ForumF32, F33, F36, F82, F83
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 4er
  6. F32, F33, F36, F82, F83
  7. 430D GC vs 420D GC

430D GC vs 420D GC

BMW 4er F36 (Gran Coupé)
Themenstarteram 28. Februar 2019 um 14:41

Hallo zusammen,

bin aktuell auf der Suche nach einem gebrauchten BMW ca. 3+ Jahre alt, unter 50T KM. Dabei kommt auch ein 4er GC in Frage.

Ich fahre mit dem Auto zur Arbeit (einfach 10km Landstraße) und auch öfter 700 KM Strecken nach Ungarn, da ich dort Familie habe. Ich suche also einen laufruhigen, sportlichen BMW. Mein Budget liegt bei 35T EUR.

Nun ist die Frage: Eigentlich wollte ich nach einem 6 Zylinder 430D+ schauen, einfach weil 6 Zylinder und mehr Power (250+ PS). Angesichts des Budgets habe ich aber festgestellt, dass man 420Ds mit deutlich besserer Ausstattung, weniger KM und neuere FZG finden kann.

Da frage ich mich natürlich, ob der Unterschied wirklich so krass ist zwischen 4 Zylinder 420D und 6 Zylinder 430D. Ich möchte halt schon ein FZG, das auch auf der Autobahn Power hat und von der rechten Spur auch schnell mal links ein paar langsamere Verkehrsteilnehmer überholen kann und dynamisch ist und auch mal mit geschmeidigen 180 – 200 km/h über die Autobahn fahren kann.

Kann der 420D das leisten? Oder dann doch lieber den 430D ?

Ähnliche Themen
21 Antworten

Den 430D bekommst du mittlerweile für 30k mit einer Top Ausstattung. M Paket , HUD etc. Den Leistungsunterschied wirst du aufjedenfall sofort spüren, deshalb würde ich dir zum 430 raten, Vorallem weil dein Budget ja völlig ausreicht.

Hallo!

 

Sicherlich kommst du mit einem 420d auch ans Ziel und bist mit den 190PS ja such keineswegs untermotorisiert.

 

Eine Probefahrt hat mir jedoch seinerzeit gezeigt, dass der 430d deutlich mehr Power hat. Der Unterschied zwischen 4/6 Zylindern ist halt nicht wegzudiskutieren. Ich habe mich für den 430d entschieden und habe bis Dato keine Sekunde bereut.

 

Für dein Budget bekommst du doch schon super Fahrzeuge. Aus welcher Region kommst du?

Der Wagen fühlt sich als 30D einfach erwachsener und souveräner an. Dazu kommt noch ein angenehmerer Sound. Mehr Leistung gibt es noch on top.... :D

Themenstarteram 28. Februar 2019 um 17:56

Zitat:

@kallimero0711 schrieb am 28. Februar 2019 um 15:44:05 Uhr:

Hallo!

Sicherlich kommst du mit einem 420d auch ans Ziel und bist mit den 190PS ja such keineswegs untermotorisiert.

Eine Probefahrt hat mir jedoch seinerzeit gezeigt, dass der 430d deutlich mehr Power hat. Der Unterschied zwischen 4/6 Zylindern ist halt nicht wegzudiskutieren. Ich habe mich für den 430d entschieden und habe bis Dato keine Sekunde bereut.

Für dein Budget bekommst du doch schon super Fahrzeuge. Aus welcher Region kommst du?

"Leider" aus dem Raum München - Leider, weil die FZG da um einiges teurer sind als im Rest der Republik. Deswegen eben auch die Überlegung, lieber einen 420D zu nehmen. Ich möchte halt eigentlich nur bei einem BMW Händler kaufen, am liebsten mit M-Paket und unter 50k KM sowie nicht älter als 2016. Wenn ich diese Kriterien so auf der BMW Gebrauchtwagen eingebe als Filter, gibt es gerade mal EINEN Wagen, der unter 35k € liegt, siehe -> https://gebrauchtwagen.bmw.de/?...

Also nicht so wirklich die große Auswahl. Ich möchte das FZG halt auch probefahren vor dem Kauf, deswegen ist es auch schwierig, ein FZG zu nehmen, das bei einem Händler steht, der 400-500 KM weg ist. Oder würdet ihr mir dazu raten?

Wie wäre es denn mit der Mitte.Fahre seit einem Jahr einen 425d und bin äußerst zufrieden.War ein Werksdienstwagen mit 10 k Kilometern.

Einfach einen 20d probefahren. Wenn er ausreicht: Kaufen

Aber um Gottes Willen keinen 30d zum Vergleich fahren. Weil dann die Entscheidung ohne Frage anders ausgeht. Liegen Welten dazwischen. Galaxien.

Bin jahrelang 20d gefahren und einmal habe ich gewechselt, ein zurück würde nicht mehr in Frage kommen, Klangkulisse, Beschleunigung, der 30d macht definitiv, wie es auch hier einheitlich alle sehen, mehr Spaß

Ich hätte im übrigen einen abzugeben:

 

430d x-drive Gran Coupé

BJ 05/2016

Knapp 40000 KM

M-Sport

Leder

Harman Kardon

Navi Pro

Etc.

 

Bei Interesse gerne melden.

Themenstarteram 1. März 2019 um 6:21

Ja, das dachte ich mir schon, dass der Unterschied groß ist.

Dann wird es wohl doch ein 430D werden! :)

Die Frage ist nur, wo ich den kaufen soll. Ich möchte, wie gesagt, nur bei BMW Händlern kaufen, aber da sieht's im Umkreis München leider echt mau aus, was das Budget von 35T € angeht :(

Wie steht ihr zum Kauf auch von Händlern, die weiter weg sind? 300+ KM? Ist es nicht zu aufwändig mit der Hin- und Herfahrerei (gibt ja bestimmt mehrere Termine: Probefahrt, Beratung, Zahlung, Abholung etc.) und der Tatsache, dass der Händler hunderte KM weg sitzt, falls mit dem Wagen doch mal was sein sollte?

VG

Ich kann nur raten, das Auto günstig einzukaufen, es spielt überhaupt keine Rolle, ob von privat, Händler oder BMW Händler. Probefahrt und bei Unbeholfenheit zum TÜV fahren, Durchsicht machen lassen und dafür habe ich immer ca 20-50,- Euro bezahlt und fertig. Was soll an dem Auto groß sein. Die KM wie weit weg man ihn holt spielt doch überhaupt keine Rolle und für € 35T bekommt man ja etwas zuverlässiges. Hätte ich null bedenken, habe früher auch immer so eingekauft, diese Autos mit ca 150.000km wieder verkauft und bis dahin liefen alle ohne Probleme nur Öl und Bremsverschleiß

Wenn man unbedingt die Händlergebühren bezahlen will, muss man halt Abstriche machen....

Meiner steht auch in 3 Wochen beim Händler - Leasingrückläufer:

430 d / BJ 03/2016 / knapp 51kkm / voll Individual innen wie außen / HK / headup/ etc.

anbei ein paar Bilder von der Auslieferung; Rückgabe in der Nähe von Regensburg!

Cf56a1f9-5e77-45e4-ac06-d2d5185d848a
A13cf307-1715-497e-bdcc-56bddbeb7df8
6dc0f6a7-07d1-4472-8709-b95166964f33
+1
Themenstarteram 1. März 2019 um 14:13

Zitat:

@Z4-6 schrieb am 1. März 2019 um 12:17:36 Uhr:

Wenn man unbedingt die Händlergebühren bezahlen will, muss man halt Abstriche machen....

Was heißt will.. Geht eher darum, dass ich keinen Bock habe auf gefälschte Kilometeranzeigen, US-Reimporte mit Totalschaden repariert in Osteuropa und als deutsches FZG verkauft beim Händler und solche Geschichten. Da geht man bei BMW halt eher auf Nummer sicher als bei irgendeinem x-beliebigen Händler.

Wenn privat, dann einfach nach der Historie fragen und die VIN geben lassen. Diese dann dem BMW Händler des Vertrauens übergeben und der kann damit eine Aussage zum Fahrzeug machen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen