ForumW211
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. E-Klasse
  6. W211
  7. 21 Zoll Felgen möglich ?

21 Zoll Felgen möglich ?

Mercedes E-Klasse W211
Themenstarteram 29. Januar 2011 um 19:09

Hi hab in der suche nix gefunden deswegen hier meine frage

Dimension der Felgen ist, 9Jx20 H2 ET 38, 10Jx21 H2 ET44,

Die Reifen sind in folgender Größe montiert 255/35 ZR 20 (97Y) & 285/30 ZR 21 (100Y)

Oder ist auf dem W211 unmöglich ?

gruß stefan

Beste Antwort im Thema

oh man, jetzt sind wir schon bei 21".

mal sehen wann der nächste kommt und fragt, "geht auch 22", dann fehlt nur noch ein H2-Emblem, Airride und Flügeltüren...

21 weitere Antworten
Ähnliche Themen
21 Antworten

Wenn du die Dimension hast, dann hast du doch auch den Hersteller der Felge, oder ????

Und der wird für die Felgen eine Freigabe im Rahmen einer ABE haben, dort sollte dein Fahrzeug dann aufgeführt sein.

Wenn nicht, müsstest du zum TÜV und eine Einzelabnahme machen lassen. Dazu benötigst du aber ein Festigkeitsgutachten vom Hersteller der Felge.

Also alles sehr aufwändig.

Besser, du suchst eine Felge, die direkt eine ABE für deinen Wagen hat. Das spart dir einen Haufen Rennerei.

Level

Das geht so nicht.

Die Abrollumfänge der Reifen unterscheiden sich um knapp 3% und sind daher nicht mehr ABV-geeignet. Außerdem liegen sie auf S-Klasse-Niveau (W221), wodurch die Tachometeranzeige viel zu niedrig wäre.

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 19:43

Also es geht um Lorinser Felgen

An der Einzelabnahme soll es nicht scheitern.

Naja des mit dem Tacho dachte ich mir, aber das kann man angleichen lassen oder täusche ich ?

Was genau bedeutet ABV ansich reifen zu groß oder zu unterschiedlich im umfang ?

mfg stefan

Tachoangleichungen kann man versuchen, aber das ist nicht alles. Bei diesen Abweichungen (5-8%) werden alle werkseitig vorgesehenen Reifengrößen aus den Papieren gestrichen. Da die Bremsanlage auch einer erhöhten thermischen Belastung ausgesetzt ist, wird deren Eignung auch beurteilt. Dann ändert sich bei größeren Reifendurchmessern auch das Drehzahlniveau nach unten, also leiden das Beschleunigungsvermögen und die erreichbare Höchstgeschwindigkeit.

ABV wird unter dem von mir angegebenen Link erklärt. Hier betrifft es also ABS, ESP, etc. Um diese Systeme nicht zu stören, darf der Unterschied der Raddrehzahlen zwischen den beiden Achsen ca. 1,5 % nicht überschreiten. MB stimmt in der Regel so ab, dass die Reifen auf Achse 2 eher einen etwas kleineren Umfang haben.

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 20:23

Danke für die Info:

Der Vorbesitzer hat 255 /35 R19 96Y

285/ 30 R19 98Y eintragen lassen.

Wenn die Reifen so eingetragen sind dann dürfte es vom Tacho keine Probleme geben zwecks Umfang oder ?

 

Die neuen reifen sind ja von den äuseren Abmessungen gleich.

Die neuen vll möglichen 255 / 35 ZR 20 97Y

285 / 30 ZR 21 100Y

 

Das müsste doch möglich sein oder ?

Danke für eure mühe.

Rechne mal die Umfänge der beiden Reifen an der HA auis - die 19" und die 21"

Wenn Du errechnest, dass die den gleichen Umfang haben kannst Du sie Dir bestimmt eintragen lassen ...

Gruß

Hyperbel

Zitat:

Original geschrieben von _Amplifier_

Danke für die Info:

Der Vorbesitzer hat 255 /35 R19 96Y

285/ 30 R19 98Y eintragen lassen.

Wenn die Reifen so eingetragen sind dann dürfte es vom Tacho keine Probleme geben zwecks Umfang oder ?

 

Die neuen reifen sind ja von den äuseren Abmessungen gleich.

Die neuen vll möglichen 255 / 35 ZR 20 97Y

285 / 30 ZR 21 100Y

 

Das müsste doch möglich sein oder ?

Danke für eure mühe.

Das stimmt so nicht!

Die kleineren Reifen hinten haben die gleiche Breite und die gleiche Flankenhöhe (30 %).

dazu kommen jetzt aber die 2 Zoll von der größeren Felge, sprich die Höhe des Rades ist über 5 cm höher, der Umfang noch viel größer.

Der Abrollumfang muß aber annähernd gleich bleiben.

Das wird bei größeren Felgen durch eine Verringerung des Querschnitts erreicht.

Querschnitt ist die Höhe in Prozent von der Reifenbreite.

z. B.

225/60/16

225755/17

225/50/18

225/45/19

Dafür gibts im Netz auch extra Rechner.

 

lg Rüdiger:-)

oh man, jetzt sind wir schon bei 21".

mal sehen wann der nächste kommt und fragt, "geht auch 22", dann fehlt nur noch ein H2-Emblem, Airride und Flügeltüren...

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 22:37

okay danke, jetzt habe ich das vermutlich verstanden.

So einen Umfangsrecher habe ich auch im netz gefunden, aber nicht die zulässige Umfangsdifferenz

Die neue reifen hätten 2,6% Umfangsdifferenz

und die alten eingetragenen haben -1,1 Umfangsdifferenz

 

Aber wo erfahre ich die maximale zulässige Umfangsdifferenz ?

gruß stefan

Zitat:

Original geschrieben von _Amplifier_

okay danke, jetzt habe ich das vermutlich verstanden.

So einen Umfangsrecher habe ich auch im netz gefunden, aber nicht die zulässige Umfangsdifferenz

Die neue reifen hätten 2,6% Umfangsdifferenz

und die alten eingetragenen haben -1,1 Umfangsdifferenz

 

Aber wo erfahre ich die maximale zulässige Umfangsdifferenz ?

gruß stefan

Ich habe jetzt mal eine normale Größe für den W211 eingegeben.

245/45/17 dagegen 285/30/21

Durchmesser ist 65,2 zu 70,4 cm

Abrollumfang ist 198,3 zu 214,1 cm

Umfangsdifferenz ist 8 %, gleichzeitig wird der Wagen 2,6 cm höher gelegt.

Passen würde 285/20/21 mit Durchmesser 64,7 cm, Abrollumfang 196,8 cm, Umfangsdifferenz -0,8 % und Tieferlegung um 0,25 cm.

Dazu brauchst Du aber das passende Felgen-Gutachten für Festigkeit, Tragfähigkeit, Einpreßtiefe, etc.

lg Rüdiger:-)

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 23:53

Danke RuedigerV8

Aber mal ganz anders gefragt ist es nicht so ?

Das wenn die Reifen einen relativen gleichen Umfang haben.

Die Reifen genug platz haben beim einfedern.

Die Tragfrähigkeit ausreichend ist.

Der geschwindichkeitsindex ausreichend ist.

Das es dann möglich wäre, muss tachoangleichen lassen.

Einzelabnahme, ...

 

Ich frage mich immer noch wo ist der punkt warum es nicht gehen sollte, ob es sinnvoll ist lassen wir jetzt mal weg.

Es muss noch eine grenze geben maximale Umfangsdifferenz zwischen Ha und Va.

Wenn Platz ist im Radhaus, Tacho angleichen, .....

 

Oder ist es einfach gesagt das Problem das die Reifen eine Umfangsdifferenz von 2,6 Prozent haben ?

sorry aber ich versteh bis jetzt noch nicht ganz, wo das große Problem ist.

danke mfg stefan

 

 

Ich habe ja die Serienbereifung als Basis genommen.

Davon hast Du 8 % Abweichnung, das ist sehr viel. Die Räder wären ja insgesamt viel größer.

Es sind ja graviernde Veränderungen, die sich daraus ergeben.

Du hast eine völlig andere Übersetzung, da verändern sich sogar die Abgaswerte. ABS, ESP kriegen veränderte Werte. Du hast ein völlig verändertes Fahrverhalten.

Fahr einfach mit dem Felgengutachten zum TÜV, die werden Dir sagen, was die abnehmen würden.

Spekulationen helfen Dir hier wenig.

Ich habe übrigens nur die Hinterachsgrößen original/von Dir verglichen, vorn/hinten müßte man extra noch in die Betrachtung aufnehmen.

 

lg Rüdiger:-)

 

Zitat:

Original geschrieben von _Amplifier_

Aber wo erfahre ich die maximale zulässige Umfangsdifferenz ?

Das habe ich doch schon geschrieben.

Dann kann man sich noch irgendein Radgutachten nehmen und die Auflagen für Mischbereifung suchen und ansehen. Da sind alle möglichen Kombinationen enthalten.

Aber letztendlich braucht man eine Freigabe des Reifenherstellers, der damit die Eignung einer Mischbereifung bestätigt. Diese Reifenfreigabe ist bei der Änderungsabnahme vorzulegen und danach bei der Fahrt mitzuführen.

 

Zitat:

Original geschrieben von RuedigerV8

245/45/17 dagegen 285/30/21

Durchmesser ist 65,2 zu 70,4 cm

Abrollumfang ist 198,3 zu 214,1 cm

Etwas zu Reifenrechnern im Internet an alle:

Von den Dutzenden, die ich gefunden und geprüft habe, gab es keinen, der durchgehend nach ETRTO-Norm gearbeitet hat. Mit anderen Worten, sie machen Fehler, die obendrein noch oft abgeschrieben werden, um dann auf anderen Websites erneut aufzutauchen.

Nach Norm würden die Werte von oben so aussehen:

Konstruktionsdurchmesser 652 mm zu 705 mm

Abrollumfang 1989 mm zu 2150 mm

Themenstarteram 30. Januar 2011 um 0:11

Okay danke ich werde mich mal beim Tüv schlau machen.

Werde weiter berichten, wenn es was neues gibt.

gruß stefan

Deine Antwort
Ähnliche Themen