ForumFinanzierung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. BMW 116i Privatleasing - 10k/Jahr - 250€/Monat - Bewertung meines Angebotes

BMW 116i Privatleasing - 10k/Jahr - 250€/Monat - Bewertung meines Angebotes

Themenstarteram 11. Dezember 2015 um 21:59

Hallo zusammen,

ich war heute bei unserer BMW Niederlassung in Bremen und habe mir ein Angebot für Neuwagenleasing geholt. Ich würde euch bitten diesen eventuell zu bewerten bzw. mich vielleicht vorzuwarnen was ich dabei Falsch machen könnte. Zu meiner Finanziellen Situation --> Ich verdiene zur Zeit 1050 € pro Monat (durch Ausbildung (700) und einem Samstagsjob (350), wohne noch zu Hause und habe somit keine Miete zu zahlen. Habe außer einem Handyvertrag 30 € nichts anderes am Laufen.

Nun hier mein Angebot:

Monatliche Rate incl. Vollkasko Versicherung für 251€ bei 10.000km/Jahr

Mehrkilometer kosten mich 4,7 Cent

80KW = 109 PS

Habe bis jetzt überhaupt keine Erfahrungen mit Leasing gemacht, vielleicht kann mir der eine oder andere mit Erfahrung sagen, ob es sich um ein schlechtes/gutes/normales Angebot handelt.

BMW 116i - 5 Türer in Alpinweiß

Serienausstattung:

  • Steuerung EfficientDynamics
  • Reifendruckanzeige
  • Lederlenkrad
  • Interieurleisten Satinsilber matt
  • Regensensor und automische Fahrlichtsteuerung
  • Zusätzlich 12V Steckdosen
  • Intelligenter Notruf

Sonderausstattung:

  • 16" Leichtmetalräder
  • Sitzheizung
  • Radio BMW Pro]
  • Aussenhautschtz
  • Multifunktionslenkrad
  • Armauflage vorn, verschiebbar
  • Fußmatten in Velour
  • Ablagenpaket
  • PDC Hinten
  • Nebelscheinwerfer
  • Geschwindigkeitsregelung mit Bremsfunktion
  • Freisprecheinrichtung mit USB Schnittstelle

Servicepaket:

  • Service Incl. 3 Jahre / 40.000km

Individulle Verinbarungen:

  • Winterradsatz auf Stahlfelge für 0 €
  • Breitstellungspauschale 0€
  • Sonderzahlung 0€

Vielen Dank und liebe Grüße aus Bremen

20151211-182627
20151211-182955
20151211-214052
Ähnliche Themen
29 Antworten

Wießt du jetzt schon sicher, dass du die nächsten 3 Jahre weiterhin bei deinen Eltern wohnen kannst/willst? An deiner Stele würde ich mir darum die Frage stellen, ob ich mir das Auto auch noch leisten kann, wenn ich zusätzlich noch 400 € Miete und für die restlichen Lebenskosten aufkommen muss.

Das Angebot an sich finde ich nicht schlecht, wobei du bei anderen Marken mehr Leistung oder Ausstattung für dein Geld bekommen würdest.

Themenstarteram 11. Dezember 2015 um 22:24

Also die Ausbildung läuft noch 2 Jahre, und für diese Zeit bin ich definitiv noch zu Hause, sollte ich im 3. Jahr von zu Hause ausziehen, würde ich es nur machen, wenn ich von meinem Betrieb übernommen werden würde. Bei so einem Fall hätte ich ja auch automatisch mehr Gehalt. Somit könnte ich die Autokosten tatsächlich noch stemmen. Da ich auch kein Typ bin der unnötig Geld für Alk oder Partys ausgibt, spare ich mir dadurch schon einiges ^^

Andere Marken würden nur Audi oder Benz in Frage kommen, wobei die Tendenz schon zu BMW geht, hatte auch schon 2 BMWs und war immer zufrieden.

BMW hat den Vorteil des Hinterradantriebes. Davon wirst da aber bei mickrigen 100 PS nicht viel merken. Die Premium-Verarbeitung bekommst du eher bei höher positionierten Modellen und weniger beim Einstiegsmodell. Darum würde ich z. B. lieber einen Focus mit 150 PS und erstklassigem Fahrwerk fahren wollen. Nur meine Gedanken...

Themenstarteram 11. Dezember 2015 um 22:40

Den akzeptiere ich auch komplett. Mein letzter wagen war ein BMW E46 - 323i mit 170PS Automatik, der hat auch immer gut gezogen.

Ich muss aber ganz ehrlich sagen, dass der Verbrauch von ca. 6/7 Liter immens weniger ist als bei meinem E46 - 12/13 Liter. Die Profahrt hat mir heute auch sehr gut gefallen, ich erwarte kein PS Monster für das Geld.

Mein Grundgedanke ist einfach, dass ich zu viel Geld für unsinnige Sachen ausgebe, somit hätte ich Ausgaben im Monat von dem ich eindeutig ein Nutzen hätte.

Du gibst also 7200 € Leasingraten in 3 Jahren aus, um 2700 € Sprit zu sparen und damit weniger unsinnige Ausgaben zu haben!? :D

Themenstarteram 11. Dezember 2015 um 22:57

Nein so meinte ich das nicht, ich habe zur Zeit gar kein Auto mehr. Ich hab nur ein Vergleich von dem verbrauch von meinem letzten Wagen gezogen. Das auch nur, weil du meintest hol dir ein mit über 150 PS :D

Hallo,

Grundsätzlich ist das Angebot für ein Privatleasing sehr gut, da lässt sich nichts dagegen sagen. Es ist sogar fast so gut wie aktuelle Angebote für Geschäftskunden, die BMW traditionell deutlich forciert.

Ich persönlich würde dir in deiner derzeitigen Situation jedoch von einem Leasing abraten bzw. verstehe noch nicht mal, wie du auf die Idee kommst, einen solchen Vertrag einzugehen. Du möchtest von deinen 12000 Euro (Brutto-)Verdienst ca. 3000 Euro jährlich dafür ausgeben, um einen Neuwagen in mittelmäßiger Ausstattung zu mieten - das sind mehr als 25% deines derzeitigen Gehalts! Offensichtlich kommst du derzeit sogar ganz ohne Auto aus und weißt nur nicht, was du mit deinem Geld machen sollst (Sparen vielleicht :confused:).

Mein Rat, auch wenn ich eigentlich auch lieber immer allen zu BMW rate: setze dich mal in vergleichbare Fahrzeuge anderer Hersteller, dort wirst du im Moment vermutlich mehr für dein Geld bekommen. Schaue dabei am besten auch nach einem zuverlässigen Gebrauchten.

Wenn es unbedingt ein 1er in Sparfuchsausstattung sein soll: spare auf einen jungen gebrauchten 1er (also bis 3 Jahre alt). Mit deiner aktuellen Sparrate müsste ja in weniger als einem Jahr die Anzahlung für eine kleine Finanzierung (24-36 Monate) mit Vollammortisation zu bewerkstelligen sein.

Bringe, bevor du ein Privatleasing abschließt, am besten erst mal die Ausbildung zu Ende und überstehe die ersten zwei Jahre in Festanstellung. Je nachdem, wo und wann du eine Anstellung findest, und was sich in dieser Zeit in deinem Leben so alles ändern wird (und glaub mir, das wird es mit Sicherheit), könnte dein Leasing nämlich schnell zum unerwünschten Klotz am Bein werden.

In der Ausbildung sollte man nur sein Bares für ein Auto ausgeben.

Zitat:

@CaglarE46 schrieb am 11. Dezember 2015 um 22:40:29 Uhr:

Mein Grundgedanke ist einfach, dass ich zu viel Geld für unsinnige Sachen ausgebe, somit hätte ich Ausgaben im Monat von dem ich eindeutig ein Nutzen hätte.

Vorweg:

Das Angebot an sich ist in Ordnung und ich schätze die Gefahr, dass dich dieses Auto nun ruinieren wird oder zum riesen Klotz am Bein für recht gering ein.

Aber:

Du scheinst auch ganz gut ohne Auto auszukommen (vielleicht kannst du auch ab und an das der Eltern nutzen?). Bei 10tkm/Jahr wird auch das Auto mehr stehen als fahren, was genauso dafür spricht, dass du es nicht wirklich brauchst.

Und bei 1000€ Einkommen sind ca. 400€ (so viel wird es kosten, denn neben dem Leasing kommt ja doch noch das eine oder andere hinzu) im Monat ein ordentlicher Batzen Geld.

Für mich fällt dieses Auto genauso in die Kategorie "unsinnige Sachen" und eben nicht unter "eindeutiger Nutzen".

Wie du dein Problem der eigenen fehlenden Disziplin dein Geld nicht laufend für unsinnige Sachen auszugeben löst, da können wir dir auch nicht weiter helfen. Es aber für dieses Auto auszugeben ... das ist sicher nicht die Lösung.

Zitat:

@CaglarE46 schrieb am 11. Dezember 2015 um 21:59:31 Uhr:

Hallo zusammen,

ich war heute bei unserer BMW Niederlassung in Bremen und habe mir ein Angebot für Neuwagenleasing geholt. Ich würde euch bitten diesen eventuell zu bewerten bzw. mich vielleicht vorzuwarnen was ich dabei Falsch machen könnte. Zu meiner Finanziellen Situation --> Ich verdiene zur Zeit 1050 € pro Monat (durch Ausbildung (700) und einem Samstagsjob (350), wohne noch zu Hause und habe somit keine Miete zu zahlen. Habe außer einem Handyvertrag 30 € nichts anderes am Laufen.

Nun hier mein Angebot:

Monatliche Rate incl. Vollkasko Versicherung für 251€ bei 10.000km/Jahr

Mehrkilometer kosten mich 4,7 Cent

80KW = 109 PS

 

Vielen Dank und liebe Grüße aus Bremen

Ich denke das 25 % des Einkommens für die Fixkosten eines Fahrzeuges zu viel ist, dazu kommen noch Benzin, Inspektionen und Verschleißteile( zb Reifen) wodurch sich die Gesamtkosten auf +- 400 € im Monat Einpendeln werden.

Zusätzlich solltest du dir jetzt vorab einmal Gedanken über das nächste Fahrzeug machen, denn die jetzigen Leasingraten fehlen dir zum an sparen für das nächste Fahrzeug, es bedeutet das du im Anschluss wieder ein Fahrzeug mieten musst.

Wenn du den BMW länger fahren möchtest dann finanziere das Fahrzeug, dann bist du nach der Abzahlung der Raten Eigentümer und kannst über das Auto selbst verfügen.

Beim Leasing bist du nach den 3 Jahren Auto und Geld los, du stehst mit nichts da genau wie jetzt

Themenstarteram 12. Dezember 2015 um 11:06

Okay, danke für die vielen Anregungen. Das ganze lässt mich nun auch genauer überlegen ob ich es nun machen sollte. Meine Eltern haben leider kein Auto, welches ich mal ausleihen könnte. Im Grunde komme ich auch mit den öffentlichen Verkehrsmittel immer zu meinem Ziel, da ich sehr zentral wohne.

 

Dadurch das ich auch gestern Nacht sehr unruhig geschlafen habe, werde ich es wohl nicht akzeptieren obwohl ich das Angebot auch für sehr gut empfinde. Die Tatsache das ich mehr als 10.000 Euro für ein Auto ausgebe, welches nach 3 Jahren nicht mir gehört, ist auch nicht sehr sinnvoll. Ich werde mal die nächsten Monate einfach mir 5000 ansparen, womit ich eine Anzahlung tätigen kann, damit ich mir vielleicht mein Auto für 10.000 / 15.000 Euro finanzieren kann. Monatliche fixkosten in Höhe von 300/400 Euro zu haben ist auch gerade schön, da kann ich dieses Geld auch sinnvoll für meine Zukunft anlegen.

 

Vielen Dank an alle die mir ein Rat gegeben haben.

Zitat:

@CaglarE46 schrieb am 12. Dezember 2015 um 11:06:32 Uhr:

 

Ich werde mal die nächsten Monate einfach mir 5000 ansparen, womit ich eine Anzahlung tätigen kann, damit ich mir vielleicht mein Auto für 10.000 / 15.000 Euro finanzieren kann. Monatliche fixkosten in Höhe von 300/400 Euro zu haben ist auch gerade schön, da kann ich dieses Geld auch sinnvoll für meine Zukunft anlegen.

Vielen Dank an alle die mir ein Rat gegeben haben.

Das ist eine sehr gute Entscheidung.

Wirklich, sehr gute Entscheidung. Hätte ich am Anfang nicht erwartet und dachte, gutes Angebot, passt aber gar nicht zum Einkommen und Lebenssituation. Stell Dir vor, deine Traumfrau kommt und ihr könnt nicht zusammenziehen, weil die ganze Kohle im Auto steckt bzw. mtl. Kosten verursacht.

Noch ein Denkansatz, warum nicht ein schönes Auto für 6.000,- und gar kein Kredit, oder halt nur 6 Monatsraten a 250,- ? Überschaubar kurze Laufzeit.

Ein Auto ist nicht alles im Leben. Sollst ja nicht in nem rostigen Ford Ka rumfahren. Aber überdenke jeden Euro, den kann man auch anders genießen als in nem Neuwagen oder zu hochpreisigen Auto. Auch wenn es finanziell geht, das zuviel Geld im Auto, kann man für andere schöne Dinge ausgeben!

BEN

Ich verstehe euch nicht:

Hier wurde eine klare Frage nach der Angebotsbewertung gefragt und keine Lebensweisheiten / Fragen etc.!

 

Beantwortet doch einfach seine Frage!

 

Kluge Sprüche/ Aussagen / Meinungen wird der gute Mann sicherlich zuhause genug hören!

 

Wir waren alle einmal in der Ausbildung / Studium / zwar nicht 2015 aber vielleicht in den 80er oder 90er! Da war das anders

 

Bei meiner Ausbildung 1994 war ich froh Zugriff auf Mama's Auto zu haben - Finanzierung/Leasing nie und nimmer. Das lag aber auch an meinen Eltern die genau wie ihr wart : Bub wart ab, es tut ein einfaches Auto bla bla bla - das ging mir damals sowas auf den Sack! Eigenes Geld, Führerschein und kluge Sprüche 'von den Alten'

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Finanzierung
  5. BMW 116i Privatleasing - 10k/Jahr - 250€/Monat - Bewertung meines Angebotes