ForumGolf 7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. 5 Vorbesitzer beim Gebrauchtwagenverkauf rechtfertigen?

5 Vorbesitzer beim Gebrauchtwagenverkauf rechtfertigen?

VW Golf
Themenstarteram 21. August 2018 um 15:02

Hallo,

ich verkaufe derzeit meinen GTI 7 PP und hab auch schon ein paar Interessenten gefunden. Jedoch sind manche wieder abgesprungen weil sie kein gutes Gefühl bei 5 Vorbesitzern haben.

Ich bin das Auto jetzt 5.000 km gefahren und es gab kein einziges Problem, auch nicht (laut ihm) vom Besitzer. Services wurden ordnungsgemäß von VW gemacht, die letzte Werkstattreperaturrechnung + letzten beiden TÜV Gutachten hab ich.

Wie könnte ich beim Gespräch mit Interessenten das Auto bei Nachfrage nach den Vorbesitzern gut reden? Weil alle möchten natürlich wissen, wie so eine Anzahl an Vorbesitzern bei einem 5 Jahre alten Auto zu Stande kommt. Ich weiß halt nur die Verkaufsabsichten von mir und die vom Vorbesitzer (zumindest das, was er mir erzählt hat).

Würde mich über Tipps freuen!

LG

Beste Antwort im Thema

Na dann leg mal offen die Verkaufsabsichten.

5 Besitzer in 5 Jahren sind mal ne Ansage, da wäre auch ich sehr vorsichtig.

44 weitere Antworten
Ähnliche Themen
44 Antworten

Schließ doch auf deine Kosten eine Gebrauchtwagengarantie ab, die auf den Käufer übergeht. So wäre der Käufer auf der sicheren Seite für das erste Jahr.

Merkwürdig finde ich allerdings dass du für deinen Fünfthand-GTI das gleiche haben möchtest, wie für einen, der aus erster Hand kommt. Du willst schnell ein Auto zum Höchstpreis verkaufen, was einen gravierenden Mangel hat. Das wird nicht funktionieren. Das wird letztlich nur über den Preis laufen. Ich würde mir den als potentieller Käufer auch nicht anschauen. Der hatte 5 Vorbesitzer und du hattest ihn auch kein Jahr. Du könntest mir erzählen was du wolltest, ich würde es nicht glauben. Ich würde gravierende technische Probleme vermuten.

Kleiner Tipp, um dem Verkauf ein wenig mehr Vertrauen mit auf den Weg zu geben.

Bei deinem VW Händler mal nett anfragen, ob er die kpl Servicehistorie anhand der Fahrgestellnummer ausdrucken kann (ich kann jetzt aber nicht sagen, ob das rechtlich erlaubt ist). Anhand dieser Historie kannst du somit bis zum Erstbesitzer zurück sämtliche Vorfälle die am Auto jemals stattgefunden haben, belegen.

Wenn der Wagen technisch wirklich i.O. ist, hat er eine saubere Historie. Und die bringst du mit als Argument in die Verkaufsanzeige.

Themenstarteram 21. August 2018 um 18:57

Hallo,

vielen Dank für eure ausführlichen Antworten!

Ich hab jetzt mal etwas nachgeforscht...Es gab laut meinem Vorbesitzer eigentlich nur 3 Vorbesitzer (inkl. mir). Ich kann mir das auch gut vorstellen, wieso sollte er lügen, am Verkauf kann ich eh nichts mehr rückgängig machen, und die Anzahl der Vorbesitzer war mir beim Kauf auch klar. Allerdings gab es 5 Zulassungen. Er meinte, beim Import von DE nach AT hatte er zuerst das Auto auf seinen Vater zugelassen und dann am nächsten Tag auf sich selbst. Was schon mal eine Zulassung mehr ergibt. Und der Erstbesitzer soll das Auto vom VW Händler als Neuwagen gekauft haben. Da könnte noch die fehlende Zulassung herkommen.

Also waren es eigentlich nur 3 Vorbesitzer. Die Frage ist nur: Ist das in euren Augen nun besser für potenzielle Käufer? Wenn ich 3 Vorbesitzer und 5 Vorzulassungen angebe? Falls jemand (wie ich auch ein wenig) Zweifel hat. Es würde sich mit dem Serviceheft decken. Denn alle Services wurden bis auf meinen in Deutschland in der gleichen VW Werkstätte gemacht. Das wäre doch ein arger Zufall, wenn das verschiedene Personen gewesen wären.

Was meint ihr dazu?

Zitat:

@Gudi1983 schrieb am 21. August 2018 um 18:30:28 Uhr:

 

Ich würde mir den als potentieller Käufer auch nicht anschauen. Der hatte 5 Vorbesitzer und du hattest ihn auch kein Jahr. Du könntest mir erzählen was du wolltest, ich würde es nicht glauben. Ich würde gravierende technische Probleme vermuten.

Sehe ich auch so

Zitat:

@MarkusAT schrieb am 21. August 2018 um 18:57:07 Uhr:

 

Was meint ihr dazu?

wie geschrieben...du könntest mir erzählen was du wolltest...ich würde mir den Wagen nicht mal anschauen.

3 Vorbesitzer und 5 Zulassungen angeben wirkt da auch nicht vertrauenswürdiger.

Zitat:

@borussia11 schrieb am 21. August 2018 um 19:06:50 Uhr:

3 Vorbesitzer und 5 Zulassungen angeben wirkt da auch nicht vertrauenswürdiger.

Kommt drauf an ob man die Vorbesitzer "sieht". Früher waren die Vollständig auf dem KfZ-Schein vermerkt.

Ich hatte mal ein Auto, das erst als Tageszulassung, dann mit kurzer Pause beim Händler für 3 Monate als Vorführwagen angemeldet war. Dort hatte es der Vorbesitzer gekauft und auf seinen Vater zugelassen. 1 Jahr später dann Ummeldung auf den Vorbesitzer. Noch ein Jahr später hab es ich dann aus quasi aus 4. Hand gekauft, und es war noch keine 3 Jahre alt.

Ich stimme borussia11 in vollem Umfang zu!!

Nie nicht würde ich in der Preisklasse so ein Fahrzeug kaufen.

Themenstarteram 21. August 2018 um 19:21

Zitat:

@tundrabaer schrieb am 21. August 2018 um 19:18:06 Uhr:

Ich stimme borussia11 in vollem Umfang zu!!

Nie nicht würde ich in der Preisklasse so ein Fahrzeug kaufen.

Was meinst du denn mit "so ein Auto"?

Händler Einkaufspreis für ein GTI aus 2013 mit 50000 Kilometern dürfte bei 13-15000 Euro liegen,mit 1 Hand!

Zitat:

@feelfree schrieb am 21. August 2018 um 19:15:32 Uhr:

Zitat:

@borussia11 schrieb am 21. August 2018 um 19:06:50 Uhr:

3 Vorbesitzer und 5 Zulassungen angeben wirkt da auch nicht vertrauenswürdiger.

Kommt drauf an ob man die Vorbesitzer "sieht". Früher waren die Vollständig auf dem KfZ-Schein vermerkt.

Ich hatte mal ein Auto, das erst als Tageszulassung, dann mit kurzer Pause beim Händler für 3 Monate als Vorführwagen angemeldet war. Dort hatte es der Vorbesitzer gekauft und auf seinen Vater zugelassen. 1 Jahr später dann Ummeldung auf den Vorbesitzer. Noch ein Jahr später hab es ich dann aus quasi aus 4. Hand gekauft, und es war noch keine 3 Jahre alt.

Bei den deutschen Autopapieren ist es so:

In der sog. Zulassungsbescheinigung Teil II (hieß früher mal: Fahrzeugbrief) ist die Anzahl der Vorhalter eingetragen. Heißt: Jedes mal, wo das Fahrzeug auf einen anderen Fahrzeughalter -also anderen Namen- zugelassen war bzw. umgeschrieben wurde (auch wenn's nur für 1 einzigen Tag war!) zählt da dann auch als einen Vorhalter mehr.

Und wenn da bei einem erst 3jährigen Auto bereits eine "5" eingetragen ist legen viele potentielle Kaufinteressenten -ohne lange weitere Diskussion- schon mal gleich wieder den Rückwärtsgang ein. Oder legen am Telefon dann schon gleich wieder auf.

Tipp: Wenn der GTI wirklich so gut ist, wie du berichtest und keine erkennbaren Mängel hat (woran ich persönlich zunächst einmal auch gar nicht zweifle): Weiterfahren !! 5 Jahre weiterfahren! Dann ist er 8 Jahre mit immer noch "nur" 5 Vorhaltern. Der ist dann zwar auch deutlich weniger "wert" als vielleicht jetzt - aber dann unter diesen Umständen auch um Längen leichter zu verkaufen.

Die ganze "Geschichte" klingt dann auch für Kaufinteressenten schon mal deutlich glaubwürdiger.

Zitat:

@MarkusAT schrieb am 21. August 2018 um 19:21:51 Uhr:

Zitat:

@tundrabaer schrieb am 21. August 2018 um 19:18:06 Uhr:

Ich stimme borussia11 in vollem Umfang zu!!

Nie nicht würde ich in der Preisklasse so ein Fahrzeug kaufen.

Was meinst du denn mit "so ein Auto"?

Du willst ein Fahrzeug verkaufen daß in der Preisklasse 18 bis 20 000€ liegt.

Das meine ich. Wer diese Summe zwischen Daumen und Zeigefinger nimmt will ein Fahrzeug ohne wenn und aber erwerben.

Du und er bekommt es auch, und zwar ganz seriös.

 

 

Probiers mal über https://www.gibeswiederher.at/

Da sind wir als VW Händler dahinter. Ist unsere eigene Plattform als Gegenstück zu "wirkaufendeinauto"

Wenn ich ein Auto mit mehreren Vorbesitzern verkaufe, ist das i.d.R. immer im Familienbesitz gewesen. Sprich, zuerst Vater/Mutter wegen Bonusstufe und später dann auf Besitzer oder so. Hatten auch schon 3-4 GWs, wo 3-4 Vorbesitzer drauf waren. Allerdings nie so viele in so wenigen Jahren.

Themenstarteram 21. August 2018 um 19:38

Danke, die bieten 15.5k was mir allerdings selbst für einen Händler wenig vorkommt, aber falls ihn sonst niemand will, werde ich ihn wohl dort verkaufen.

"Du willst ein Fahrzeug verkaufen daß in der Preisklasse 18 bis 20 000€ liegt.

Das meine ich. Wer diese Summe zwischen Daumen und Zeigefinger nimmt will ein Fahrzeug ohne wenn und aber erwerben."

Die Sache ist...es ist ja eigentlich ein Fahrzeug ohne wenn und aber...das Serviceheft und der Zustand sprechen für sich...

Ich unterstelle dir nichts, suche deinen Erfolg, ich gönne ihn dir.

Fest dran glauben würde ich aber in deiner Stelle eher nicht.

Themenstarteram 21. August 2018 um 19:45

Würde mir ja gar nichts bringen euch hier was aufzutischen, ich such ja eig. nur nach Tipps. Also den Preis werde ich einfach mal etwas weiter heruntersetzen, habt ihr sonst noch Vorschläge?

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Golf
  6. Golf 7
  7. 5 Vorbesitzer beim Gebrauchtwagenverkauf rechtfertigen?