ForumNissan
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Nissan
  5. 350z

350z

Themenstarteram 22. August 2005 um 18:10

hi was glaubt ihr ist der 350z in autoscout24.de um 10000euros und 14000e ein fake oder wa echtes.mfg

Ähnliche Themen
13 Antworten

fake

ganz sicher.

Z bekommst du ab ca. 28000 wennner noch gut sein soll.

der kaputte von nem freund hatte alleine nich nen wert von 27..und das war totalschaden

Themenstarteram 22. August 2005 um 18:36

schade dann wird das wohl kein schnäppchen:-(

ruf doch bei dem 14er mal an und frag, wie es zu dem preis kommt. vielleicht notverkauf? Die Dinger gehen gebraucht so gut wie garnicht weg.

Hab mal meinen zum Spaß bei Mobile reingestellt,um zu gucken,was man für nen ziemlich getunten Z bekommten...nicht eine mail/anruf etc..

wenn der typ den unbedingt loswerden will muss wär es plausibel, aber unlogisch,weil er minimum 22-25 nehmen müsste.

Themenstarteram 22. August 2005 um 21:56

hab schon probiert da anzurufen aber da hebt keiner ab

am 23. August 2005 um 0:02

soo dann will ich mal die lage etwas aufklären...

also das der Z denn du da beschreibst, ich gehe mal davon aus, dass es der hier ist http://www.autoscout24.de/.../detail.asp?ts=8584905&id=zdvrudrv2sa

so billig ist, liegt einfach daran, dass der verkäufer ein ami ist, der wahrscheinlich beim militär ist, hier stationiert war und jetzt wieder versetzt wird und deshalb das auto schnellstmöglich loswerden muss, da ers wahrscheinlich nicht mitnehmen kann. also wie schon von anderen erwähnt, ein NOTVERKAUF.

außerdem macht dere typ dabei garnichtmal soviel verlust wie wir uns das hier vorstellen, da die preise in den staaten für japaner weit unter unseren liegen. mein cousen hat sich seinen t23 (neuer celica) in den staaten geholt und dafür neu umgerechnet 16000€ bezahlt plus dann halt noch die anderen unkosten...

ich mein natürlich kann dass alles auch nur ein fake sein, aber ich hab mal vonem kumpel gehört dass einer seiner verwandten sich einst bei so nem militär-ami der versetzt wurde einen SUV von LEXUS für läpsche 13000 geholt hat, der locker mindestens das doppelte wert war.

schreib dem verkäufer mal am besten ne mail...

am 23. August 2005 um 7:47

Also wenn du mich fragst "FAKE"

11 k für diesen 350 Z never

für den preis würd kekommst du grademal das tuning, ich würds nicht riskieren und dem 11.000 Eus überweisen.....

aber wenn du genaueres weißt sag bitte bescheid!!!!

(dann hol ich mir auch zwei *gg*)

Mfg Kogi

Also die Beschreibung finde ich verdächtig, Allrad???, Klima+Klimaautomatik???, Anhängekupplung, hä, geht´s noch und die Vorwahl 0044 ist Großbritanien und nicht Amerika, darum ist der Standort bestimmt nicht D und das Auto wahrscheinlich ein Rechtslenker. Das ganze Tuningzubehör ist in D garantiert auch illegal.

Moin,

Leute ... auch ein US-Militär hat NIX zu verschenken :D Ganz sicher nicht. Wenn der Mensch das Auto GÜNSTIG verkaufen will, dann würde er es für vielleicht 4-5000 Euro UNTER Normalpreis machen, aber nicht zum halben und sich im Zweifel freuen, das er was DABEI verdient hat.

Solche Autos dienen entweder dazu um Leute abzuzocken, bei denen beim Preis das denken aufhört, oder die Telefonnummer geht auf eine extrem teure Servicenummer.

Verbraucherberatungen warnen seit LÄNGEREM vor solchen Anzeigen, insbesondere WENN der Standort GB ist, keine Adresse angegeben ist etc.pp.

MFG Kester

am 23. August 2005 um 12:21

also wie gesagt, ich würde dem typen erstmal ne mail schicken und nachfragen, ob er seinen "ride" noch verkauft und ob der preis so stimmt und dann wird ich weiter gucken. ich mein geld bei er ganzen sache kannste wohl kaum verlieren, wenn du das auto bar bezahlst.

was aber auch sein kann ist, dass das einfach nur n tuningpaket für den Z ist(könnte vom preis gerade so hinhauen), was der typ aber nicht richtig vermerkt hat......

am 23. August 2005 um 15:13

Das ist ABZOCKE! Wurde schon oft genug darüber berichtet und davor gewarnt!

Und scheinbar sieht das mobile.de auch so, denn das Angebot ist nicht mehr erreichbar.

Mal ehrlich, wie groß muß die Not (oder der Überfluß) sein, damit man ein Auto so günstig verscherbelt?

Also: Finger weg von solchen Angeboten!

Gruß

SpaceAce

Moin,

Dimas ... im Normalfall ist das FAHRZEUG nicht mal existent ! Du wirst gebeten Geld auf ein Treuhand-Konto zu überweisen, dann soll dir das Auto angeblich vorbeigebracht werden.

Du überweist, und hörst NIE WIEDER von deinem Geld oder dem Menschen, der dir das Auto verkaufen will. Geld zurückholen geht nicht, weil das Treuhänderkonto bereits leergeräumt wurde.

Diese Geschichte ist schon mindestens 20 Jahre alt, ich kenne noch Stories aus der Oldieszene, wo angeblich eine Witwe in Argentinien (oder auch sonstwo) einen Ferrari 250GTO, Mercedes Benz 300SL Flügeltürer etc.pp. unbedingt verkaufen muss, und dies in Deutschland tun möchte, weil durch den Wechselkurs der Wagen hier sehr billig wäre, aber in Argentinien dadurch mehr bringen würde.

Leider setzt bei Menschen bei manchen Preisen das Hirn aus ... und der Betrüger freut sich einen Ast.

Und wenn du nur um 10 Euro Telefongebühren abgezockt wirst. Das ist es nicht Wert ! Auch US Amerikaner KENNEN hier die Preise von gesuchten Fahrzeugen, damit verdient schließlich eine ganze Branche Ihr Geld. Und trotzdem sind diese SERIÖSEN Importhändler noch immer ne Ecke teurer, als diese "phänomenalen" Angebote.

MFG Kester

am 23. August 2005 um 19:37

@Rotherbach

klar gibts viele betrüger und aus genau dem grund meinte ich auch, dass man niemals für ein auto das geld überweisen sollte, bevor man nicht die papiere in den händen hält . ich mein ich hab ja nie gesagt er solle das geld überweisen.

aber wunder gibt es immer wieder.... n verwandter vonem kumpel von mir hat z.b. nen LEXUS-SUV auch bei so nem ami für den halben Händlereinkaufspreis bekommen.

ich mein wie gesagt, wenn son ami seinen wagen in den staaten kauft und ihn hierhin mitbringt, falls er hier stationiert wird so richten sich die typen, bei einem notverkauf(was auch meistens der fall ist) meist nach ihren eigenen preisen in den staaten.

kleines baspiel.....

son typ holt sich in den staaten nen TOYOTA Celica, der ja neu dort umgerechnet ca. 16000€ kostet. dann fährt er hier damit zwei jahre durch die gegend und muss plötzlich wieder in die staaten.

ich mein zu dem zeitpunkt hat der wagen in den staaten ja eh nen wert von nur noch knappen 10000-11000€, da es die dinger dort auch im überfluss gibt und da er das auto auch noch notverkaufen muss gibt er als preis z.b. vielleicht knappen 7000€ an, was für uns als ein schlechter witz erscheint, ist für den ami noch passabel, da er ja theoretisch nur 3000 verliert.

am 23. August 2005 um 20:05

Um das mit den Amis mal etwas ins richtige Licht zu rücken. Wenn hier jemand ein Auto von einem GI kauft dann muss er das Ding noch versteuern und verzollen wie wenn er das Fahrzeug direkt aus den USA gekauft hat.

Desweiteren wenn die verlegt werden in ein anderes Land ist der Transport für die immer kostenlos jedoch viele wechseln dann einfach das Auto da sie die Wagen schon als Armeeangehörige sehr günstig kaufen. Es gibt extra Gebrauchtwagenhändler nur für die GIs die auch Ankauf machen...

Deine Antwort
Ähnliche Themen