ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. 3-Wege-Finanzierung oder kaufen für 4 Jahre - Kostenvorteil oder nicht?

3-Wege-Finanzierung oder kaufen für 4 Jahre - Kostenvorteil oder nicht?

Themenstarteram 24. Mai 2015 um 15:03

Hallo zusammen,

ich denke über einen Kauf eines neuen Audi A3 nach und hab dazu einige Überlegungen angestellt, bin mir aber nicht sicher ob ich da auch richtig gedacht habe. Erst mal meine Gedanken dazu :

Kauf eines Audi A3 mit Listenpreis von ~ 46.000€ und Nutzungsdauer 4 Jahre.

Möglichkeit 1 : Kauf über ein Online-Portal, ergäbe einen Gesamtpreis von ~ 40.000 €, was gerade noch im Rahmen meiner Möglichkeiten wäre.

Möglichkeit 2 : Finanzierung über den Audi Vario-Kredit. Hier würde ich die Anzahlung dann bei 25.000 € ansetzen, macht mit den 48 Raten dann ~ 27.000 €.

Schlussrate wäre dann bei ca. 20.000€, in dem Fall ja nicht relevant da er zurückgegeben werden würde.

Wenn man die 20.000 € Schlussrate auch als Verkaufspreis des A3 nach den 4 Jahren hernimmt wäre man dann theoretisch bei einem Preisvorteil zwischen 5000 - 7000 € für den direkten Kauf.

So weit, so gut... Stellt sich die Frage ob das alles realistisch ist. Die nächste Sache ist dann ob der Händler auch bei einer Finanzierung Rabatt geben würde und wie viel... Das könnte die ganze Rechnung wieder relativieren.

Vielleicht stand der ein oder andere hier auch vor solchen Überlegungen und möchte mir seine Entscheidungen und Erfahrungen mitteilen....

Ähnliche Themen
15 Antworten

Hi,

haben z.Z. unseren zweiten Q5 über Vario Credit finanziert, Rabatt wäre bei Kauf derselbe gewesen.

Allerdings würde ich bei den 1.9% eff. Zins keine so hohe Anzahlung machen sondern lieben die Rate etwas höher wählen.

Ob du in vier Jahren beim eigenständigen Verkauf deines A3 die festgeschriebene Schlussrate auf dem freien Markt bekommst wird wohl schwer zu prophezeien sein.

Erheblich günstiger als bei den beiden vorgestellten Varianten fährt man, wenn man einen vier Jahre alten Audi A3 kauft und diesen dann vier Jahre lang fährt. In diesem Fall muß man nämlich nicht den besonders hohen Wertverlust der ersten vier Jahre bezahlen, denn das hat in diesem Fall bereits der Vorbesitzer getan.

Themenstarteram 24. Mai 2015 um 16:28

Ok, das mit dem Rabatt ist schon mal sehr interessant zu wissen. Mal sehen ob das bei meinem Händler auch so sein wird.

Es sind sogar 2,9% Zinsen. Hast Recht, eine niedrigere Anzahlung wäre unterm Strich sogar günstiger. Da müsste man einen Kompromiss finden.

Das mit dem eigenständigen Verkauf ist mir auch klar. Die Rückgabe nach der Finanzierung ist wohl besser berechenbar bzw. sicherer. Insofern ist das ganze schon verlockend.

Eine Frage noch, wie darf ich mir das dann mit dem Rabatt bei Finanzierung vorstellen? Das ich z.B. 20.000 anzahlen würde und dann aufgrund des Rabatts z.B. nur noch 17.000 zahlen müsste...?!

Themenstarteram 24. Mai 2015 um 16:31

Drahkke, das ist mir auch klar und wohl allgemein bekannt dass dies wesentlich günstiger wäre. Ist halt nur die Frage ob man einen 4 Jahre alten Wagen nehmen will mit der Ausstattung die man eben dann bekommt.

Und in diesem Fall würde ich persönlich den Wertverlust in Kauf nehmen.

Man sollte auch über den Zeitraum von 4 Jahren beim Autokauf denken, welchen Sinn soll es machen 25 k Anzahlung zu leisten und das Fahrzeug dann nach 4 Jahren abzugeben ?

Zitat:

Ist halt nur die Frage ob man einen 4 Jahre alten Wagen nehmen will mit der Ausstattung die man eben dann bekommt.

Du kannst heute fast jeden Wagen in der gewünschten Ausstattung bekommen, man braucht nur ein wenig bei den Autoplattformen zu suchen indem man die Detailsuche benutzt.

Außer vielleicht lila Ferrari mit weißen Leder gibts alles am Markt

Edit: Ich habe mich geirrt es gibt sogar einen Lila Ferrari mit weißen Ledersitzen

http://suchen.mobile.de/.../207265440.html?...

Zitat:

@Pepperduster schrieb am 24. Mai 2015 um 16:37:38 Uhr:

Edit: Ich habe mich geirrt es gibt sogar einen Lila Ferrari mit weißen Ledersitzen

http://suchen.mobile.de/.../207265440.html?...

Das ist Beige und nicht weiß!

Und es gibt eben nicht jedes Auto in der Ausstattung, die man gerne hätte. Und wenn der TE eben einen Neuwagen möchte, dann soll er ihn sich doch kaufen.

Ein 10 Jahre altes "Yoloauto", das nach 1 Jahr gegen das nächste Yoloauto ersetzt wird wäre auch günstiger, aber das ist doch hier weder gefragt noch gewollt. Also wieso immer "Xy wäre günstiger"? Ist das euer Geld?

Seid doch froh, dass es noch Leute gibt die Neuwagen kaufen. Wo sollten wir sonst unsere Gebrauchten her bekommen?

Ich weiß nicht, warum hier an der Stelle dem TE gesagt wird, nimm doch ein anderes Auto.

Ich würde auch nie für einen solchen Audi so viel Geld verbrennen, aber wenn es der TE möchte, dann ist sein Ding.

Zum eigentlichen Thema:

Beim gleichen Händler ist der Rabatt gleich, aber wir reden hier nicht über den gleichen Händler, sondern einmal Finanzierung über einen örtlichen Händler und einmal Barkauf über einen Internethändler.

Klar, ein wenig Rabatt gibt es beim örtlichen Händler sicher auch (der in der Höhe die Anzahlung bzw. die Raten senkt), aber beim Internethändler gibt es eindeutig mehr.

Ich würde an deiner Stelle eindeutig bar kaufen. Das rentiert sich finanziell auf alle Fälle und du bist viel freier in deinen Entscheidungen. Willst du nach drei Jahren etwas anderes, so kannst du das jederzeit machen. Willst du die Karre länger fahren, so ist das kein Problem.

Der Händler ist an der Finanzierung beteiligt.Bei einem Golf sind das aber nur 1-2 % die es weniger an Rabatt gibt

Mit den Rabatten bei Audi kenne ich mich nicht aus,bei einem VW Golf GTI/GTD liegt dieser bei 12-13% mit Finanzierung.

Je nach Händler auch weniger oder auch mehr.

Die Höhe der Schlußrate ist bei geplanter Rückgabe natürlich auch wichtig.Was gibt der Konfi bei Audi denn vor ?

VW Golf GTI/GTD liegt um die 45% vom LP bei 48 Monaten Laufzeit und 15Tkm pro Jahr

Ich meine der A3 bekommt gerade ein Facelift ? Wenn das so ist kommt in spätestens 4 Jahren sicher ein neues Modell.Das kann sich schon sehr stark bei den Gebrauchtwagenpreisen bemerkbar machen.

Mein Händler mußte meinen 6er Golf für den vertraglich zugesicherten Preis zurücknehmen.Der Preis wäre für mich bei Privatverkauf nicht zu erzielen gewesen.Habe ich auch erst gar nicht versucht.

Mein Golf steht jetzt gut 5 Monate später immer noch beim Händler.

Der Preisvorteil von 5000-7000.- läßt sich bestimmt nicht halten

Es gibt auch einen Nachlaß bei Finanzierung und wenn ein neuer A3 kommt sinkt der Preis für das alte Modell.

Zum anderen besteht auch die Möglichkeit die Schlußrate zu begleichen und den Wagen selber für mehr zu verkaufen.

Wenn es nicht klappt zurück zum Händler.Das kann man dann immer noch entscheiden.

Die Schlußrate ist in der Höhe nur begrenzt veränderbar.Nach unten geht natürlich immer.Wenn du mehr anzahlst wird beim Online-Konfi die Rate niedriger.Beim Händler kann man die Schlußrate auch verändern.

Diese würde ich aber,wenn sicher ist das der Wagen nicht zurückgegeben wird, immer so hoch wie möglich ansetzen.Eben das was der Händler mitmacht.

Den Konfi kann man beeinflussen indem man die Anzahlung um den möglichen Rabatt erhöht

8-10% sollten auch bei Audi möglich sein ?

Schau doch mal im A3 Forum.Dort werden sicher auch die momentanen Rabattmöglichkeiten diskutiert

25000€ Anzahlung sind zu viel für die 3-Wege-Finanzierung. Versuch es mal mit 10000 oder 15000€. Auch solltest du nicht den Rechner auf der Audi HP nehmen, da die Raten ohne jegliche Rabatte, usw. meistens unrealistisch hoch sind.

Bei 25000€ Anzahlung zahlst du sogar zu viel...ein top ausgestatteter A3 in beliebter Konfiguration ist im Alter von 4 Jahren durchaus noch mehr wert als 15000€.

Themenstarteram 25. Mai 2015 um 11:40

Zuerst mal danke für die hilfreichen Antworten. Ist immer gut verschiedene Meinungen anderer zu kennen.

Die Entscheidung mit dem Audi ist auch noch nicht sicher, auch wenn es mein Favorit wäre. Bleibt man beim VW-Konzern so sind die Anschaffungskosten im Vergleich mit dem Golf bei entsprechender Ausstattung praktisch vergleichbar, gibt vielleicht noch ein paar % mehr Rabatt beim Kauf.

Preislich interessant wird es wirklich beim Seat Leon, der vor allem vom Design und Preis durchaus verlockend ist, das ist zumindest meine Meinung. Beim Seat würde ich aber auf jeden fall bar kaufen, der vergleichsweise niedrige Grundpreis und hohe Rabatt würde sich mit Finanzierung nicht lohnen.

Wenn man mit ein paar weniger Ausstattungen und nicht ganz so perfekter Verarbeitung leben kann ist das sicher die günstigere Alternative. Werd ihn mir auf jeden Fall noch genau ansehen.

Wird sicher noch eine schwierige Entscheidung, mal sehen wer am Ende das Rennen machen wird. Ein wenig Zeit hab ich noch zu entscheiden.

Ich weiß nicht wie es bei Audi ist, aber bei Mercedes schließt man ja den Rückkauf zu einem garantierten Preis ab. Bei BMW (so hat der Verkäufer es mir erklärt) ist der Rückkaufwert nicht garantiert. Das heißt, am Schluss hast du eine Schlussrate die deutlich vom Marktwert abweicht und musst eventuell unter Druck verkaufen und noch etwas drauflegen - also ähnlich wie wenn du es gleich kaufst und dann nach 4 Jahren verkaufst. Nur eben sitzt dir dann ein Termin im Nacken.

Bei Mercedes ist das für mich super gelöst. Ist halt mehr wie Leasing da ich auch eine jährliche Fahrleistung mit angeben musste, dafür kann ich schon vorher ausrechnen wie viel mich der Wagen über 4 Jahre genau kostet und kann mit einer Anzahlung einfach Raten und Zinsen senken.

Das ist bei VW auch so. Der angegebene Rückkaufswert ist normalerweise garantiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. 3-Wege-Finanzierung oder kaufen für 4 Jahre - Kostenvorteil oder nicht?