Forum5er F07 (GT), F10 & F11
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. 530d erhöhte Temperatur - BMW ratlos

530d erhöhte Temperatur - BMW ratlos

BMW 5er F10
Themenstarteram 22. April 2022 um 20:44

Hallo zusammen,

in den 9 Jahren, in denen ich das Fahrzeug besitze, ist mir noch nie aufgefallen, dass sich die Temperaturanzeige im Kombi nach dem Warmfahren des Autos großartig bewegt hat.

Auch voll beladen, bergauf mit viel Last bei hohen Außentemperaturen verblieb die Nadel mittig bei 100Grad (wohlwissend, dass die Anzeige im Kombi gedämpft ist um nicht jede Änderung anzuzeigen und den Kunden verrückt zu machen).

Seit einer längeren Autobahnfahrt vergangenes Wochenende bei ungefähr 15Grad Außentemperatur verhält sich die Anzeige aber anders. Bei relativ moderaten Lasten zwischen 80-150km/h (also z.B. kurze Steigungen) wandert die Temperaturanzeige weiter nach rechts bis kurz unter 110Grad.

Geheimmenü sagt dann Kühlmitteltemperatur ca. 108 Grad und Öltemperatur ca. 106 Grad. Bei moderatem Landstraßenverkehr, ruhiger Konstantfahrt bei ebener Strecke auf der AB und sogar bei Stadtverkehr geht die Temperatur des Kühlmittels und des Öls nie deutlich unter 98-99Grad.

Im Stand bei 15Grad Außentemperatur und warm gefahrenem Fahrzeug verharrt das Motoröl bei 100Grad, Kühlmitteltemp steigt gemächlich bis 97Grad um dann per Lüfter auf ca. 95Grad gedrückt zu werden und das Spiel beginnt von Neuem.

Kein Fehlerspeicher abgelegt - Kühlmittelstand und Ölstand i.O - Kühlerjalousie öffnet - Lüfter funktioniert. BMW hat keine Idee ohne wahllos Teile zu tauschen...

Fahrzeug hat knapp 92T Km gelaufen.

Ich erachte das als nicht normal, habe aber auch keine Vorstellung was die Ursache ist (Thermostat? AGR-Kühler oder Thermostat? WAPU? Zusatz-WAPU? Kühler?)

Über Anregungen und Ideen freue ich mich, auch über Vergleichswerte der beiden Temperaturen aus euren Fahrzeugen.

Danke und Grüße!

Ähnliche Themen
14 Antworten

Ich tippe auf das Thermostat, evtl. Klemmt es oder öffnet zu Spät. Wasserpumpe würde ich ausschließen da er sonst komplett überhitzen würde bzw. sich vorher Geräusche war machen ( Lager etc. )

Wenn der 5er anfängt denn DPF zu reinigen, bekommst zwischendurch auch so hohe Temperaturen angezeigt durch das zusätzliche einspritzen. Fahre denn Wagen mal 30-40 km über die Bahn bei Drehzahlen wo die DPF Regeneration anfängt, evtl. Ist es danach weg.

Noch ein Tipp:

Kontrolliere die Zusatzwasserpumpe…Sie Sitze Fahrerseite hinter dem Innenkotflügel. Sie hat zwar nicht unbedingt was mit der Motortemperatur zu tun, aber bei mir war was sie mal defekt und nach dem

Wechsel hatte ich das Gefühl das der Motor nicht mehr zu Heiss wurde.

Themenstarteram 22. April 2022 um 22:28

Regeneration war auch mein erster Gedanke, aber nach 2x500km bei Autobahn Tempo zwischen 120-150 sollte auch das erledigt sein.

Wie kann ich die Zusatzwasserpumpe kontrollieren? Einfach anhand eines Geräuschs?

Thermostat ist sicherlich eine Option - sofern es tatsächlich Fehlerzustände "klemmt geschlossen" oder "klemmt halb geschlossen" gibt, oder die Dinger nicht eigentlich mit "klemmt offen" ausfallen...

Wie sieht es aus mit dem Wasserkühler? Habe schon öfter über verschmutzte Kühler gelesen...mein Fahrzeug sieht allerdings höchst selten schlechtes Wetter oder parkt unter Bäumen, und bei der geringen Laufleistung bin ich mir nicht sicher ob der Kühler schon so verdreckt sein kann, dass hier eine Beeinträchtigung zu spüren ist.

Die Temperaturen im Geheimmenü kannst du vergessen, die stimmen nicht. Mit diesen Temperaturen arbeitet auch die normale Anzeige im Kombiinstrument.

Um die tatsächlichen Temperaturen zu erfassen, musst du ein Diagnosegerät anschließen. Alternativ einen OBD Stecker mit Bimmerlink nutzen.

Somit wäre erst einmal interessant , was die tatsächlichen Temperaturen sagen.

Wenn ich beispielsweise gerade eine Regeneration fahre, ändert sich weder die Öl noch die Wassertemperatur (die tatsächliche Temperatur)

Themenstarteram 22. April 2022 um 22:39

Wieso sollten die nicht stimmen? Ich interpretiere die Werte als direkte Sensorwerte ohne Dämpfung.

Selbst wenn sie nicht stimmten bleibt ja noch das Verhalten der Temperaturanzeige im Kombi, welches im Vergleich zu den letzten 8 Jahren eben anders ist. Früher wie festgenagelt, heute wandert der Zeiger relativ früh nach rechts, obwohl keine wirkliche Last anliegt..

Zitat:

@Belefant schrieb am 22. April 2022 um 22:28:06 Uhr:

Regeneration war auch mein erster Gedanke, aber nach 2x500km bei Autobahn Tempo zwischen 120-150 sollte auch das erledigt sein.

Wie kann ich die Zusatzwasserpumpe kontrollieren? Einfach anhand eines Geräuschs?

Thermostat ist sicherlich eine Option - sofern es tatsächlich Fehlerzustände "klemmt geschlossen" oder "klemmt halb geschlossen" gibt, oder die Dinger nicht eigentlich mit "klemmt offen" ausfallen...

Wie sieht es aus mit dem Wasserkühler? Habe schon öfter über verschmutzte Kühler gelesen...mein Fahrzeug sieht allerdings höchst selten schlechtes Wetter oder parkt unter Bäumen, und bei der geringen Laufleistung bin ich mir nicht sicher ob der Kühler schon so verdreckt sein kann, dass hier eine Beeinträchtigung zu spüren ist.

Ok klar, nach denn Kilometern AB ist die Regeneration eigentlich nicht mehr das Thema :)))

Wasserkühler könnte natürlich auch eine Option sein, nur habe ich persönlich das nur sehr sehr selten mal

Gehört und dafür müsstest du denn ausbauen und komplett durch checken lassen bzw. Säubern durchspülen lassen.

Die Zusatzwasserpumpe kannst du auch kontrollieren indem du bei laufenden Motor denn Deckel vom Ausgleichsbehälter abnimmst, und ganz oben Links müsste normalerweise ein kleiner Wasserstrahl von oben runter rein laufen. Das ist quasi die Leitung der Zusatzwasserpumpe. Wenn der Strahl da ist, weiß du das sie zumindest Arbeitet/läuft.

Was ich mal hatte, war Luft im Kühlkreislauf nach dem wechselt der WP und Thermostat. Der N57 wird normalerweise mit Unterdruck befüllt, da der Ausgleichsbehälter tiefer liegt als der tiefste Punkt am Motor. Bekommt auch weg wenn die klassische Heizung an und mit Gas Stößen arbeitet bei offenen Ausgleichsbehälter.

 

 

 

Die Werte stimmen nicht. Das ist leider tatsächlich so. Den Hintergrund dieser Geschichte kenne ich nicht.

Es wäre wichtig zu erfahren, ob der Motor wirklich zu heiß wird oder nicht.

Wenn die tatsächlichen Temperaturen im normalen Bereich sind, ist nämlich der Fehler in der Elektronik zu suchen und nicht beim Thermostat etc.

Themenstarteram 22. April 2022 um 22:51

Zitat:

@F11User schrieb am 22. April 2022 um 22:43:56 Uhr:

Zitat:

@Belefant schrieb am 22. April 2022 um 22:28:06 Uhr:

Regeneration war auch mein erster Gedanke, aber nach 2x500km bei Autobahn Tempo zwischen 120-150 sollte auch das erledigt sein.

Wie kann ich die Zusatzwasserpumpe kontrollieren? Einfach anhand eines Geräuschs?

Thermostat ist sicherlich eine Option - sofern es tatsächlich Fehlerzustände "klemmt geschlossen" oder "klemmt halb geschlossen" gibt, oder die Dinger nicht eigentlich mit "klemmt offen" ausfallen...

Wie sieht es aus mit dem Wasserkühler? Habe schon öfter über verschmutzte Kühler gelesen...mein Fahrzeug sieht allerdings höchst selten schlechtes Wetter oder parkt unter Bäumen, und bei der geringen Laufleistung bin ich mir nicht sicher ob der Kühler schon so verdreckt sein kann, dass hier eine Beeinträchtigung zu spüren ist.

Ok klar, nach denn Kilometern AB ist die Regeneration eigentlich nicht mehr das Thema :)))

Wasserkühler könnte natürlich auch eine Option sein, nur habe ich persönlich das nur sehr sehr selten mal

Gehört und dafür müsstest du denn ausbauen und komplett durch checken lassen bzw. Säubern durchspülen lassen.

Die Zusatzwasserpumpe kannst du auch kontrollieren indem du bei laufenden Motor denn Deckel vom Ausgleichsbehälter abnimmst, und ganz oben Links müsste normalerweise ein kleiner Wasserstrahl von oben runter rein laufen. Das ist quasi die Leitung der Zusatzwasserpumpe. Wenn der Strahl da ist, weiß du das sie zumindest Arbeitet/läuft.

Was ich mal hatte, war Luft im Kühlkreislauf nach dem wechselt der WP und Thermostat. Der N57 wird normalerweise mit Unterdruck befüllt, da der Ausgleichsbehälter tiefer liegt als der tiefste Punkt am Motor. Bekommt auch weg wenn die klassische Heizung an und mit Gas Stößen arbeitet bei offenen Ausgleichsbehälter.

Also der Strahl ist eindeutig vorhanden im Ausgleichsbehälter.

Ich fürchte es läuft fast darauf hinaus den Thermostaten "auf gut Glück" wechseln zu lassen, und dabei ggf. die Wasserkühler zu sichten.

Hat der AGR-Kühler bzw. Thermostat einen Einfluss auf die Hitzeentwicklung des Motors?

Themenstarteram 22. April 2022 um 22:54

Zitat:

@Ben.Zi schrieb am 22. April 2022 um 22:45:28 Uhr:

Die Werte stimmen nicht. Das ist leider tatsächlich so. Den Hintergrund dieser Geschichte kenne ich nicht.

Es wäre wichtig zu erfahren, ob der Motor wirklich zu heiß wird oder nicht.

Wenn die tatsächlichen Temperaturen im normalen Bereich sind, ist nämlich der Fehler in der Elektronik zu suchen und nicht beim Thermostat etc.

Das kann ich erst mit Zusatzequipment überprüfen, laut BMW sind die Werte verwendbar.

Behalte ich im Hinterkopf, wenn ich das Fahrzeug wieder zur Werkstatt bringe!

Grüße!

Zitat:

@Belefant schrieb am 22. April 2022 um 22:51:54 Uhr:

Zitat:

@F11User schrieb am 22. April 2022 um 22:43:56 Uhr:

 

Ok klar, nach denn Kilometern AB ist die Regeneration eigentlich nicht mehr das Thema :)))

Wasserkühler könnte natürlich auch eine Option sein, nur habe ich persönlich das nur sehr sehr selten mal

Gehört und dafür müsstest du denn ausbauen und komplett durch checken lassen bzw. Säubern durchspülen lassen.

Die Zusatzwasserpumpe kannst du auch kontrollieren indem du bei laufenden Motor denn Deckel vom Ausgleichsbehälter abnimmst, und ganz oben Links müsste normalerweise ein kleiner Wasserstrahl von oben runter rein laufen. Das ist quasi die Leitung der Zusatzwasserpumpe. Wenn der Strahl da ist, weiß du das sie zumindest Arbeitet/läuft.

Was ich mal hatte, war Luft im Kühlkreislauf nach dem wechselt der WP und Thermostat. Der N57 wird normalerweise mit Unterdruck befüllt, da der Ausgleichsbehälter tiefer liegt als der tiefste Punkt am Motor. Bekommt auch weg wenn die klassische Heizung an und mit Gas Stößen arbeitet bei offenen Ausgleichsbehälter.

Also der Strahl ist eindeutig vorhanden im Ausgleichsbehälter.

Ich fürchte es läuft fast darauf hinaus den Thermostaten "auf gut Glück" wechseln zu lassen, und dabei ggf. die Wasserkühler zu sichten.

Hat der AGR-Kühler bzw. Thermostat einen Einfluss auf die Hitzeentwicklung des Motors?

In der Regel nicht, NUR wenn der defekt ist bzw. Kühlwasser verliert/verbrennt, was du aber dann merken würdest wenn der Kühlwasserstand dementsprechend sinken würde und der BC es melden wird.

Kannst aber mit der VIN bei BMW dein Checken lassen ob der bei dieser Puma Aktion gewechselt werden

Sollte und auch betroffen ist etc.

Thermostat wechseln und Kühler Checken ist eine gute Sache und kling nach ein Plan.

Zitat:

@Ben.Zi schrieb am 22. April 2022 um 22:45:28 Uhr:

Die Werte stimmen nicht. Das ist leider tatsächlich so. Den Hintergrund dieser Geschichte kenne ich nicht.

Es wäre wichtig zu erfahren, ob der Motor wirklich zu heiß wird oder nicht.

Wenn die tatsächlichen Temperaturen im normalen Bereich sind, ist nämlich der Fehler in der Elektronik zu suchen und nicht beim Thermostat etc.

Verstehe ich nicht. Die beiden Werte stimmen doch überein uns das plötzlich zwei Sensoren falsch gelesen werden ist doch eher unwahrscheinlich. Man kann das auch einfach prüfen....Auto nen Tag stehen lassen und schauen ob die Werte grob mit Außentemp überein stimmen.

Zitat:

@Belefant schrieb am 22. April 2022 um 22:51:54 Uhr:

Zitat:

@F11User schrieb am 22. April 2022 um 22:43:56 Uhr:

 

Ok klar, nach denn Kilometern AB ist die Regeneration eigentlich nicht mehr das Thema :)))

Wasserkühler könnte natürlich auch eine Option sein, nur habe ich persönlich das nur sehr sehr selten mal

Gehört und dafür müsstest du denn ausbauen und komplett durch checken lassen bzw. Säubern durchspülen lassen.

Die Zusatzwasserpumpe kannst du auch kontrollieren indem du bei laufenden Motor denn Deckel vom Ausgleichsbehälter abnimmst, und ganz oben Links müsste normalerweise ein kleiner Wasserstrahl von oben runter rein laufen. Das ist quasi die Leitung der Zusatzwasserpumpe. Wenn der Strahl da ist, weiß du das sie zumindest Arbeitet/läuft.

Was ich mal hatte, war Luft im Kühlkreislauf nach dem wechselt der WP und Thermostat. Der N57 wird normalerweise mit Unterdruck befüllt, da der Ausgleichsbehälter tiefer liegt als der tiefste Punkt am Motor. Bekommt auch weg wenn die klassische Heizung an und mit Gas Stößen arbeitet bei offenen Ausgleichsbehälter.

Also der Strahl ist eindeutig vorhanden im Ausgleichsbehälter.

Ich fürchte es läuft fast darauf hinaus den Thermostaten "auf gut Glück" wechseln zu lassen, und dabei ggf. die Wasserkühler zu sichten.

Hat der AGR-Kühler bzw. Thermostat einen Einfluss auf die Hitzeentwicklung des Motors?

Das die Temp hoch geht auf der AB ist ungewöhnlich, bergauf ist es durchaus normal.

Riecht für mich nach Motor Thermostat oder Wapu. Thermostat kann man tauschen, der kostet rund 50Euro, die Wapu kann man dabei ziehen und anschauen.

Ist irgend etwas in der Historie mit Kühlwasser? Wurde etwas getauscht oder wurde nachgefüllt? Wenn nicht sehe ich keinen Grund warum der Kühler zu sein sollte....sofern sich nicht Teile der Pumpe gelöst haben. Da muss man auch genau überlegen ob irgend was am Motor gemacht wurde was Bröckchen im Kühler erklären könnte.

AGR Thermostat drückt eher die Temperatur runter und würde locker ausgeregelt wenn der offen klemmt.

 

Zitat:

@basti313 schrieb am 25. April 2022 um 14:31:05 Uhr:

Zitat:

@Ben.Zi schrieb am 22. April 2022 um 22:45:28 Uhr:

Die Werte stimmen nicht. Das ist leider tatsächlich so. Den Hintergrund dieser Geschichte kenne ich nicht.

Es wäre wichtig zu erfahren, ob der Motor wirklich zu heiß wird oder nicht.

Wenn die tatsächlichen Temperaturen im normalen Bereich sind, ist nämlich der Fehler in der Elektronik zu suchen und nicht beim Thermostat etc.

Verstehe ich nicht. Die beiden Werte stimmen doch überein uns das plötzlich zwei Sensoren falsch gelesen werden ist doch eher unwahrscheinlich. Man kann das auch einfach prüfen....Auto nen Tag stehen lassen und schauen ob die Werte grob mit Außentemp überein stimmen.

Mal zur Verdeutlichung. Die Anzeige und das Geheimmenü sagen dir, dass Wasser und Öl irgendwann bei 100 grad sind.

 

Das stimmt aber leider nicht mit den tatsächlichen Werten überein.

Beispiel von mir.

Ich bin heute morgen um 0400 Uhr losgefahren. Außentemperatur 5 grad, Kühlwasser und Öl laut Bimmerlink bei 7 grad. (Etwas Restwärme vom Vortag)

 

Ich bin 700km Autobahn gefahren. Die Anzeige war natürlich permanent auf 100 Grad. Die tatsächlichen Temperaturen bei Bimmerlink waren aber wie folgt: Öl 85-89 Grad, Kühlwasser 87-91 Grad.

 

Öl und Wasser laut Geheimmenü bei konstant 100 Grad

 

So war es und wird es auch immer sein. Das gleiche beobachte ich auch beim n47, b47, n57top etc.

 

Die Anzeige sagt dem Kunden nur Motor warm oder kalt

Hi,

ich hatte die leicht erhöhte Temperatur ebenfalls beobachtet zu dem Zeitpunkt wo ich Kühlmittel verluste hatte (AGR Kühler defekt).

Nach dem tausch hatten sich diese Schwankungen jedenfalls erledigt, kann aber auch nur Zufall gewesen sein.

Themenstarteram 4. Mai 2022 um 17:27

Thema kann geschlossen werden - es war das Thermostatventil! Habe das Auto soeben von BMW abgeholt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 5er
  6. 5er F07 (GT), F10 & F11
  7. 530d erhöhte Temperatur - BMW ratlos