ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. 20 Fuß Container mit PKW transportieren?

20 Fuß Container mit PKW transportieren?

Themenstarteram 19. Oktober 2018 um 12:40

klingt nach dummer Frage, ist es aber nicht:-)

Der Hintergrund ist folgender, das Teil soll in einen Garten, der mit einem LKW nicht zu befahren ist, auch ein Kraneinsatz wäre sehr aufwändig. Einen PKW Anhänger 2,5m breit und 7m lang krieg ich aber problemlos rückwärts in die Einfahrt und auch 20m weiter gefahren.

So ein Container ist nicht schwerer als ein PKW, auf einem normalen Autotransporter hätte ich aber Sorgen, den sicher zu befestigen.

Deshalb die Frage, gibt es Containeranhänger mit Kugelkopf? Evtl zu leihen?

Oder hat jemand eine bessere Idee?

Ähnliche Themen
36 Antworten

Wenn Dein Zugfahrzeug 3,5 to. ziehen darf und Du einen Anhänger mieten kannst,

wo der Container raufpasst, dann darf der Anhänger mit Ladung keinesfalls 3,5to

Gesamtgewicht überschreiten. Wenn all Dies erfüllt werden kann, dann kannst Du

den Container mit entsprechener Menge an Gurten (halten max. 2 to.) festgurten.

Nun fehlt Dir eventuell noch der entsprechende Führerschein, um diesen Zug fahren

zu dürfen. Am Besten wäre aber, da ich eventuelle Gesetzesänderungen nicht mehr

kenne, bei der Verkehrspolizei anzufragen, ob Dies möglich wäre.

Vielleicht gibt es aber einen Spediteur, der einen großen LKW in "Schweizer Ausführung"

hat, Der käme auch an Dein Grundstück heran.Weil nur 2,30 m breit ist. So einen 13 to.

Lkw hatte ich mir in den 80er Jahren für die Berliner Hinterhöfe bauen lassen. Erst hat

mein Chef nur gemeckert, weil das so teuer war, dann hatte dieser LKW immer Arbeit,

weil außer uns keiner mit schweren Lasten auf die Hinterhöfe kam.

Ich wünsche Dir ganz viel Glück, bei Deinem Vorhaben.

Themenstarteram 19. Oktober 2018 um 13:11

Danke erst mal für Deine Antwort,

der Führerschein ist kein Problem, ich habe noch einen alten Dreier aus den 80ern. Um das Gewicht mache ich mir auch keine Sorgen, der Container wiegt lt Hersteller 1,2 to, zusammen mit Anhänger sollte das die 2 to nicht großartig überschreiten.

Das Problem am LKW ist einmal die Höhe, denke der passt nicht unter den Dachüberstand. Zum zweiten das Entladen. Der Container muss mit Hilfsmitteln wie Böcken, Hubwagen Rollbrettern und ähnlichem runter, das braucht Zeit. Auch hierbei spielt natürlich die geringere Höhe eine große Rolle

Wenn Du Alles erforderliche zusammen hast bzw. bekommen kannst,

vielleicht verleiht Dir Jemand sogar die Gurte........

Dann frage vorsichtshalber bei der Polizei nach, das ist sicherer,als mich

später,ob meiner Antwort, zu verklagen............

Also die 1,2 to würd ich nochmal prüfen. Ansonsten ist das doch nur ne große Kiste. Passt die den auf dem Hänger dann da rein? Hänger + Containerhöhe incl Anfahrwinkel = LKW ? Vorne hinten über Kreuz gurten notfall auch seitlich. Auf Paletten hinten absetzen und vorne Balken quer und Container von unten anheben dürfte nicht die Welt sein.

Das lass doch den Container vor die Tür liefern, und dann mit den erwähnten Hilfsmitteln an den endgültigen Standort.

Themenstarteram 19. Oktober 2018 um 13:38

Das würde zu überschaubaren Kosten nur mit einem Seitenlader gehen und dafür ist die Strasse wohl zu schmal. Ausserdem müsste ich dann den Container 90° auf der Strasse drehen. Und das auf mässigem Asphalt, Gullideckeln, Rinnstein, abgesenktem Bordstein, das ist mir zu heiss.

Die Hängerlösung hat den smarten Vorteil, ich bin direkt in richtiger Richtung auf dem Grundstück, Container anheben, Hänger drunter weg, runterlassen, und nur noch seitwärts bewegen.

Frage doch mal bei einer Firma an die Baustoffe transportiert, die Haben Kranzüge, womit sie den Container bei dir entladen könnten bzw. auf deinen Anhänger laden.

Oder bei einem bekannten Bauern nach einem Traktor fragen, damit zu einer Spedition die mit Lafetten fährt und mit dem Gespann den Container holen. Wenn es nur Probleme wegen der Wendigkeit gibt sollte das Gespann zu meistern sein, kommst du nicht an die geforderte Stelle wegen dem Gewicht sieht das natürlich anders aus.

Themenstarteram 19. Oktober 2018 um 14:20

gerade gefunden

So wollte ich es nicht tun, die Befestigung sollte schon halten. Und mein Container ist ein Bürocontainer, daher das geringere Gewicht

Da das Nettogewicht eines 20 Fuss Containers um die 3 Tonnen liegt kanns richtig Eng werden ev Zweischienig fahren. Also bis zum Gartengrundstück / Zufahrt zur Gartenanlage auf einem LKW mit Ladekran dann Umsetzen auf nen geeignetten Hänger und die fehlenden 50 m mit dem Hänger oder Traktor reinschieben lassen .. so würde ich das angehen..

Vorher klar deffinieren was der Hänger tragen darf + Nettogewicht des Containers ... , bei Landwirtschaftlichen Hänger eher zu vernachlässigen wenns nicht über geteerte Strassen geht und so reintransportieren .

 

Jol,.

...Bürocontainer... von wegen geringes Gewicht. Bei uns in der Firma gehen wir bei einem Aufenthalts-Container (Containex, Alho, etc.) von mindestens gut 2 bis 3,5 Tonnen aus... das bestätigen zumindest unsere Baukräne, wenn die Überlasteinrichtungen abschalten.

Auch wenn z.B. Containex weniger als 2 Tonnen angibt... klick

Außerdem hat man bei den Aufenthaltscontainern im Gegensatz zu den "See-Containern" den Nachteil, dass man die je nach Konstruktion nicht einfach überall am Boden belasten darf / kann. Packste das Ding z.B. auf einen Anhänger mit kleinerer Ladefläche, so dass der Container nicht mit den Twist-Locks bzw. dem äußeren Grundrahmen aufliegt kann es dir passieren, dass der Boden durchbricht und der Anhänger plötzlich im Container steht.

Ggf. je nach örtlicher Situation und Untergrund den Container von der Straße aus in der richtigen Richtung mit LKW-Kran in die Einfahrt stellen lassen z.B. auf Holzbohlen die man in Längsrichtung unter den beiden äußeren Grundträgern platziert um den Untergrund zu schonen oder wenn der Untergrund nicht glatt genug ist - bei uns im Lager auf Asphalt und wo es auch egal ist, wenn mal ne Schramme im Asphalt entsteht wird so ein Container schon mal einfach mitm Gabelstapler ein paar Meter beiseite geschoben. Oder wenn grad kein LKW da ist und ein Container außerhalb der Reichweite der Kräne bewegt werden muß, dann gehts auch mit zwei Gabelstaplern... einer hinten einer vorne, Gabeln unter den Container und ab gehts... müssen beide nur halbwegs gleich schnell fahren und einer muß halt rückwärts...;)

Wie gesagt hinstellen lassen und anschließend kann man den Container mit geeigneten Mitteln z.B. Greifzug, Traktor oder Gabelstapler schleppen... anhängen kann man links und rechts an den beiden Twist-Locks.

So haben wir auch schon so manchen Container auf Baustellen durch ne für die LKWs zu niedrige Durchfahrt geschoben... wenn der Untergrund paßt gehen auch 2 stabile Gabelhubwagen und ein paar kräftige Leute zum Schieben. ;)

PS: ...das "Container Taxi" hat der Fahrer da draufgeklebt, weil der Tiefladerfahrer "Bagger-Taxi" an den TL geklebt hat. ;)

Img-1088
Img-1051

Zitat:

@jloethe schrieb am 19. Oktober 2018 um 17:27:37 Uhr:

Da das Nettogewicht eines 20 Fuss Containers um die 3 Tonnen liegt kanns richtig Eng werden

Also 3 tonnen sind zu viel. Ein 40 Fuß kommt an die 3,1 bis 3,5 t oder noch . Je nach dem ob es ein normaler oder ein High Cube ( ca. 30cm höher ) ist.

Aber ein 20 Fuß kommt nicht unter 2 t Leergewicht und geht bis etwa 2.5 t

Auch wenn die Gewichtsangabe stimmt, auf einen normaler PKW Anhänger bekommt er ihn nicht. Das teil ist 6 m lang. Selbst wenn es einen entsprechenden langen Anhänger geben würde, rauf mag ja vielleicht beim Hersteller gehen, wenn die einen entsprechenden Kran haben. Aber wie holt er den bei sich runter? 4 Mann 4 Ecken? Da wird auch nichts ohne Kran gehen.

Zitat:

@Italo001 schrieb am 19. Oktober 2018 um 19:04:01 Uhr:

... Aber wie holt er den bei sich runter? ... Da wird auch nichts ohne Kran gehen.

Wenn es bei 40 Fuß Container ohne Kran funktioniert, dann wird er den kleinen Container auch runterheben können.

Wir hatten beim Kunden bei der Anlieferung von zwölf 40 Fuß Containern auch keinen Kran (nicht zum ersten Mal).

Ein 2,5t Gabelstapler hinten, zwei leichtere Stapler je links und rechts, und das Problem war gelöst.

Anschließend bugsierten zwei Stapler die Container übers Firmengelände zu ihrem neuen Standort.

Anderer Fal mit so einem großen Container: An der Stirnseite ein Bagger, hinten ein kleiner Stapler, und so wurde die Blechbüchse 200m von einem Nachbargrundstück durch eine enge Einfahrt (inkl. 3x um drei 90°-Ecken) nebenan zu seinem neuen Stellplatz befördert.

Mit erfahrenen Leuten kein Problem.

Themenstarteram 19. Oktober 2018 um 20:17

Wie gesagt, der Container ist nicht mit einem Seecontainer vergleichbar, nur der Rahmen ist massiv, die Wände und die Decke bestehen aus dünnen Blech mit Schaumeinlage. BTW, ich hab mal vor ein paar Jahren einen auf der Arbeit gekauft, einen richtigen Seecontainer, der wog knapp 2 Tonnen, leer.

Der Einwand mit dem Boden ist sehr gut, hatte ich zwischenzeitlich auch schon mal drüber nachgedacht. Der Hänger müsste also so breit oder so lang sein, wie ein Container, dass wenigstens zwei Seiten aufliegen.

Um das Abladen mache ich mir keine Sorgen, das kostet nur Zeit. Denkt an die Pyramiden.

Aber so wie es aussieht, gibt es wohl keinen richtigen Hänger für Container mit PKW Kupplung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. 20 Fuß Container mit PKW transportieren?