auch mit dem Leistungsverlußt bei 2000 umdrehungen es war der Luftmassemmesser

hallo,

#ich will die ja nicht den mut nehmen, aber bei meinem a3 tdi 110PS hab ich das selbe prob, auch kurz nach dem kauf aufgetreten. leider...

naja dann LMM austauschen lassen und für ne zeit gings. nach 3 wochen ging das spiel von vorn los.

wieder hin zu audi und die sagen nun zu mir:

TURBO...

ich zu denen: WIE TURBO? ...

die zu mir: das muss ein mechanischer schaden im turbo sein ...

ich zu denen: bei 80000 km?

die zu mir: jo kann passieren...

ich nach preis gefragt: 1300 € mit einbau wenn man glück hat...

gefragt nach kostenübernahme...

NIX! also damit leben oder 1300€ blechen.

 

find ich toll das audi nicht zu seinen fehlern stehen kann...

mein nächster wird zu 100% KEIN audi sein!

Themenstarteram 11. Oktober 2004 um 13:21

Zitat:

Original geschrieben von walkAbout

Hi nochmal,

ich werde das Gefühl nicht los, das passiert verstärkt bei Autos die ne Weile nicht gefahren wurden. Meiner stand auch paar Monate (in der Garage) bis ich ihn dann im Frühling angemeldet habe, als ich ihn mit 2 Jahren (nach Leasing) als Gebrauchtwagen gekauft hatte.

Da würde sich meine Meinung ein Auto sollte immer gefahren werden ja bestätigen. (von wegen Winterauto und so).

karstinator schreibt ja auch, er hat ihn erst gekauft. Wie lange war er denn abgemeldet?

CU

walkAbout

Er war glaube 1 - 2 Monate abgemeldet, kann also stimmen deine Theorie. Ich habe die Car Life Plus mit abgeschlossen, die würde das übernehmen, allerdings mit Selbstbeteiligung was ich aber nicht ganz einsehe, da der Fehler ja scheinbar schon vor dem Kauf bekannt war.

Bis jetzt ist er noch nicht wieder aufgetreten, aber den Fehlerspeicher werde ich vorsorglich mal in einer neutralen Werkstatt auslesen lassen.

bei mir wars genau das gleiche, stand ein halbes jahr, wurde mir dann verkauft, auf den ersten 1000km trat der Fehler 4 mal auf, einmal Fehlerspeicher ausgelesen: "sporadischer Fehler, Ladedruck zu hoch". Diese Fehlermeldung hab ich direkt nachm erstauftritt auslesen lassen. Dann hats geheißen: Bekannter Fehler, fahrn Sie noch ne weile, wenns nochmal auftritt schaumer mal." dann nochmals aufgetreten (ich natürlich grad aufm weg in urlaub, also egal gwesen) und dann zum Händler. Fehlerspeicher LEER.

War immer bei ~180 - 200 hat einfach abgeregelt.

Nach 1000km "einfahren" durch mich läuft er jetzt wie ein Kätzchen und auch der Fehler ist nicht mehr aufgetreten. Dass Audi (zu) oft eine "warten wirs mal ab was passiert" - Mentalität an den Tag legt ist mir auch schon negativ aufgefallen.... aber das ist wieder eine andere Geschichte.

Ach ja: 1.9TDIquattro mit 131PS 8L Modelljahr 2002

Themenstarteram 21. Januar 2005 um 20:51

Huch, den Thread gibts ja auch noch :).

Dann kann ich ja gleich mal einwerfen, dass der Fehler seit dem einen Mal nicht wieder aufgetreten ist und der Wagen bis jetzt auch ziemlich rund lief.

Hi,

ich habe in einem anderen Forum auch noch gelesen, dass das mit dem Turbo passieren kann, wenn man den Motor immer nur gemütlich fährt...

Aber die Theorie vom (abgemeldet) stehen lassen scheint ja zu stimmen.

Also, auf der Autobahn immer mal schön den Turbo warten. :D

CU

walkAbout

hi!

Hab grad gelesen das ihr probeme mit turboladern habt! es stimmt was walkabout gesagt hat wenn ein auto eine längere zeit steht setzt sich der turbolader fest und dementsprechend keine leistung mehr! hab versucht meinen wieder gangbar zu machen bringt aber nichts ist nach kurzer zeit wieder gekommen!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. 8 L 1,9 TDI kurzfristiger Leistungsverlust