ForumSubaru
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. fragen zu legacy 2,0 R lpg/ kaufentscheidungshilfe

fragen zu legacy 2,0 R lpg/ kaufentscheidungshilfe

Themenstarteram 11. Juni 2008 um 14:25

hi leute,

ich habe ein konkretes angebot für einen 165 ps legacy mit flüssiggasanlage inkl. garantie. mache mir so meine gedanken, ob das wirklich wirtschaftlicher ist als mein jetziger diesel. daher wäre es erfreulich wenn mir fahrer solcher lpg-modelle ihre erfahrungen mitteilen könnten.

1. ist die gasanlage wartungsfrei oder kommen zusätzliche kosten neben der inspektion dazu?

2. wieviel gas tankt ihr real, wenn das bruttovolumen laut händler 52 liter beträgt?

3. wie weit kommt ihr mit einer füllung/verbrauch? ich fahre am wochenende regelmäßig fast 600km eine strecke und will nicht 3 mal tanken müssen, zumal ich schon nach tankstellen direkt an den autobahnen geschaut habe es dort ziemlich schlecht aussieht, wenn die auch nachts offen haben sollen. (ich meine keine hinterhoftankstellen von autohändlern, die 17 uhr schließen, sondern richtige autobahntankstellen)

4. wieviel macht das mehrgewicht der gasanlage aus, welches man ja ein autoleben lang zusätzlich mitschleppt?

5. gab es am anfang probleme mit der gasanlage, so dass man mehrfach zum händler zur justierung musste?

6. ist der motor ausreichend sportlich für 165 ps und was sagt ihr zum sound?

danke für die beantwortung der fragen! ;-)

mfg

Ähnliche Themen
13 Antworten

Hi,

vielleicht kann ich als Fahrer eines Legacy 2.0R LPG (MJ07) ein paar der Fragen beantworten, bzw. meine Erfahrung/Meinung dazu abgeben.

Eins vorab: bei den aktuellen Spritpreisen fahre ich mit Gas z. Zt. definitiv billiger als mit Diesel! (Habe mal überschlagsmäßig kalkuliert: meine Spritkosten auf Gasbetrieb entsprächen etwa einem Durchschnittsverbrauch von 4,5 bis 5 L Super/100 KM; zum Vergleich: der neue Boxerdiesel von Subaru kommt lt. Angaben auf 5,8 L Diesel)

Nun zu den Fragen:

1. die (neue) Anlage (also die ab März 2007 verbaute) muss alle 30.000 KM durchgesehen werden (habe ich noch nicht auf dem Tacho, weiß auch nicht mehr genau, wieviel mein Freundlicher gleich wieder prognostiziert hat, könnten so ca. € 70,- gewesen sein); dazu ist bei 120.000 KM ein Ventile-Nachstellen notwendig (ist wohl etwas teurer, aber angeblich bei den 2-Liter-Maschinen nicht so schlimm, weil man gut an die Ventile rankommt)

2. ich bekomme so zwischen 39 und 42 Liter rein

3. Reichweite ca. 350 bis 400 KM, je nach Fahrweise (Achtung: bei hohem Tempo auf der Autobahn ist z. T. schon 60 bis 80 KM früher Schluss als bei gemütlichem Landstraßentempo, weil der Gasdruck dann nicht ausreicht!)

4. Mehrgewicht ist bei mir alles in allem rd. 50 KG

5. hatte bisher (21.000 KM) überhaupt keine Probleme oder ausssertourliche Werkstattaufenthalte deswegen

6. ich finde den Legacy mit seinen 165 PS ausreichend motorisiert, wenn man keinen Sportwagen erwartet! Man darf nicht vergessen, 1.500 KG mit Gasanlage und ca. 10 Prozent Leistungsverlust im Gasbetrieb (die ich nicht wirklich spüre) - bei mir zusätzlich mit den Wandlerverlusten des AT - reicht zum flotten Fahren/Reisen, aber nicht für den Hockenheimring. Außerdem muss man die Maschine schon etwas drehen, wenn's flott vorangehen soll (187 MN Drehmoment sind kein Spitzenwert, demgegenüber steht aber ein munteres - von kernigem Boxersound untermaltes - Hochdrehen bis 7.000 Touren, wenn's drauf ankommt... (hab allerdings mal gehört, man sollte den Motor im Gasbetrieb nicht dauernd ausdrehen! Warum kann sicher einer der Fachleute hier im Forum besser erklären als ich.) So, damit hätte ich gleich auch die Frage nach dem Sound mitbeantwortet! :-)

Ich hoffe, meine Erfahrungen helfen Dir ein bisschen weiter.

Gruß,

cagliostro3004

 

Vom Ausdrehen des Motors sollte man nicht im Gas Modus Gebrauch machen, fehlende Innenkühlung kann, aber muss nicht zu einem Motorschaden (Überhitzung) führen.

Habe ich bisher in Foren gelesen.

Ansonsten kann ich natürlich auch die Marke Subaru empfehlen, fahre immerhin (erst) seit September 07 nen GT und bin mehr als zufrieden damit.

gruß

Nico

Themenstarteram 12. Juni 2008 um 8:53

vielen dank für die positiven antworten, das macht ja schon mal mut zuzugreifen.

aber es gibt bestimmt noch mehr leute mit erfahrungen bei gasbetrieb? meldet euch!

Hallo,

habe ebenfalls Erfahrungen mit Legacy und LPG-Umrüstung (BRC-Anlage). Ich hatte bis vor kurzen einen 2.0 BD/BG. Den hatte ich bei 150.000km umgerüstet. Er lief bis 265.000km ohne Störung und nur einigen Durchsichten für die Gasanlage zwischendurch (insgesamt ca. 100€). Der Motor hat aber nur 116 PS. Im Winter ein paar Probleme beim starken Beschleunigen (schlechte Gasmischung - Propan/Butan), der Verbrauch lag bei ca. 10 Liter/100km. Ich bin Pendler und fahre pro Arbeitstag ca 180km bzw. 300km. Reichweite pro Gasfüllung war unterschiedlich zwischen 450 und 550km, ist auch abhängig von der Aussentemperatur und der Gastankstelle. Bei sehr warmen Wetter bekommt man den Tank nicht so voll. Ich habe 62 Liter und die Abschaltung sollte bei 80% erfolgen, hatte aber meinen schon mal mit 60 Liter betankt. Bei meinem neuen Legacy, wieder 2.0 mit 125 PS (BE/BH) funktioniert aber die Abschaltung korrekt und da ist bei ca. 54 Liter schluss. Da ich mit meinem alten einen Unfall hatte, wurde die alte Anlage in meinen neuen eingebaut (macht aber wohl nicht jede Werkstatt). Und die Anlage läuft und läuft und läuft. Verbrauch ca. 10 Liter * 0,66 € - 0,72 €. Da brauche ich nicht lange nachrechnen bei den Spritpreisen heute. Was den Sound betrifft (auch mein kleiner hat ihn) kann ich keinen Unterschied zwischen Benzin und LPG hören. Habe jetzt Automatik und beim Überholen und POWER fährt er bis an den roten Bereich und das ist ganz gut anzuhören.

Ich kann heutzutage nur empfehlen, sich ein ein Auto mit LPG zu kaufen. LPG soll bis 2018 steuerbefreit bleiben (man kann aber nicht vorhersagen, was in einem kranken Politikerkopf so vorsichgeht...)!

Gruß Rotrunner

----------------------------------------

SUBARU - Er boxt sich so durch!

am 12. Juni 2008 um 12:59

Hallo zusammen,

hier meine Erfahrugen:

Unser Outback (Neuwagen mit Original-LPG-Anlage) verbraucht im Schnitt 13 Liter (Stadt/Land, zurückhaltend gefahren), auf der Autobahn mit 160 um die 16 L.

Probleme mit Gas bislang lediglich der Einbau (schlechte Verarbeitung) und gelegentliches Ausgehen der Gasanlage während der Fahrt (lautes Piepen, geht mit Benzin weiter.

Zum Verbrauch muss man vorsichtig sein, viele ziehen die Benzinkilomenter nicht ab. Da aber der Wagen im kalten Zustand mit Benzin fährt (macht zwischen 40 bis 70 km pro Monat aus), täuscht man sich selbst und andere.

Die Wartung ist definitiv teurer als Benzin. Ventileinstellung bei 15, 30 60 usw. tkm, zu ca. 130 Euro. Rede vom 2,5 L mit 165 PS. Zusätzlich Wartung der Gasanlage bei den Inspektionen und Dichtigkeitsprüfung beim TÜV.

Minderleistung mit LPG dürfte um die 7 PS liegen, genauer Wert siehe ADAC-Bericht mit Rollenprüfstandsmessung.

 

Das Tanken selbst ist kein Thema, hatten nach 23 tkm noch nie Probleme, ausser in Österreich. Wenn Du ein TomTom oder Garmin hast kannst du die Tankstellen runterladen und das Gerät warnt Dich wenn eine in der nähe ist (meiner zeigt nur die 24 Stunden mit EC-Karte und es ist fast immer was in der Nähe).

 

In den Tank passen 53 Liter netto, 66 brutto. Reicht bei schneller Fahrt für 300 km oder sonst bis fast 450. Alles in allem bislang ok, warten wir mal die kosten bei den Inspektionen ab. Für mich rechnet sich die Anlage aber nur wenn man sie wie bei uns geschenkt bekommt, sonst musst man viel fahren. 

Hallo,

noch eine kleine Ergänzung: ich stimme dem zu, was trail42 oben geschrieben hat; man muss das "Startbenzinberücksichtigen, bis der Motor eine bestimmte Temperatur erreicht. Im Sommer ist das kein Problem, da schaltet meiner schon nach ca. 500 bis 800 m nach Start um. Im Winter passiert dies allerdings tatsächlich erst nach etwa 1,5 km (trotz Garage), da kommt auf Kurzstrecken schon ein bisschen was zusammen...

Das erwähnte "Ausgehen während der Fahrt" heißt schlichtweg, der Gastank ist leer oder es wird bei schon relativ niedrigem Füllstand gerade viel Leistung abverlangt (z. B. Autobahn 160 km/h, längerer Berganstieg etc.), so dass der Gasdruck nicht mehr ausreicht und automatisch auf Benzin umgeschaltet wird (kann danach beim "Dahingleiten" auf der Landstraße durchaus nochmal locker 50 km weitergehen, wenn man nochmal einschaltet).

Bei der 2-Liter-Maschine (ab MJ07) ist das Ventilnachstellen definitiv nur alle 120.000 km nötig, alle 30.000 km erfolgt eine Funktions- und Dichtigkeitsprüfung, mehr nicht! Kann bei der 2,5er möglicherweise anders sein...

 

Ansonsten kann ich nur nochmal sagen: ich finde den Legacy rundum (und ab MJ07 auch innen) gelungen, v. a. was die Laufruhe - auch bei hohem Tempo - und die Verarbeitungsqualität angeht. Dazu kommt noch eine phänomenale Straßenlage! Das Fahrwerk kann man - zumindest mit der 2-Liter-Maschine - nicht überfordern...

Gruß,

cagliostro3004

LPG iss OK wenn einige Sachen zutreffend sind

wenige Kaltstarts bzw kurzstrecke

hohe km Zahl pro Jahr

also ähnlich Diesel

jedoch steht zZt ein Preisanstieg bei Gas von bis zu 40% noch in diesem Jahr zur Diskussion und keiner weis wieviel davon auch beim Autogas ankommt denn es boomt zZt wie die Sau.

hm, evtl halt nochmal en paar Monate warten mit der Entscheidung und auch die neue KFZ Steuer der Regierung abwarten.

neuste Diesel wie VW Blue Motion oder BMW 1er sind mit LPG´ler gleichauf denke ich von den gesamtkosten.

Themenstarteram 13. Juni 2008 um 9:23

vielen dank für die zahlreichen antworten!

ich werde mich heute nachmittag zum händler bemühen und das fahrzeug noch einmal anschauen

ich habe aber auch bei den kosten bauchschmerzen, weil egal wie ich es drehe, mein diesel irgendwie günstiger ist, und da sind noch nicht mal die mehrkosten für die wartung der gasanlage dabei, weil ich diese gar nicht beziffern kann. das problem ist, dass mein diesel deutlich unter 7 litern verbraucht und wenn man von einem durchschnittlichen gasverbrauch von 13 litern ausgeht, dann nimmt sich das echt nichts. das heißt ich habe mich spritkostentechnisch nicht verbessert, einen haufen geld ausgegeben und eigentlich nur ein neues auto, was ich jetzt so dringend gar nicht brauche. letzter durchschnittlicher verbrauch DD nach S mit 5,77 liter diesel bei 160km/h, teilweise auch 180, in baustellen natürlich langsamer

wenn ich das mit dem benziner fahre, zieht der dann 16 liter gas

wie auch immer, ich bin stark am grübeln und zweifeln, aber schön ist der subaru schon...

ich brauche auf der Autobahn bei normaler Fahrt 120-180 durchschnittlich 9 L Benzin oder 11 L Gas (Schalter und 2,5 L).

Mehrkosten für Wartung der Anlage nach 45 Tkm 200 €. 16 Liter Gas habe ich noch nie im Durchnitt verbraucht ( im Gälende vielleicht).

In der Stadt sind es 13 L .

Im Moment würde ich auch abwarten bis CO2 Steuer kommt. Dann fallen auch Mehrkosten beim Diesel für die Steuer weg . Der Legacy Diesel hat nur 150 g CO2, ist trotztem viel schmutziger als LPG was für mich für LPG spricht. CO2 ist nicht alles. LPG fahrzeuge in den Städten sollen steuerbefreit und Diesel verboten werden. Ist leider Utopie.

am 13. Juni 2008 um 12:47

Ich kann die Zweifel nachvollziehen.

 

Für uns war Diesel keine Alternative weil die meisten sehr unkultiviert laufen, BMW und Mercedes ausgenommen. Aber da wird es gleich teurer und größer (Fünfer bzw. E-Klasse). Der Volvo als 5-Zylinder ist auch sehr ok von der Laufkultur, aber als Fronttriebler für mich uninteressant.

 

Mit dem Dieselboxer sieht es jetzt anders aus, auch wenn er nicht flüsterleise ist wie manche behaupten, das Gesamtpaket ist sehr interessant (fehlt nur ein gutes Filtersystem). Wer nicht unbedingt einen Automat möchte ist damit bestens bedient. Wenn es den Outback mit Diesel und Automatik gäbe wäre unser LPG sofort weg. Man darf nicht nur auf die Kosten gucken. Der Diesel ist vom Drehmoment um Klassen besser als der LPG, und der Subaru-Diesel hier besonders gelungen. Hinzu kommt das einfachere Tanken (das Geschmiere und der Gestank bleiben ein Problem) und das Auto ist aus einem Guss. Die LPG-Subarus sind leider eher Bastellösungen (Verarbeitung/Wartung/Empfehlung 50 km auf 1000 mit Benzin zu fahren, Bordcomputer ohne Funktion bei LPG/Garantie nur vom Importeur und nicht vom Werk). 

 

Zum Ausgehen der Gasanlage: Bei uns geht sie bei vollem Tank und Teillast bzw. sogar Schub bei Geradeausfahrt aus. Es wird wahrscheinlich daran liegen, dass das System zeitweise einen (falschen) zu niedrigen Druck erkennt und deshalb abschaltet.  

Zitat:

Im Moment würde ich auch abwarten bis CO2 Steuer kommt. Dann fallen auch Mehrkosten beim Diesel für die Steuer weg .

Hallo zusammen,

wenn bei der Kfz-Steuer die Mehrkosten beim Diesel wegfallen, dann fällt aber auch die niedrigere Mineralölsteuer auf Diesel weg. Zur Zeit glaub ich 65cent für Benzin und etwa 47cent auf Diesel - bei "Alt"Fahrzeugen soll sich ausserdem nichts ändern.

Es gibt aber auch noch Stimmen, die für eine komplette Abschaffung der Kfz-Steuer sind, aber dafür die Mineralölsteuer entsprechend hochsetzen wollen, nach dem Motto, wer viel fährt soll viel bezahlen.

LPG ist bis 2018 (falls das nicht auch noch kippt) Steuerbegünstigt....

Grüße

Koni

Ein Diesel kam für mich nie in Frage...ich fahre doch keinen Traktor...wenn ich Diesel fahren will setze ich mich in unseren Autokran... Mercedes NG 80 V8 Sauger mit 14,6 Liter Hubraum... OM422 - einer der schönsten Motorgeräusche die ich bisher gehört habe und er ist 23 Jahre alt!

Ich hab nen Subaru Outback 2,5...und bei Gas würd ich immer sagen Hubraum ist gut...daher ist der Legacy mit 2,0 meiner Meinung nach nicht so geeignet...lieber dann 3,0 Legacy oder Outback...mein Kollege in der Fa. hat auf mein anraten...da ich es aus den USA/Kanada kenne angefangen mit Gas Dodge Dakota mit V8 5,3 ltr...oder so...meiner Meinung nach brauchst du Hubraum.

Meine Einspritzdüsen waren kaputt nach 70.000...und einige haben geschrieben das ihre noch häufiger kaputt waren...aber wegen der Kosten brauchst du nicht zu rechnen...ich hab einen Subaru Outback gekauft als er 1 Jahr alt war...mit 30.00 km...für 22500... das waren ca. 40% vom Listenpreis (incl. Gasanlage)....wenn ich jedes Jahr 30.000 fahre dann brauchst du gar nicht rechnen...du fährst für 9 Euro auf hundert Kilometer...das schafft man vielleicht mit einem Smart oder so...aber da bist du alle...weil man null Komfort hat in so einem Auto...und häng da mal einen 2 Tonnenanhänger dran...ich sage nur...können Millionen Mitbürger aus den neuen Bundesländern und Polen irren....das sind dann deine Kollegen an der Zapfsäule...zumindest hier im "reichen" Hamburg....die zieren sich immer noch...fahren lieber Cayenne...da fragt keiner ob sich das rechnet!

Ich weiß nur das ich zu schwer arbeiten muß um mein Geld für Autos auszugeben...für mich ist es ein Werkzeug...Subaru hat ein ganz gutes...günstig zu kaufen...man hat kein protziges Auto....aber es kann was...nicht ganz ein Audi...aber der des "kleinen Mannes" vielleicht...meinen Geschäftspartner der einen Volvo V50 fährt...beneide ich nicht...der war teurer ist innen wesentlich lauter...härter und unkonfortabler...als Diesel das typische Traktor Geräusch...nagelt wie Sau....hat nen guten Antritt...aber in der Kurve ist der Allrad vom Subaru unschlagbar...der Outback wenns auch mal etwas unwegsam wird...und beim Anhänger ziehen...der lässt sich den Doppelachser nicht so leicht anmerken...bei Volvo ist innen auch alles billiges Plastik...typisch Ford...

Beim Autofahren sollte man nicht zu lange rechnen...denn Geld kostet es...und das nicht wenig...aber spaß macht es auch...

am 16. Juni 2008 um 16:32

Wir haben 2 Autos, einen 1,5 Jahre alten Zafira Diesel mit 150 PS und einen 7 Jahre alten Legacy Kombi mit 126 PS und Gasanlage.

Vorteil Zafira-Diesel: Mächtig Durchzug und lange Reichweite.

Nachteil: Spritkosten ca. 10 Euro/100km und hohe Steuern.

Vorteil Legacy-Gas: Laufruhe, Spritkosten ca. 7,50 /100km, niedrige Steuern.

Nachteil: Zäh beim Beschleunigen, Tanken alle 400 km.

Ich fahre lieber mit dem Legacy, weil ich das entspannte Gleiten bei guter Musik mag. Meine Frau nimmt lieber den Zafira, fährt als Beifahrerin aber auch gern den Legacy, eben weil er so leise ist. Für unseren Verwandtschaftsbesuch in Portugal werden wir den auch nehmen, die Gasanlage funktioniert problemlos.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Subaru
  5. fragen zu legacy 2,0 R lpg/ kaufentscheidungshilfe