ForumCaddy 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Caddy
  6. Caddy 1 & 2
  7. 4Motion // Schneeketten ?

4Motion // Schneeketten ?

VW Caddy 2 (9KV)
Themenstarteram 20. Juli 2011 um 18:05

Hallo Leutz ...

Seit einem halben Jahr habe ich nun meinen neuen Caddy FL 2.o TDI FL auf dem Hof ... - und bin soweit ganz gut zufrieden, bis auf das die Batterie Probleme macht. Aber s ist ja noch Sommer und es ist Gewährleistung drauf.

Im Herbst soll es wieder in die Berge gehen* und da habe ich folgende Fragen:

Darf ich mit den Allrad-Caddy auch ohne Schneeketten auf Straßen mit "Schneekettenpflicht"? Wahrscheinlich nicht - oder?

Und: Gibt es Schneeketten für den 4Motion überhaupt - bzw. darf ich da welche drauf ziehen?

Oder ist die Antriebsart nicht geeignet dafür? Oder woran liegt es, das das Thema nicht eindeutig im Handbuch geklärt ist (Der Freundliche sagte mir mal : Natürlich könne ich Ketten da drauf ziehen -aber die Anleitung sagt m.E. was anderes).

Bereifung lt. Schein = 205/50 R17 93H (allerdings hatte ich auch ab Werk schon das zusätzlich bestellte Winterreifen-Set aufgezogen gehabt -> Goodyear Ultragrip 7+7 M+S 205/55R 16)

 

SuFu habe ich kurz angetestet mit 4Motion + Schneeketten - jew. ohne Erfolg hinsichtlich meiner Fragestellung.

Gibt´s irgendwelche Erfahrungen, Empfehlungen etc. dazu?

Auf meinen 9kv waren Ketten im Winter Gold wert - auch wenn wir hier "nur" im Teuto rel. wenig in Verlegenheit kommen die nutzen zu müssen.

Thx 4 any Feedback

*Quartier auf 1.800m Höhe - Oktober/November also in meiner Reisezeit kanns schon mal ordentlich "Winter" werden da!

Beste Antwort im Thema

Hallo zusammen,

ich habe bei VWN noch mal nachgefragt, warum genau man an der Hinterachse keine Ketten montieren darf.

Hier die Antwort:

Zitat:

vielen Dank fuer Ihre E-Mail. Wir beantworten gerne Ihre Frage zu den Schneeketten.

Schneeketten sollen nur an den Vorderraedern montiert werden. Diess haengt mit den daraus resultierenden Lenkeigenschaften des Volkswagen Caddy zusammen. Wenn der Kunde auch an den Hinterraedern Schneeketten montiert, erhoeht er automatisch den Grip der Hinterraeder und somit den Vortrieb. Das bedeutet eine Verschlechterung der Lenkeigenschaften.

Fuer weitere Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gerne wieder Verfuegung.

Mit freundlichen Gruessen

Ihre Volkswagen Nutzfahrzeuge Kundenbetreuung

Volkswagen AG

38436 Wolfsburg

Tel +49 (0) 800 8655792436

Fax +49 (0) 800 3298655792436

Mail to nutzfahrzeuge@volkswagen.de

Homepage http://www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de

Wichtiger Hinweis: Die vorgenannten Angaben werden jeder E-Mail automatisch hinzugefuegt und lassen keine Rueckschluesse auf den Rechtscharakter der E-Mail zu.

28 weitere Antworten
28 Antworten

Ich habe mir mal den Spaß gemacht und bei Tante Google folgendes eingegeben:

Schneeketten auf Allradfahrzeugen

Versuch das mal und lass Dich überraschen. Scheint abendfüllender Stoff zu sein. Nein im Ernst, da ist die Gesetzeslage doch sehr verwirrend. Ich finde mich da nicht durch. Leider, obwohl kein Allrad.

sers,

 

eigentlich ist die sachlage doch klar:

 

wenn die straße nur mit schneeketten zu befahren ist, muss auf die antriebsachse das kettenpaar montiert werden.

beim allradler somit auf alle 4 räder, da dort nicht eine achse vom antriebsstrang abgenommen werden kann.

 

bei rud gibt es sogar 4motion mit frontantrieb :D:D:D:D

Zwischenablage02
Themenstarteram 20. Juli 2011 um 19:11

Zitat:

Original geschrieben von hardcore_t4

sers,

eigentlich ist die sachlage doch klar:

wenn die straße nur mit schneeketten zu befahren ist, muss auf die antriebsachse das kettenpaar montiert werden.

beim allradler somit auf alle 4 räder, da dort nicht eine achse vom antriebsstrang abgenommen werden kann.

bei rud gibt es sogar 4motion mit frontantrieb :D:D:D:D

*ggg*

Genau da hatte ich seinerzeit auch ein dickes Fragezeichen ins Gesicht geschrieben ... denn RUD war meine erste Anlaufadresse gewesen. Und danach habe ich "dem Braten" nicht mehr getraut. Wollte erstmal etwas Zeit verstreichen lassen, bis sich die Leute ne Meinung dazu gebildet haben bzw. Erfahrungen auftauchen. Aber nun rückt die Reisezeit näher und ich müsste ggf. irgendwann ordern.

ggf. nehm ich auch 4 Ketten - wenn das denn ok ist. Hauptsache der Caddy kommt damit klar und es gibt nicht am Ende Schaden -trotz Montage lt. Anleitung und Beachtung von Geschwindigkeit etc.

Ich bin immer noch nicht Sicher das VW da einen Haken dran machen würde auch nicht auf die 4erKetten Variante.

Aber schon mal Dickes Danke für die ersten Rückmeldungen! :-)

sers,

 

ich habe auf der gleichen reifenkennung die rud easy2go und habe sie letzten winter mal am fronttriebler gefahren.

 

schnell und einfach montiert und selbst nachspannend, somit eigentlich immer die richtige spannung an der kette. ich denke das damit auch der 4motion gut mit klar kommt, natürlich x4.

Themenstarteram 20. Juli 2011 um 19:43

... allerdings ist auf der HP von RUD für meine Reifengrößen definitiv die Schneeketten Freigabe ausgeblendet ...

Also selbst wenn ich die Frontantrieb-Geschichte mal übersehen würde ... - es bleibt ein blödes Gefühl.

Allerdings: Rosenheim - das liegt ja nun mal "dicht anne Berge" - und wenn ich damit keinen Experten habe, dann weiss ich es nicht.

Also muss es ja wohl doch gehen denke ich ... Hmmmmm ....

2011-07-20-194702

ich bezog mich auf diese reifen kennung: Goodyear Ultragrip 7+7 M+S 205/55R 16

nur das da keine missverständnisse von wegen 16" und 17" auftreten :)

 

habe vorneweg aber auch erst bei rud angefragt und die haben bei meinem dann keine bedenken gehabt.

Meine Rud Nr: 4716949

 

 

die "socken" für die reifen sind maximal als anfahrhilfe zu sehen. ich persönlich mag sie nicht. in österreich darfst damit glaub ich auch nicht auf die schneekettenpflichtigen straßen.

alternative: in tirol sind spikereifen wieder erlaubt :D:D:D

kontaktier mal pewag: schneekette@pewag.de

 

dort wären freigegeben:

Unsere Empfehlung:

RING-AUTOMATIK LMSB LM 73 SB

SNOX PRO SXP 540

XA 2005 XMB 73

 

nur kennen die das faceliftmodell in ihrem konfigurator noch nicht.

Hallo,

bei meiner Caddy Betriebsanleitung steht auf Seite 320: siehe Bild.

Beste Grüße

Daniel

Schneeketten

@cadreg

 

wir fahren aber auch vorFL modelle. daher scheint vw die freigaben ein wenig geändert zu haben. :(

Ich frage mich, warum das beim 4-M nicht nur mit den vorderenn Rädern gehen soll. Anders als beim Abschleppen wird doch beim Fahren variabel dahingeschaltet wo am meisten Grip herrscht. D. h. bei Ketten vorne = Grip vorne > hinten kein oder wenig Antrieb. Außer man hat irgendwelche mechanischen Sperren zugeschaltet, sollte es doch so funzen oder irre ich da, denn der Caddy hat ja keinen permanenten Allradantrieb? Im Normalbetrieb geht doch der gesamte Antrieb über die Vorderräder.

Der 4-Motion hat doch permanenten Allradantrieb, ich hab' gerade mal bei VWN nachgeschaut, da heißt es:

Zitat:

Verliert ein Rad den Kontakt mit dem Boden, greift der Allradantrieb 4MOTION sofort ein und lenkt die Kraft vom Rad weg. Die Folge: Es kann nicht durchdrehen, die anderen Räder übernehmen kurzfristig seine Aufgabe.

Interessantes Thema muß ich zugeben, wobei:

Zitat:

Darf ich mit den Allrad-Caddy auch ohne Schneeketten auf Straßen mit "Schneekettenpflicht"?

damit sind wir immer noch meilenweit (ich auch) an der Ausgangsfrage dran vorbei geschlittert :D:D

Vielleicht findet doch noch jemand den entsprechenden Passus der unserem TE unter die Arme greift.

Für mein Verständnis heißt eine Schneekette auf blauem Untergrund das auch der 4motion die Schuhe anziehen muss. Da kommt dann sicherlich die Version von cadreg in Frage, sprich Vorderachse.

Zitat:

Original geschrieben von Tekas

Der 4-Motion hat doch permanenten Allradantrieb, ich hab' gerade mal bei VWN nachgeschaut, da heißt es:

Zitat:

Original geschrieben von Tekas

Zitat:

Verliert ein Rad den Kontakt mit dem Boden, greift der Allradantrieb 4MOTION sofort ein und lenkt die Kraft vom Rad weg. Die Folge: Es kann nicht durchdrehen, die anderen Räder übernehmen kurzfristig seine Aufgabe.

Aus dem kurzfristig wird aber ein langfristig wenn die Räder keinen Grip bekommen sollten. Der Allradantrieb ist in gewisser Weise sicher permanent, aber im normalen Straßenbetrieb werden wohl nur oder fast ausschließlich (90:10) nur die vorderen Räder angetrieben (u.a. auch wg. dem Spritspargedanken). Für den echten permanenten Antrieb müsste das alles fest miteinander verbunden oder aber zuschaltbar sein. Meines Wissens gibt es das bei den 4M oder auch Quattros nicht. Dort wird alles variabel über verschiedene Kupplungssysteme kombiniert und durch die StG geregelt. Evtl. weiß Wikileaks äh pedia mehr.;)

wann das blau schild mit den kettensymbol aufgeklappt ist gilt kettenpflicht für ALLE kraftfahrzeuge....auserdem gibt es in manchen ländern sogar zeitlich begrentzte ketten-mitführpflicht(meist okt.-april).und beim allrad wann du nur ein paar hast natürlich vorne.ganz logisch zum berghochfahren brauchst du sie warscheinlich mit allrad nicht aber bergab hat ein allrad gegenüber dem normalen caddy überhaupt keinen vorteil du hast auch nur 4 gebremste räder.die grösste bremskraft hast du nun mal auf der vorderachse und lenken tun die meisten auch mit den vorderrädern.bei RUD in aalen gibt es spezielle feingliedrige ketten die nicht soviel am reifen auftragen und auch für alufelgen geeignet sind.habe 3 jahre denen ihre ketten spazieren gefahren kenne das ganze.da wurden sogar ketten entwickelt für 120kmh für lkw reifen aber nicht nur für den winter sondern für sand waren fürs militär(schneller Rückzug)

Deine Antwort