ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. 320 CDI Avantgarde: Was wurde bis jetzt ausgetauscht

320 CDI Avantgarde: Was wurde bis jetzt ausgetauscht

Mercedes E-Klasse S211
Themenstarteram 14. November 2019 um 13:04

Hier mal eine Liste was alles ausgetauscht worden ist an meinem 320CDI T-Modell Avantgarde Vollausstattung mit DC Airmatik usw... 204PS Bj. 2004 nach Kauf im Oktober 2008 mit 233000km. Heutiger Km Stand 376500Km.

Mein Vorgänger hatte seit 2004 bis 2008 bei 233000km Laufleistung 19000€ Servicekosten bei MB.

Große Sachen wie Kühler Wandler/Getriebe wurden auf Kulanz geregelt. 2x Windschutzscheibe. Hier habe ich den gesamten Ordner mit über 100 A4 Seiten und Infos und Rechnungen bekommen. Echt irre was da schon alles gemacht wurde.

Technischer und optischer Zustand des Fahrzeuges wie neu innen und außen!

Nach meinem Kauf Oktober 2008 233000km direkt am ersten Tag kam das Bremssystem SBC mit 3000€ auf Kulanz.

Danach ab 233000 Km bis heute 376500 Km gewechselt und repariert:

1. Zerstörung des Lüfters wegen Falschmontage/SBC - Wasser vom Kühler in Elektronik von Lüfter. Dann wurde ein falscher Lüfter verbaut und das Thermostat entfernt beim Freundlichen. Wurde später festgestellt ca. 3 Monate später, weil das Auto nie wärmer wurde im Winter als ca. 30Grad C. Das hat man natürlich abgestritten.

2. Komplette Achsteile Streben usw. vorne erneuert.

3. Der normale Service und ÖL alle 8000 km und Getriebeöl regelmäßig alle 25000 km mit allen Filtern gewechselt.

4. Neue Scheibe vorne mit Scheinwerfern Xenon

5. Heckklappe Scheibenwischer-Motor festgefressen neu

6. Heckklappe Schloss

7. Fahrertür links Schloss

8. Cd Wechsler innen

9. Videoplayer innen

10. Türschloss hinten links

11. Keilriemem Wasserpumpe Rollen usw...

12. Hinterachse Streben usw.

13. Sensor Hinterachse rechts

14. Spiegel links Abblendautomatik

15. Türschloss vorne rechts

16. Kabelbaum ab Werk Murx in der Plusleitung für Elektrische Antenne und Türöffner.

17. DC Airmatik Luftstoßdämpfer hinten

18. Glühkerzen alle

19. 4x Injektoren Sitze nachgedreht und gedichtet.

20. Zündschlüssel

21. Wieder komplette Vorderachse alle Streben neu

22. Alle Scheiben Klötze usw.

23. Airmatikfederbeine vorne

24. DC Airmatik Luftfedern und Behälter Bilstein neu nur wegen Schlauch defekt links!!!

25. Haken von Anhängerkupplung neu

26. Spureinstellungen 6x

27. Navisystem Player hinten

28. Kabelbaumreparatur hinten links. Werksschlamperei durchoxidiert im abgewickelten Kabelbaum

29. SBC erneut wegen Bremsschalter defekt

30. Wieder Keilriemen alle Rollen Spanner usw...

31. Komplett neue Scheiben Bremsen usw.

32. Heckrollo repariert.

33. 2x alle Parksensoren vorne und Hinten getauscht.

Und regelmäßig alle Reifen was normal ist.

Elektronikprobleme hielten sich in Grenzen? Merkwürdig oder Glück? Oder doch gute Qualität!

Anstehende Reparaturen irgendwann:

Getriebe? Wie viel Km läuft so ein Getriebe bei regelmäßigem Ölwechsel alle 25000 Km? Wer kann dazu was sagen?

Motor?

???

Was meint ihr denn so zu der Liste in 11 Jahren und 143500Km Laufleistung?

Beste Antwort im Thema

Qualität?

Kann ich da ehrlich gesagt nicht erkennen.

Service und Motorölwechsel alle 8Tkm, Getriebeöl alle 25 Tkm? Vollkommen unnötige Ressourcenverschwendung.

23 weitere Antworten
Ähnliche Themen
23 Antworten

Qualität?

Kann ich da ehrlich gesagt nicht erkennen.

Service und Motorölwechsel alle 8Tkm, Getriebeöl alle 25 Tkm? Vollkommen unnötige Ressourcenverschwendung.

Zitat:

@pepe889900 schrieb am 14. November 2019 um 13:26:11 Uhr:

Service und Motorölwechsel alle 8Tkm, Getriebeöl alle 25 Tkm? Vollkommen unnötige Ressourcenverschwendung.

genau meine Meinung. Was für eine Verschwendung.

Da habe ich weit weniger Probleme mit meiner Kiste gehabt, wahrscheinlich weil es ein Mopf ist

Ich habe ein 2008er 320CDI T Modell Mopf Heckantrieb, 270tkm auf der Uhr

. Service alle 25tkm wie vorgegeben. Getriebeölwechsel bei 225tkm

- 2x Traggelenke VA ausgetausch

- 1x Motorlager

- 1x Stossdämpfer VA ausgetauscht

- 2x Bremsscheiben VA getauscht

- 5x Beläge VA getauscht

- 1x Beläge HA getauscht

- 1x Keilriemen, Spanner und Rollen getauscht

- 2x Temperatursensoren DPF getauscht

- 1x Luftrohr Intercooler getauscht

- 1x Mechanismus automatisches Heckrollo getauscht

- 1x Xenon Leuchtmittel getauscht

- 2x Scheibenwischer vorne getauscht

- 1x Scheibenwischer hinten

- ca. 10 Glühkerzen

- Reifen ca. jede 35- 40tkm 1 Satz

Das war's. Das meiste nur Verschleissteile. Ich habe noch nie ein im Unterhalt so günstiges Auto gehabt.,

Gruss

Meiner ist auch ein VorMopf mit jetzt 309.000km auf der Uhr. Kurz vor dem nächsten Service wird das Öl gewechselt. Das reicht.

Themenstarteram 14. November 2019 um 14:01

Zitat:

@pepe889900 schrieb am 14. November 2019 um 13:26:11 Uhr:

Qualität?

Kann ich da ehrlich gesagt nicht erkennen.

Service und Motorölwechsel alle 8Tkm, Getriebeöl alle 25 Tkm? Vollkommen unnötige Ressourcenverschwendung.

Aber immerhin gefühlte 1000% EInsparung gegenüber einem Olservice bei MB. Mein Ölwechsel kostet 18€ mit Filter Mannol Erstraffinat. Zweitbestes ÖL das MB vorschreibt. Und wenn das Getriebe dadurch mal 200000Km länger läuft ist das wohl nicht zu toppen! Meiner Meinung nach.

Themenstarteram 14. November 2019 um 14:04

Zitat:

@pepe889900 schrieb am 14. November 2019 um 13:26:11 Uhr:

Qualität?

Kann ich da ehrlich gesagt nicht erkennen.

Service und Motorölwechsel alle 8Tkm, Getriebeöl alle 25 Tkm? Vollkommen unnötige Ressourcenverschwendung. Das hat schon seine Gründe. einfach mal lesen und drüber nachdenken, unten in den Posts. Stichwort Hängerbetrieb 2000Kg. Übrigens wenn man bei mir den Öldeckel öffnet, dann blinkt das dadrin wie in einer Schublade mit poliertem Silberbesteck nach 376000 Km. Wenn ich mir Vergleichbare mit nur 200000 Km anschaue sehe ich nichts blinkendes mehr und nur braune Ablagerungen.

Meiner sollte die Million Km voll kriegen, hoffe ich. Deswegen auch immer den Dreck aus dem Getriebeöl rausgeholt. Wenn man das stetig macht lohnt sich das durchaus, was mir heute von 3 Getriebespezialisten bestätigt wurde.

Zitat:

@DerWahreBachelo schrieb am 14. November 2019 um 14:01:29 Uhr:

Zitat:

@pepe889900 schrieb am 14. November 2019 um 13:26:11 Uhr:

Qualität?

Kann ich da ehrlich gesagt nicht erkennen.

Service und Motorölwechsel alle 8Tkm, Getriebeöl alle 25 Tkm? Vollkommen unnötige Ressourcenverschwendung.

Aber immerhin gefühlte 1000% EInsparung gegenüber einem Olservice bei MB. Mein Ölwechsel kostet 18€ mit Filter Mannol Erstraffinat 2. Bestes ÖL das MB vorschreibt. Und wenn das Getriebe dadurch mal 200000Km länger läuft ist das wohl nicht zu toppen! Meiner Meinung nach.

Wir werden es nie erfahren, weil du kein Vergleichsfahrzeug hast, wo es anders gehandhabt wird. Daher ist der ganze Thread eigentlich für die Tonne.

Themenstarteram 14. November 2019 um 15:34

Zitat:

@DerWahreBachelo schrieb am 14. November 2019 um 13:04:54 Uhr:

Hier mal eine Liste was alles ausgetauscht worden ist an meinem 320CDI T-Modell Avantgarde Vollausstattung mit DC Airmatik usw... 204PS Bj. 2004 nach Kauf im Oktober 2008 mit 233000km. Heutiger Km Stand 376500Km.

Mein Vorgänger hatte seit 2004 bis 2008 bei 233000km Laufleistung 19000€ Servicekosten bei MB.

Große Sachen wie Kühler Wandler/Getriebe wurden auf Kulanz geregelt. 2x Windschutzscheibe. Hier habe ich den gesamten Ordner mit über 100 A4 Seiten und Infos und Rechnungen bekommen. Echt irre was da schon alles gemacht wurde.

Technischer und optischer Zustand des Fahrzeuges wie neu innen und außen!

Nach meinem Kauf Oktober 2008 233000km direkt am ersten Tag kam das Bremssystem SBC mit 3000€ auf Kulanz.

Danach ab 233000 Km bis heute 376500 Km gewechselt und repariert:

1. Zerstörung des Lüfters wegen Falschmontage/SBC - Wasser vom Kühler in Elektronik von Lüfter. Dann wurde ein falscher Lüfter verbaut und das Thermostat entfernt beim Freundlichen. Wurde später festgestellt ca. 3 Monate später, weil das Auto nie wärmer wurde im Winter als ca. 30Grad C. Das hat man natürlich abgestritten.

2. Komplette Achsteile Streben usw. vorne erneuert.

3. Der normale Service und ÖL alle 8000 km und Getriebeöl regelmäßig alle 25000 km mit allen Filtern gewechselt.

4. Neue Scheibe vorne mit Scheinwerfern Xenon

5. Heckklappe Scheibenwischer-Motor festgefressen neu

6. Heckklappe Schloss

7. Fahrertür links Schloss

8. Cd Wechsler innen

9. Videoplayer innen

10. Türschloss hinten links

11. Keilriemem Wasserpumpe Rollen usw...

12. Hinterachse Streben usw.

13. Sensor Hinterachse rechts

14. Spiegel links Abblendautomatik

15. Türschloss vorne rechts

16. Kabelbaum ab Werk Murx in der Plusleitung für Elektrische Antenne und Türöffner.

17. DC Airmatik Luftstoßdämpfer hinten

18. Glühkerzen alle

19. 4x Injektoren Sitze nachgedreht und gedichtet.

20. Zündschlüssel

21. Wieder komplette Vorderachse alle Streben neu

22. Alle Scheiben Klötze usw.

23. Airmatikfederbeine vorne

24. DC Airmatik Luftfedern und Behälter Bilstein neu nur wegen Schlauch defekt links!!!

25. Haken von Anhängerkupplung neu

26. Spureinstellungen 6x

27. Navisystem Player hinten

28. Kabelbaumreparatur hinten links. Werksschlamperei durchoxidiert im abgewickelten Kabelbaum

29. SBC erneut wegen Bremsschalter defekt

30. Wieder Keilriemen alle Rollen Spanner usw...

31. Komplett neue Scheiben Bremsen usw.

32. Heckrollo repariert.

33. 2x alle Parksensoren vorne und Hinten getauscht.

34. Hatte ich vergessen, Batterien wurden 2015 gewechselt.

Und regelmäßig alle Reifen was normal ist.

Elektronikprobleme hielten sich in Grenzen? Merkwürdig oder Glück? Oder doch gute Qualität!

Anstehende Reparaturen irgendwann:

Getriebe? Wie viel Km läuft so ein Getriebe bei regelmäßigem Ölwechsel alle 25000 Km? Wer kann dazu was sagen?

Motor?

???

Was meint ihr denn so zu der Liste in 11 Jahren und 143500Km Laufleistung?

Schon mal gerechnet wie lange du den Karren noch fahren musst um die 1 Millionen Kilometer zu erreichen?

Ich denke nicht...

Und warum den ersten Beitrag nochmal zitiert?

Themenstarteram 14. November 2019 um 15:43

Zitat:

@pepe889900 schrieb am 14. November 2019 um 15:40:13 Uhr:

Schon mal gerechnet wie lange du den Karren noch fahren musst um die 1 Millionen Kilometer zu erreichen?

Ich denke nicht...

Und warum den ersten Beitrag nochmal zitiert?

Ja ziemlich lange. Wird ein Oldie den mal meine Tochter bekommt.

Ich wollte den Beitrag ändern das ging aber nicht mehr deshalb ging das automatisch noch mal rein mit Änderung

Zitat:

@DerWahreBachelo schrieb am 14. November 2019 um 14:04:53 Uhr:

Meiner sollte die Million Km voll kriegen, hoffe ich. Deswegen auch immer den Dreck aus dem Getriebeöl rausgeholt. Wenn man das stetig macht lohnt sich das durchaus, was mir heute von 3 Getriebespezialisten bestätigt wurde.

Ernsthaft? Das dauert grob gerechnet bei deiner Fahrleistung noch 48 Jahre.

Ich glaube kaum (und hoffe), dass 2067 noch eine E-Klasse Diesel herumfährt.

Alle 8tkm Ölwechsel ist wirklich arg optimistisch. Meiner Meinung nach ist alles bis 1 Jahr/Halbes Standardintervall vertretbar, alles was 'kürzer' ist, ist Unfug.

Dennoch vielen Dank für die Auflistung, ist ja ganz spannend.

Ich muss tatsächlich auch sagen, dass die E320CDI bzgl. Kosten je Kilometer mein günstigstes Auto bisher ist. Hoffen wir, dass es so bleibt.

Was sind denn schon 63 Jahre für einen W211? :D

Du hast meinen Tag gerettet!

Ich habe fast das idente Auto, halt ohne DC Airmatic, aber sonst ziemlich *voll*.

Gekauft von privat mit Wartungsstau vor 3 Jahren mit 147.000 aus 2. Hand.

- Vorderachse alles, ausgenommen Lenkgetriebe

- Federn vorn (gebrochen)

- 4 Stossdämpfer

- beide Akkus

- Thermostat Kühlmittel

- Heizventil (für 4-Zonen-Klima)

- Besetzt-Erkennung Sicherheitsgurt rechts vorn

Das war der Wartungsstau, in den 3 Jahren bin ich ca. 80.000 gefahren, normale Ölwechsel alle 10-15 Tkm, 2x ATF Filter mit Ölfüllung was halt rausrinnt, Kleinigekeiten wie Scheinwerferbirnen, Kraftstofffilter, führe ich nicht extra an.

In der Zeit:

- SBC Zähler Grenze erreicht (erstmalig)

- Spur 2 x eingestellt (nicht gut, obwohl auf einem ganz neuen Prüfstand, Auto zieht nach rechts)

- 1 Garnitur Sommerreifen

- Bremsen hinten mit Scheiben

- Auspuff geschweisst (Halterung abgerissen, war trotzdem dicht)

- Motorlager (fällt vermutlich unter Wartungsstau)

- Rückwandtür Zuziehhilfe (Kofferraumschloss)

Mittlerweile hat sich wieder Wartungsstau gebildet:

- vordere Bremsen (bereits gekauft ATE plus Keramik Beläge), werden übermorgen eingebaut

- beide Luftfedern (eine sinkt ab und an ab, bereits gekauft, werden im Dezember eingebaut)

- Navi Laufwerk erkennt die DVD nicht mehr, Reinigung der Linse hat nix gebracht, muss ich noch nachdenken

- stiller Verbraucher zieht die Batterie leer, muss erstmal Ruhestrommessung machen, schaut nach arbeit aus#

- Pickerl (TÜV) ist im Jänner fällig, mache ich schon im Dezember, bevor der Schnee kommt.

- Laderaumabdeckung macht keinen Mucks, ist mir jetzt nicht soooo wichtig.

Und sicher noch ein paar Kleinigkeiten, zu reparieren ist ja immer was.

Also geschätzt habe ich zum Kaufpreis von 11.500 nochmal 5.000 investiert.

Natürlich gibts um diese Geld schon einen Neuwagen in Hausmeister-Ausführung aus Korea.

Aber es ist nicht mein erster Benz (alle gebraucht, mit teilweise der doppelten Laufleistung bei Kauf) und für mich ist es o.k.

Trotzdem muss ich sagen, dass die Qualität insgesamt deutlich zurückgegangen ist, zum Teil auch nicht ausgereifter Technik geschuldet (SBC, CanBUS). Zum Vergleich meine bisherigen Baureihen: 116, 126, 123, 124, 202, 210.

Themenstarteram 14. November 2019 um 21:17

Es ist wie es ist. So eine Kategorie Auto kostet Geld. Für arme Rentner viel und für die Taschengeldgesellschaft nicht nötig denn die fahren meistens kostenlos auf Kilometergeld und Reparatur frei bis zum NEUEN im nächsten Jahr.

Und vorallem, alles genannte sind fast ausschließlich Verschleißteile. Solange der Motor drinne bleibt und schnurrt ist alles andere überschaubar.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. 320 CDI Avantgarde: Was wurde bis jetzt ausgetauscht