ForumOldtimer
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. 70er-80er Jahre Klassiker: Kaufberatung

70er-80er Jahre Klassiker: Kaufberatung

Themenstarteram 4. Oktober 2010 um 14:35

Hallo zusammen,

nächstes Jahr habe ich nun endlich den Platz, um meinen langen Traum von einem Klassiker zu verwirklichen. Wie wahrscheinlich jeder suche ich ein Stück weit die eierlegende Wollmilchsau ;-)

- ich suche einen Klassiker der 70er - 80er Jahre

- der Wagen sollte Motorsportgene haben, d.h. er sollte durchaus auch für eine Rallye taugen und sportlich sein

- der Wagen sollte alltagstauglich sein, um damit auch zur Arbeit fahren zu können

- ausserdem wäre es schön, wenn ich mit meiner Familie auch an Ausfahrten teilnehmen könnte, daher sollte natürlich auch das Design des Fahrzeugs nett sein (Cabrio steht ein wenig im Widerspruch zur Sportlichkeit vermute ich)

- der Wagen sollte unterhaltbar sein (Spritverbrauch, Ersatzteile)

- mein Budget liegt bei 5000 EUR (Zustand 3 - 4), bin bereit noch einiges reinzustecken (schraube so weit es geht selber)

- kein Frontkratzer, 4 Sitze

Was mir bisher so durch den Kopf gegangen ist (ich weiss, dass in meiner Liste auch einige Youngtimer dabei sind, aber ich hoffe, Ihr könnt mir auch da weiter helfen):

- Manta A (schon schöner Wagen, aber unverbastelt selten)

- Ascona B (siehe Manta A)

- Kadett C Coupe (siehe Manta A)

- Ford Capri (selten)

- Porsche 914/ 928/ 944 (meist schon viel teurer)

- Audi Quattro (selten, und dann meist teurer)

- Lancia Delta (Integrale) (teuer, Zuverlässigkeit?)

- Mercedes SL (teuer)

- BMW 2000ii (selten)

- BMW M3 (meist sehr teuer)

- Renault R5 Turbo (selten)

- Renault Alpine A110 (selten und teuer)

- VW Scirocco I (Frontkratzer)

- VW Corrado (Frontkratzer)

Könnt Ihr mir zu den Fahrzeugen vielleicht etwas mehr sagen? Oder vielleicht habt Ihr ja auch noch andere ideen, die mir bisher nicht in den Sinn gekommen sind. Ich bin euch für jeden Tipp dankbar.

Ausserdem wäre noch mal interessant, wo man solche Fahrzeuge am besten kauft. Auktionen sind ja in Deutschland eher rar, bei Ebay, Mobile, Autoscout24 findet man teilweise oft Wunschpreise. Ich habe z.B. festgestellt, dass Fahrzeuge in UK wesentlich günstiger sind (Linkslenker). Habt ihr hierzu Tipps?

Ich danke euch vielmals.

Goofi

Ähnliche Themen
27 Antworten

Ich hätte da noch einen Geheimtipp:

Citroen BX GTi-4WD

Die sind relativ preiswert, da sie nicht so bleibt sind. Haben einen Allrad mit Torsen - Differenzial und 120 PS (1.9L), diese lässt sich mit dem 16V Kopf auf 150 PS bringen. Leider sind die BX GTi 16V selten. Sonst passen fünf Personen in das Auto. Allerdings ist die Optik so wie der Innenraum vom Design sehr eignen (deshalb auch nicht gerade bleibt).

Alternativ einen BMW E30 oder E21.

naja, darauf ist allgemein schwer zu antworten.

Jeder, der hier unterwegs ist, bevorzugt (meist) eine Marke und wird daher zu dieser Marke Tipps geben können.

Deswegen hier von mir nur allgemeine Tipps:

Du willst die eierlegende Wollmilchsau.

-Für das Geld keinensfalls ein 70er Jahre gefährt, da Probleme mit der Ersatzteilversorgung, weil der Wagen ja auch im Alltag bewegt werden soll = meine Meinung

-entscheide nach dem besseren Fahrzeug (Zustand) nichts "knuspriges"

-schau dich mal bei Finn.no um

-Wenn ein Fahrzeug gefunden, nimm jemand mit, der sich mit sowas auskennt (meist sind Clubs des entsprechenden Fahrzeugs online (Google), die Mitglieder helfen meist gern.)

Konkreter Tipp (von mir):

-Sportlich, Hecktriebler, günstig im Unterhalt und mind. 4 Sitze

Mir fällt jetzt spontan ein BMW E30 325eta ein.

(6 Pötte, 2,7 Liter Hubraum, um die 9 Liter Verbrauch, knapp 130 PS, Marktlage sieht noch ganz gut aus)

Viel Glück bei der Suche.

Mario

Ich würde mich hier hauptsächlich in Italien umschauen:

Fiat 128 Coupé

Lancia Beta Coupé

Lancia Gamma Coupé

Alfa GTV

Alfa 75

oder um Frankreich ins Spiel zu bringen:

Peugeot 504 Coupé

Ist das Dein Ernst, ein Beta Coupé (Rost ab Werk) oder ein Gamma Coupé für 5 Mille als Alltagsauto???????????

 

Hmm? Rallye- und alltagstauglich, gleichzeitig aber auch Familienauto und bezahlbar ...

Irgendwo wirst du jetzt Schwerpunkte/Prioritäten setzen müssen ... eine gewisse Gewichtung/Reihenfolge der gewünschten eierlegenden Wollmilchsau wäre schon erforderlich ...

Im preislichen Rahmen würde sich ein Scirocco II bewegen, oder auch ein Porsche 924 - aber genau die stehen nicht auf deiner Wunschliste ...

Da gäbe es auch noch sowas wie Commodore ... oder Audi 80GTE (aber das ist ja wieder ein Fronttriebler...) ...

 

Grüsse,   motorina.

kurz gesagt......sowas gibts net. ein oder mehrere punkte MUSST du streichen...

ach ja mein tip: ein reiskocher mit pepp -> supra! aber mit den japanern und ersatzteilen is das auch so ne sache. wen du ersatzteile willst dann führt fast kein weg an einem deutschen auto aus dem hause vw oder daimler vorbei. wobei es beim vw günstiger is und beim daimler aber mehr gibt. mein lieblingssatz bei vw is "ersatzteillos entfallen". ;)

exot aus italien oder frankreich sind auch so ne sache. optisch bestimmt klasse, technisch absolute nullnummern. mein r5 turbo der 2. generation war das auto wo ich mir geschworen hab "einmal franzose, niemehr franzose". das muss aber jeder selber wissen.

wiegesagt "lustig" sind solche exoten schon, aber in sachen ersatzteile und zuverlässigkeit kannst das knicken. bring mal grad einen r5t oder gar einen alten lancia mit einem problem zu einem fachmann...vieeeeeeeeel spass! bei meinem x1/9 hab ich 10 monate gebraucht bis mir ich einen gefunden hab der meine vergaser besser einstellen kann als ich das pi mal auge gemacht hab.

Zitat:

Original geschrieben von 3.0CS

Ist das Dein Ernst, ein Beta Coupé (Rost ab Werk) oder ein Gamma Coupé für 5 Mille als Alltagsauto???????????

.....naja es sind ja andere Fahrzeuge vorhanden und zum ab und zu ins Büro fahren, tuts sowas schon...

Der TE wird sich ja darüber im Klaren sein, dass bei Z3- auch was zu machen ist und auch was kaputt gehen kann....

Ford Granada 2.8i Turnier. :D

Viel Glück bei der Suche nach einem nicht toten Exemplar. Auf einer Rally dürfte das auch ein guter Hingucker werden! :)

Themenstarteram 5. Oktober 2010 um 18:34

Hallo zusammen,

erst einmal vielen Dank für eure bisherigen Postings. Ich muss wohl in der Tat ein wenig konkretisieren ;)

Mit Alltagstauglichkeit meinte ich schlichtweg, dass das Fahrzeug tägliche Fahrten von 2 x 35 km aushalten sollte (und nicht laufend kaputt sein). Primär sollte der Wagen sportliche Gene haben, ein 4 Sitzer sein und toll aussehen. Das dann für 5 Scheine und einem Spritverbrauch <10 Liter bei gesitteter Fahrt. Natürlich wäre eine gute Ersatzteilversorgung hilfreich und auch Technik, die ich weitestgehend alleine im Griff habe.

Ich hoffe, das hilft bei euren Vorschlägen.

Gruß

Goofi

Kurze Antwort:

Gibt´s nicht!!!

Ich glaube Dir sind auch die Zustandsnoten nicht ganz klar....Zustand 3-4 bedeutet im Klartext dass Du eigentlich dauernd mit möglichen Reparaturen rechnen musst...und die können zumal bei "Exoten" (und dazu zählen dann auch schon die meisten Italiener) zeitintensiv und im "Idealfall" auch kostenintensiv werden.....

Als Alltagsauto in dem Zustand sind die Autos eh grenzwertig, und wenn die dann auch noch 4-sitzig UND schön UND rallyetauglich sein sollen (rallye- und alltagstauglich schliessen sich aus! Es sei denn Du meinst Orientierungsfahrten, aber das klingt bei Dir nicht so...).....IMHO solltest Du zunächst mal Dir die Rallyetauglichkeit abschminken, dann kann man schon eher mal anfangen ernsthaft nachzudenken - je nachdem wie groß Deine Kinder sind würde ich spontan an einen Commodore (evtl. als Coupé) oder vielleicht einen Manta oder Capri denken. ICH finde auch die alten Granadas interessant, aber die sind SEHR Geschmackssache.

Mal ganz pauschal gesagt: Italiener und Franzosen dieser Baujahre mit Deinem Budget kannst Du als Alltagsautos mit täglich 70km knicken, evtl. (ich kenne die Ersatzteilsituation da nicht) käme ein Japaner à la Celica in Frage.

Zu Deiner Eingangsliste: Alles von Porsche bis Renault Alpine liegt DEUTLICH ausserhalb Deines Budgets!

 

EDITh meint: als wenn´s für Dich gemacht wäre: das neue Youngtimerheft 04/10 beschäftigt sich genau mit der Frage: Was gibt´s für maximal 5t€? Das solltest Du Dir vielleicht mal ansehen!

 

 

am 5. Oktober 2010 um 22:01

Wie wär es denn mit einem VW Typ 41/42 (411/412) mit 85 PS und Heckantrieb mit note 1-2. Davon sollten noch einige unterwegs sein.

pro: bewährte einfache VW Technik, gute Ersatzteilversorgung, er läuft und läuft und......

kontra: Design nicht jedermanns Sache

am 5. Oktober 2010 um 22:14

Aus eigener Erfahrung rate ich dir: Lege lieber etwas Geld drauf. Zustand 3-4 und dann selbermachen endet allzu oft in der Garage und dann als Verkauf wg. Hobbyaufgabe.

Wie schon mehrfach geäußert, wirst du kaum ein Auto finden, das allen deiner Suchkriterien entspricht.

 

Wenn es denn motorsportlich aktiv gewesen sein soll, dann fallen mir ein (alle Angaben ohne Kenntnis der derzeitigen Marktpreise):

Fiat 131 (Abarth) – nicht gerade hübsch, aber selten;

Ford Escort (RS 2000) der ersten oder zweiten Serie – s. o.;

Opel Ascona B (400) – alltagstauglich, aber selten;

Simca 1000, Renault 8, Renault 10 – maximaler Heckantrieb.

 

Für den Alltag finde ich ganz interessant:

Volvo 140/240 – auf dem Weg zum Klassiker;

Ford Sierra – auf dem Weg zur Rarität;

Mercedes 190 oder E-Klasse – eigentlich eher Gebrauchtwagen als Klassiker;

Opel Rekord/Commodore/Senator/Monza –

 

Als schöne und interessante Exoten empfinde ich:

Jaguar XJ – Zustand 2 und dennoch dauernd was zu schrauben;

Peugeot 504 und 604 – inzwischen leider nahezu unauffindbar;

Audi V8 – geboren als Fronttriebler, aber auch hinten mit Vortrieb;

Tatra 603 oder 613 – mehr Heckantrieb geht kaum.

 

 

Zitat:

Original geschrieben von 3.0CS

Kurze Antwort:

Gibt´s nicht!!!

100% ACK!

man kann durchaus für den sehr schmalen taler (selbst unter 1000€) einen "guten" oldi finden, allerdings nix wirklich sportliches das für den alltag geeignet ist. als beispiel nehm ich mal meinen passat:

http://www.porno-karre.com/mediapool/72/727108/resources/7105472.jpg

gekauft für schlanke 500€, nach 6 weiteren monaten standzeit im dezember 2008 ohne einen handschlag zu machen 2 jahre tüv UND das h kennzeichen auf anhieb bekommen. lt wertgutachten zustand 2- (ich würde ihn eher mit 3 betiteln).

aber selbst bei einen solchen "gross serien auto" ist die ersatzteilversorgung mehr als kristisch. klaro verschleissteile wie bremsen etc sind nicht das problem. aber blechteile etc oder gar CHROMTEILE kannste in gold aufwiegen. bisher wurde an dem auto technisch NIX gemacht. ok die minimale laufleistung von 2000km im jahr tut auch ihr übriges bei.

fakt ist aber das so ein auto nicht wirklich alltagstauglich wäre. da wen man mal was verreckt dann haste das problem.

meiner meinung nach würde bei dir nur ein wirkliches gross serienauto in frage kommen das auf solide technik setzt. und da wirds dann schon eng mit sportlich etc. was mir da noch einfällt:

- scirocco 2 (einser ham auch die ersatzteilprobleme im speziellen fall)

- opel calibra oder kadett coupe

- und die schon angesprochen ford geräte

Kadett Coupe stehen auch gut im Kurs, da wirds schon eng mit dem Budget, jedenfalls B und C-Kadett, die Nachfolger sind ja Frontkratzer. 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Oldtimer
  5. 70er-80er Jahre Klassiker: Kaufberatung