ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. 6 Jahre altes, ungepflegtes Uni-schwarz aufbereiten

6 Jahre altes, ungepflegtes Uni-schwarz aufbereiten

Themenstarteram 26. Juni 2014 um 22:30

Hey,

ich wollte jetzt doch einen Thread hier eröffnen, nachdem ich wegen meines Lackzustandes schonmal mit einem Mitglied Kontakt aufgenommen habe.. Wegen Terminproblemen meinerseits hat das Treffen bisher leider nicht geklappt, ich wollte jedoch um allgemeine Ratschläge bitten, was insbesondere bei meinem Fahrzeug anzuwenden ist und mit welchem Aufwand ich meinen Lack wieder schön bekomme.

Ich bin jetzt 21 und fahre einen Volvo C30, in Uni-Schwarz.. Mein erstes Auto (und mein letztes in Uni-Schwarz :D). Seit guten 2 Jahren ist er jetzt in meinem Besitz und zu meiner Schande muss ich gestehen, dass er beim Kauf das letzte mal poliert wurde.. Da fehlte mir einfach die Erfahrung.

Ich habe da einmal den Steckbrief ausgefüllt, und im Anhang gibts noch Fotos von meinem Dicken. Er hat mit uni-schwarz leider viel einstecken müssen (z.B. haben die Nachbarn im Winter mit der Kehrmaschine hunderte Steinchen auf mein Auto geschleudert, die in jeder Dichtung waren - Kratzer überall, auch die Scheiben haben eingesteckt). Ich komme aus Berlin, hab keine Garage o.ä. und bei meiner Firma stehe ich in kleinsten Lücken unter Lindenbäumen. Vorne hat er 2 kleine Parkrempler (Kratzer), rechts "einen dicken Strich" sehr feine Kratzer von Radlauf bis Tür, 2 Dellen (davon ist keine in meinem Besitz entstanden ;) ) und 2-3 Stellen mit tieferen Kratzern. Naja, das alles hab ich auch schon hier geschrieben:

 

Zitat:

- Hersteller?

Volvo

- Typ?

C30

- Farbe?

uni schwarz

 

- Metallic (j/n)?

nein

- Alter des Fahrzeugs?

 

6 Jahre

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. "Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs"

 

Bisher: Im Winter alle 4 Wochen Waschanlage, Sommer alle 2-4 Wochen Handwäsche - keine Politur, kein Wachs

 

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen".

 

Komplettes Auto mit feinen Kratzern übersäht. Vereinzelte etwas stärkere Kratzer. Kleine Steinschläge vorhanden. Lack hinter Vorderrädern "pickelig". Plastik-Bodykit sollte behandelt werden, leicht ausgebissen.

 

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen.

 

siehe Anhänge: Auto mit 2 Detailbildern des allgemeinen Lackzustands.. So sieht mehr oder weniger das komplette Auto aus, gerade an den "Schultern". Mehr Detailbilder hab ich leider nicht. Man sieht aber gut die Swirls und zusätzliche normale Kratzer..

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger?

Bisher nichts.

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung?

Nichts.

 

- Was ist bisher an Fahrzeugpflegeprodukten vorhanden, die man ggf. weiter nutzen könnte?

Kürzlich habe ich aber ein kleines Pflegeset von Meguiars gewonnen, was ich gerne einsetzen würde und bei Bedarf teilweise gegen geeignetere Mittel austauschen möchte:

Gold Class Shampoo & Conditioner / Step 1, 2 und 3 (Paint Cleaner / Polish / Carnauba Wax)

 

Geplant war zusätzlich die Anschaffung eines Waschhandschuhs, Trocknungstuchs, Detailer, Knete + Gleitmittel, evtl. Schaumkanone (zum Pumpel per Hand - nur, wenn die Waschbox es erlaubt). Eine Felgenversiegelung wäre gut. Gute Eimer mit Grid Guard wären auch nicht schlecht, sollte preislich aber nicht den Rahmen sprengen.

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze und bitte unbedingt einen Betrag in Euro nennen)?

 

Schmerzgrenze 100€ monatlich, bis ich mit meinen Utensilien und dem Resultat, das ich dauerhaft wieder erzielen kann, zufrieden bin. Grenze bei 300-400€ nach mehreren Monaten.

 

- Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung und Defektbeseitigung (mehrere hundert Euro) in Frage oder möchtest Du gegebenenfalls selbst polieren?

 

Ich möchte so viel wie möglich selber machen und nur abschließend zur Beseitigung von 2 Dellen eine Firma in Anspruch nehmen.

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose benötigt!) mit entsprechenden professionellen Mitteln im Frage (mehrere hundert Euro, aber hält ggf. mehrere Jahre vor)?

 

Aktuell nicht. Ich habe gerade bei Poliermaschinen Angst davor, etwas falsch zu machen und mir damit den Lack zu ruinieren.

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

 

Im Sommer kann ich wegen meiner Felgen nicht durch Waschanlagen fahren :rolleyes: Das hab ich mir nicht ausgesucht und finds selber bescheuert. Deshalb habe ich mir im Sommer die Handwäsche angewöhnt.

- Falls Handwäsche, wo planst Du diese durchzuführen (z.B. eigene Auffahrt oder naheliegende SB-Waschbox? Kann man dort Wasser zapfen oder muss man es mitbringen?)?

 

etwas weiter entfernte Waschbox, bei weiteren Tipps für den Süden Berlins bin ich aber dankbar ;) Wasser kann man zapfen.

 

- Wie viel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

 

Im Alltag gehts nicht öfter als alle 2 Wochen, dann aber gerne der halbe Samstag (so 4-6 Stunden?). In einem Monat habe ich jedoch wegen Semesterferien sehr viel mehr Zeit, da würde ich gerne viel Zeit investieren!

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu konservieren (wachsen oder versiegeln)?

 

2x

 

- Wo kommst du her (Ungefähre Region reicht aus. Vielleicht ist ein erfahrener User in Deiner Nähe, der Dich mit Rat und Tat unterstützen kann. Dies ist eine freiwillige Angabe, Du musst hier nicht antworten.)?

 

Süd-Berlin (Neukölln). Ich habe bereits mit einem Mitglied Kontakt aufgenommen, bisher hat es aber wegen Terminproblemen bei mir nicht gepasst.. Falls sich aber noch andere finden.. ;)

 

- Was soll erreicht werden?

 

Eher 1), da ich einfach nicht mehr Zeit dafür finde, mich um mein Auto zu kümmern. Ich möchte jedoch anfangs den Lack mit allen Mitteln wieder aufbereiten, sodass es ggf. vorhält und bei entsprechender Pflege auch langfristig etwas von dem Aufwand zu sehen ist.. Auf Dauer werde ich das jedoch nicht halten können.

1) Guter Glanz bei extrem langem Schutz, Produkte mit langer Standzeit und möglichst wenig Arbeit?

2) Extremer Glanz und möglichst Neuwagenlook, auch wenn es mehr und häufigere Arbeit bedeutet?

 

Hinweis: Beide Punkte gehen fließend ineinander über und müssen sich nicht ausschließen.

So, was ich mir jetzt anschaffen würde, habe ich im Steckbrief schon erwähnt. Ich habe mich hier schon eingelesen, ein paar Produkte gehen mir also schon durch den Kopf - doch ich wollte euch gezielt nach Input fragen, was ich ggf. noch nehmen sollte.. Und vorallem, wie hoch der Aufwand bei welchem Resultat werden wird. Ich lasse jetzt mal die Bilder für sich sprechen und freue mich auf Beiträge :)

 

Ich schreibs jetzt vielleicht doch mit dazu, Ideen zu Neuanschaffungen:

Zitat:

Waschhandschuh: Petzoldt's oder Microfaser Madness Incredimitt

Fürs Plastik: Koch Chemie Plast Star? Gute Alternativen/Tipps?

Schaum: FoamMaster FM10

Ideen gesucht für: Trockungstuch, Felgenversiegelung, Reinigungsknete + Gleitmittel, Detailer (Tipps?), Pads für Felgen, Tür etc., Eimer die P/L wert sind, ggf. andere Politur (wie krieg ich die Kratzer weg..?)

Vielen Dank schon einmal für die Mühen!

5ti3ae2a
Mllman5q
Dscn0231
Ähnliche Themen
52 Antworten

Guten Morgen und willkommen.

die FAQ sind anscheinend bekannt. Schon mal die halbe Miete.

Kurz und knapp zu den Produkten:

Waschhandschuh: passt

Plast Star passt

Trockentuch: Wooly Mammoth

Knete: Magic Blue

Gleitmittel: Shampoomischung, Dodo Juice Natural Born Slippy, ONR-Mischung

Versiegelung: für deine Ansprüche solltest du dir mal Gedanken über eine Polymerversiegelung ala Gtechniq machen. Interessiert es dich, dann schau in meinen Blog. Sehr geiles Zeug. Für den Auftrag reichen Kosmetikpads oder beiliegende Tücher. (Hanschuhe sind dabei und sollten unbedingt getragen werden).

Alternative: Wachs --> Collinite 476 mit Standzeiten von bis zu 5 Monaten bei schonender Handwäsche

Versiegelungsvorbereitung: IPA (egal ob Wachs oder Polymerversiegelung)

Eimer: Entweder die Lupus-Eimer oder schau mal bei Fressnapf vorbei

Detailer: Falls es Gtechniq wird, brauchst du keinen. Ansonsten P40 + Collinite funktioniert sehr gut.

Pads für Felgen: Wie meinst du das? Zur Reinigung? Zur Versiegelung?

Politur: Meguiars Ultimate Compound + Handpolierhilfe und jede Menge Kraft in den Flügeln bei diesem Lackzustand ;)

Mit einer Exzenter kannst du nicht viel kaputt machen, wenn du dich nicht extrem dämlich anstellst.

Tiefere Kratzer vorher ggf. mit dem Kovax Tolecut Trockenschleifset behandeln --> siehe Steinschlagreparatur in meinem Blog oder Sufu nutzen.

Mind. 10 Tücher --> Sparpacks bei Wizard of Gloss, sehr geil finde ich die Lupus 700er, wenn auch etwas kostspieliger

Shampoo vorhanden? Wenn nicht --> Gtechniq G-Wash (unabhängig von der Versiegelung). Sehr geil, extrem sparsam (1:1800), sehr gute Reinigung.

Ergänzungen folgen sicherlich von anderen Usern.

mfg

Menno, Dich habe ich ja völlig vergessen, sorry!:(

Wann hast Du denn dieses WE Zeit?

Friedel hat es schon ganz gut umrissen. Wenn Du bei Wizzard of Gloss Tücher bestellen willst, dann nimm als Trockentuch lieber das Moby Dick XL anstelle des CG Wooly Mammoth.

Gruß

8bex

Dann lebe aber womöglich mit nervigen Fusseln (oft hier im Forum angesprochen). Das Wooly hab ich seit gut 2 Jahren und da fussel nix. Ist aber teurer als das Moby Dick XL. Deine Entscheidung.

mfg

Ist es so, dass eher viele mit dem Moby Dick XL zufrieden sind und einige wenige hier von anhaltenden Fusseln berichten? Das ist OK, wer ein Fusselproblem hat, kann darüber natürlich berichten.

Wieder andere können es mit dem Elite XL Ultra Plush Deep Pile Drying Towel vergleichen, nur halt mit günstiger Bestellmöglichkeit in Deutschland.

Kann das sein oder täuscht das? Mich verwirrt das ein bisschen.

In der FAQ führen wir es nach Umfrage auf Platz 1 der Trockentücher.

Gruss DiSchu

MMn fusseln viele lamgflorige Trockentücher, sogar einige meiner Elite UPDPDT. Mein Moby Dick fusselt auch ganz leicht, allerdings deutlich weniger als das Mammoth. Das Mammoth habe ich allerdings seit zwei oder drei Jahren nicht mehr benutzt.

Ich könnte mir vorstellen, daß das Fusseln auch von der Produktcharge abhängt.

Ich habe jetzt mal wieder ein neues Elite ausgepackt, 2x gewaschen und bei der ersten Benutzung so gut garkeine Fusseln bemerkt. Das hatte ich auch beim Elite schon anders.

Wenn ich mich mit dem TE treffe, kann ich ja verschiedene Trockentücher einpacken, dann kann er selber testen und entscheiden.

Das Fusseln war keine allgemeingültige Aussage für das Moby Dick. Nur häuften sich in der letzten Zeit vermehrt die "Fussel-Posts". Es steht auch auf meinem Wunschzettel, neben dem Chemical Guys Cloud 9, und das Elite schaue ich mir auch mal genauer an. Das Wooly Mammoth hat auch bis zur ersten Wäsche gefusselt wie sau. Danach nicht mehr. Ein Chargenproblem könnte möglich sein. Damit möchte ich keinesfalls vom Moby Dick abraten!

Nutzt man nach der Wäsche einen Detailer, sollte sich das Fusseln eh so gut wie erledigt haben.

mfg

Ich denke, dass es in der FAQ nach wie vor gut aufgehoben ist. Meine Vermutung ist, dass die Qualitätsschwankungen bei WoG größer sind als bei hochpreisigeren Anbietern.

am 27. Juni 2014 um 17:27

Ach,nimm einfach AmorAll. Das ist eine Pflege. Die Kustoteile sehen nach mehrmaliger Anwendung aus wie neu.

Also genau das, was das PlastStar mit einer Anwendung erreicht.

am 28. Juni 2014 um 14:26

Von dem Wooly Mammoth würde ich abraten. Ich denke, dass ich einer derjenigen hier im Forum bin, der das Tuch am längsten in Besitz hat, ich hatte es kurz nachdem es in den Handel kam bei Shine-a-Rama gekauft. Das Tuch wurde bei mir schon kurze Zeit nach dem Kauf wieder aus der Autopflege-Box genommen, weil es massiv fusselte und sich das bis heute nicht geändert hat – das Tuch wird seit ein paar Jahren nur noch im Haushalt eingesetzt. Nach dem Sasquatch Maximus ist das Wooly Mammoth das zweite enttäuschende Tuch von Chemical Guys und für mich der ausschlaggebende Grund, von dieser Marke keine Tücher mehr zu kaufen.

Themenstarteram 28. Juni 2014 um 15:43

Soo, also das Treffen heute mit Benni2111 und 8bex war super, ich habe eine Menge Input bekommen und war vom Koch Chemie Plast Star so begeistert, dass ich gleich einmal komplett um meinen Plastikbomber rum bin. :cool: Der Unterschied zu vorher war extrem, womit für mich auch fest steht, dass ich das Zeug ganz weit oben auf meine Liste setze! Ich hab da mal ein Foto angehangen.. Leider unscharf, aber man sieht was ich meine.

Ich konnte so einige Sachen ausprobieren, die mich auch echt weiter gebracht haben. Ich konnte mich jetzt auf das Moby Dick XL festlegen, das hat mir sehr gut gefallen. Vermutlich wird es auch der Microfiber Madness Incredimitt, der hat mir gefallen. Eigentlich habe ich mich gegen einen neuen Eimer mit Grid Guard entschieden, vielleicht überlege ich mir das aber noch einmal anders.. Es wäre praktischer, als vor Ort Wasser zapfen zu müssen und ich bräuchte wohl eh 2 neue Eimer. Auch, wenn ich gut 30€ ziemlich happig finde. Naja, hält ja ne Weile.

Das Wachs wird wohl das Collinite, mein gewonnenes von Meguiars sah zwar beim Test (s. Bild) auch gut aus, jedoch leg ich dann eher Wert auf eine lange Standzeit. Shampoo werde ich vorerst auch das von Meguiars benutzen, danach schauen wir mal weiter. Vorerst gehts dann an die Handpolitur ran (wohl das Meguiars Ultimate Compound), langfristig eventuell eine Poliermaschine.. mal schauen. Auf jeden Fall freue ich mich schon darauf, an meinem Lack eine Verbesserung zu sehen! Laut Aussage der beiden Lehrer heute sah der Lack auf den Fotos allerdings schlimmer aus als in echt, das ist doch etwas. :)

Auf den Bildern: einmal der Effekt von Plast Star, einmal zwei Testflächen (links: komplette Anwendung des Meguiars Pflegeset, das ich gewonnen habe, rechts: Empfehlung von 8bex und Benni (wenn ich mich nicht irre.. Ultimate Compound, Lime Prime, Collonite)). Fazit davon war, dass beide Flächen deutlich glatter waren als der Rest der Motorhaube und mein Meguiars-Set etwas tiefschwarzer wirkte. Aber wie schon erwähnt, lange Standzeit hat für mich eine höhere Priorität. Und außerdem ein gewaschenes Auto ;) Zwar etwas zu hell.. Aber hier ist sehr schön erkennbar, wie viel dunkler das Plastik geworden ist!

Ich freue mich auf jeden Fall schon auf den Einkauf und vielen Dank für die zahlreichen Tipps!

Teststellen
2014-06-28-12-34-00
2014-06-28-14-08-16

Hey, Dany

Hat wirklich Spaß gemacht! Du bist ein sehr wissbegieriger, mitdenkender Newbie.

Mein Kaffeebecher war immer voll, ich habe etwas Farbe auf dem Kopf gekriegt und konnte nebenbei noch etwas mit Benny rumblödeln.:D

Ich mach Dir nachher noch die Einkaufsliste fertig, danach sehen wir weiter.

8bex

Zitat:

Original geschrieben von Rainbirds

Von dem Wooly Mammoth würde ich abraten. Ich denke, dass ich einer derjenigen hier im Forum bin, der das Tuch am längsten in Besitz hat, ich hatte es kurz nachdem es in den Handel kam bei Shine-a-Rama gekauft. Das Tuch wurde bei mir schon kurze Zeit nach dem Kauf wieder aus der Autopflege-Box genommen, weil es massiv fusselte und sich das bis heute nicht geändert hat – das Tuch wird seit ein paar Jahren nur noch im Haushalt eingesetzt. Nach dem Sasquatch Maximus ist das Wooly Mammoth das zweite enttäuschende Tuch von Chemical Guys und für mich der ausschlaggebende Grund, von dieser Marke keine Tücher mehr zu kaufen.

Einspruch! Das Tuch funktioniert bei mir auch nach über 2 Jahren hervorragend ohne zu fusseln!

mfg

Themenstarteram 30. Juni 2014 um 12:50

Also das Moby Dick hat bei mir nicht gefusselt, bzw. es ist mir nicht aufgefallen (was mich auf meinem schwarz aber wundern würde). Ich hab mich für das entschieden, weil mir das Konzept mit nur einer Kante sehr gefallen hat und es für meinen relativ kleinen Wagen mehr als ausreicht. Das Wooly Mammoth hatte 8bex glaube ich auch dabei (kannn nicht mehr genau sagen, welches das war), hab ich aber nicht ausprobiert.. War mit dem Moby Dick sehr zufrieden, das es nur eine außen liegende Naht hat gefiel mir besser und obendrein ists preiswerter als das Wooly Mammoth. Meine Entscheidung stand damit schon fest.. ;)

Ansonsten bin ich, insbesondere nach dem Regen, weiterhin begeistert von dem Plast Care und beobachte fleißig die Test Spots auf der Motorhaube... :) In spätestens einem Monat wird wohl die Bestellung gemacht, bis dahin les ich mich noch weiter ein ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. 6 Jahre altes, ungepflegtes Uni-schwarz aufbereiten