ForumUS Cars
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 2015 US Fords - Hello Downsizing

2015 US Fords - Hello Downsizing

Chevrolet
Themenstarteram 19. August 2014 um 23:03

Hallo zusammen

Hab gerade ein bisschen auf der US Ford Seite rumgeguckt, weil ich wissen wollte, ob man schon den neuen 2015 F150 konfigurieren kann.

Das Ford den neuen Transit als Globalcar baut, also auch in den USA, mit stärkeren Motoren wissen wir ja schon.

Und das der V8 in den PKW's tot ist auch.

Das aber der neue 2015 Expedition nur noch in der Grundversion mit einem V8 kommt und schon die nächst höhere Ausstattung den V6 Ecoboost drin hat und garkeinen V8 mehr anbietet, wusste ich jetzt nicht.

Der neue Topmotor des F150, außer Raptor, wird wohl auch der Ecoboost sein.

Gruß

Tac

Beste Antwort im Thema

Muß man ja nicht kaufen. Gibt genügend gutes Altmaterial.

53 weitere Antworten
Ähnliche Themen
53 Antworten
am 19. August 2014 um 23:10

Hat sich ja schon angedeutet, leider sehr traurig, schade das man den Kunden nicht zumindest die Wahl lässt.

Ein Kollege hat sich einen neuen Explorer gekauft, V8 gabs garkeinen mehr, wurde ein V6 Ecoboost..

Gibts den Raptor überhaupt noch als 2015 Modeljahr ?

Raptor gibt es nicht mehr. Wurden nicht viele verkauft.

Der Ecoboost ist klar der modernere Motor. Mehr Leistung, mehr Drehmoment und das bei weniger Verbrauch als bei den beiden V8.

Wer nie einen Ecoboost fuhr sollte nicht darüber urteilen.

Auch in den USA zahlt man viel für Benzin und muss sich sein Alltagsauto auf Dauer leisten können.

Der F-150 Tremor hat auch den Ecoboost.

Sie können ja auch einen V8 Ecoboost bauen, für den GT 500 ;-)

Der hat dann 700 PS bei nur 12 Litern Verbrauch.

Zumindest verkaufen die Amis noch paar schöne Fords (F150, Flex, Taurus, Explorer usw.), im Gegensatz was hier beim Händler auf dem Hof steht. Die Modellpalette von Ford Europa ist ja größtenteils sowas von hässlich...auweia. Allen voran dieser Ford Ecosport. (Allein schon der Name !! Ohman das tut schon weh!)

 

Muß man ja nicht kaufen. Gibt genügend gutes Altmaterial.

Zitat:

Original geschrieben von spechti

Muß man ja nicht kaufen. Gibt genügend gutes Altmaterial.

Ganz genau so sehe ich das auch. Lasst die doch machen. Für meine noch verbleibende Zeit hier, ist das Angebot an Alteisen mehr als ausreichend.

am 21. August 2014 um 11:31

Zitat:

Original geschrieben von amgolfV

Raptor gibt es nicht mehr. Wurden nicht viele verkauft.

Der Ecoboost ist klar der modernere Motor. Mehr Leistung, mehr Drehmoment und das bei weniger Verbrauch als bei den beiden V8.

Wer nie einen Ecoboost fuhr sollte nicht darüber urteilen.

Auch in den USA zahlt man viel für Benzin und muss sich sein Alltagsauto auf Dauer leisten können.

Der F-150 Tremor hat auch den Ecoboost.

Ich glaub dir das ja sogar das der weniger verbraucht und ein toller Motor ist, aber schön wäre es dem Kunden zumindest die Wahl zu lassen 5.0V8 oder 3,6 V6 Ecoboost, statt ihm letzteren mangels Alternative aufzuzwingen oder ?

Das der raptor eingestellt wurde höre ich äusserst gerne, bietet nach den ersten Jahren des Wertverlusts späte gute Chancen einer Wertsteigerung.

Kann man irgendwo nachsehen wieviele Raptoren insgesamt verkauft/produziert wurden ?

Warum soll es in Amerika anders laufen als hier? Hier gibt es doch fast nur noch Aufgeblasene Nähmaschienen mit der Lebensdauer eines Wegwerfrasierers.

Der V8 wird über kurz oder lang aussterben.

Themenstarteram 22. August 2014 um 11:55

Ich sag ja nicht, dass der Ecoboost ein schlechter Motor ist. Und die Fahrzeuge sind ja nicht nach unseren us-affinen Vorstellungen gebaut.

Aber ein 3,5t 6,5m US SUV ohne V8? Das ist irgendwie nicht richtig. Das ist wie COD auf einem 399€ PC.

'Downsizing' ist ja jetzt kein so ganz neuer Trend, auch wenn das nicht immer so genannt wurde.

Ich glaube, es begann so um das Jahr 1910 herum, seit der Einstellung der Produktion des Blitzen-Benz mit 21,5 Liter Hubraum. Dagegen ist doch selbst ein US big-block nur eine 'Nähmaschine'.

am 30. August 2014 um 3:22

Ford bringt im neuen Mondeo (in USA Fusion genannt) einen 1 Liter "großen" Turbomotor. Noch nie gab es so wenig Motor in so viel Auto (4,80 Meter Länge). Dass Downsizing nicht die einzige Lösung ist, zeigt gerade Mazda, die erhöhen sogar die Hubräume und haben dabei aber trotzdem bessere Verbrauchswerte als vergleichbare Konkurrenzmodelle mit Spielzeugmotörchen.

Ford USA bietet auch fuer den Fiesta einen 1L 3Zyl Motor an. Auch hier in USA hat man mittlerweile erkannt, dass die Zeiten der grossvolumigen V6 und V8 Motoren langsam vorbei sind. Auch hier kostet Benzin Geld. Bei uns Rund um Dallas sieht man fast nur noch PKW aus Japan und Korea auf den Strassen. Einzig bei Pickups sind die US Hersteller noch fuehrend. Aber nur deswegen weil es nicht so viel Konkurenz aus Asien gibt. Mit Ausnahme der Toyota Tacoma die hier in Texas gebaut werden. Wenn die US Hersteller sich da nicht langsam anpassen, werden sie das Feld bald ganz an die Asiaten abgeben.

Ford scheint es kapiert zu haben. Man sieht in letzter Zeit relativ viele Fiesta, Focus und auch Transit Connect. Sowie Mercedes Sprinter und nun auch Dodge/Fiat Vans.

P.S. Toyota USA hat nun seine USA Zentrale mit tausenden Mitarbeitern von California in den republikanischen Sueden nach Texas verlegt. ;-)

Zitat:

Auch hier in USA hat man mittlerweile erkannt, dass die Zeiten der grossvolumigen V6 und V8 Motoren langsam vorbei sind.

Schön blöd! Das ist ungefähr so, wie sich selber die Eier abzuschneiden.:D

Massenkastration als Fortschrittsidee!

Also ich mach' nicht mit!

 

am 30. August 2014 um 10:01

Ein Arbeitskollege bekam es schon selbst zu spüren, er wollte einen neuen Explorer mit voller Hütte inkls 5.0 V8, gibts nicht im Explorer, nun hat er den 3.5L V6 Ecoboost..

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. US Cars
  5. 2015 US Fords - Hello Downsizing