ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 2 neue Reifen von ATU gekauft. DOT von 2002 ,was nun?

2 neue Reifen von ATU gekauft. DOT von 2002 ,was nun?

Themenstarteram 2. April 2007 um 20:37

Hallo!

ich habe letzte Woche 2 neue Reifen (UNIROYAL 225/60 R 15 96W RALLY 540) bei ATU gekauft und dort auch aufziehen lassen.

Heute schaue ich mir die DOT Nr. an und sehe das die Reifen aus dem JAhr 2002 sind.

Die Reifen sind also ca. 5 Jahre alt.

War heute bei ATU und habe nachgefragt ob das normal ist Reifen aus 2002 zu verkaufen ohne den geringsten Hinweis auf das Alter zu geben.

Nun,der Mitarbeiter meinte das er persönlich nur solche Reifen fahren würde und ich mir keine Gedanken machen müsse.

Die Reifen sind ja schliesslich neu und noch nicht benutzt worden.Daher ist das Alter egal.

Ich habe zwar keine Angst wegen der Sicherheit der Reifen aber trotzdem finde ich das man bei 5 Jahre alten Reifen wenigstens einen Hinweis geben müsste.

Hätte ich gewusst das die Reifen 5 Jahre alt sind, hätte ich sie nicht gekauft.

Ich werde jedenfalls nie wieder Reifen bei ATU kaufen und diese Werkstätten auch nie wieder betreten.

Meine Frage ist ob jemand weiss ob man dagegen vorgehen kann und was ich tun kann?

Wie alt dürfen Reifen max. sein das Händler sie als neu verkaufen dürfen?

 

Gruß,

Willi

Ähnliche Themen
57 Antworten

Hallo,

die Reifen gelten nicht mehr als Neureifen. HAb dazu auf die Schnelle dieses Gerichtsurteil gefunden. Würde mich bei der ATU-Hotline beschweren und auf das Aktenzeich verweisen.

LG Steffen

Jawohl, das is einfach mies von ATU. Trotz allem will jeder Profit machen und dabei muss eben machmal auch der "dumme Kunde" herhalten.

Unabhängig davon wird oft gesagt, dass man die Reifen ab einem Alter von 6 Jahren bei PKW wechseln soll, (8 jahre glaub ich bei Wohnanhänger), weil die Reifen einfach nicht mehr gut genug sind, und um einges weniger Grip besitzen, weil sie zB verhärten.

Ich merke das grade selber bei meinen vorderen Sommerädern, dass die "schrott" sind, wenn man zügig bei mäßiger Temperatur in die Kurve fährt, ist der Grenzbereich viel kürzer, das äussert sich in einem leichten rubbeln der Reifen.

Naja, bald kommen neue drauf.

Aber das was ATU dir da angedreht hat ist schlichtweg eine Farce.

Gruss

Zitat:

Original geschrieben von Mathayus

Jawohl, das is einfach mies von ATU. Trotz allem will jeder Profit machen und dabei muss eben machmal auch der "dumme Kunde" herhalten.

Unabhängig davon wird oft gesagt, dass man die Reifen ab einem Alter von 6 Jahren bei PKW wechseln soll, (8 jahre glaub ich bei Wohnanhänger), weil die Reifen einfach nicht mehr gut genug sind, und um einges weniger Grip besitzen, weil sie zB verhärten.

Ich merke das grade selber bei meinen vorderen Sommerädern, dass die "schrott" sind, wenn man zügig bei mäßiger Temperatur in die Kurve fährt, ist der Grenzbereich viel kürzer, das äussert sich in einem leichten rubbeln der Reifen.

Naja, bald kommen neue drauf.

Aber das was ATU dir da angedreht hat ist schlichtweg eine Farce.

Gruss

Moin,

das mit den sechs, bzw. acht Jahren bezieht sich auf montierte Räder. Bei richtiger Lagerung können die noch "brauchbar" sein. Richtig ist es aber nicht das ATU ( von denen man selten gutes hört ) hier nicht auf das alter der Reifen hinweisen und ggf. die Entscheidung, evtl. mit einem kleinen Rabat versüßt, dem Kunden überlassen wollen, ob er einen solchen Reifen fahren möchte. Das alter ist die eine Sache das Profil welches nahezu jährlich aktualisiert wird die andere. Also ich persönlich lege schon wert darauf das aktuelle Profil des jeweiligen Herstellers zu fahren, das bessere ist des guten Feind.

Und somit schließe ich mich der Empfehlung an : Hotline, Beschwerde usw.

Grüße vom Blauen Elch

Morgen !

Vertrauen ist gut Kontrolle ist viel viel besser!

Vor paar Monaten ist mir das gleiche passiert mit Winterreifen!

Fahr zu ATU sage zum Verkäufer: "Brauche 2 Winterreifen wenns geht von Good Year (waren gut bei test) ABER:Bitte keine die älter als 1Jahr sind, weil ich nicht viel fahre und krieg die in 5 jahren gerade noch runter.

Verkäufer: Ja die von Michelin sind auch gut,fahre nur Michelin solls doch Michelin sein?

Ich: O.k. aber nicht älter als 1 JAHR!

Verkäufer: O.k. !

Nach 5 Minuten bin ich in der Werkstatt und meine 2 Michelin sind auch da! Aber die schauen irgendwie komisch blas und staubig aus! Schau aufs DOT nr. irgendwann im Jahre 2002 hergestellt !

Ja spinn ich oder was ??????

Sage zum Verkäufer ob er mich vorhin nicht verstanden hätte??

Oder hat er gedacht ich bin Blind und deppert!

Hab gesagt er kann die Reifen sofort wieder mitnehmen und mir frische Good Year bringen.

Dann hat er und noch 3 Mechaniker mich aufklären wollen:

"Ja ist kein problem die sind ja im lager gewesen die letzten 5 jahre ist kein problem,können vom preis her runter"usw.

Ich kauf doch nicht im Jahre 2007 Reifen von 2002!

Hab dann frische Good Year erhalten die ca.3 Monate alt waren!

Fahre schon bei kleineren sachen zu ATU aber bin immer dabei und schaue den jungs über die Schulter!

Was mich interessieren würde von wo die diese Alten Reifen auftreiben? Und wenn die solche Ladenhüter haben sollen dem Kunden sagen das die Älter sind aber Preislich was gemacht werden kann! (Vielleicht die hälfte vom normalpreis, für Vielfahrer vielleicht interessant!)

Also Willi, Reklamiere die Reifen! Kann nicht sein das die gutgläubigkeit des Kunden so ausgenutzt wird.

Chau

Keine Frage, reklamieren! Die Gummis werden mit den Jahren immer härter, verlieren dadurch an Haftung, wie man die lagert spielt dabei keine Rolle. Mit 5 Jahren sind die Reifen nicht mehr neu, sondern ALT. 6 Jahre alte Reifen soll man nicht umsonst wechseln, EGAL wie das Profil noch aussieht.

FRECHHEIT ist das, Reifen zu verkaufen, die schon 5 Jahre alt sind.

Da zeigt sich wieder, warum ich seit Jahren nicht in die Werkstatt mit den drei großen Buchstaben fahre.

Wenn die sich nicht kooperativ zeigen, würde ich denen mit rechtlichem Beistand drohen. So eine Kette verkauft doch jede Menge Reifen im Jahr. Wo kommen da diese alten Reifen her?

Hinfahren, reklamieren und umtauschen. Ist ja wohl eine Frechheit einem 5 Jahre alte Reifen anzudrehen!

Gruß

Sendero

Immer wieder fallen immer die Gleichen auf.

Hi,

hab letzten Herbst Winterreifen gekauft und die waren aus dem Winter davor, also nicht ganz ein Jahr alt. Nach der reklamation während der Montage, habe ich nochmals einen Preisnachlass von 40 EUR in Summe bekommen.

Wenn man mir 5 Jahre alte Reifen andrehen würde, würde ich Ihnen eine Rechnung stellen!

lg yaabbaa

PS: vertrauen ist gut, kontrolle ist besser!

PPS: das passiert dir nur einmal!

Habe vor 2 Jahren mal ganz ähnliche Erfahrungen gemacht (bei WINTERreifen der gleichen Dimension), jedoch sowohl mit besagter Kette als auch mit diversen anderen Reifenhändlern.

Die jüngsten vorrätigen Reifen waren ca. 3 Jahre alt. Argumentation war damals, daß diese Dimension als Winterreifen extrem ungefragt ist und diese daher manchmal Jahre einlagern...

Der Hammer war jedoch, nachdem ich letztlich bei ATU "zuschlug":

Einer der 4 gekauften Continental-Reifen war ein anderes Modell, trotz gleicher Modellbezeichnung, mit völlig anderem Profil als die anderen.

Letztlich kam dabei rum, daß es sich (-angeblich-) um ein Modell für osteuropäische Länder handeln sollte.

Wurde zwar anstandslos getauscht, aber dass sowas nicht bei der Montage auffällt....

Mein Rat:

Gehe nicht zur Niederlassung zurück sondern schreibe freundlich direkt an die ATU-Zentrale. Das hat gute Wirkung. Ich weiss es aus eigener Erfahrung. Wenn ich heute in der ATU-Stelle erscheine, kennt man mich... Ich hatte seitdem nicht mehr die geringsten Probleme.

hmm...ganz ehrlich

gleich nochmal hingehen und sofort 4 neue verlangen...

(ich schätze er wird draufeingehen)

tut er das nicht, würd ich mir irgend nen anwalt nehmen (da haut dich jeder raus aus der sache, klar im recht) und es über ihn laufen lassen...problem is nur....wenn du die reifen weiter fährst, können die etwas einbehalten für die abnutzung....

und nochwas....klaro halten die harten alten reifen länger, aber das auf kosten der bodenhaftung

Zitat:

Original geschrieben von Sendero

Hinfahren, reklamieren und umtauschen. Ist ja wohl eine Frechheit einem 5 Jahre alte Reifen anzudrehen!

Gruß

Sendero

Danke, schöner hätte man es nicht ausdrücken können. Folgendes ist zu tun:

1. Geschäftsführer verlangen u. freundlich aber bestimmt auf sofortigen Austausch der Reifen gegen neue hinweisen.

2. Falls das nicht hilft: Brief (Einschreiben-Rückschein!) an Filiale mit Beschreibung der Situation (Alte Reifen geliefert, Austausch gewünscht, Hinweis auf Gespräch u. Ablehnung durch Geschäftsführer) mit Fristsetzung zur schriftlichen Stellungnahme (max. 2 Wochen).

Danach hast Du etwas schriftliches in der Hand und das geht, wenn die Jungs bis dahin nicht gespurt haben sollten, direkt zum Anwalt.

In der Tat eine absolute Frechheit!!!

Zitat:

Original geschrieben von Lanzelott

hmm...ganz ehrlich

gleich nochmal hingehen und sofort 4 neue verlangen...

(ich schätze er wird draufeingehen)

glaub ich nicht wenn er nur 2 gekauft hat ;))

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. 2 neue Reifen von ATU gekauft. DOT von 2002 ,was nun?