ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. 2,5i lpg oder diesel

2,5i lpg oder diesel

Themenstarteram 30. August 2010 um 22:27

Hallo, möchte meinen ersten subaru kaufen und bitte um eure einschätzung.

Ich arbeite in den niederlanden und fahre im jahr ca. 45000 km. Fahre zur zeit einen opel omega mit LPG was in den niederlanden zur zeit mit ca. 55 ct/ltr eine sehr günstige variante ist. Vornehmlich auf er autobahn bei 130km/h unterwegs.

Wie sind die wartungkosten des diesels bei diesen hohen km leistungen und gibt es da schon langstreckenerfahrungen?

wie sind die langstreckenerfahrungen mit dem Boxer 2,5i und LPG?

Wenn man ab und an offroad fährt (nur schotter und feldwege und um das offroad motorrad irgendwohin zu bringen), vermisst man dann die untersetzung beim diesel?

wofür würdet ihr euch entscheiden, die fahrleistungen , also beschleunigung und höchstgeschw. scheinen ja gleich zu sein?

lg chris

Ähnliche Themen
11 Antworten

Hallo Chris,

 

ich habe meinen Outback 2.5 LPG (MJ 2007) nach 1Jahr wieder verkauft, da ich mit der Gasanlage (original Subaru bzw. Teleflex) Probleme hatte. Die Gasdüsen wurden innerhalb von 50tkm zwei mal getauscht und das dritte mal hat sich schon wieder angekündigt. Nach anfänglich positiven Gesamteindruck habe ich nach weiteren Problemen mit den Bremsen, Antriebswellen und dem Zweimassenschwungrad Subaru noch in der Garantiezeit den Rücken gekehrt und bin wieder ins VAG Lager gewechselt - vielleicht hatte ich aber auch nur Pech oder eine schlechte Werkstatt.

Zu den Wartungskosten Benziner - Diesel kann ich nicht viel sagen ausser das ein Subaru alle 15tkm den Freundlichen sehen mag was bei 45tkm im Jahr nicht so billig sein dürfte. Nicht zu vergessen das beim Benziner mit LPG regelmäßig eine Ventilkontrolle stattfindet.

Werkstattpreise sind vergleichbar mit VAG nur das ich dort nur alle 30tkm auftauchen muss.

Schade die Marke Subaru ist mir eigentlich sehr sympatisch.

Vielleicht wage ich nochmal einen Versuch mit dem neuen Outback, dann aber als Diesel.

 

Grüße

Koni

am 31. August 2010 um 15:07

Eine 2,5 Liter-Motor als Diesel gibt es bei Subaru nicht. Nur einen 2.0 Liter-Motor.

An welches Subarumodell hast du denn gedacht?

Einen Impreza, Forester, Legacy oder Outback?

Was Gas betrifft so kann ich von meiner Seite nur das Beste berichten. Ich fahre einen Forester 2.0 Modelljahr 2007 mit Teleflex-Gasanlage (Herkunft: Niederlande) und das seit über 120.000 km fast Problemlos.

Bei Kilometer 45.000 wurde der Verdampfer und bei Kilometer 90.000 die Gas-Einspritzdüsen getauscht. Alles auf Garantie.

Und trotz der kleinen Aussetzer der Gasanlage würde ich immer wieder ein Gasauto kaufen. Die Subarus laufen problemlos und so billig wie mit Gas (bei uns kostet der Liter LPG 0,629 €) bin ich nicht mal mit einem Diesel unterwegs (1,229 €/Liter).

Bei Gas hast du einen etwas erhöhten Wartungsaufwand.

Die Ventile müssen regelmäßig auf Ventilspiel kontrolliert werden.

Bei den 2.0 Liter-Motoren geschieht dies alle 105.000 km und kostet so um die 800,- €.

Bei den 2.5 Liter-Motoren muss das nach 15.000; 30.000 und weiter alle 30.000 km erfolgen. Kosten so um die 150,- €.

Wie hoch die Wartungskosten für einen Diesel sind weiß ich nicht. Ich fahre keinen und werde mir auch keinen Diesel zulegen. Ich mag Diesel nicht. Und Langzeiterfahrungen wird es nicht viele geben denn den Diesel gibt es noch nicht so lange wie Gasmodelle.

am 31. August 2010 um 21:18

Also Ventilspiel muss alle 30000km geprüft werden und kostet bei den 2.5L MIT Ölwechsel 100 €

Ich stand auch vor der gleichen Überlegung: LPG oder Diesel. Letztlich habe ich mich für den Diesel entschieden, weil ich nicht zwingend aller 400 km tanken wollte. Mit dem Diesel sind bei mir mehr als 1200 km pro Tankfüllung möglich.

Der Diesel macht zum fahren mehr Spaß und wenn man den erhöhten Gasverbrauch (bei niedriger Motorleistung) rechnet, dürfte auch nicht der finanzielle Unterschied zu groß sein. Zudem hat der Dieselmotor keinen Zahnriehmen sondern eine Steuerkette

Was verbraucht denn so ein Gaser im 2.5i? 12 Liter+? http://www.spritmonitor.de/.../0-Alle_Modelle.html?...

Wenn man das mit dem Diesel vergleicht, ist der Vorteil recht schnell fast wieder weg. 7 Liter Diesel über alle Modelle gesehen.

http://www.spritmonitor.de/.../0-Alle_Modelle.html?...

7,55 zu 8,60 Euro/100km.

Da würde ich dann eher nach anderen Gründen suchen für das ein oder andere, je nach Geschmack.

am 1. September 2010 um 21:03

Hallo!

Ich habe in einen 2,5i Outback gerade eine BRC plug and drive Gasanlage einbauen lassen. Läuft seit 200 km ohne Probleme. Das hat zwar noch keine Aussagekraft, aber was man sonst so in manchen Foren liest, so bin ich bislang ganz zufrieden.

Ventilspielintervall?

In meinem Serviceheft steht kein Intervall zur Ventilspielkontrolle vorgesehen. Kann das sein????

Viele Grüße

Firmin

am 1. September 2010 um 21:08

Zitat:

Original geschrieben von Roadkinger

Der Diesel macht zum fahren mehr Spaß und wenn man den erhöhten Gasverbrauch (bei niedriger Motorleistung) rechnet, dürfte auch nicht der finanzielle Unterschied zu groß sein. Zudem hat der Dieselmotor keinen Zahnriehmen sondern eine Steuerkette

Hallo!

Ich habe wie weiter unten eine BRC Gasanlage und kann keinen Leistungsverlust bislang feststellen.

Der Mehrverbrauch und der Leistungsverlust scheint sehr von der Kombination Auto und Anlage abhängig zu sein, wobei ich mich für die BRC entschieden habe, weil genau diese zwei Kritikpunkte äußerst gering im Allgemeinen ausfallen.

Gruß

Firmin

Zitat:

Original geschrieben von firmin 1000

Ventilspielintervall?

In meinem Serviceheft steht kein Intervall zur Ventilspielkontrolle vorgesehen. Kann das sein????

Das Serviceheft von Subaru das mit jedem Fahrzeug mitgeliefert wird?

Klar steht da nichts von Ventilspielintervall drin, denn die Motoren sind, was das Ventilspiel betrifft, wartungsfrei solange man sie mit dem Kraftstoff betreibt, der vom Hersteller vorgesehen ist: Benzin/Super

Da aber der Motor NACHTRÄGLICH mit einer Gasanlage ausgerüstet wurde, sind die Voraussetzungen für die Wartungsarbeiten geändert worden und es sind zusätzliche Wartungsarbeiten durchzuführen. Dazu gibt es von Subaru ein Zusatzheft, wenn man ein Ecomatic-Modell mit der Teleflex-Gasanlage kauft.

Ein Umrüster, der irgend eine Anlage einbaut, sollte wissen das zusätzliche Wartungsarbeiten notwendig sind und den Kunden darauf hinweisen. Das betrifft jedes Fahrzeugfabrikat.

In deinem Falle rate ich dir eine regelmäßige Ventilspielkontrolle alle 30.000 km.

Themenstarteram 9. September 2010 um 19:36

vielen dank für die hilfreichen kommentare, achja, und ich dachte an das neue aktuelle outback modell.

ich bin Outback 2,5 LPG 5 Jahre lang gefahren und war sehr zufrieden. Jetzt fahre ich Legacy 2 D MY10 und der ist einfach ein besseres Fahrzeug. Gerade aus dem Urlaub 2000 km ohne Probleme und Verbrauch 6,4 L/100km. Was Kosten angeht ist LPG besser aber die Ruhe und Leichtigkeit wie der 2 D bis 210 geht (3800 u/min), war bei LPG nicht da (bei 6400 u/min war mit leise vorbei).

Ich war auch Dieselgeger bis Boxerdiesel kamm :).

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. 2,5i lpg oder diesel