ForumVersicherung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. 2 Unfälle innerhalb von 4 Tagen

2 Unfälle innerhalb von 4 Tagen

Themenstarteram 25. April 2010 um 19:03

Hallo ihr lieben. Ich bräuchte Hilfe von Leuten, die sich mit dem Thema auskennen.

Ich habe vor vier Tagen im Parkhaus einen Pfosten mitgenommen und mein Auto ist eingebeult. Die Werkstatt schätzt

den Schaden auf 2000 Euro. Mit Vollkasko hab ich 500 Euro Selbstbehalt.

Jetzt hab ich heute an der Ampel, die hinter einer Kurve lag, einen anderen Wagen gerammt. Bei ihm ist die Stoßstange ein wenig eingebeult und das Kennzeichen ebenso.

Bei mir ist das Licht kaputt, die Motorhaube verbeult, die Stoßstange auch..also sieht übel aus! Natürlich muss ich den Schaden des anderen über die Versicherung regeln. Jetzt ist nur die Frage, ob ich meinen Schaden lieber selbst richte. Ersatzteile kann man ja kaufen und mein Freund kann sie auch einbauen. Spar ich mir da eklatant viel bei 2 Unfällen in einer Woche oder kann man das irgendwie in einem Schwung regeln? Und macht das in meiner Einstufung einen Unterschied? Denn den Schaden des anderen MUSS ich über die Versicherung machen..gilt das "pro Unfall" oder "pro Auto"?

Vielen Dank schon mal im Voraus!

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von mircdl

überleg dir mal ernsthaft ob du weiterhin in der lage bist ein kraftfahrzeug zu führen. nächste woche müssen wohl menschen dran glauben und das wirst du dann nicht mit deiner versicherung abwickeln können.

So bescheuerten Aussagen kotzen mich echt immer wieder an...

Einfach deine Finger von der Tastatur weglassen ....

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten
am 25. April 2010 um 19:23

nun zunächst sind das ja ein haftpflicht schaden und zwei vollkaskoschäden. deine versicherung kann dir sagen, bis zu welcher höhe sich eine ''selbstregulierung'' rechnet.

Themenstarteram 25. April 2010 um 19:34

Zitat:

Original geschrieben von xutos

nun zunächst sind das ja ein haftpflicht schaden und zwei vollkaskoschäden. deine versicherung kann dir sagen, bis zu welcher höhe sich eine ''selbstregulierung'' rechnet.

Stimmt, daran hab ich garnicht gedacht..das heisst dann, es steigen 2 verschiedene Versicherungen an, oder?

am 25. April 2010 um 19:36

Zitat:

Original geschrieben von RadioStarlet

Zitat:

Original geschrieben von xutos

nun zunächst sind das ja ein haftpflicht schaden und zwei vollkaskoschäden. deine versicherung kann dir sagen, bis zu welcher höhe sich eine ''selbstregulierung'' rechnet.

Stimmt, daran hab ich garnicht gedacht..das heisst dann, es steigen 2 verschiedene Versicherungen an, oder?

so ist es! wie gesagt solltest du dir sagen lassen, bis wann sich eine selbstregulierung rechnet.

überleg dir mal ernsthaft ob du weiterhin in der lage bist ein kraftfahrzeug zu führen. nächste woche müssen wohl menschen dran glauben und das wirst du dann nicht mit deiner versicherung abwickeln können.

Themenstarteram 25. April 2010 um 19:42

Zitat:

Original geschrieben von mircdl

überleg dir mal ernsthaft ob du weiterhin in der lage bist ein kraftfahrzeug zu führen. nächste woche müssen wohl menschen dran glauben und das wirst du dann nicht mit deiner versicherung abwickeln können.

Ich hatte seit 6 Jahren keinen einzigen Unfall und diese Woche kommt wohl ein Unglück nicht allein. Ist einfach Pech und unglaublich ärgerlich.

Zitat:

Original geschrieben von mircdl

überleg dir mal ernsthaft ob du weiterhin in der lage bist ein kraftfahrzeug zu führen. nächste woche müssen wohl menschen dran glauben und das wirst du dann nicht mit deiner versicherung abwickeln können.

Hallo mircdl

Ich hatte 2 Unfälle, an 2 Tagen hintereinander, am 3 Tag fuhr mein Papa seinen E Stern kaputt.

3 Wochen später wurde mir auch noch das Heck abrasiert, alles im Dezember 2008!

Sonnigen Gruß Howard - Mein Vater fuhr übrigens 35 Jahre Unfallfrei, hatte seinen ersten also mit 53J. - Die 1.000.000Km Schwelle hat er übrigens mind. 1x überschritten :cool:

Zitat:

Original geschrieben von mircdl

überleg dir mal ernsthaft ob du weiterhin in der lage bist ein kraftfahrzeug zu führen. nächste woche müssen wohl menschen dran glauben und das wirst du dann nicht mit deiner versicherung abwickeln können.

So bescheuerten Aussagen kotzen mich echt immer wieder an...

Einfach deine Finger von der Tastatur weglassen ....

Hallo Kabel2

Kurz und knapp, du hast es auf den Punkt gebracht!

Sonnigen Gruß Howard

Zitat:

Original geschrieben von RadioStarlet

Denn den Schaden des anderen MUSS ich über die Versicherung machen..

Wieso denn?

Es liegen hier 2 Unfallereignisse vor.

Ereignis 1 wäre über dein Vollkasko zu regulieren. (Was ist mit dem Parkhaus? Haben die einen Schaden?)

Ereignis 2 wäre über dein Haftpflicht (Unfallgegner) und deine Vollkasko zu regulieren.

Alle 3 diese Fällen darfst du regulieren, musst aber nicht.

Auch der Schaden am gegnerische Fahrzeug kannst du selber zahlen. Wenn der Schaden nicht sehr hoch ausfällt ist das sogar zu empfehlen. (vorausgesetzt du hast die Kohle dafür zur Hand.)

Insgesamt 3x darfst du also abwegen zu zahlen, oder hochgestuft zu werden. (in der Vollkasko dürfte das normalerweise zu einen doppelte Hochstufung führen. Beide Schaden zusammenpacken wäre unlogisch.)

(Bitte verbessere mich, wenn ich falsch liege. Ich wollte nur der Thread wieder in die richtige Richtung biegen.)

 

Nissan-Mann

Themenstarteram 1. Mai 2010 um 7:03

Jetzt hab ich ein neues Highlight in meinem Leben:

Der zweite Unfall machte mein Vehikel zum wirtschaftlichen Totalschaden, weil dadurch, dass ich schräg (Kurve) aufgefahren bin, der Motor komplett nach innen gedrückt wurde..Klima im Arsch, Kühler usw. Is ja auch egal, Auto im Arsch.

Nun meint meine Versicherung, der Wiederbeschaffungswert des Autos läge nur bei 2000€, da vor dem Unfall Beulen im Auto waren (von Unfall Nr. 1, den ich bei der Versicherung gemeldet und einen Reperaturtermin hatte). Ansonsten wären es 6000 €. Das geht doch nicht oder? Damit hätte ich dann (in Miteinbezug der bereits bezahlten Summe der Finanzierung) noch knapp 3000 € Schulden bei der Bank. Also ich finds ne Frechheit. Is jetzt die Frage, ob die versuchen, mich übers Ohr zu hauen (nach dem Motto "versuchen kann mans ja mal") oder ist das in Ordnung. Sonst haben wir vor zu drohen, alle Firmenwägen aus der Versicherung zu nehmen. Was meint ihr?

PS: Vielen vielen Dank für die lieben Antworten

am 1. Mai 2010 um 8:09

und von dem geld würde ich mir ein fahrrad kaufen.denn es gibt bestimmt die tage noch einen bösen brief von deiner versicherung.mfg fritz

Themenstarteram 1. Mai 2010 um 8:24

Zitat:

Original geschrieben von leuchtturm 86

und von dem geld würde ich mir ein fahrrad kaufen.denn es gibt bestimmt die tage noch einen bösen brief von deiner versicherung.mfg fritz

sehr hilfreich

ähm, nicht die Versicherung ermittelt den Wert sondern der Gutachter. Was hat der denn genau beschrieben? Ist der Restwert schon verrechnet?

Gruß

Und Schaden1 wird plötzlich unter dem Teppich gekehrt, und nicht mehr abgerechnet?

Das kann ich nicht glauben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Versicherung
  5. 2 Unfälle innerhalb von 4 Tagen