ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Beratung für Restwert-Finanzierung / Fiesta ST; Focus ST

Beratung für Restwert-Finanzierung / Fiesta ST; Focus ST

Themenstarteram 16. Dezember 2015 um 21:20

Hallo Leute,

ich habe mal ein paar Fragen zur Finanzierung von neueren Wagen. Interessiere mich für den ab 2013 gebauten Fiesta ST 180 (14-16T€) oder den Focus ST ab 2012 (17-19T€).

1. worauf muss man achten wenn man eine Finanzierung abschließt außer auf die Zinsen

2. wie hoch darf der Restwert sein? Soll man sich einfach am Markt orientieren (4Jahre mit ca.Laufleistung von alten Fiesta oder Focus ST)?

3. würdet ihr auch Restwert-Finanzierungen bei Privatkäufen machen (Onlineangebote) oder würdet ihr sicher gehen und es beim Autohaus machen wo man den Wagen kauft oder gar über die Hausbank (bei mir bietet die sowas nicht an).

Würde den Wagen für max. 4 Jahre Finanzieren, wobei ich hier betonen möchte das das nicht heißt das der danach weg soll/muss. Habe durchaus kein Problem damit Autos 6-8 Jahre zu fahren.

Ausgehend davon das ich gut 15-20Tkm im Jahr fahre was würdet ihr für eine Minderung oder von was für einem Restwert würdet Ihr ausgehen?

Fiesta ST zur Zeit mit 15Tkm/ende2013 für um 14T€

... ausgehend meiner Daten max.100TKm & 7 Jahre alt .... Restwert um die 6.000 Euro

Focus ST zur Zeit mit 35Tkm/ende2012 für ca. 18T€ ... ausgehend meiner Daten max.120TKm

... ausgehend meiner Daten max.120TKm & 8 Jahre alt .... Restwert um die 9 bis 10.000 Euro

Heißt nicht das ich nun nur vorhabe 8-9T€ ab zu zahlen um nur auf den Restwert zu kommen, möchte nur mal wissen wir IHR das hand habt und ob meine "Restwert-Rechnung" ca. aufgeht.

Edit: Ich hatte mal den Fiesta und Focus durchrechnen lassen bei einem Ford EU-Importur vor Ort und der hatte viele junge Fiesta (aber keinen ST) bei einem Wert um 16T€ lag er bei 211€ monatlich, bei einem 3 Monate jungen Focus ST (also Facelift) für 24T€ lag er bei 305€ monatlich. Leider habe ich versäumt den Restwert zu erfragen :/ Online komme ich auf solche monatlichen Raten bei weitem nicht.

Gruß Chris

Beste Antwort im Thema

Wenn du eine Haltedauer von bis zu 8 Jahren planst sollte dich der Restwert nach 4 Jahren doch weniger interessieren.

Deine spezielle Fragen bzgl der Restwerte klingt für mich eher nach einer " Finanzierung auf der letzten Rille"

13 weitere Antworten
Ähnliche Themen
13 Antworten

Du setzt 2 Sachen vorraus die nicht immer gegeben sind:

1. Der Gebrauchtwagenhändler bietet eine 3-Wege-Finanzierung an

2. Er gibt dir ein verbrieftes Rückgaberecht.

Beides macht Ford meines Wissens nach nur bei Neuwagen (Auswahl-Finanzierung)

Ich bin mir nicht ganz sicher ob das seine Frage ist.

Wenn nicht beachte noch folgendes:

Möchtest du den Restwert erfragen um für dich eine vernünftige Laufzeit bzw. monatlich Rate zu wählen?

Um folgendes zu erreichen: Restwert > Restsumme der Finanzierung

Ich empfehle dir auf den gängigen Seiten wie check24 und co zu spielen. Hierbei nicht das günstigste Angebot zum spielen nehmen, sondern dieses ab dem ein fester bzw eher abschätzbarer Zinsatz gewährt wird.

Bei Gebrauchtwagen finanzieren die Händler oft mit normalen Banken die da auch aufgelistet sind, oftmals nicht die preisgünstigte Alternative. :)

Wenn du eine Haltedauer von bis zu 8 Jahren planst sollte dich der Restwert nach 4 Jahren doch weniger interessieren.

Deine spezielle Fragen bzgl der Restwerte klingt für mich eher nach einer " Finanzierung auf der letzten Rille"

Jeder halbwegs seriöse Händler setzt den Restwert aus aktueller Sicht realistisch an, damit zum Ende der Laufzeit keine extremen Nachzahlungen fällig werden.

Themenstarteram 17. Dezember 2015 um 18:42

Hallo, also zu thps .....

nein eine Drei-Wege-Finanzierung war es auch nicht, 4 Jahre Fianzieren mit anschließender Übernahme durch zahlung des Restwewerts ODER eine Weiterfinanzierung durch den Händler oder andere Kassen. Zum Rückgaberecht: Nein ein verbrieftes Rückgaberecht möchte ich nicht, das hört sich ja schon beim Nachlesen an wie Ehr eine Restwert-Leasing da kloppen sich nachher nur beide darum wieviel der Wagen noch wert ist.

@ Sidi .... ja ich möchte einfach wissen:

- worauf muss ich achten beim Kauf über Finanzierung (tricks für den Käufer oder Tipps zum Abschluss)

- welchen Wert kann veranschlagen für den Fiesta mit 7J und max. 100TKm oder beim Focus mit 8J und max.120TKm? Ich selber kann nicht mehr machen als ähnliche Autos in Mobile an zu schauen, weiß aber nicht wie teuer die als Jahreswagen waren.

@ Papperduster .... "Moralapostel" passt ganz gut anscheinend :D .... und NEIN mich interessiert der Restwert weil ich wenn es hart auf hart kommt jederzeit den Wagen abstoßen könnte. Wenn ich einen Focus ST kaufe und nur 150€ im Monat zahle werde ich nach 3 Jahren wohl kaum mit Deckung der "Restschuld" los werden! Und nein ich sitze morgen nicht auf Straße aber ich kann halt nicht sagen was die nächsten 2-5 Jahre ist.

UND NEIN keine Finanzierung auf letzter Rille! Wenn man 500-600€ "über" hat darf man wohl 200-300 ausgeben monatlich. :rolleyes: ... zudem bin ich nicht der Typ der jedes Jahr in einen 1000€ Urlaub muss, mir reicht da noch ein Tagesauflug oder ähnlich.

- möchte 48-54 Monate Finazieren

- sollte um 200 bis max. 300 Euro monatlich liegen / werde aber zusätzlich noch Geld weglegen um Sicherheiten zu haben ODER den Wagen ehr aus zu lösen können :cool:

- fahre im Jahre 15 bis 20Tkm

==============

Meine Rechnung im Onlinerechner

die dem Ford-Händler nahe kommt:

Fiest ST (junger EU-Import 8Tkm)

Summe 17.000 Euro

Laufzeit (Monate): 54 Monate

Eff. Zinssatz: 4% (selber gewählt)

Anzahlung: 0 Euro

Schlußrate: 8000 Euro

Monatsrate: 208,29

Gesamtaufwand: 19.248 Euro

Focus ST (3 Monate junge EU-Import)

Summe 24.000 Euro

Laufzeit (Monate): 54 Monate

Eff. Zinssatz: 4% (selber gewählt)

Anzahlung: 0 Euro

Schlußrate: 10.500 Euro

Monatsrate: 307,53

Gesamtaufwand: 27.106 Euro

Gruß Chris

am 17. Dezember 2015 um 19:12

Einziger Rat den man geben kann ist, der Restwert des Wagens sollte zu jeder Zeit höher als die Restschuld sein, das ist bei einer 0€ Anzahlungsfinanzierung mit den kleinen Raten nicht der Fall. Ergo ist der Restwert in ein paar Jahren auch nicht so wichtig ;). Doof ist, wenn das Auto Schrott (Unfall o. Diebstahl) ist und man weiter Raten zahlen muss, da der Restwert unter dem Finanzierungsbetrag liegt. Ich behaupte mit den Daten die du machst, du kannst dir ein Auto in den Preisregionen nicht leisten!

Zitat:

 

Fiest ST (junger EU-Import 8Tkm)

Summe 17.000 Euro

Laufzeit (Monate): 54 Monate

Eff. Zinssatz: 4% (selber gewählt)

Anzahlung: 0 Euro

Schlußrate: 8000 Euro

Monatsrate: 208,29

Gesamtaufwand: 19.248 Euro

Focus ST (3 Monate junge EU-Import)

Summe 24.000 Euro

Laufzeit (Monate): 54 Monate

Eff. Zinssatz: 4% (selber gewählt)

Anzahlung: 0 Euro

Schlußrate: 10.500 Euro

Monatsrate: 307,53

Gesamtaufwand: 27.106 Euro

Gruß Chris

Das sind jeweils 3-Wege-Finanzierungen ;)

Zitat:

@ByTe-ErRoR schrieb am 17. Dezember 2015 um 19:12:38 Uhr:

Einziger Rat den man geben kann ist, der Restwert des Wagens sollte zu jeder Zeit höher als die Restschuld sein, das ist bei einer 0€ Anzahlungsfinanzierung mit den kleinen Raten nicht der Fall. Ergo ist der Restwert in ein paar Jahren auch nicht so wichtig ;). Doof ist, wenn das Auto Schrott (Unfall o. Diebstahl) ist und man weiter Raten zahlen muss, da der Restwert unter dem Finanzierungsbetrag liegt. Ich behaupte mit den Daten die du machst, du kannst dir ein Auto in den Preisregionen nicht leisten!

Hierzu muß er sich nur die richtige Absicherung besorgen.

Wenn er zur Zeit ein Auto unterhält und dabei immernoch 500-600€ übrig hat kann er sich den ST leisten.

Die Frage ist nur ob es notwendig ist den ganzen Überschuss für ein Auto auszugeben.

Das muß und darf er aber selbst entscheiden.

am 18. Dezember 2015 um 21:35

Zitat:

@thps schrieb am 17. Dezember 2015 um 20:07:01 Uhr:

Zitat:

 

Fiest ST (junger EU-Import 8Tkm)

Summe 17.000 Euro

Laufzeit (Monate): 54 Monate

Eff. Zinssatz: 4% (selber gewählt)

Anzahlung: 0 Euro

Schlußrate: 8000 Euro

Monatsrate: 208,29

Gesamtaufwand: 19.248 Euro

Focus ST (3 Monate junge EU-Import)

Summe 24.000 Euro

Laufzeit (Monate): 54 Monate

Eff. Zinssatz: 4% (selber gewählt)

Anzahlung: 0 Euro

Schlußrate: 10.500 Euro

Monatsrate: 307,53

Gesamtaufwand: 27.106 Euro

Gruß Chris

Das sind jeweils 3-Wege-Finanzierungen ;)

Unter 3-Wege-Finanzierung verstehe ich allerdings tatsächlich 3 Wege: Anzahlung - monatliche Raten - Schlussrate. Ich sehe aber nur 2 Wege ...

Bei Anzahlung = 0 würde ich von einer Ballonfinanzierung sprechen ...

Gruß

Der Chaosmanager

Ich dachte immer der Name 3-Wege Finanzierung kommt von den 3 Möglichkeiten, die ich am Ende der regulären Laufzeit habe:

1. Rückgabe des Autos

2. Barzahlung der Schlusszahlung und Übernahme des Autos

3. Anschlussfinanzierung der Schlussrate und Übernahme des Autos.

Kann natürlich auch von Anbieter zu Anbieter unterschiedlich sein.

Themenstarteram 19. Dezember 2015 um 21:24

Wie Sidi schon sagte ..... richtige Absicherung ist da natürlich wichtig, werde den natürlich nicht mit Teil-Kasko oder nur Haftpflicht laufen lassen :D

Abgeschlossen wird Voll-Kasko + Rabattschutz (1 Unfall im Jahr frei) jedoch habe ich nicht vor dieses zu nutzen da ich bislang 9 Jahre Unfallfrei Auto fahre.

Desweiteren ist manchmal auch bei Finanzierungen ein "Arbeitslosenschutz" drin wenn man 3-6 Monate nicht zahlen kann. Aber auch dieses möchte ich nicht in Angriff nehmen.

Plan ist eine möglichst günstige Finanzierung zu machen, aber der Reale Wert nach 4 Jahren sollte nicht unterschritten werden was ja schon die maximale Kreditgröße begrenzt. Will ja keinen Benz oder Audi für 40-60T€ haben.

Wenn der Fiesta ST (14-15T€ Wagenwert) nach 4 Jahren (mit 7Jahre & 100TKm) noch um die 6.000 € wert ist passte es doch. ODER der Focus ST (20-21T€ Wagenwert) nach 4 Jahren (mit 8 Jahre & 120TKm) noch um die 9.000 Euro .... kommt es doch auch hin.

Betone nochmal das ich NUR eine SICHERE FINAZIERUNG haben möchte selbst wenn die Raten 200-300 Euro betragen werde ich min. 100 Euro zusätzlich im Monat für den Wagen weglen! Sodass ich entweder Rücklagen habe für schlechte Zeiten ODER den Wagen schneller Auslösen kann.

Inspektionen etc muss ich auch nicht in die Werkstatt sondern habe einen Kfz-Meister zu hause der Hand anlegen könnte wenn was ist, muss nur die Materialien bezahlen.

Im Übrigen kosten mein Polo 6N2 mit sagenhaften 50PS bei der LVM mit Teilkasko satte 500€ im Jahr :mad: denke da wird der Focus auch nur unwendlich mehr kosten (wenn).

Gruß

Wenn ich mir die Versicherungseinstufungen der beiden Fords anschaue werden die leider deutlich teurer sein als dein bisheriger Polo.

Ansonsten denke ich dass Du die Finanzierung zu langen laufen lässt, wenn Du die Schlußraten aus deinem obigen Beispiel weiterfinanzieren willst.

Zitat:

@FreakyFriday schrieb am 19. Dezember 2015 um 21:24:28 Uhr:

Wie Sidi schon sagte ..... richtige Absicherung ist da natürlich wichtig, werde den natürlich nicht mit Teil-Kasko oder nur Haftpflicht laufen lassen :D

Abgeschlossen wird Voll-Kasko + Rabattschutz (1 Unfall im Jahr frei) jedoch habe ich nicht vor dieses zu nutzen da ich bislang 9 Jahre Unfallfrei Auto fahre.

Gruß

In den Bedingungen der Bank steht i.d.R. auch drin, wie der Wagen zu versichern ist. Ich habe noch keinen Vertrag gesehen, wo man dem Kunden freie Wahl des Deckungsumfangs lässt. Sogar die SB ist reglementiert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. Beratung für Restwert-Finanzierung / Fiesta ST; Focus ST