ForumAudi Motoren
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 2.8 193PS ruckelt bis zur Unfahrbarkeit

2.8 193PS ruckelt bis zur Unfahrbarkeit

Themenstarteram 29. November 2005 um 20:16

Nabend,

Ich hab seit nun fast einer Woche das Problem, dass der Motor (Audi A8 4D bj 98) unheimlich stark ruckelt. Beim beschleunigen ist das unheimlich krass und bereits im Leerlauf schüttlets mich vollkommen ungleichmäßig und heftig durch.

Werkstatt meinte, dass im Fehlerspeicher ein defekt der Lambdasonde vermerkt war, daraufhin haben wir uns mal die Kerzen angesehen, davon war eine Bank vollkommen schwarz --> Alle Zündkerzen nun neu. Die Lambdasonde der betroffenen Zylinderbank haben wir auch ausgetauscht, aber leider hat das nichts gebracht :(((

Nach dem Einbau der neuen Lambdasonde wurde nochmal der Fehlerspeicher ausgelesen, da meinte die Werkstatt, dass beide Lambdasonden defekt wären, was ja nicht sein kann, da eine schon erneuert wurde.

Das Problem muss folglich anderer Ursache sein.

Seitdem der Motor so extrem ruckelt ist der Verbrauch auch von 10 auf über 13 Liter angestiegen!

Ähnliche Themen
24 Antworten

Schau mal nach den Zündkabeln !

Verbrauch er Öl ?

Das starke Ruckeln hatte ich auch mal, damals war eine Kerze total verreckt und er lief nur auf 5 Zylindern. Wenn er sich trotz des Kerzenwechsel noch schüttelt dann teste einfach mal beim laufenden Motor der reihe nach alle Kerzen ab und wieder anstecken, bei der Kerze, bei der sich der Leerlauf nicht verschlechtert, liegt dann der defekt vor. Wieviele km ist dein Wagen schon gelaufen? Ich fahre auch einen V6 30V und habe nach etwa 205.000km meine Lambdasonden (beide!) getauscht, danach lief er deutlich besser und beschleunigte Kraftvoller.

Anderes Problem könnte der Kat sein, sollte dieser zugesetzt sein, ruckelt der Wagen auch wie verrückt!

Vorsicht dann nicht weiterfahren, Motorschaden droht!!! Bau dann lieber einen ganz leeren ein für die Übergangszeit, extremer Gegendruck tötet die entsprechende Zylinderbank.

Achso bei hoher Laufleistung solltest du auch den Luftmassenmesser tauschen und deine Drosselklappe mal reinigen, bringt auch Verbesserungen.

Viel Erfolg bei der Fehlersuche!

Gruß

Themenstarteram 30. November 2005 um 16:39

Der Fehlerspeicher sagt ja, dass es die Lambdasonden sein sollen.

Was für Fehler kann es geben, die verursachen, dass die Lambdasonde Fehler gibt?

(knappe 150.000 ist er nun gelaufen)

Naja wenn eine Kerze nicht Zündet dann kommen die Lambdawerte auch aus der Norm.

Woher kommst du denn, (evtk. kann ich helfen)?

Themenstarteram 30. November 2005 um 17:42

ich komm aus Bremen!

Die Kerzen sollten es ja nicht sein, da genau eine Bank schwärzer war als die andere (auch recht schwarz). Die sind alle 6 nun neu und sind wieder etwas verkohlt und wieder eine Seite schwärzer als die andere. Wenn ich doch bloß wüsste was für Fehlercodes der ausspuckt, die Audi-Werkstatt wills ja nicht sagen, weil die bei der Reparatur Geld scheffeln wollen.

 

EDIT

Die Lambdasonde kann man eigentlich ausschließen, da diese ja in den ersten (kalter motor) minuten immer außer betrieb ist und daher erst bei warmem motor irgendwelche symptome zeigen sollte. Bei mir ist aber leider schon bei kaltem motor der motor vollkommen am ruckeln :(

Waren heute noch ein mal in der Werkstatt und diesmal hat uns ein jüngerer Mechaniker mal die Diagnose ansehen lassen und da stand, dass

beide Lambdasonden außer Betrieb sind!

Die neuen kerzen sind alle schwarz, aber eine Bank ist schwärzer und sogar nass gewesen (benzin).

Es scheint irgendwie doch der Druckregler zu sein, der Zahnriemen ist es nicht. Ich kann mir aber nicht ganz erklären warum eine zylinderbank dunkler ist, evtl ist das so, weil die eine zuerst sprit bekommt und dieser dann auf die andere weiterverteilt wird (das rohr ist so gebaut, dass es in die eine direkt geht und in die andere durch kleinere röhrchen abzweigt).

Hmm Bremen ist leider etwas weit...

Ich würde auf jeden Fall mal nachsehen ob es nicht doch der Kat ist. Wie muss ich mir das vorstellen, ruckelt er sofort oder erst wenn du mehr Gas gibst? Ruckelt er im Stand?

Hast du einen Bekannten mit Bühne wo du nachsehen kannst?

Kennst du jemand in der Nähe mit Laptop der evtl. Fehlerspeicher auslesen kann?

Themenstarteram 1. Dezember 2005 um 18:02

also:

sobald ich ihn anlasse spür ich sehr schön im hintern, dass der sehr unruhig ist, sobald ich dann aber gas gebe, ruckt der wagen sprungartig nach vorne und das vollkommen gleichmäßig, sprich es ruckt immer gleich und die ganze zeit während der fahrt wenn ich auf dem Gaspedal bin. Es wird erst mit sehr hoher Drehzahl (3000 und mehr) etwas weniger und geht dann.

Ich hab heute mein OBD-Kabel erhalten und werde das Wochenende mal schauen wie ich damit klar komme usw. :(

Das fühlt sich an als würde mindetens 1 Zylinder nicht zünden. Versuche den mal zu lokalisieren, wie habe ich weiter oben schon einmal beschrieben.

Wieviel Öl nimmt deiner denn und welches Öl verwendest du?

Themenstarteram 2. Dezember 2005 um 12:06

die zylinder gehen alle oder keiner, da alle irgendwie betroffen sind. Öl gönnt der sich immer seinen liter auf 2000 km oder so. Anscheinend hatte der Vorbesitzer den schön geheizt und seine Audiwerkstatt hatte immer das 0w30 eingefüllt, was überhaupt nicht freigegeben ist für den wagen. Im moment ist das 5w40 drin glaub ich.

Ich hatte das Ruckeln auch. Kam von einem zugesetzten Kat. Allerdings ist das ganze mit einem Schlag aufgetreten,also ohne merkliche Anzeichen vorher. Hatte auf einer Zylinderbank auch dunklere Kerzen. Diagnose nach Kompressionsmessung und Abbau des Kopfes:abgebrannte Ventile. Von jetzt auf gleich.

Muß ich nicht erwähnen, dass ich total begeistert war...:)

Ja das Katproblem hatte ich auch. 0W30 Öl hat in dem Wagen nichts zu suchen. Am besten nimmst du das 5W40 von Meguin, das ist zu 100% vollsyntetisch und kostet weniger als 4€/Liter.

Wenn es tatsächlich der Kat ist, ich kenne das Problem bei mir war der auch schon mal hin, dann solltest du schnell handeln, ein Motorschaden könnte sonst die Folge sein. Mein rechter Kat hat sich auch schon verabschiedet, die Folgen waren auch nicht so gut, aber der Vorbesitzer kam zu 100% dafür auf.

Themenstarteram 2. Dezember 2005 um 22:35

aber wenn es der Kat ist, sollte das doch eine Leuchte den Kat als Fehler anzeigen oder im Fehlerspeicher etwas vermerkt sein !?

(Der Druckregler ist es auch nicht :()

Themenstarteram 2. Dezember 2005 um 23:18

ER GEHT WIEDER!

Der Druckregler war tatsächlich der Auslöser allen Übels! Es hat sich alles erst nach ca. 30 km wieder normaliesiert - deswegen die anfängliche Enttäuschung.

Mir ist aber nun auch klar geworden, dass es wohl noch einige andere Probleme gibt: Warum ist eine Bank schwärzer als die andere?

Öl verbraucht er möglicherweise tatsächlich plötzlich mehr, warum hatten einige von euch explizit danach gefragt?

Naja diese Info sagt etwas über den Zustand des Motors aus. Welches Öl verwendest du denn derzeit? 5W40 hast du schon geschrieben, aber welche Marke und welche Freigabe?

Ich empfehle Dir das vollsyntetische von Meguin, kostet weniger als 4€/Liter und ist wirklich super für den Wagen, ich nutze es auch in meinem 2.8! Wenn du wissen willst wo es das gibt einfach fragen.

Schön, dass du doch nochmal Glück gehabt hast und es nichts schwereres war!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. Audi Motoren
  6. 2.8 193PS ruckelt bis zur Unfahrbarkeit