ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. 5 Module neu gemacht und so viel erfahren

5 Module neu gemacht und so viel erfahren

Themenstarteram 25. August 2015 um 15:57

Ich war ja eigendlich gegen die Module usw.

Aber letzte woche habe ich wieder so viel erfahren das ich mir nicht alles merken konnte.

z.b nicht über Orange fahren. Wie es alle machen. Sondern aufs anhalten vorbereiten.

Es waren so viele Infos das war unglaublich. Ich finde autofahrer sollten Auch so ne schulung machen müssen. So sind wir LKw doch im normalen Arbeitszeitgesetzt. Wir dürfen keine 12 Stunden arbeiten weil irgend was von 2014 auf 2015 usw geändert wurde. Auch nur eine höchst arbeitszeit von 10 stunden. Im Nahverkehr z.b Beim abladen bloss nicht auf pause stehen lassen. Kostet richtig geld. Weil die BAG sagt dann so oft pause können sie nicht machen usw usw. MIt erfahrungsfällen usw.

Alos wenn ich wieder anfange zu arbeiten halte ich an de gesetze da kan der arbeitgeber machen was er will dann zeige ich ihn an. Mehr als 10 Stunden mache ich nicht.

Beste Antwort im Thema

Was genau ist jetzt Deine Frage?:confused::confused::confused:

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Was genau ist jetzt Deine Frage?:confused::confused::confused:

Naja. Er freut sich, dass er etwas gelernt hat und die Module als wichtig einstuft. Ich kenne Leute, die haben die fünf Module nur auf dem Papier gemacht. Die haben dann halt etwas Geld überwiesen und haben null Plan.

Wo is die Neuigkeit? Das sollte man schon wissen

Themenstarteram 25. August 2015 um 20:12

Die neuigkeit ist das mir die Module was taugen. Also ich finde die bringen es schon. Weil ich vorher dachte ich gehe dahin und tschüss. Aber im gegenteil. Hab viele neue sachen erfahren. Deswegen rate ich alles aufnehmen.

Moin,

@ producethemukke:

Lkw Fahrer gehören nicht komplett zum Arbeitszeitgesetz. Es gibt Ausnahmen.

Max. 10 Stunden jeden Tag ist falsch.

Entweder hat dir dein Fahrlehrer was falsches erzählt, oder du hast es falsch verstanden.

Wie sonst wären dann 13er, oder 15er Schichtzeiten möglich?

Siehe hier:

http://www.gesetze-im-internet.de/arbzg/__21a.html

Lg

Eine 15 h Schichtzeit ist nur möglich, wenn davon mindestens 5 h Pause sind.

Wichtig ist das die Chef´s bzw. die Fahrdienstleiter diese auch machen mit den neuen Regeln, damit die wissen was Sie selber auch Bezahlen müssen und wie schnell der Führerschein für Ihren Pkw weg sein kann.

Wäre doch mal ne Idee wenn Beamte auch so Minitiös ihren Arbeitstag (28) nachweisen können müssten, und für jede Kleinigkeit bestraft würden.

@ Moby:

Oder Bereitschaft...

Beispiel an einem Tag:

9std. Lenkzeit, 2std. Pause, 1std. Arbeit und 3std. Bereitschaft. =15std. Schichtzeit, alles gut.

Die meisten denken, Bereitschaft wäre Arbeitszeit. Dem ist aber nicht so

Zitat:

@t.knetsch schrieb am 26. August 2015 um 09:03:10 Uhr:

@ Moby:

Oder Bereitschaft...

Wobei Bereitschaft wie Pause gewertet wird, aber mit mind. 8,50/h vergütet werden muss.

Lkw-Fahrer fallen komplett unters Arbeitszeitgesetz.Auch wenn es für sie Ausnahmen gibt,zum Beispiel,das Bereitschaftszeit keine Arbeitszeit ist.§21a.

Und nichts anderes hat der TE geschrieben:10 Stunden Arbeitszeit.Dazu kommen dann noch Pausen und/oder Bereitschaftszeiten.Und somit kann es dann zu einem 15 Stunden Arbeitstag kommen.

Richtig.

Dies aber auch im Durchschnitt von 16 Wochen. So kann ein Tag durchaus auch mal mehr als 10std. Arbeitszeit haben, 13std. Beispielsweise. -> 10std. Lenkzeit, 3std. Arbeit, Rest Pause/Bereitschaft.

Ich sage das nur zur Aufklärung, denn ich hab schon Fahrer kennen gelernt, die denken, 10std. Am Tag und mehr dürfen sie nicht... Egal was dazwischen ist...

Also: morgens 6 Uhr beginnen, mittags 16 Uhr Feierabend. Auch wenn sie als Beispiel den ganzen Tag auf Beladung gewartet haben.

Solche Missverständnisse entstehen halt bei Aussagen in solchen Schulungen. Sei es, dass der Fahrlehrer es nicht richtig erklärt hat, oder der "Schüler" es falsch verstanden hat.

Lg

Aus welcher Quelle hast du denn, dass mehr als 10 h tägliche Arbeitszeit zulässig sind? Ist das nicht nur dann zulässig, wenn eine 9 stündige Pause dazwischen liegt?

Zitat:

@Mobi Dick schrieb am 27. August 2015 um 06:34:07 Uhr:

Aus welcher Quelle hast du denn, dass mehr als 10 h tägliche Arbeitszeit zulässig sind? Ist das nicht nur dann zulässig, wenn eine 9 stündige Pause dazwischen liegt?

Das steht auch im 21a.

Ja, 9 Stunden Pause muss sein, richtig... Wie oben genanntes Beispiel 15 std. Schichtzeit... Dann muss eine Ruhepause von mind. 9 std. Eingelegt werden.

Daher sagt man auch: ne 13/11er, oder ne 15/9er machen...

Weil du da wieder auf deine 24std. Kommst.

Es zählen ja 24std. Zeiträume und nicht Arbeitstage bei uns...

Beginn morgens um 6 = nächsten morgen um 6 ein 24std. Zeitraum rum. Darin müssen dann natürlich alle Tätigkeiten enthalten sein. Die Ruhezeiten natürlich auch und diese, wie du richtig sagst, mind. 9std.

Es gibt aber auch die Möglichkeit:

Start 00.00 Uhr, 4,5 h fahren, 1 h Pause, 4,5 h fahren. 9 h Pause. Dann ist es erst 19 Uhr. Fahre ich jetzt wieder 4 h sind es insgesamt 13 h Arbeitszeit innerhalb von 24 h.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. 5 Module neu gemacht und so viel erfahren