ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. 270 CDI Startprobleme bei warmen Motor (W203)

270 CDI Startprobleme bei warmen Motor (W203)

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 10. Oktober 2010 um 13:24

Hallo,

seit 2 Wochen macht der Wagen Start Probleme im warmen zustand!.

Ich hab schon die Kraftstoffleitung, 2 Injektoren, den Dieselfilter gewechselt dennoch bekomme ich das Problem nicht in den Griff.

Habt Ihr noch Ideen was es noch sein kann?

Danke im Voraus.

Ach ja die Fahrzeugdaten:

W203 C270 CDI BJ 2002 (Automatik)

Gruß

Ähnliche Themen
14 Antworten

Springt er kurz an und geht wieder aus?

Hallo zusammen,

ich hatte mal ein ähnliches Problem bei einem Golf 4 TDI. Ich weis ist zwar kein Mercedes-Motor, könnte aber doch passen.

Fehler sah so aus: solange der Motor kalt war, sprang er problemlos an, im warmen Zustand musste man jedoch lange orgeln bis er endlich angesprungen ist. Problem lies sich auch nachbilden, wenn man den Stecker vom Temperaturfühler Kühlwasser abgezogen hat und das Auto dachte, der Motor ist kalt. Dann sprang er auch wieder problemlos an.

Das Problem war erst weg, als ich den Anlasser ersetzt habe. Der Anlasser brachte nicht mehr die Solldrehzal, obwohl er sonst augenscheinlich in Ordnung war und einwandfrei drehte.

Folgende Begründung habe wir seinerzeit mit einem kompetenten KFZ-Meister herausgefunden. Das Motorsteuergerät spritzt bei kalten Motor mehr Diesel ein, der Motor muss nicht auf eine bestimmte Drehzahl gebracht werden um zu starten.

Bei warmen Motor wird weniger eingespritzt und die Drehzahl, die der Anlasser brachte reichte nicht aus. Irgendwann merkte das Steuergerät, dass etwas nicht stimmte und gab mehr Diesel, dann startete er auch.

Wie gesagt war ein Problem bei VW, aber ein Mercedes-Diesel dürfte so ähnlich funktionieren. Kann man ausprobieren und durch Stecker-Ziehen dem Steuergerät einen kalten Motor vortäuschen und schauen wie es sich verhält.

Themenstarteram 12. Oktober 2010 um 13:57

Zitat:

Original geschrieben von db-fuchs

Springt er kurz an und geht wieder aus?

Wenn er anspringt dann schnurt er wie eine Katze!

Ja schön allso X von 10mal startet der ohne Probleme dann läuft nur der Starter durch und nix pasiert?

Oder läuft er ganz kurz und geht dann wieder aus?

FEHLERSPEICHER ausgelesen?

Werkstatt Freibeuter oder MB?

Themenstarteram 13. Oktober 2010 um 11:43

Zitat:

Original geschrieben von db-fuchs

Ja schön allso X von 10mal startet der ohne Probleme dann läuft nur der Starter durch und nix pasiert?

Oder läuft er ganz kurz und geht dann wieder aus?

FEHLERSPEICHER ausgelesen?

Werkstatt Freibeuter oder MB?

im kalten Zustand startet er ganz normal, wenn er noch warm ist dann braucht er mindestens 6-7 Anläufe bis er startet (z.B nach dem Kurzeinkauf).

Ein Bekannter hat eine Werkstatt (hat bei MB gelernt) dem hab ich meinen Wagen anvertraut. Fehlerspeicher wurde ausgelesen mit einem ABS-Fehler der behoben wurde. Wie gesagt wenn er erstmal an ist, dann merkt man nichts von dem Problem (kein stottern).

Ja so wirklich ist meine Frage nicht beanwortet aber,ich geh mal von Luft in der Leitung aus, alle Verbindungsstellen der Leitung F können Luft ziehen was wurde da gemacht ;warum bzw auf welchen Befund hin wurden die Injektoren erneuert?

Themenstarteram 17. Oktober 2010 um 14:05

Zitat:

Original geschrieben von db-fuchs

Ja so wirklich ist meine Frage nicht beanwortet aber,ich geh mal von Luft in der Leitung aus, alle Verbindungsstellen der Leitung F können Luft ziehen was wurde da gemacht ;warum bzw auf welchen Befund hin wurden die Injektoren erneuert?

Der Wagen ist schlecht angesprungen und lief unrund, daraufhin hat er die Glühkerzen gewechselt und mit einem Messgerät die Injektoren geprüft – zwei wurden gewechselt.

Daraufhin ist der Wagen super angesprungen, und nun das Problem….ich könnte Ko….

Naja, danke für Eure Hilfe wir werden Deinem Tipp folgen und die Leitung prüfen.

Gruß

Der Kerzenwechsel war mit großer Wahrscheinlichkeit sinnlos, oder hattest Du das Signal im KI für eine defekte Kerze???

Zumal bei diesen Temperaturen jeder CDI auch ohne vorzuglühen anspringt... bis -5 Grad, laut Mercedes Benz.

Grüße!

Themenstarteram 6. November 2010 um 19:41

Zitat:

Original geschrieben von Black_Gonzo

Zitat:

Original geschrieben von db-fuchs

Ja so wirklich ist meine Frage nicht beanwortet aber,ich geh mal von Luft in der Leitung aus, alle Verbindungsstellen der Leitung F können Luft ziehen was wurde da gemacht ;warum bzw auf welchen Befund hin wurden die Injektoren erneuert?

Der Wagen ist schlecht angesprungen und lief unrund, daraufhin hat er die Glühkerzen gewechselt und mit einem Messgerät die Injektoren geprüft – zwei wurden gewechselt.

Daraufhin ist der Wagen super angesprungen, und nun das Problem….ich könnte Ko….

Naja, danke für Eure Hilfe wir werden Deinem Tipp folgen und die Leitung prüfen.

Gruß

Hallo, haben die Leitung geprüft, ohne Befund, haben es auch direkt versucht (Tank zum Filter).

Ich denke der nächste Schritt ist die Werkstatt von MB … verdammt.

Danke an Euch alle.

Gruß

hey,

Was auch noch "mürbe" werden kann, wäre die Dichtung der Kraftstoffvorwärmung (das Teil Stück weiter hinten wo der Sprit durchläuft bevor er in den Kraftsstofffilter geht.).

Die kann schon mal undicht werden, wenn der Motor warmgefahren ist.

Motor kann im Extremfall dann beim Fahren sogar ausgehen

oder wie bei dir, dass die Kiste schlecht bis gar nicht mehr anspringt.

Wurden alle Unterdruckleitungen (Stichwort = HDP. Rail) nach Luftblasen abgesucht?

wurden neue Injektoren eingebaut?

Themenstarteram 30. November 2010 um 15:40

so, jetzt startet er überhaupt nicht mehr :o(, (seit dem Kälteeinbruch!!)

Zitat:

Original geschrieben von Black_Gonzo

so, jetzt startet er überhaupt nicht mehr :o(, (seit dem Kälteeinbruch!!)

seit 6 Wochen hast du das Problem... und Hinweise zum abarbeiten hast du ja auch bekommen. Warst du wie von dir angekündigt in der MB-Werkstatt?

Hast Du also definitiv KEINE nach Lufteinschlüssen in den Dieselleitung (die aus Kunststoff) ?

gruss

Zitat:

Original geschrieben von diman3

Hallo zusammen,

ich hatte mal ein ähnliches Problem bei einem Golf 4 TDI. Ich weis ist zwar kein Mercedes-Motor, könnte aber doch passen.

Fehler sah so aus: solange der Motor kalt war, sprang er problemlos an, im warmen Zustand musste man jedoch lange orgeln bis er endlich angesprungen ist. Problem lies sich auch nachbilden, wenn man den Stecker vom Temperaturfühler Kühlwasser abgezogen hat und das Auto dachte, der Motor ist kalt. Dann sprang er auch wieder problemlos an.

Das Problem war erst weg, als ich den Anlasser ersetzt habe. Der Anlasser brachte nicht mehr die Solldrehzal, obwohl er sonst augenscheinlich in Ordnung war und einwandfrei drehte.

Folgende Begründung habe wir seinerzeit mit einem kompetenten KFZ-Meister herausgefunden. Das Motorsteuergerät spritzt bei kalten Motor mehr Diesel ein, der Motor muss nicht auf eine bestimmte Drehzahl gebracht werden um zu starten.

Bei warmen Motor wird weniger eingespritzt und die Drehzahl, die der Anlasser brachte reichte nicht aus. Irgendwann merkte das Steuergerät, dass etwas nicht stimmte und gab mehr Diesel, dann startete er auch.

Wie gesagt war ein Problem bei VW, aber ein Mercedes-Diesel dürfte so ähnlich funktionieren. Kann man ausprobieren und durch Stecker-Ziehen dem Steuergerät einen kalten Motor vortäuschen und schauen wie es sich verhält.

Hallo, Hatte bei meinem 270CDI,BJ2002(Rostbeule) mal genau dasselbe Problem, nachdem ich nur die durchsichtige, billige Plastikleitung vor der Niederdruckpumpe zur Hochdruckpumpe etwas zur Seite gedrückt hatte!(ich wollte die Glühkerzen überprüfen!)Nach Schlauchtausch(billigster Daimlermüll) war alles wieder ok.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. 270 CDI Startprobleme bei warmen Motor (W203)