ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 78er Chevy C10 Short Bed, Bremse hinten macht zu schnell zu

78er Chevy C10 Short Bed, Bremse hinten macht zu schnell zu

Chevrolet C / K III
Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 13:32

Hi,

ich habe ein Problem mit der Bremse.

Alle Bremsleitungen, Schläuche, BKV sind neu.

Auf dem Bremsenprüfstand sieht auch alles gut aus, aber wenn man fährt, blockieren die hinteren Räder vor den Vorderen. Er ist leer einfach zu leicht hinten.

Mein Mechaniker meinte, es gäbe Bremsdruckregler mit Festwerten, die man in die Leitung nach hinten einschleift. Aber er kann mir jetzt keinen mit einem bestimmten Wert empfehlen.

Wäre also eher ein try and error.

Da hier ja auch ein paar von euch so einen haben, wie ist das bei euch?

Könnt ihr mir weiter helfen, was ich da für einen Druckminderer einbauen soll?

Oder kann es vielleicht sein, dass mir eine Gewichtsplatte fehlt (haben die alten Econolines ja auch drin)?

Grüße

Chris

Ähnliche Themen
24 Antworten

Anstatt mit verschiedenen "festen" Druckreglern,

würde ich einstellbare Bremsdruckregler versuchen.

-Anfangswert: Komplett OFFEN, => Testen

-Halbe Drehung Richtung ZU, => Testen

- und so weiter.

Testen am besten mit Prüfstand und Bremsprobe.

Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 16:18

Zitat:

@schleuti schrieb am 2. Dezember 2020 um 15:19:49 Uhr:

Anstatt mit verschiedenen "festen" Druckreglern,

würde ich einstellbare Bremsdruckregler versuchen.

-Anfangswert: Komplett OFFEN, => Testen

-Halbe Drehung Richtung ZU, => Testen

- und so weiter.

Testen am besten mit Prüfstand und Bremsprobe.

Hi Schleuti,

das war auch der erste Vorschlag von meinem Schrauber, aber er meinte auch, dass der Tüv die Teile nicht gerne sieht. Ich habe zwar auch schon was gelesen, dass die verplompt würden und dann okay wären aber das war alles etwas vage.

Oder gibt es einstellbare die Tüv-konform sind?

Grüße

Chris

Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 17:01

Noch ein Gedanke:

Ich habe einen Bremskraftverteiler für Disc/Drum drin, da ich Trommelbremsen hinten habe. Es gibt auch welche für Scheibenbremsen hinten. Da die stärker zupacken, würde das ggf. die nötige Bremskraftreduzierung bringen?

Ne. Der bkv ist schon der richtige. Ich habe noch nie gesehen das der TÜV die einstellbaren regler bemängelt.

Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 20:49

Okay,

ich bin gerade über den hier gestolpert:

https://epytec.de/de/...os-einstellbarbremskraft-regler-universal-2623

So wie die Seite aussieht, ist der Tüv konform.

Ich habe die mal angeschrieben, mal sehen was zurück kommt.

Danke und Grüße

Chris

Prüfe nochmal ganz genau ob du das richtige proportioning valve drin hast. Gerade wenn es ein disc,disc wäre, passiert es, das er hinten überbremst.

Es muss ganz sicher ein disc,drum sein, wenn du vorne Scheiben und hinten Trommeln hast. Dann bremst er auch leer so wie er soll.

Themenstarteram 2. Dezember 2020 um 23:09

Hi,

auf den Dingern steht soweit ich weiss nichts drauf, also muss ich mich drauf verlassen, was mir die Händler verkaufen.

Das proportional valve war beim Bremskraftverstärker dabei und den habe ich mit Option Front Disc/Rear Drum Brake bestellt.

Kann man die an irgendwas erkennen?

Grüße

Chris

Irgendwo steht eigentlich immer was. Von weichem Hersteller ist es denn?

Themenstarteram 3. Dezember 2020 um 11:52

Zitat:

@Markus_E schrieb am 2. Dezember 2020 um 23:18:04 Uhr:

Irgendwo steht eigentlich immer was. Von weichem Hersteller ist es denn?

Ich fahre heute/morgen nochmal in die Werkstatt und mache mal ein paar Fotos, wenn ich eine Nummer o.ä. finde. Dann melde ich mich wieder.

Grüße

Chris

Als Symptombekämpfung kannst erstmal die Backen hinten etwas *lockerer* einstellen, dann muss man mit mehr Pedalweg rechnen, das hilft aber meistens bei der Verteilung des Bremsdrucks.

Die Lösung ist das noch nicht.

Du könntest auf die vorderen Bremsen upgraden. Sei froh wenn er mal hinten gut bremst.

Die alten Lieferwägen von Benz hatten einen Bremskraftregler mechanischer Art auf der Hinterachse, das wäre eine Option gegenüber dem proportioning valve.

PS: Der Drehregler am Dampfrad ist ja nicht fix drauf. Wenn man den abmontiert, schaut das Ding wie ein normaler Bremskraftverteiler aus .......

Themenstarteram 7. Dezember 2020 um 14:12

Hi mc.drive,

Die Fuhre bremst schon gut.

Ich hatte auch mal in einem Forum in USA gefragt. Da kam die Antwort, der C10 Short wäre hinten einfach zu leicht und als „Lösung“ der Vorschlage, den du auch schon gemacht hast, hinten die Belagabstände zu verändern.

Ich habe so einen Bremsdruckregler bestellt (nicht den aus dem Link), aber ich überlege noch, ob ich nicht einfach ein Zusatzgewicht hinten unter den Rahmen schraube. Mal sehen was ich mache....

Grüße

Chris

Der ist nicht zu leicht. Das ist nur eine einfache Ausrede für kein Bock es richtig zu machen. Mein 72er z.b. hat grob 1100 zu 800kg.

Immer wenn man solche Probleme hat ist es zu 95% der falsche Regler

Themenstarteram 7. Dezember 2020 um 19:50

Hi Markus,

kann schon sein, ich hab nur die Antwort aus dem Forum wiedergegeben.

Ich war noch nicht wieder am Auto, irgendwann die Tage schaffe ich es bestimmt, dann suche ich mal nach einer Nummer/Kennzeichnung auf dem Regler.

Grüße

Chris

Ich kenne das Problem von ein paar anderen und auch von meinen pickup. Das ist auch eine ganz andere Bremskraftverstärker, Hauptbremszylinder und Regler Kombi drin, als es mal original war. Hab das sehr viel Infos geholt. Und siehe da, es bremst wie ein Auto bremsen soll. Obwohl viele auch dagegen geredet haben und meinten ein pickup ist zu leicht hinten. Deswegen habe ich auch selber nachgewogen ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 78er Chevy C10 Short Bed, Bremse hinten macht zu schnell zu